Am Anfang war die Feder
https://am-anfang-war-die-feder.phpbb8.de/

Ein Text, der mich berührt hat....
https://am-anfang-war-die-feder.phpbb8.de/viewtopic.php?f=131&t=1782
Seite 1 von 1

Autor: Federvieh [ 8. Mär 2012, 09:03 ]
Betreff des Beitrags: Ein Text, der mich berührt hat....

"Es konnte im Zuchthaus vorkommen, daß man einen Menschen jahrelang kannte und der Meinung war, er sei kein Mensch, sondern ein Tier, und daß man ihn deshalb verachtete. Und dann kommt ein Augenblick, wo sich seine Seele, unwillkürlich fortgerissen, auftut, und man entdeckt in ihr einen solchen Reichtum, soviel Gefühl, Herz, ein so klares Verständnis des eigenen und des fremden Leidens, daß einem gleichsam die Augen aufgehen und man im ersten Augenblick nicht glauben möchte, was man selbst gesehen und gehört hat."


Fjodor Michailowitsch Dostojewski

russischer Schriftsteller (1821 - 1881)

Quelle: Aufzeichnungen aus einem toten Hause


Es bestätigt meinen Glauben, dass auch im "bösesten" Menschen ein kostbarer und liebender Kern steckt! include/Engel/smilie_engel_081.gif

Und auch, dass es sich lohnt, diesen Wesenskern zu entdecken! smilies/blume0019.gif

Autor: Muse [ 8. Mär 2012, 09:22 ]
Betreff des Beitrags: Re: Ein Text, der mich berührt hat....

Es gibt aber auch den umgekehrten Fall, man sieht erst nur das Positive und wird dann mit dem Negativen konfrontiert, was den Boden unter den Füßen wegziehen kann.

Autor: EarlGrey [ 8. Mär 2012, 09:33 ]
Betreff des Beitrags: Re: Ein Text, der mich berührt hat....

Federvieh hat geschrieben:
"Es konnte im Leben vorkommen, daß man einen Menschen jahrelang kannte und der Meinung war, er sei kein Mensch, sondern ein Gott, und daß man ihn deshalb verehrte. Und dann kommt ein Augenblick, wo sich seine Seele, unwillkürlich fortgerissen, auftut, und man entdeckt in ihr einen solchen Abgrund, soviel Hass und Agression, ein so offensichtliches Unverständnis des eigenen und des fremden Leidens, daß man gleichsam die Augen schliessen möchte und man im ersten Augenblick nicht glauben möchte, was man selbst gesehen und gehört hat."


Fjodor Michailowitsch Antadostojewski

russischer Schriftsteller (1821 - 1881)


meinst du so ..... :-(

Autor: soKha [ 8. Mär 2012, 09:44 ]
Betreff des Beitrags: Re: Ein Text, der mich berührt hat....

Ich finde, dass es die Art der Betrachtung ist. Jede Tat kann verdreht und anders intepretiert werden. Es kommt drauf an, was ich darin sehen will oder etwa nicht? Es fällt schwer absolut objektiv zu betrachten...

smilies/blume0019.gif <- Diese Blume kann ich als "linksdrehend" sehen, mit einem Wimpernschlag auch "rechtsdrehend". Aber ich sehe diese seltenst als still stehend. Aber es ist keine Drehung enthalten, sondern nur einzelne Bilder, in denen jeweils die "Blütenfolge" sich ändert. Es wird intepretiert und damit verfälscht. Damit auch die Realität und wie wir andere Menschen sehen?

Autor: Federvieh [ 8. Mär 2012, 11:19 ]
Betreff des Beitrags: Re: Ein Text, der mich berührt hat....

EarlGrey hat geschrieben:
Federvieh hat geschrieben:
"Es konnte im Leben vorkommen, daß man einen Menschen jahrelang kannte und der Meinung war, er sei kein Mensch, sondern ein Gott, und daß man ihn deshalb verehrte. Und dann kommt ein Augenblick, wo sich seine Seele, unwillkürlich fortgerissen, auftut, und man entdeckt in ihr einen solchen Abgrund, soviel Hass und Agression, ein so offensichtliches Unverständnis des eigenen und des fremden Leidens, daß man gleichsam die Augen schliessen möchte und man im ersten Augenblick nicht glauben möchte, was man selbst gesehen und gehört hat."


Fjodor Michailowitsch Antadostojewski

russischer Schriftsteller (1821 - 1881)


meinst du so ..... :-(



lol

Nein, meine ich NICHT so!
Klar kann in einem Menschen auch ein abgrundtiefer Hass stecken. Aber sobald er aufgelöst wurde, kommt wieder die Seele zum Vorschein!

Im Übrigen käme es mir niemals in den Sinn, einen Menschen wie einen Gott zu verehren. Sowieso verehre ich niemanden, weder Menschen noch Götter - ich mag Menschen, grade weil sie menschlich sind, mit Fehlern und Schwächen! smilies/blume0019.gif
Neben einem Gott würde ich mir wie ein Wurm vorkommen - wer mag das schon? : big laughing :

Seite 1 von 1Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
phpBB Forum Software