Am Anfang war die Feder
https://am-anfang-war-die-feder.phpbb8.de/

Insektenstiche- bisse
https://am-anfang-war-die-feder.phpbb8.de/viewtopic.php?f=52&t=2370
Seite 1 von 1

Autor: Muse [ 19. Sep 2014, 07:39 ]
Betreff des Beitrags: Insektenstiche- bisse

Ich hatte seit einiger Zeit eine starke Reaktion auf Ameisenbisse,
und zwar von den ganz kleinen schwarzen.
Anschwellung und starker Juckreiz und danach Schmerzen die sich bis in den Knochen zogen.
Das klang erst nach 14 Tagen ab, trotz diverser Salben.
Nun bekam ich einen Tip von einer Freundin, und zwar:

Nach dem Biss/Stich Wasser auf minstens 50 Grad erhitzen und auf den Biss geben.
Ich nahm ein Schwämmchen zu Hilfe und drückte dieses auf den Biss so viel ich es eben aushielt, ohne mich zu verbrühen.
Innerhalb von Minuten ist der Dippel verschwunden, der Juckreiz war weg und kein Anschwellen mehr.

Autor: Lila [ 19. Sep 2014, 07:56 ]
Betreff des Beitrags: Re: Insektenstiche- bisse

Hallo Muse,

das ist ein super Tipp! Muss das gleich sein also nach dem Biss oder geht das auch später?

Ich habe mir das Aua Gel bei Rossmann besorgt, dass nehmen auch Kinder.

Bei einem Bienenstich oder Wespenstich hilft Apis D6 als Globulis.

smilies/blume0019.gif

Autor: Muse [ 19. Sep 2014, 08:09 ]
Betreff des Beitrags: Re: Insektenstiche- bisse

So bald als möglich, als ich es ausprobierte, war eine Stunde vergangen und es wirkte trotzdem.
Laut meiner Freundin, werden durch die Hitze die Gifte unwirksam.
Das wirkte auch bei einem giftigen Fisch im Meer, als ihr Mann damit in Berührung kam.
Und es soll ja auch so einen Gelsenstift geben, den man auf den Dippel presst und der auch diese 50 Grad erzeugt.

Autor: Muse [ 30. Mär 2017, 09:52 ]
Betreff des Beitrags: Re: Insektenstiche- bisse

Vorgestern hat mich so ein Winzlingsbiest mal wieder gebissen.
Sofort lief ein schmerzhafter und juckender Dippel auf, und das war ziemlich heftig.
Wurde rasend schnell größer.
Hab dann ein Messer in heißes Wasser getaucht und das auf den Biss gedrückt,
Natürlich nur soweit ich es ausgehalten hab.
Was soll ich sagen, es hat wieder gewirkt. Dippel wurde kleiner und der Schmerz und Juckreiz verschwand.
Dürfte schon was dran sein an der Methode.

Autor: Jedra [ 30. Mär 2017, 10:13 ]
Betreff des Beitrags: Re: Insektenstiche- bisse

Hab dann ein Messer in heißes Wasser getaucht und das auf den Biss gedrückt,


Das klingt wie eine Variante, die ich in der Charmed Episode gesehen hatte. Die Sache mit dem "Ausbrennen". Die Schwestern untersagten das Ausbrennen und kamen dann auch mit heißem Wasser.

Autor: Unicorn [ 30. Mär 2017, 18:19 ]
Betreff des Beitrags: Re: Insektenstiche- bisse

Komisch,sonst sagt jeder....sofort kühlen...

und nun diese Methode...wenn es hilft Muse,dann sollte man es wirklich mal in Erwägung ziehen..

Stell mir gerade vor,erst ist der Stich ja klein,sobald man anfängt zu kratzen,kommt da Bewegung rein und zack ist alles dick...bei Bremsen zum Beispiel.
Die saugen sich ja fest wie Zecken. Denke,man verteilt durch das Kratzen das Gift oder erweckt die Allergene in sich...

Aber was mach ich mit der Schnauze von meinem Hund? Der Dussel schnappt immer nach allen "Flugtieren" und das Resultat ist....er bekommt einen Kopf wie ein Ballon..beim Stich.... :kichern:

Muse...geniale Idee...

tut das weh?

zauberer.gif zauberer.gif

Autor: Muse [ 30. Mär 2017, 18:33 ]
Betreff des Beitrags: Re: Insektenstiche- bisse

Nein, ich mache es nur, dass es grad nicht weh tut. Bei 50° ist es zwar heiß, aber noch nicht schmerzhaft.

Autor: Lila [ 31. Mär 2017, 08:17 ]
Betreff des Beitrags: Re: Insektenstiche- bisse

Stimmt, es gibt ja bereits diese Laser in der Apotheke und mein Kollege hat einen und ist voll begeistert davon, Schmerz und Juckreiz sind dann gleich weg.

Ich kaufe mir auch einen!

Seite 1 von 1Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
phpBB Forum Software