Am Anfang war die Feder

Schriftstellerische Tätigkeiten für Anfänger und Laien ohne Zwänge der deutschen Rechtschreibungspflicht - Portal für ein freundliches Miteinander im Austausch von Dichtern und Textern die Spaß am Schreiben haben
Aktuelle Zeit: 21. Aug 2018, 09:59


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1197 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 25, 26, 27, 28, 29, 30  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 2. Nov 2017, 11:02 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1337
Geschlecht: weiblich
Ich habe gerade überlegt... neutral wären die Eltern von dem Kind, die kannten den bis dato noch nicht.

Die lieben Nachbarn.... mehr sage ich nicht dazu : schmoll :

Ich wüsste auch nicht, wie ich es schreiben sollte ohne Formulieren.

Hmm... vielleicht:

Nachbarin S. aus H. hat an diesem Tage ihren Hund Gassi geführt usw.

Wenn sie dann die Namen wissen wollen, kannst du sie nennen, wenn es sein muss.

Jetzt mal was Lustiges zum Aufmutern. Am Samstag war ich mit einer Gruppe Essen und einer erzählte, dass er mit seiner Flamme in einem Waldstück spazieren ging. Auf einmal kamen Wildschweine, für die Gegend nicht ungewöhnlich, sie sind Menschen gewöhnt, die sie füttern. Seine Flamme wollte doch glatt ein Wildschwein (Eber) streicheln, weil der so süß ist.

: big laughing : Manchmal gibt es schon naive Leute, denen man nicht böse sein kann, bei so viel Dummheit.

LG

Lila smilies/blume0026.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 2. Nov 2017, 18:57 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2144
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Ich habe gerade überlegt... neutral wären die Eltern von dem Kind, die kannten den bis dato noch nicht.

Die lieben Nachbarn.... mehr sage ich nicht dazu : schmoll :

Ich wüsste auch nicht, wie ich es schreiben sollte ohne Formulieren.

Hmm... vielleicht:

Nachbarin S. aus H. hat an diesem Tage ihren Hund Gassi geführt usw.

Wenn sie dann die Namen wissen wollen, kannst du sie nennen, wenn es sein muss.

Jetzt mal was Lustiges zum Aufmutern. Am Samstag war ich mit einer Gruppe Essen und einer erzählte, dass er mit seiner Flamme in einem Waldstück spazieren ging. Auf einmal kamen Wildschweine, für die Gegend nicht ungewöhnlich, sie sind Menschen gewöhnt, die sie füttern. Seine Flamme wollte doch glatt ein Wildschwein (Eber) streicheln, weil der so süß ist.

: big laughing : Manchmal gibt es schon naive Leute, denen man nicht böse sein kann, bei so viel Dummheit.

LG

Lila smilies/blume0026.gif


Oh Lila,dass war vielleicht ein Akt. Neunmal hab ich geschrieben,oft den halben Tag,aber jetzt hab ich es endlich hingekriegt.

Es blieb nicht aus,so manchen zu benennen,aber eben nicht in der Tat mit involviert und doch wiederrum....dass war vielleicht ein Akt.

Im Grunde sind ja alle hier involviert und wissen,doch wenn es drauf ankommt,wissen sie nichts mehr.

Die suchten ja eine neutrale Person,na die gibts leider nicht.. habs ziemlich gut hingekriegt.

Hab so bischen Probleme,was die Tierärtzin angeht,was die wohl gesagt haben mag...?
Konnte sie sich ja nie festlegen,wegen den 2000 verschiedenen Möglichkeiten,wie man einen Hund vergiften kann.
Als ich Anfang Mai da war,hatte es samy sehr schwer erwischt und es geschah ja ein zweites Mal im Mai,als er noch in Behandlung war....,na da wollte sie mir erst gar nicht glauben,weil der Samy kein Fieber,kein Bauchgrollen hatte.
Plötzlich schoß aber Blut aus seinem Darm,da ist sie dann aufgewacht.

Im Moment überschlägt sich alles ein wenig,die Eltern des Kindes wollen sich ganz raushalten.
Bitteschön,ihre Entscheidung.

Dennoch spüre ich,dass sich etwas getan hat...,so schnell wie ER flitzt,wenn er mich nur schon sieht...ist ganz neu..
Na abwarten..

Die Wildschweine sind heuer sehr sehr viele,also wer die füttert,muss nicht mehr ganz dicht sein.
Ein Biß von einer Bache und weg biste,vom Keiler ganz zu schweigen.

Sie kommen auch hier immer näher an die Häuser ran,scheuen sich kein bißchen.
Man erkennt im Dunkeln sehr gut den Unterschied zum Reh,sie haben unglaublich
"dämonische" Augen.
Blöder Ausdruck,aber mich fröstelt es,leuchte ich sie an...schräg liegende,total gelblich leuchtende Augen.
Sie bleiben stehen und wuhlen genüßlich weiter.

Aber.....sie werden in Mengen jetzt abgeschossen,es knallt die ganze Nacht,im Morgengrauen und man hört die Meute von Jagdhunden,die sie stellen...

Anstatt ca. 30 Tiere pro Herde, sollen es 60-80 Wildschweine sein...die Frischlinge sind schnell geschlechtsreif...

smilies/smilie_love_031.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 6. Nov 2017, 10:16 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1337
Geschlecht: weiblich
Ist immer so Unicorn, dass sich dann alle verkriechen... wundern tut es mich nicht. Verzeih Ihnen... das ist das Beste. Nicht für Sie, für dich.

Sei wachsam weiterhin... denk an die Fibel vom Hasen und Igel.

Reimt sich :0)

Angeblich bekommen sie das mit den Wildschweinen nicht in den Griff. Sie sind ja auch sehr schlau. Es klingt heftig, wenn sie so viele Tiere abschießen müssen aber eine andere Eindämmung ist nicht möglich.

Sind eure Wildschweine noch bestrahl von Tschernobyl? Ich habe gelesen, dass das immer noch ein Problem ist mit der Fleischverwertung.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 7. Nov 2017, 10:09 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2144
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Ist immer so Unicorn, dass sich dann alle verkriechen... wundern tut es mich nicht. Verzeih Ihnen... das ist das Beste. Nicht für Sie, für dich.

Sei wachsam weiterhin... denk an die Fibel vom Hasen und Igel.

Reimt sich :0)

Angeblich bekommen sie das mit den Wildschweinen nicht in den Griff. Sie sind ja auch sehr schlau. Es klingt heftig, wenn sie so viele Tiere abschießen müssen aber eine andere Eindämmung ist nicht möglich.

Sind eure Wildschweine noch bestrahl von Tschernobyl? Ich habe gelesen, dass das immer noch ein Problem ist mit der Fleischverwertung.



Also darüber spricht hier kein Mensch,dass sind Wildschweine die sich noch in freier Natur voll ausdehnen können.
Hier ist ja mehr Wald ,Wiesen und Felder,als Menschen,Häuser ect.

Die werden geschossen und sofort zum hiesigen Schlachter gebracht.

Heute früh hat der Samy wieder angefangen zu erbrechen usw.,dass üblliche "Spiel"...
Nur diesesmal ist etwas anderst, er torkelt,bekommt auch steife Gliedmaßen.

Fahre zum Tierarzt,später dann mehr...

was bin ich dem allen so müde,was hier passiert


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 7. Nov 2017, 11:24 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1337
Geschlecht: weiblich
Oh Nein!!! Nicht schon wieder smilie_tra_012.gif

Läuft er ohne dich im Garten oder bist du immer dabei, wenn nicht, geht das einfach nicht mehr. Ich hoffe, sie können ihm helfen und er ist bald wieder auf dem Damm. Melde es sofort der Polizei.

Und melde dich hier, damit wir wissen, wie es ihm geht bitte.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 7. Nov 2017, 17:24 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2144
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Oh Nein!!! Nicht schon wieder smilie_tra_012.gif

Läuft er ohne dich im Garten oder bist du immer dabei, wenn nicht, geht das einfach nicht mehr. Ich hoffe, sie können ihm helfen und er ist bald wieder auf dem Damm. Melde es sofort der Polizei.

Und melde dich hier, damit wir wissen, wie es ihm geht bitte.


Natürlich Lila,melde ich mich....

dass war echt das Schlimmste bisher,weil er mit Kreislaufversagen reagiert hat.
Es kam urplötzlich wie gewohnt,er steht auf und möchte schon vor dem regulären Gassi
(10 Minuten später) raus.
Mein Mann direkt mit der Taschenlampe hinterher. Samy setzt einen Haufen ab,eben das,was eh im Enddarm sitzt.

Doch ich wusste es schon und ging wie gewohnt dann auch die 10 Minuten später mit ihm.
Da alles gefroren war,konnte er kein Gras fressen,welches ihm das Brechen erleichtert.
Aber er suchte verzweifelt danach und er setzte sich ein paar Mal,aber es kam nichts.

Zuhause gab ich ihm eine Paste,die hilft bei normalen Magenverstimmungen und für einen kurzen Moment schien wieder alles gut zu sein...

Falsch gedacht, er drängte bereits um 7 Uhr schon wieder und erbrach sich dann draussen,noch ohne Blut.
Um 7.30Uhr wieder raus,es kam aber nur weiße Brühe aus dem Darm...
Ab da gings dann bergab,
schrieb ich euch irgendwann dazwischen,ansonsten war ich nur mit ihm draussen.

Er will einfach drinnen keine "Sauerei" machen,der kleine Schatz und so marschierten wir rauf und runter.
Ich wunderte mich über den späten Termin bei der Tierärtzin,sagte ich da schon um 8.30 Uhr,dass er torkelt und sich mitten auf den Weg draussen legt,weil er nicht mehr konnte.

Na,später wusste ich wieso noch 3 Stunden warten....denn, es ging dann Schlag auf Schlag,dass Blut spritzte nur so aus ihm raus.
Vorne,hinten,egal wo....

Da waren wir ja schon ein paar Stunden draussen,kurz mal rein zum Aufwärmen und sofort wieder raus.

Um 11.15 schrubbte ich noch auf dem Pflaster vor unserem Gartentörchen mit Domestos das Blut weg.
Dann konnte ich ihn auch ganz locker ins Auto heben,der bekam nicht mehr mit,dass da Hunde liefen ....
Selbst als wir zur Tierärtzin rein sind,er blieb aphatisch und ignorierte die beiden anwesenden Hunde.

Kein Theater,als es auf den Tisch ging und dann ...ich guckte nur auf das Fieberthermometer und wie er sich dagegen wehrte.
Ihm tat mit Recht der Popo weh...

Kein Fieber....der Befund war eindeutig. Wieder Glasköder und ein Fluchen von allen im Raum,kann man dann auch kein Stückchen Glas mehr finden...
Ich hab das Ersterbrochene versucht aufzunehmen,zu flüssig, diese milchige Brühe,zu flüssig...und klebte im Gras fest.
Danach kam dann ja nur noch Blut,da findest du gar nichts mehr.

Heute hat sich Samy nichtmal gewehrt gegen die 5 Spritzen.

Runterr vom Tisch und er legte sich einfach mitten in den Raum.

Zeit um mal alles zu besprechen und das war gut so,denn die Ärtzin hatte das letzte Jahr ganz übersehen,weil da ja Samy von einer Kollegin behandelt wurde.
Jetzt muss ich das alles erneut bei der Polizei berichten.

Morgen früh ist unser Sachbearbeiter wieder da.

Ein Virus ode baterielle Entzündung konnte sofort ausgeschlossen werden.

Samy schläft schon seitdem wir wieder Zuhause sind,aber sein Zahnfleisch ist wieder rosig (weiß bei Kreislaufschwäche) und er hat nicht mehr erbrochen oder den Darm entleert.

Ich habe gestern so extrem aufgepasst,weil ich es spürte....draussen lagen komische Leckerlis rum,blieben liegen.
Also ausserhalb des Grundstückes hat er nichts aufgenommen.

Es muss wieder auf dem eigenen Grundstück gelegen haben,bin ich auch dabei,ich gucke immer,aber auch,wer vorbei geht.
Irgendwas stimmte gestern nicht und ich kanns ja hier nicht aussprechen....

Er muss es zwischen 14 Uhr und 16 Uhr gefressen haben,dass war die einzigste Möglichkeit,weil wir da draussen mit den Kindern spielten.

Es geht ihm den Umständen entsprechend gut,am Donnerstag muss ich nochmal mit ihm zum Nachspritzen....

Danke ich dir Lila und allen,die immer bei uns sind...

Die Tiere wurden nicht geschaffen,um gequält zu werden,nein,sie hatten mal ihre urspezifische Bedeutung,die leider keiner mehr kennt.

Nach aber von Millionen Jahren ist das Tier eine Sache.....

es gab sie lange bevor der Mensch kam...ist der auch eine Sache?

smilies/smilie_love_031.gif include/Engel/smilie_engel_081.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 8. Nov 2017, 11:18 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1337
Geschlecht: weiblich
Oh mein Gott.

Man könnte Hinweise verteilen in deinem Gebiet, dass andere gewarnt sind und mehr kucken aber ich weiß nicht, was er dann macht. Frage nach, was es für Möglichkeiten gibt, damit die Leute endlich aufwachen. Er hört ja nicht auf und es kann sein, dass er Helfer hat, so dass er seine Spur verwischt. Frage doch mal nach, ob dir die Polizei nicht Kameras am Haus anbringt. Wird schwierig, die Nachbarn könnten es mitbekommen aber wenn es Samy hilft.... Mach doch so als würdest du das Haus für Weihnachten schmücken mit Lichtern und darunter setzt du die Kamera. Das könnte gehen... Es gibt so Girlanden die nicht teuer sind für draußen... Ein Freund von mir hat das installiert und über seine Apple watch bekommt er alles mit. Das hat auch ein Fotograf gemacht und Einbrecher entdeckt, so konnte er schnell handeln.

Ich würde Samy nicht mehr in den Garten alleine lassen auch nicht mit den Kindern und wenn dann bleibt dir nur eines. Du musst ihm einen Beißschutz umlegen. Gibt es auch mit Klettverschluss, so dass er nichts fressen kann, wenn du nicht dabei bist. Anders geht es nicht mehr.

Mir tut der Samy so leid, ich weiß, es ist sein Weg aber trotzdem....aber da fehlen mir echt die Worte.


Alles Liebe

smilies/herzen-smilies-018102.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 8. Nov 2017, 19:27 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2144
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Oh mein Gott.

Man könnte Hinweise verteilen in deinem Gebiet, dass andere gewarnt sind und mehr kucken aber ich weiß nicht, was er dann macht. Frage nach, was es für Möglichkeiten gibt, damit die Leute endlich aufwachen. Er hört ja nicht auf und es kann sein, dass er Helfer hat, so dass er seine Spur verwischt. Frage doch mal nach, ob dir die Polizei nicht Kameras am Haus anbringt. Wird schwierig, die Nachbarn könnten es mitbekommen aber wenn es Samy hilft.... Mach doch so als würdest du das Haus für Weihnachten schmücken mit Lichtern und darunter setzt du die Kamera. Das könnte gehen... Es gibt so Girlanden die nicht teuer sind für draußen... Ein Freund von mir hat das installiert und über seine Apple watch bekommt er alles mit. Das hat auch ein Fotograf gemacht und Einbrecher entdeckt, so konnte er schnell handeln.

Ich würde Samy nicht mehr in den Garten alleine lassen auch nicht mit den Kindern und wenn dann bleibt dir nur eines. Du musst ihm einen Beißschutz umlegen. Gibt es auch mit Klettverschluss, so dass er nichts fressen kann, wenn du nicht dabei bist. Anders geht es nicht mehr.


Mir tut der Samy so leid, ich weiß, es ist sein Weg aber trotzdem....aber da fehlen mir echt die Worte.


Alles Liebe

smilies/herzen-smilies-018102.gif



Danke dir.....krieg kein Wort im Moment raus..... smilies/hug3.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 9. Nov 2017, 11:38 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1337
Geschlecht: weiblich
Samy wird doch wieder oder??? Unicorn???


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 10. Nov 2017, 09:23 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1337
Geschlecht: weiblich
Langsam mache ich mir Gedanken, wie es um Samy steht...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 10. Nov 2017, 18:05 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2144
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Langsam mache ich mir Gedanken, wie es um Samy steht...


Es geht ihm schon wieder gut,liebe Lila.

Diese Sprachlosigkeit kam durch die Reaktion des Beamten...

"Und,wo ist das Glas,schließlich ist das unverdaulich"

Meine Antwort

" Ich renne seit 6 Uhr in der Früh draussen im Dunkeln rum und er bricht,wo er gerade steht,geht,ebenso mit dem spritzenden Blut aus dem Darm,wie soll ich da winzige
Splitter finden?"
Oder soll er erst für alle einen ordentlichen Haufen dahin setzen,dass ich auch ja etwas in der Hand habe?"

Er


"Dann müssen sie noch gründlicher das Grundstück absuchen"

Ich

"Hab ich ihn schon kauend erwischt,doch da war es schon zu spät,es kann ja auch just in dem Moment,wo er gerade draussen ist,rübergeworfen werden!"

Gespräch beendet.

Ich wollte noch sagen;" Hier gehen täglich mindestens 20 Hunde vorbei und diese
angebliche "Darminfektion soll ja sooooooo ansteckend sein,diesesmal konnte ich es nicht vermeiden,dass ein Teil in der Pampa landete.
Es gehen immer noch alle 20 Hunde täglich hier entlang,also nichts mit Infektion."

Ach ja und für uns Menschen auch so ansteckend,aber ich habe keine Darminfektion...
Keiner von den Meinigen.

Dann bekam ich noch die Info,dass genau diese Personen,die für all das verantwortlich sind,,sich als Komplizen eh schon dargestellt hatten und auch noch gegen uns ausgesagt haben..

Hat das Ganze nur einen Haken,die Beiden waren gar nicht Zuhause,als der Vorfall hier statt gefunden hat.

Nun gut,jetzt entscheidet eh der Staatsanwalt,wie es weitergeht und da muss ein Jeder dann unter Eid aussagen.

Dem Samy geht es wieder gut,er steht ja noch unter starker Medikation...
War ich schon fast zu schnell wieder,dass ist mir aber egal,warte ich nicht,bis er Unmengen von Blut verloren hat.

Bis bald,Unicorn.... smilies/smilie_love_031.gif smilies/smilie_love_031.gif include/Engel/smilie_engel_081.gif include/Engel/smilie_engel_081.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 12. Nov 2017, 13:38 
Offline
Professor (07)
Professor (07)
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 2339
Wohnort: Schleswig Holstein
Highscores: 15
Geschlecht: männlich
Ich bin voll und ganz gedanklich für deinen Samy da und hoffe, dass ihr Beide das Baldigst hinbekommt. Ich hätte, glaube ich, nicht deine Ausdauer...

Das Schlimme ist ja, dass das Verteilen von z.B. Giftködern keine Straftat ist. Erst wenn dadurch Tiere verletzt oder gar getötet werden greift (ich glaube §17) Tierschutzgesetz.

Auf Jeden schicke ich euch Beiden nochmal viel (so weit mir zur Zeit möglich ist) positive Energie. include/Engel/smilie_engel_081.gif

Was ich mich frage ist, auch wenn Samy das wohl nicht toll finden wird, nehme ich an, ihm eine Art Maulkorb für Draußen zu besorgen. Nicht, damit er nicht beißen kann, sondern damit er nicht irgendetwas, was da so herumliegt, einfach so fressen kann. So lange das noch so derbe bei euch läuft...

_________________
Musik ist die Sprache des Herzens

Ich habe viele Fehler gemacht, doch bin ich aufgrund dessen die Person, die ich nun bin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 13. Nov 2017, 10:57 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1337
Geschlecht: weiblich
Dazu müsste doch auch ein Bericht der Tierärztin reichen, dass so was kein Infekt ist!

Was ist das für eine Bürokratie?

Ich frage mich ,wie lange es noch braucht, bis ein Tier keine Sache mehr ist!!!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 13. Nov 2017, 11:18 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2144
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Dazu müsste doch auch ein Bericht der Tierärztin reichen, dass so was kein Infekt ist!

Was ist das für eine Bürokratie?

Ich frage mich ,wie lange es noch braucht, bis ein Tier keine Sache mehr ist!!!


Genau das,liebe Lila,

ein Hund,der eine Darminfektion hat,liegt mindestens 2 Tage vorher und 4 Tage nachher,ohne und mit Medikamenten platt...

es kündigt sich schleichend an und der Hund hat einen Durchfall,der mit bischen Blut vermischt ist.
Erbrechen bleibt bis nur noch Galle kommt, aber kein Blut....FIEBER ist hier immer dabei.

So,der Samy hatte aber kein Fieber, es fing ganz plötzlich an und hörte aprupt auf,nachdem ich beim Tierarzt war.....und er erbricht so gut wie ohne Pause,ebenso schießt es Hinten raus...
pures,hellrotes Blut....

Wie soll ich verdammt nochmal zwischen Gras,Erde einen winzigen Splitter finden??

Ja,der Hund muss erst tot sein und eine Obduktion bestätigt dann die Ursache...

@Toby,dass mit dem Maulkorb hab ich längst hinter mir. Es gibt auch spezielle Giftköderbänder.....beides reißt er sich regelrecht aus dem Gesicht.

Das musste ich unterbrechen,sonst hätte er sich selbst verunstaltet.

Ist es nunmal üblich,dass der Tierarzt dem Hund sowas anlegt,ob er beißt oder nicht,daher kommt diese Panik vom Samy gegen das Zeugs...

Fahr ich jetzt mit dem PKw weg,um woanderst Gassi zu gehen...

Und täglich ein paar Mal das Grundstück absuche....

Geduld? Was hab ich für eine Wahl? Es passiert ja nix anderes,als ein nicht nachweisbarer
Verstoß gegen das Tierschutzgesetz....muss man dafür die Person auch genau dabei sehen,wie er/sie die Tat beginnt.

Schon gewusst? Stalken ist auch nicht so strafbar,wie mancher denkt....
Erst,wenn es zu tätlichen Übergriffen kommt,wie zuletzt passiert...

es muss immer erst etwas passieren


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 14. Nov 2017, 11:40 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1337
Geschlecht: weiblich
Ja, so ist es.

Meine Bekannte hat einen Nachbarn der das tut. Sie hat alles durch, was man machen kann aber so lange er nicht übergreift... das ist irre. Siehe Hollywood, da geht es dann eher mit Mindestabstand aber sonst...
Du bekommst ja für eine Steuerhinterziehung auch mehr Strafe als wenn du was Schlimmeres machst. Das ist Deutschland.

Möge alles gut werden.

LG

Lila smilies/blume0012.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 15. Nov 2017, 17:38 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2144
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Ja, so ist es.

Meine Bekannte hat einen Nachbarn der das tut. Sie hat alles durch, was man machen kann aber so lange er nicht übergreift... das ist irre. Siehe Hollywood, da geht es dann eher mit Mindestabstand aber sonst...
Du bekommst ja für eine Steuerhinterziehung auch mehr Strafe als wenn du was Schlimmeres machst. Das ist Deutschland.

Möge alles gut werden.

LG

Lila smilies/blume0012.gif


Deine Gebete,deine Wünsche,alles ist erhört worden...

Heute kam schon der Brief von der Staatsanwaltschaft,grad mal 6 Tage her,es hieß,wir müssten schon eine längere Zeit warten....

Nein,heute kam der erlösende Bescheid....

Die Anklage gegen meinen Mann und mich wurde fallen gelassen...null,nichtig,nichts kommt da auf uns zu...

Jetzt erfolgt das,was ich bereits schrieb,doch darüber bekomme ich natürlich keine Auskunft.
Man wird sich intensiv mit diesem Herrn beschäftigen.

Bin ich erleichtert,ja, aber es heißt jetzt noch wachsamer sein,dass ist nunmal das Übel,bekommt so ein Mensch kein Recht.
Das wäre in allen anderen Variationen auch erfolgt.

Nur wollte dieser Mann das weiter verfolgen,müsste er die gesamten Kosten auch selbst tragen.
Nennt man dann.....Zivilrecht.

Aber erstmal ist jetzt ein Punkt da,wo man aufatmen kann und ich werde meinerseits natürlich bei all der Wachsamkeit auch Beweise sammeln.

Hat man es ja bereits rauslesen können,dass sie zu dritt sind und das ist mein erster Punkt,dass zu beweisen,gilt es nun.


Bin ich so dankbar,dass glaubt echt kein Mensch....

Pass ich auf meinen Samy auf,mit all meinen Sinnen,die müssen dann halt immer auf Hochtouren laufen...,bis wir umgezogen sind.


Danke nochmal euch allen,dass ihr solange bei uns geblieben seid

include/Engel/smilie_engel_081.gif include/Engel/smilie_engel_081.gif smilies/smilie_love_031.gif smilies/smilie_love_031.gif smilies/smilie-gross_312.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 16. Nov 2017, 10:34 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1337
Geschlecht: weiblich
Na siehst du... smilies/smilie_tanz_069.gif smilie_love_033.gif

Vielleicht haben die da selbst auch Hunde und können sich denken, was du alles schon mitgemacht hast, das hilft oft. Und die Angriffe auf dich gaben ja den Rest.

Ja, sei wachsam, wie der Igel beim Hasen.... du kennst ja die Geschichte.

Alles Gute weiterhin smilies/smilie-gross_312.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 18. Nov 2017, 18:14 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2144
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Na siehst du... smilies/smilie_tanz_069.gif smilie_love_033.gif

Vielleicht haben die da selbst auch Hunde und können sich denken, was du alles schon mitgemacht hast, das hilft oft. Und die Angriffe auf dich gaben ja den Rest.

Ja, sei wachsam, wie der Igel beim Hasen.... du kennst ja die Geschichte.

Alles Gute weiterhin smilies/smilie-gross_312.gif



Na abwarten,sonst kam ER des Samstags immer ganz großkotzig hier runter und bemühte sich fleissig mir den Weg zur Brücke zu versperren,doch heute zum ersten Mal nicht.

Aber er ist in der Nacht sehr aktiv und ich gehe jetzt vor dem Hund raus und suche das Grundstück ab.
Ist ja jetzt einfach,wo alles kahl ist,nichts mehr blüht,man auf Anhieb solche Köder entdeckt.

Übrigens sind immer noch alle Hunde gesund und munter unterwegs,obwohl der Samy sich diesmal auf der gesamten Strecke entleert hatte.
Für mich noch ein Beweis mehr,dass er keine Infektion hatte.

Heute war der erste lange Spaziergang wieder angesagt und ich hab mich ganz schön erschreckt,also egal wo, überall sind tiefe Wühlspuren von Wildschweinen.
Man könnte schon sagen.,unnormal viele Spuren.

Zum Glück kommen sie am Tag ja nicht aus ihrer Deckung,doch vorsichtig sollte man trotzdem sein.

Im Moment fasziniert mich das Brunchftgebell der Hirsche....schreib ich extra "Gebell"
Es hört sich echt so an,als würden da Hunde bellen...

Standen wir vor zwei kräftigen Hirschen die am Äsen waren und mein Samy guckte ihnen erstaunt zu,ohne einen Ton von sich zu geben.
Als die Zwei dann wegliefen kam ein kläglicher "Kampfschrei" vom Samy und ich dachte zu träumen,wird das vielleicht doch noch etwas,dass er den Jagdtrieb verliert...

Wenn ich da an letztes Jahr denke,da stand ich 20 Minuten an einer Stelle,bis er sich wieder beruhigt hatte,um mich nicht hinter sich her zu schleifen

Na gut,träumen darf man ja mal....

Jetzt kann ich mich wenigstens wieder der Natur widmen und dem Zauber,den sie uns schenkt.

In diesem Sinne...,es weihnachtet bald...welch besinnliche Zeit,denkt man sich den Konsumrausch weg und schaut sich das Ganze inmitten der Natur an,wenn die Tierwelt den Polarstern
sucht....gibts nicht?

Och.... smilies/figure include/Engel/smilie_engel_081.gif include/Engel/smilie_engel_081.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 20. Nov 2017, 09:39 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1337
Geschlecht: weiblich
Ach weißt du Unicorn, ich finde es gut, dass er wieder Lust hat, denn das bedeutet auch, er hat die Kraft dazu. Seine Lebensgeister, seine Freude daran ist wieder da und das sehe ich als gutes Zeichen.

Oh ja die Hirsche und dann das Geklacker der Geweihe, ich weiß nicht, wie ich es sonst bezeichnen soll. Der ewige Kreislauf von Kommen und Gehen der Gezeiten...

Ich war schon immer mehr ein Fan von Ostern, wenn alles wieder neue erwacht, das Licht wieder da ist... Ich bin ein Sonnenkind, ich bin froh, wenn der Winter vorbei ist. smilies/smilie-gross_312.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 24. Nov 2017, 11:03 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1337
Geschlecht: weiblich
Gibt's noch keine positiven News???
smilies/smilie-gross_312.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 25. Nov 2017, 19:33 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2144
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Gibt's noch keine positiven News???
smilies/smilie-gross_312.gif


Na posetive News....ich bin meine "Schatten " los....

Nirgends mehr der Stalker und seine zwei Helfer...

Überlege ich grade, was das zu bedeuten hat....aber sollte man posetiv denken,vielleicht ist ja im Hintergrund mehr passiert,als man mir gesagt hat.

Es war so ca. 1 Woche nach unserer Aussage, meine Intution mir sagte....

ER hat wohl " Besuch" gehabt....

Nun,es sind mehr Streifen hier unterwegs....wir werden sehen...

smilies/smilie-gross_312.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 27. Nov 2017, 10:05 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1337
Geschlecht: weiblich
smilies/smilie_tanz_069.gif smilies/smilie_tanz_069.gif


Dann hoffen wir, dass es so bleibt smilies/herzen-smilies-018102.gif

Ich möchte gerne was von der Vermittlung von Tieren erzählen...

Ich haben in den letzten Wochen viel über die Vermittlung von Tieren gelesen und erfahren. Viele Menschen denken immer, eine Katze bräuchte sehr viel Gesellschaft und so gibt es so manche Katzenliebhaber die ein Tier nach dem anderen kaufen, holen, was auch immer.

Als letztes Jahr die Lilly von meiner Cousine gestorben ist, war ihr Bruder natürlich sehr verstört und dann holten sie Leo. Und wenn man jetzt denkt, super, Liebe auf den ersten Blick, den muss ich enttäuschen. Er mochte Leo nicht, er wich ihm aus, obwohl Linus erst ein Jahr alt war konnte er ihn nicht leiden.

Durch Zufall kam Charlie dazu, der auf der Straße gefunden wurde und sofort herrschte Harmonie. Aber je älter die Tiere wurden, um so stärker wurde auch der Charakter. Jetzt mögen sich Linus und Leo aber dafür mag Leo Charly nicht so besonders. Die Männer WG wird akzeptiert aber big love sieht anders aus.

Das Problem haben mittlerweile viele Katzenbesitzer, oft wird eine Katze stark gemobbt und die verzieht sich dann total. Und schweres Herzens muss man sich dann von diesem Tier trennen.

Auch Katzen haben das Recht zu sagen, mit dir kann ich und mit dir nicht. Dürfen sie raus, ist es oft etwas leichter (wie bei meiner Cousine durch den Freilauf) aber sind sie in reiner Wohnungshaltung ist es ein Spießrutenlauf.

Ich finde es gut, wenn es Menschen gibt, die Katzen in Pflege nehmen, bevor sie auf der Straße landen, Tiere pflegen bis sie vermittelt werden oder auch bleiben dürfen. Aber jede Katze hat ihren Charakter und den sollte man berücksichtigen.

Warum ich das schreibe? Weil ich in einem Katzenforum bin von der Hl. Birma., in der in letzter Zeit sich die Hilferufe der Besitzer (u.a. auch viele Züchter) vermehren, welche ein Tier abgeben müssen aufgrund Mobbing usw.

Meine Freundin hat eine Zuchtkatze, die jetzt im Einzelzimmer sitzt bis sie vermittelt werden kann, weil sie jede andere Katze angreift (die weiblichen Tiere). Und es ist nicht einfach so ein Tier zu vermitteln mit bestimmten Voraussetzungen.

Und wer denkt, das ist nur bei Katzen so, der täuscht sich.

Was habt ihr für Erlebnisse gehabt?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 29. Nov 2017, 18:19 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2144
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
smilies/smilie_tanz_069.gif smilies/smilie_tanz_069.gif


Dann hoffen wir, dass es so bleibt smilies/herzen-smilies-018102.gif

Ich möchte gerne was von der Vermittlung von Tieren erzählen...

Ich haben in den letzten Wochen viel über die Vermittlung von Tieren gelesen und erfahren. Viele Menschen denken immer, eine Katze bräuchte sehr viel Gesellschaft und so gibt es so manche Katzenliebhaber die ein Tier nach dem anderen kaufen, holen, was auch immer.

Als letztes Jahr die Lilly von meiner Cousine gestorben ist, war ihr Bruder natürlich sehr verstört und dann holten sie Leo. Und wenn man jetzt denkt, super, Liebe auf den ersten Blick, den muss ich enttäuschen. Er mochte Leo nicht, er wich ihm aus, obwohl Linus erst ein Jahr alt war konnte er ihn nicht leiden.

Durch Zufall kam Charlie dazu, der auf der Straße gefunden wurde und sofort herrschte Harmonie. Aber je älter die Tiere wurden, um so stärker wurde auch der Charakter. Jetzt mögen sich Linus und Leo aber dafür mag Leo Charly nicht so besonders. Die Männer WG wird akzeptiert aber big love sieht anders aus.

Das Problem haben mittlerweile viele Katzenbesitzer, oft wird eine Katze stark gemobbt und die verzieht sich dann total. Und schweres Herzens muss man sich dann von diesem Tier trennen.

Auch Katzen haben das Recht zu sagen, mit dir kann ich und mit dir nicht. Dürfen sie raus, ist es oft etwas leichter (wie bei meiner Cousine durch den Freilauf) aber sind sie in reiner Wohnungshaltung ist es ein Spießrutenlauf.

Ich finde es gut, wenn es Menschen gibt, die Katzen in Pflege nehmen, bevor sie auf der Straße landen, Tiere pflegen bis sie vermittelt werden oder auch bleiben dürfen. Aber jede Katze hat ihren Charakter und den sollte man berücksichtigen.

Warum ich das schreibe? Weil ich in einem Katzenforum bin von der Hl. Birma., in der in letzter Zeit sich die Hilferufe der Besitzer (u.a. auch viele Züchter) vermehren, welche ein Tier abgeben müssen aufgrund Mobbing usw.

Meine Freundin hat eine Zuchtkatze, die jetzt im Einzelzimmer sitzt bis sie vermittelt werden kann, weil sie jede andere Katze angreift (die weiblichen Tiere). Und es ist nicht einfach so ein Tier zu vermitteln mit bestimmten Voraussetzungen.

Und wer denkt, das ist nur bei Katzen so, der täuscht sich.

Was habt ihr für Erlebnisse gehabt?


Ähnliches,aber,wenn man weiß,dass man besser nie das gleiche Geschlecht als zweite Katze holen sollte,kommt besser zurecht.

Hat zb.ein Kater schon von klein auf,das "Hausrecht",ist es schwerlich da einen zweiten Kater dazuzuholen.
Eine Kätzin wäre da ratsam.

Hatte ich das schon, Bruder und Schwester...,die Beiden blieben immer für sich,mieden alle anderen Katzen.
Als das Mädel dann starb,wusste ich,hier brauch ich erst gar keine Zweite mehr dazuholen.

So blieb der Kater dann ein Einzelgänger, aber, dass hat er selbst so gewählt...es waren noch 4 andere Katzen,die zu uns rein kamen.
Er mied diese und ich habe das akzeptiert....

Man kann Katzen das eigentlich noch schwerer "beibringen",wie einem Hund....

Obwohl,da gab es dann regelrechte Machtkämpfe ,als wir einen zweiten Rüden dazu holten.
Das wurde so schlimm,dass der Welpe sich uns keinen Schritt nähern durfte....gab ich zb. Knochen raus,nahm sich der Ältere alle Beide und der Kleine bekam nichts.
Angefangen beim Futterneid,bis zu heftigsten Beißereien..
Als der Kleine dann am Kopf so stark verletzt war,dass das genäht werden musste,fiel die Entscheidung.
Der Ältere hatte sich charakterlich auch uns Menschen gegenüber so verhalten,er griff die Kinder an,zeigte seine Eifersucht ohne Grenzen...
So entschied ich,der Ältere war es gewohnt,der Mittelpunkt zu sein...ihn einem Rentnerehepaar ohne Kinder zu geben,wo er wieder der "King" war.

Es war für beide Rüden das Beste. Der Kleinere war mal grade 9 Wochen alt,als das anfing....

Bei Katzen ist das Einzelgängertum schon aus ihrer Urgeschichte heraus zu finden,da gab es kein geordnetes ,soziales Rudelverhalten,wie bei den Wölfen...

Nur in der Paarungszeit,waren sie sehr gesellig,schließlich wollte man ja erobern und da kommt auch ein Unterschied....
Kann eine Kätzin von mehreren Katern befruchtet werden,bei einer Rolligkeit....
Beim Hund/Wolf gab es nur den Einen.....

Man sollte schon auf die speziellen Charaktereigenschaften achten,wenn man daran denkt,sich eine oder mehrere Katzen anzuschaffen...

Die heutigen Zuchtkatzen sind so königlich anmutig,wie auch sehr besitzergreifend...
Wer also daran denkt,sich mehrere zu holen,der sollte sie schon im zarten Babyalter einander gewöhnen...später? Das kann so ausgehen,wie die Lila es so schön beschrieben hat.

Natürlich kann es auch gut ausgehen,aber eher selten...

Katzen an sich haben einen aussergewöhnlichen Charakter,nur die Wenigsten wissen das,da kommt dann....die sind nur zum Mäusefangen da....und strohdumm

Oh,welch grosser Irrtum....

Ihr Zauber ist grenzenlos...Diva,Königin,Prinz,stolzzierender Revierverteidiger...

Na, Lila oder Toby können das sicher noch besser beschreiben,als Katzenbesitzer des Momentes smilies/blume0011.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 30. Nov 2017, 09:32 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1337
Geschlecht: weiblich
Vor drei Tagen meldete eine Frau, dass ihr Birma Kater so böse ist und den Nachbarskater regelrecht zerfetzt, wenn er ihn erwischt.

Oft mussten die Besitzer dazwischen gehen und wurde dann gebissen und mussten Antibiotika nehmen.

Sie hat seine Schwester im Haus, die mag nicht raus aber er.

Letztes Mal war es so schlimm, da hat er sie erwischt am Arm, dass sie operiert werden musste.

Ich riet ihr jetzt zu diesem unsichtbaren Weidezaun, kann man googeln. Sie erhalten Halsbänder und wenn der Kater über eine gewisse Linie geht, bekommt er einen Warnton.

Wenn das nicht helfen sollte, muss sie ihr Grundstück ausbruchsicher machen mit einem Zaun, wo der Kater nicht mehr drüber springen kann.

Also meine frühere Tierärztin war auch Katzenpsychologin und meinte mal, Kater zu Kater geht immer bei ihr in der Pflege aber wehe, Katze zu Katze... Ich weiß nicht, man sieht es ja bei den Dreien, dass da nicht so die Harmonie entstanden ist. Jeder hat seinen eigenen Charakter und ich hätte wieder ein Madl für Findus genommen und keinen Kater.

Ein festes Rudel duldet einfach keinen neuen Gesichter und mir wird jetzt schon Bang, wenn Mobbel von der Züchterin zu drei weiteren Tieren kommt. Man kann Katzen nicht sammeln, wie Engelfiguren. Man muss schon sehen, ob das überhaupt Sinn macht.

Mein Kater geht auf Pfiff, ja, das ist möglich. Andere wenn pfeifen und rufen kommt er nicht aber wenn ich rufe oder pfeife, dann kommt er wie ein Pfeil an. Wichtig ist, ihn immer zu loben oder ein Leckerlie zu geben damit verbindet er es mit Freude. Er kennt auch das Wort nein, gut meine Couch ist kaputt, dann kratzt er halt, wenn ich nicht da bin aber ansonsten hat er meinen Gesichtsausdruck und der genügt oft. Sie blicken dir in die Seele. Als ich dieses Jahr mal sehr traurig war, merkte er es, er wich mir nicht von der Seite und legte sich zu mir, wenn ich mich hinsetzte. Tiere lieben bedingungslos und dieses Band ist oft stärker als das von Menschen so hart es auch klingen mag.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 30. Nov 2017, 16:15 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2144
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Vor drei Tagen meldete eine Frau, dass ihr Birma Kater so böse ist und den Nachbarskater regelrecht zerfetzt, wenn er ihn erwischt.

Oft mussten die Besitzer dazwischen gehen und wurde dann gebissen und mussten Antibiotika nehmen.

Sie hat seine Schwester im Haus, die mag nicht raus aber er.

Letztes Mal war es so schlimm, da hat er sie erwischt am Arm, dass sie operiert werden musste.

Ich riet ihr jetzt zu diesem unsichtbaren Weidezaun, kann man googeln. Sie erhalten Halsbänder und wenn der Kater über eine gewisse Linie geht, bekommt er einen Warnton.

Wenn das nicht helfen sollte, muss sie ihr Grundstück ausbruchsicher machen mit einem Zaun, wo der Kater nicht mehr drüber springen kann.

Also meine frühere Tierärztin war auch Katzenpsychologin und meinte mal, Kater zu Kater geht immer bei ihr in der Pflege aber wehe, Katze zu Katze... Ich weiß nicht, man sieht es ja bei den Dreien, dass da nicht so die Harmonie entstanden ist. Jeder hat seinen eigenen Charakter und ich hätte wieder ein Madl für Findus genommen und keinen Kater.

Ein festes Rudel duldet einfach keinen neuen Gesichter und mir wird jetzt schon Bang, wenn Mobbel von der Züchterin zu drei weiteren Tieren kommt. Man kann Katzen nicht sammeln, wie Engelfiguren. Man muss schon sehen, ob das überhaupt Sinn macht.

Mein Kater geht auf Pfiff, ja, das ist möglich. Andere wenn pfeifen und rufen kommt er nicht aber wenn ich rufe oder pfeife, dann kommt er wie ein Pfeil an. Wichtig ist, ihn immer zu loben oder ein Leckerlie zu geben damit verbindet er es mit Freude. Er kennt auch das Wort nein, gut meine Couch ist kaputt, dann kratzt er halt, wenn ich nicht da bin aber ansonsten hat er meinen Gesichtsausdruck und der genügt oft. Sie blicken dir in die Seele. Als ich dieses Jahr mal sehr traurig war, merkte er es, er wich mir nicht von der Seite und legte sich zu mir, wenn ich mich hinsetzte. Tiere lieben bedingungslos und dieses Band ist oft stärker als das von Menschen so hart es auch klingen mag.



Das Beispiel kenne ich auch. Gegenüber ist eine gastrierte Kätzin Zuhause,eigentlich ihr Revier,der eigene Garten,müsste man meinen....aber nicht so dort...
Da kommt jeden Abend ein doppelt so grosser,schwarzer Kater und verjagt die hauseigene Katze und es kam auch schon zu bösen Kämpfen.
Der Kater beißt ihr riesige Löcher in den Bauch,also dass könnte man auch schon zerfetzen nennen.

Dafür gibts aber keine Lösung. Kein Zaun ist zu hoch,der schwarze Kater läuft ja sogar auf dem Hausdach rum...
Morgens um Punkt sechs Uhr,geht da drüben das Licht vom Bewegungsmelder an,am Carboard,da schläft der Kater immer,um dann aber aufzustehen,zwei Häuser weiter ist ja sein eigenes Zuhause.

Ja,sie sind schon ein sehr geheimnisvolles Mysterium und soweit die Geschichte der Katze zurückgeht,sie war/ist immer für Zauberer,Schamanen,auch den Druiden,die Verbindung
schlechthin zu den jenseitigen Welten.
Es heißt ja auch,dass Cleopatra sich stets in ihren schwarzen Kater verwandelte,um ihre Feinde,wie auch Intrigen auszuspionieren

Da stellt sich mir grade die Frage,wieso geht ein Kater auf ein Weibchen so grausam los?
Ob es wohl daran liegt,dass sie gastriert ist und damit praktisch ausgeschlossen aus dem
normalen Verlauf.....wären beide eben geschlechtsreif..

Der eigene Wille von Katzen ist es,was soviele Katzenliebhaber reizt,wenn sie sich darauf verstehen,all das was den Charakter ausmacht,auch richtig zu deuten...

Es ist wohl schon was dran,wenn es heißt hole dir immer zwei Katzen,wenn du arbeiten gehst und das Tier bis zu 10Stunden oder mehr alleine wäre.
Sie putzen sich,sie liebkosen sich,sie streiten sich,sie spielen und toben gemeinsam,um sich dann überhaupt nicht mehr zu beachten.

Ja,sie wissen,wie Hunde auch,wann es einem schlecht geht,sie weichen nicht von deiner Seite....

Leider greift der Mensch bei Katzen zu sehr in ihre Natur ein..und wenn es dann ständig Nachwuchs gibt,wissen sie nicht mehr wohin damit....mögen sich die Tierheime füllen...

Oder anderst auf Bauernhöfen,da überlebt der Nachwuchs nichtmal den ersten Augenblick...

Manche erkennen auch den Unterschied zu der im Wald lebenden Wildkatze nicht und ziehen diese mit Futter an....wundern sich,dass sie so ein Tier nicht zähmen können.

Man kann sich erkundigen,man erkennt den Unterschied unten an den Pfoten..zwischen reiner Wildkatze und der gemeinen Hauskatze....

Sollte man bei Spaziergängen durch den Wald auf diese Katzenfallen achten,die Evolution ist den Jägern/Förstern auch dort zuviel und sie stellen tödliche Fallen auf.
Das ist gesetzlich verboten
Wer helfen will,kann da auch schon anfangen.....

Mythos Katze....sehe ich grade die Tempelkatzen vor mir..heilig gesprochen und sie leben königlich....

smilies/blume0011.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 1. Dez 2017, 10:14 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1337
Geschlecht: weiblich
Katzen haben ihre eigenen Köpfe aber solche Aggressionen waren mir bis dahin nicht bekannt.

Ich kenne nur einen Kater, der sehr gefürchtet ist im Dorf und der gehört auch einer Cousine. Er stammt aus Italien, ein wunderschöner weiß, roter Kater mit einem Fell aus Samt und Seide aber bei weitem nicht der Schmusekater, den man sich wünschen würde. Ich werde mich mal umhören, ob es welche gibt, die dazu eine Antwort haben, warum manche Katzen dermaßen heftig auf andere reagieren, egal, ob Kater oder Katze.

smilies/smilie_tier_17.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 2. Dez 2017, 03:54 
Offline
Professor (07)
Professor (07)
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 2339
Wohnort: Schleswig Holstein
Highscores: 15
Geschlecht: männlich
Unser Kater Blacky damals (Spitzname "der Pate" von meinen älteren Schwestern) war nen Hulk gegenüber anderen Katzen/Katern und nen Lamm gegenüber uns. 9 Kilo schwer, aber keinerlei Fett. Nur Muskeln. Wurde 17 Jahre alt und von heute auf morgen platt. Abends noch vor Kraft trotzend und morgens sich dahin am Boden ziehend, da er die Hinterbeine nicht mehr nutzte. Ja. Von heute auf morgen...

Er beschützte uns gegenüber jeder für ihn zu erkennenden Gefahr und hielt JEDE andere Katze aus seinem Revier fern...
(Es dauerte 3 Jahre nach seinem Tot bis sich wieder fremde Katzen in unseren Garten zeigten ^^' )

Wir durften quasi alles mit ihm machen. Wir haben mit ihm geschmust und gespielt. Einfach Liebe. Er war schon über 10 Jahre als ich geboren wurde. Sprich er ALLE meine älteren Geschwister und mich als Baby schon betreute. Es war egal ob wir sogar auf ihm herumkauten. Nach ihm "scheiß drauf! Meine Familie! Liebesbisse... ^^ Auch wenn ich als laufender Meter ihn im Garten daran hindern versuchte, dass er weg geht, nahm er mir nicht übel. Ich hatte da eh keine Chance des zu verhindern :D Ich packte ihn dann am Schwanz mit beiden Händen und hielt ihn fest. Doch er zog mir eher mit als dass ich ihn hätte da halten können... ^^

Und ansonsten bei meinen beiden Spinnern denkt man echt oft: "okay, jetzt bringen die sich um" und kurz darauf heiern die nebeneinander :D Letztens wars so extrem, dass Mausi am Boden liegt. Kampfstellung. Maxi sich groß macht und drauf haut. Sie schlägt zurück. Und Maxi will zurückspringen. Dabei haut er sich ihre Krallen in die Seite rein und zieht sie (total perplex) mit... ^^'
Oft hörte ich meine Mausi da laut miauen und dachte oft, jetzt haut der Kater über die strenge, aber nein! Das ist oft ihr "Kampfschrei" direkt wenn sie auf ihn losspringt... ^^

---------------------------

Doch generell kann ich sagen, dass sich kriegerisch gegenüber stehende Katzen/Kater sich normal selten verletzen, wenn genug Ausweichmöglichkeit besteht. Ich meine in dem Sinne, dass ich oft als Kind/Jugendlicher vor meinem Fenster so einige Knubbeleien mitbekam, wo die laut und schrill *Wuuuaaaa" machen. Und im häufigsten Fall dann eine davon abzieht bevor es zu Schlägen kommt. Ja. Kater haben ihr zu verteidigendes Revier, dass Katzen ihnen erlauben :D

Aber geht es auch andersrum. Sammy, unser letzter Kater als ich noch bei den Eltern wohnte, hatte einen fremden Kater als besten Kumpel. Immer sah man die Beiden, wie sie um die Häuser zogen. Und als Sammy mal krank war und im Haus bleiben musste um zu gesunden hockte er drinnen auf dem Fensterbrett am Fenster und der andere Kater draußen auf der Fensterbank am Fenster. Ohne das Glas dazwischen wären sie direkt aneinander gekuschelt gewesen :)

Ich werde auch gerne mal wieder ein/zwei Fotos posten und bisschen über Maxi und Mausi berichten :) Wie sie meine Nerven strapazieren und doch nur zu lieben sind :)

_________________
Musik ist die Sprache des Herzens

Ich habe viele Fehler gemacht, doch bin ich aufgrund dessen die Person, die ich nun bin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 4. Dez 2017, 09:50 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1337
Geschlecht: weiblich
Oh Tiere sind einfach wunderbar und große Lehrer.

Ja, dieses Geschrei, der Warnton vorm Angriff ist schon heftig. Meiner atmet immer laut durch die Nase, bevor er meinen Arm packt beim Spielen smilie_tra_012.gif smilies/rotfl.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 11. Dez 2017, 23:45 
Offline
Professor (07)
Professor (07)
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 2339
Wohnort: Schleswig Holstein
Highscores: 15
Geschlecht: männlich
War ich gestern losgeschickt worden meiner Nessi Tabak zu holen. Dabei fahre ich per Fahrrad über einen (zur Zeit nassen, matschigen) unbeleuchteten Feldweg an ner Pferdekoppel entlang. Halte dabei ne Taschenlampe in einer Hand und leuchte den Weg vor mir aus.Leuchte immer mal auf die Koppel. Auf dem Rückweg. Ich fahre auf den Feldweg ein und leuchte auf die Koppel.

Es sind übrigens neue Pferde da. Zwei Schwarze, wobei eines davon nen weißen Streifen zwischen den Augen runter hat. Es sind Therapiepferde von der Klinik hier. Ich habe Beide längst nett begrüßt. Nun ja. Direkt in der Ecke steht das Pferd. Fahre weiter und sehe zwei kleine leuchtende Augen im Gras, die mich anstarren (von meiner Taschenlampe). Sind weg und ich sehe etwas springend und dann duckend sich verstecken. Ein Rotfuchs!

Ich habe noch nie bisher nen Rotfuchs gesehen...
Ich gucke und schaue. Aber kaum was zu sehen :D Außer die leuchtenden Augen im hohen Gras auf mich bzw. meine Taschenlampe gerichtet ^^

_________________
Musik ist die Sprache des Herzens

Ich habe viele Fehler gemacht, doch bin ich aufgrund dessen die Person, die ich nun bin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 12. Dez 2017, 09:45 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1337
Geschlecht: weiblich
Hui, das ist aber unheimlich so spät und so dunkel und dann die Augen smilie_tra_012.gif

Füchse sind schon was spezielles. Ich habe mittlerweile viele Youtube Filme gesehen, wo sie wie Katzen schmusen und sich wie Hunde freuen. Mein Opa hat mal einen Fuchs groß gezogen, er war Jäger.

Füchse sind sehr schlaue Tiere, man kann viel von Ihnen lernen.

: big laughing :


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 12. Dez 2017, 18:44 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2144
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Hui, das ist aber unheimlich so spät und so dunkel und dann die Augen smilie_tra_012.gif

Füchse sind schon was spezielles. Ich habe mittlerweile viele Youtube Filme gesehen, wo sie wie Katzen schmusen und sich wie Hunde freuen. Mein Opa hat mal einen Fuchs groß gezogen, er war Jäger.

Füchse sind sehr schlaue Tiere, man kann viel von Ihnen lernen.

: big laughing :


Wobei der Rotfuchs speziell zu den Hundeartigen unter den Fuchsrassen zählt und sehr oft in Großstädten vorkommt.
Doch an eine Kreuzung zwischen Rotfuchs und Hund...siehe auch Wolf....ist nicht möglich.
dass ist schon verwunderlich,entstanden verschiedene Hunderassen,grade aus Kreuzungen von Wolf und Fuchs....aber eben Fuchsarten wie zb. der Polarfuchs,die nicht zu den Hundeartigen zählt.

Ebenfalls gibts auch keine Fuchsjagden ,dem Rotfuchs entsprechend, zudem er sich meistens in Statdgebieten aufhält.
Oder auch in Australien sehr bekannt ist,oftmals den Eingeborenen folgen,ein friedliches Miteinander ist möglich.

In der BRD ist er weitläufig im Bayrischen Wald (Naturschutzgebiet) zu finden...

Ihm fehlt übrigens die typische,weisse Schwanzspitze...

Haben wir hier schon über einen Mix aus Schäferhund und Fuchs geschrieben,des Försters eigenes Tier.

Heuer hab ich noch nicht einen Fuchs gesehen,aber ich glaube,dass liegt an den Unmengen von Wildschweinen,hier herrscht eine regelrechte Plage....

Ja,Lila,kann man den Fuchs zähmen,das Beispiel hatten wir ja schon..

@ Toby, sei vorsichtig mit dem Taschenlampenlicht,ein Tier erkennen zu können....es täuscht sehr,denn die meisten Wildtiere ducken sich ganz tief runter...

Ist ja gutgegangen....

smilies/smilie-gross_312.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 15. Dez 2017, 16:18 
Offline
Professor (07)
Professor (07)
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 2339
Wohnort: Schleswig Holstein
Highscores: 15
Geschlecht: männlich
War dieser Fuchs für ne Sekunde in voller Pracht zu erkennen, als dieser ins höhere Gras hin und abtauchte. Ja, da war ich überrascht, wie tief sich der ducken kann :D

_________________
Musik ist die Sprache des Herzens

Ich habe viele Fehler gemacht, doch bin ich aufgrund dessen die Person, die ich nun bin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 16. Dez 2017, 14:42 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2144
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
War dieser Fuchs für ne Sekunde in voller Pracht zu erkennen, als dieser ins höhere Gras hin und abtauchte. Ja, da war ich überrascht, wie tief sich der ducken kann :D


Das ist eine ganz besonders,schöne Fuchsart und diese werden sogar älter als die Norm,
so ca. 1Jahr alt.
Fuchsjagden,des Menschens ewiges "Hobby"

Er hat zuviele farbige Variationen,so dass er ungeignet ist,für der Damen ihr Fuchsmantel.
Oder als Schal,wie auch Hut...Fuchsschwanzprodukte,sehr begehrt.
Sogar seine Ohren sind zweifarbig,das sanfte Rot zeigt sich immer in dieser Zweifarbigkeit...
rotweiß...

Vorgestern wusste ich auch nicht,was duckt sich da so tief ins Gras rein.
Zum ersten Mal von rechts kommend.Eine Katze war es nicht,also blieb ich vorsichtig,zog es vor,heimwärts zu gehen.

An den Augen kann man lernen sie auseinander zu halten....

Mich hat das sehr traurig gestimmt,dass ein Fuchs meistens nie älter wird als ein Jahr,nur wegen des begehrten Felles

Es ist mir aber auch schon passiert,kommt ein Fuchs von links angerannt.
Überquerte ohne zu zögern den etwas plattgetretenen Spaziergängerweg,vor uns,um dann
in aller seelenruhe auf der Wiese rechts von uns nach Mäusen zu suchen...

Mein Samy schaute ihm zu,wunderte sich,dass da kein Frauchen/Herrchen dabei war und der sonst übliche "Jagdschrei" blieb aus.

Passiert jetzt immer öfters,über uns(am Hang) gehen zwei Hirsche,auch hier kein Theater.....

Nur,wenn er am Boden eine Spur aufnimmt,dreht er mir bald durch....
Laufen da 5 Rehe mit ihren weißen "Bommelschwänzchen" an uns vorbei,kriegt er sich auch nicht mehr ein.

Ich persönlich glaube,dass es etwas mit dem schnellen Flüchten zu tun hat.
Stehend oder nur langsam gehend,flößt ihm eher Respekt ein...

Toby....ein zauberhafter Fuchs,der dir da begegnet ist....


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 18. Dez 2017, 10:03 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1337
Geschlecht: weiblich
Er begleitet mich zur Zeit auch aber auf andere Weise....

Ich habe mich nie so mit ihnen befasst aber durch Filme auf Youtube wurde ich aufmerksamer und wie verschmust die sein können.

Sie sind so schlau und schön und es macht mich : schmoll : traurig, dass sie so gejagt werden.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 18. Dez 2017, 15:09 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2144
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Er begleitet mich zur Zeit auch aber auf andere Weise....

Ich habe mich nie so mit ihnen befasst aber durch Filme auf Youtube wurde ich aufmerksamer und wie verschmust die sein können.

Sie sind so schlau und schön und es macht mich : schmoll : traurig, dass sie so gejagt werden.


Nun hast du ein neues Krafttier gefunden,der tatsächlich sehr gut in diese Zeit passt...
Ist es der Rotfuchs selbst,so verliere deine Traurigkeit,denn er wird ungerne gejagt,wie im Vorbericht beschrieben...

Dennoch,hast du einen wunderbaren,zärtlichen,aber auch sehr klugen Begleiter,der all deine
Sorgen erkennt und dir sie auch nimmt,lauschst du seinen Worten...

Nun gut,ich wünsche dir eine schöne Zeit,mit deinem wundervollen Begleiter.....ein Geschenk des Himmels

:99dd1e5df55b79e6: :cd18b0ec6c9ec6f7:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 19. Dez 2017, 10:36 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1337
Geschlecht: weiblich
ich war sehr überrascht Unicorn. :augenreib: Danke für die Zeilen. Das andere Tier rechts, was so glitzert, war mir nicht unbekannt, das ist auch kein Zufall.

Was machst du Samy zu Weihnachten? Darf er da wieder kurz schlemmen?

Meinem Kater ist es egal, Hauptsache seine Leckerlies, leider darf er nur noch eine Sorte fressen und als Hauptfutter auch... Das kommt raus, wenn sie die Katzen so überzüchten. Immer mehr melden sich, weil ihre Tiere so empfindlich sind mit dem Futter. :dfbgirlietraurig:

Sind wir die einzigen die Tiere haben? Könnten ruhig mal ein wenig mehr mitschreiben, wir würden uns freuen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 20. Dez 2017, 07:54 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2144
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
ich war sehr überrascht Unicorn. :augenreib: Danke für die Zeilen. Das andere Tier rechts, was so glitzert, war mir nicht unbekannt, das ist auch kein Zufall.

Was machst du Samy zu Weihnachten? Darf er da wieder kurz schlemmen?

Meinem Kater ist es egal, Hauptsache seine Leckerlies, leider darf er nur noch eine Sorte fressen und als Hauptfutter auch... Das kommt raus, wenn sie die Katzen so überzüchten. Immer mehr melden sich, weil ihre Tiere so empfindlich sind mit dem Futter. :dfbgirlietraurig:

Sind wir die einzigen die Tiere haben? Könnten ruhig mal ein wenig mehr mitschreiben, wir würden uns freuen.


Gerne,liebste Lila,wie könnte ich nach mittlerweile 4 Jahren,wo wir hier gemeinsam mit Toby schreiben auch nur irgendwas Wichtiges vergessen,was dich angeht?

Erstaunlich fand ich,wie Toby von diesem Rotfuchs schrieb und er blieb aber nicht bei ihm,wie sonst,wenn er über Tierbegegnungen schrieb,

ich sah das mal wieder bildlich, der Rotfuchs ist zu dir gelaufen....
:cd18b0ec6c9ec6f7: nun,dessen Bedeutung schliesst sich genau passend dem an.....

Samy gehts wirklich mal gut.Er frißt immer noch seine Diät,aber dazwischen auch gerne seine Leckerlis.
Soll halt nur nichts hartes sein,dass die Magenwände wieder zum Bluten bringen könnte.

Draussen ist es ihm zu nass,zu kalt,mümmelt er sich gerne immer bei mir ein...darf er ja auch,er hat soviel Fell verloren,dass er friert ist logisch,aber ein Mäntelchen kommt erst bei
-minus 20 Grad.in Frage...

Er wird wohl bischen Entenbraten naschen dürfen...

Lieb,dass du nachfragst...

Ja,es wäre wirklich schön,wenn hier mal noch andere mitschreiben würden,anmelden und los gehts....ganz unverbindlich.


:schildkroete_002: muss ich grad mal lächeln,die gute Ötti..... :girlies_luv: :girlherzblink: :gi79:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 3. Jan 2018, 09:30 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1337
Geschlecht: weiblich
Frohes Neues Jahr !!! include/Engel/smilie_engel_081.gif

Das neue Jahr hat für die Tierwelt schon dramatisch angefangen.

Ein Pferd war so panisch, dass es sich im Stall das Genick brach durch die ganze Schießerei zu Silvester.

Und einige suchen ihren Hund, der davon lief.

Ich habe Silvester ohne schießen verbracht und es war genauso gut. Sicherlich gefallen mir auch Raketen aber oft ist weniger mehr und ich fühlte mich wohl dabei. Stolz war ich auf meinen Kater, den ihn ganz schnell erklärte was das ist. Anfangs schlich er von Zimmer zu Zimmer und dann kam er zu mir und ich sagte: Die Wolken haben Blähungen, das ist alles. Da kuckte er mich verwundert an und legte sich hin und gähnte, ich musste ihn dann streicheln. Soll noch einer sagen, Tiere würden einen nicht verstehen.

smilies/smilie_tier_17.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 4. Jan 2018, 16:30 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2144
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Frohes Neues Jahr !!! include/Engel/smilie_engel_081.gif

Das neue Jahr hat für die Tierwelt schon dramatisch angefangen.

Ein Pferd war so panisch, dass es sich im Stall das Genick brach durch die ganze Schießerei zu Silvester.

Und einige suchen ihren Hund, der davon lief.

Ich habe Silvester ohne schießen verbracht und es war genauso gut. Sicherlich gefallen mir auch Raketen aber oft ist weniger mehr und ich fühlte mich wohl dabei. Stolz war ich auf meinen Kater, den ihn ganz schnell erklärte was das ist. Anfangs schlich er von Zimmer zu Zimmer und dann kam er zu mir und ich sagte: Die Wolken haben Blähungen, das ist alles. Da kuckte er mich verwundert an und legte sich hin und gähnte, ich musste ihn dann streicheln. Soll noch einer sagen, Tiere würden einen nicht verstehen.

smilies/smilie_tier_17.gif


Dir und allen hier auch ein frohes,neues Jahr,

ja,da hast du allerdings sehr Wahres geschrieben. Für die Tierwelt war diese Knallerei Panik pur,aber auch das Ende..ihres irdischen Lebens.

Sah ich das mit eigenen Augen,ganze Herden von Wildschweinen liefen kreuz und quer hier rum,um dann auch die Straße in den schützenden Wald zu erreichen...
Viele von ihnen,aber auch Rehe sind überfahren worden.
Nun kommts....

Sind sich die Jagdpächter,Förster dessen bewusst und standen bereit da,um sehr viele Tiere abzuschießen.
Wie im Herbst,wenn die Maisfelder abgemacht werden,stehen o.g. mit dem Gewehr im Anschlag um diese Maisfelder....
Wildschweine lieben den Mais und es sind bis zu 200 Tiere pro Feld,jedes Jahr....

Mein Samy und ich standen um 17 Uhr im Garten,nichtsahnend...
Plötzlich gingen die Raketen,was auch immer,beim Nachbarn hoch,der Samy kannte das nicht und drehte fast durch...
Er wusste ja nich,was da so imposant in die Luft flog.
Mit 4 Jahren,hab ich jetzt einen Hund,der Panik vor der Knallerei hat....das war vllcht.eine Nacht.
Aber drinnen gings doch etwas besser,solange er nichts sah.
Die Nachbarn hatten für ihre kleineren Kinder vor geballert,weil die nicht bis Mitternacht aufbleiben können....

Am Tag davor,ich komme vom Einkaufen heim,bring alles rein und ging dann noch eine kurze Runde mit dem Samy.
Hörte ich schon kurz vor unserem Tor,den Hund von Gegenüber in totaler Panik jaulen.
Es knallte dann direkt hinter den Häusern,im angrenzenden Wald...
Der Hund drehte vollends durch und sprang über einen viel zu hohen Zaun...jaulen,weinen.
Schnell brachte ich den Samy heim und ging zum Hund von Gegenüber.
Ein Münsterländer,ausgebildet für die Jagd. Deshalb verstand ich diese Panik nicht.
Da fing es aufeinmal an zu schneien wie verrückt und ich konnte sein Herrchen nirgends finden.
Komisch war das alles,der Mann läßt nie seinen Hund einfach alleine draussen und fährt weg.
Konnte ich das Tier nicht mitnehmen zu mir,denn es wollte unbedingt auf dem Grundstück bleiben.
Wieder Sylvesterknallerei und wieder ein durchgeknaller,zitternder Hund...
Da sah ich,dass beim Sprung über den Zaun er sich am Bauch verletzt hatte.
Also da war es dann aber genug.
Suchte ich Bekannte im Telefonbuch,die eine Handynummer vom Besitzer hatten.

Kanns euch sagen,selten war ich so glücklich,dass Herrchen endlich kam...
Der Witz....dieser konnte sich nicht erklären,wie sein Hund nach draussen kam.... smilie_tra_012.gif

Meines Erachtens sollten die Menschen das Geld für diese Knallerei lieber spenden...
Es bringt nur Unglück....viele Menschen wurden dabei auch verletzt,ganze Häuser sind abgebrannt....ist es das Wert???

include/Engel/smilie_engel_081.gif include/Engel/smilie_engel_081.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zauber unserer Tiere..Erlebnisse,die sie uns schenkten...
BeitragVerfasst: 5. Jan 2018, 10:46 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1337
Geschlecht: weiblich
Es sollte Bereiche geben, die dafür geeignet sind. Nicht jeder sollte ballern können oder dürfen. Das mit dem Hund ist ja heftig, da sieht man, wie sie es empfinden. Das mit den Jägern war mir auch neu... doch jedes Schicksal ist besiegelt, so hart es auch klingen mag. Wir werden die Welt nicht von heute auf morgen ändern können aber wir können mit uns schon mal anfangen. Ich habe auf das Schießen verzichtet. smilies/smilie-gross_312.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1197 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 25, 26, 27, 28, 29, 30  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker