Am Anfang war die Feder

Schriftstellerische Tätigkeiten für Anfänger und Laien ohne Zwänge der deutschen Rechtschreibungspflicht - Portal für ein freundliches Miteinander im Austausch von Dichtern und Textern die Spaß am Schreiben haben
Aktuelle Zeit: 21. Sep 2020, 11:25


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Grundeinkommen für alle
BeitragVerfasst: 17. Aug 2013, 18:55 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2985
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Es gibt Modelle, die vorschlagen, jedem Menschen ein Grundeinkommen zu geben,
das ausreichend ist fürs Überleben.
Da jeder Mensch das Bedürfniss nach Tätigkeit hat,
würde die Arbeit freiwillig erfolgen und die,
die nicht in der Lage sind aus verschiedenen Gründen, sind abgesichert.
Nur bezweifel ich, dass dann alle notwendigen Tätigkeiten
zum derzeitgen Zeitpunkt auch abgedeckt werden können.
Doch vielleicht wird in Zukunft so ein Modell erarbeitet werden können,
wo dieses Problem auch gelöst werden kann, vielleicht durch Technik.


Bedingungsloses Grundeinkommen für alle


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grundeinkommen für alle
BeitragVerfasst: 17. Aug 2013, 19:31 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2182
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Es gibt Modelle, die vorschlagen, jedem Menschen ein Grundeinkommen zu geben,
das ausreichend ist fürs Überleben.
Da jeder Mensch das Bedürfniss nach Tätigkeit hat,
würde die Arbeit freiwillig erfolgen und die,
die nicht in der Lage sind aus verschiedenen Gründen, sind abgesichert.
Nur bezweifel ich, dass dann alle notwendigen Tätigkeiten
zum derzeitgen Zeitpunkt auch abgedeckt werden können.
Doch vielleicht wird in Zukunft so ein Modell erarbeitet werden können,
wo dieses Problem auch gelöst werden kann, vielleicht durch Technik.


Bedingungsloses Grundeinkommen für alle



das ist wirklich ein wunderbarer Gedanke,für die Politiker wäre das
mal ein Anstoß...
keine 2Klassengesellschaft mehr..im Moment gibts nur reich und arm,der
Mittelstand ist so gut,wie ausgelöscht...
Familien müssen sogar mehrere Jobs annehmen,weil der normale Lohn
nicht mehr reicht..um zu überleben..
Das Grundeinkommen,liegt unter dem Existenzminimum...
Eine Gleichheit für alle ist nicht mehr gegeben...und unsere Kinder
schaffen es gar nicht mehr,wie wir früher,eine Familie zu gründen..
Nichts bietet mehr Sicherheit...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grundeinkommen für alle
BeitragVerfasst: 18. Aug 2013, 09:14 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2182
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Dieses Model,jedem Menschen ein Grundeinkommen zu gewähren,welches dem Prinzip der Gleichheit um einiges näher kommen würde,hat es doch
längst schon gegeben.
Eine Gemeinschaft,die doch die Voraussetzung für eine Brüderlichkeit schaffen würden.
Das wäre Friede zwischen den einzelnen Menschen,zu Gruppen,wobei
Aufrichtigkeit,Ehrlichkeit,in Gedanken,sowie im Handeln,Worten,Taten und
entsprechender Lebensführung schon eine kleine Grundlage für eine
gelebte Brüderlichkeit wäre...Gleichheit für alle Menschen,schätzen eines jeden Lebens,denn nur durch Achtung,was uns geschenkt wurde,kann die Welt atmen,leben...Wahrung der Menschenrechte,Gerechtigkeit..
Kein urteilen über Hautfarbe und Gesinnung,über Reichtum und Armut,jegliche Diskreminierungen ...
Ein weiter Weg,doch es gab sie doch,die Urvölker,die so lebten...
Jeder war ein Teil vom Ganzen,ein wichtiges Teil der Gemeinschaft...
Alle für einen,Einer für Alle...
In einer Zeit,als auch die Mutter Erde noch im Gleichgewicht lebte mit Mensch und Tier....
Brüderlichkeit ist der Anfang...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grundeinkommen für alle
BeitragVerfasst: 18. Aug 2013, 12:23 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4880
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
Nur bezweifel ich, dass dann alle notwendigen Tätigkeiten
zum derzeitgen Zeitpunkt auch abgedeckt werden können.
Doch vielleicht wird in Zukunft so ein Modell erarbeitet werden können,
wo dieses Problem auch gelöst werden kann, vielleicht durch Technik.


ja, ich denke auch, dass die nichtarbeiter durch die technik ersetzt werden könnten, genau wie bisher schon zum teil.
allerdings sollte der staat dann arbeitgeber soweit finanziell unterstützen, damit diese mehr mitarbeiter einstellen können und denen, die arbeiten, die arbeitszeit kürzen und ihren lohn erhöhen, dann ist die motivation immer noch da, denk ich grad.
in krankenhäusern und altenheimen gäbe es dann mehr pflegepersonal zb.
auf jeden fall hat ja ein jeder ein anrecht auf alle Ressourcen und nicht nur bestimmte menschen und so kommen alle dem ein kleines stückchen näher, was eigentlich von anfang an sein und bleiben hätte sollen, egal ob jemand arbeitet und ganz gleich, welcher hautfarbe.
der witz ist ja, wenn ich höre oder lese, es wäre kein geld da, ein land ging pleite und nichts mehr hätte, dabei geben alle weiterhin ihr geld aus...naja...
jedenfalls sollten sie wirklich endlich ihre geldmaschinnen anwerfen und schleunigst mehr geld drucken und zwar diesmal nicht für sich selbst, es kann sowieso nicht sein, dass politiker seit ner weile 500 euro mehr in der tasche haben und andere in die röhre gucken müssen...
achja...und die renten erhöhen und das rentenmindestalter abschaffen, dann wirds schon wieder etwas menschlicher, hier auf unserer erde...hoffe ich...
:kaffeee:

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grundeinkommen für alle
BeitragVerfasst: 18. Aug 2013, 12:34 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4880
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
Dieses Model,jedem Menschen ein Grundeinkommen zu gewähren,welches dem Prinzip der Gleichheit um einiges näher kommen würde,hat es doch
längst schon gegeben.

sehr interessant wäre noch, warum damit aufgehört wurde... :boys_0222:

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grundeinkommen für alle
BeitragVerfasst: 18. Aug 2013, 12:45 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2182
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Deshalb ja,bei diesem Modell,Gleicheit für alle...wie es in der
Vergangenheit uns ja längst vorgelebt wurde...

Es scheint so,als wäre die Zukunft längst gewesen und wir müssen
alles neu erlernen...
Man hat es uns doch längst vorgelebt,als dieser Konsumrausch
noch nicht die Welt erobert hatte,wo noch keine Bäume
ausgerottet wurden,damit der Mensch genug Klohpapier hat,nur ein
Beispiel,von vielen...fand man doch immer schon auch für
das Klohpapier Alternativen.

Das Grundprinzip,der Brüderlichkeit hier greifen würde...
gibt es in der USA und vielen anderen Ländern,bereits
Projekte,von abusuluter Selbstversorgung...aus Fritierfett
wird z.b. Benzin hergestellt,man verkauft oder handelt mit
dem Eigenen,denn der Hanndel,oder das Tauschgeschäft hat
nicht den Geist der Menschheit so verändert...

Wir leben nach einem Gesellschaftsprinzip,wo es noch vieler
Jahrer bedarf,um diese Gleichheit für alle zu erreichen,falls da
überhaupt weiter drüber nachgedacht wird...

Stattdessen,immer mehr 2 Klassengesellschaft,nur reich oder arm..
und sollten Maschinen die Arbeit übernehmen,werden noch weniger
Menschen gebraucht...was sich ergänzend auf soziale Berufe
auswirken würde,doch,will jeder das Gleiche?

So scheint es ein noch sehr langer Weg zu sein...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grundeinkommen für alle
BeitragVerfasst: 19. Aug 2013, 08:30 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2182
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Da käme man wieder beim Ursprungsgedanken an,posetive oder negative
Leistung...
Nimmt man die Brüderlichkeit,Zusammenhalt,Gruppenverhalten,finde t man das
in grad den armen Ländern ,wie z.b.Indien wieder..
Jedes Mitglied eines Familienclans leistet seine Arbeit,um das gemeinsame Überleben zu gewährleisten,alles geht Hand in Hand...Respekt voreinander,untereinander...und all die Probleme,wohin im Alter,wieviel Rente,stellt sich hier gar nicht,weil die älteren Familienmitglieder innerhalb des Clans bleiben...
Für sie wird ohne viele Worte,mitgesorgt,in dem Sinne,Mutter und Vater sind heilig,so funktioniert dieses Gruppendenken,für jeden Einzelnen...
Geimeinsam oder einzeln etwas leisten...alle für einen,einer für alle...

Das findet man in sovielen Völkern rund um diese Welt,sowas nenne ich
eine posetive Leistung...was man ganz deutlich sieht,es gibt kein fliessendes Wasser,keinen Strom und eben all diese Bequemlichkeiten,die wir kennen...
Lebt da der Grundgedanke von Gleichheit immer noch im Geiste dieser Menschen...ohne ihre tägliche Leistung,für die Gemeinschaft,würde so
eine grosse Gruppe von Menschen gar nicht exestieren können...

Ihre Werte bestehen aus soviel Zwischenmenschlichkeit,davon kann diese Konsum verwöhnte Welt nur träumen...die sich am Ende doch selber zerstört,durch Fortschritt...wenn die Cybergeneration selbst die Knöpfe zur
Aktivierung einer Atombombe drücken kann.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grundeinkommen für alle
BeitragVerfasst: 21. Aug 2013, 12:25 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2182
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Was die Brüderlichkeit angeht,steht ein Mitglied der White eagle Foundation
jeden Tag am Rederpult,für all die vielen Brüdern und Schwestern,die
es immer noch gibt..aus allen Stämmen,sie sich hier zusammenfinden..

Ein Nachfahre von White Eagle erzählt von der Brüderlichkeit,die
durch den sehr weisen Urvater weltberühmt wurde,denn er schaffte
es,dass sich alle Stämme verbrüderten und gemeinsam
unterschrieben sie den Friedensvertrag mit den weissen Menschen..
was für sie bedeutete...ihr freies Land ihnen zu überlassen,
und in Reservaten zu leben,doch niemals verloren sie ihre Werte,
von Gleichheit,Brüderlichkeit,Menschlichkeit

Sprach er immer,meine lieben Brüder und Schwestern...

verkündete er die Gesetze der Brüderlichkeit..

Friede zwischen dem einzelnen Menschen,Gruppen und Völkern,Aufrichtigkeit,Ehrlichkeit in Worten und Gedanken,Taten,
Lebensführung,Gleichheit für alle Menschen,,Gerechtigkeit
bei Wahrung der Menschenrechte..
Achtung vor jedem Leben und Achtsamkeit im Umgang mit der
Natur,damit ist auch die Tierwelt gemeint..denn auch sie sind
unsere Brüder...siehe Gleichheit...

Der Einzelne ist eingebunden in ein Ganzes,nur so konnten wir
als Volk,in der Gruppe überleben..wir sind eben nicht einzeln
und abgegrenzt von anderen Menschen und Lebensformen.
Dies ist der grösste Irrtum,des weissen Mannes...

Wir sind eingebunden in ein Ganzes,all unsere Brüder und
Schwestern,alle Lebensformen um uns,mit uns,nur das
ist Brüderlichkeit...die Welt in Liebe,als ein Ganzes anzunehmen..

Unser Geist war und ist immer mit dem grossen Bruder verbunden,
auch in seiner Welt,sind wir alle,ein Teil von einem Ganzen..


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grundeinkommen für alle
BeitragVerfasst: 21. Aug 2013, 14:33 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4880
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
alles könnte ja so sein, nur ist es leider nicht so... also wäre da immer noch die frage, warum es nicht noch- oder wieder, überall so ist ?
wie schon erwähnt, erlebe ich ein friedliches miteinander life, aber nur im kleinen rahmen und wenn ich so um mich schaue bzw etwas weiter hinaus, scheint es nicht möglich zu sein, weil dort nicht ein wir-denken herrscht, sondern nur ein ich-denken.
wenn es endlich ein grundeinkommen für alle geben würde, dann gäbe es weder hungernde kinder, noch erwachsene und jeder hat ein recht darauf, durch seine geburt hier auf der erde... also worauf warten die noch, frage ich mich...
mehr geld drucken und gut ist, dann verliert das geld womöglich sogar sein mammongesicht.
geld ist nicht schlecht, sondern nur, wenn keines da ist bzw wenn die verteilung des geldes nicht passt und der mensch, der damit nicht umgehen kann, entweder weil er zu viel oder zu wenig davon hat, so nur ich...
:boys_0222: :kaffeee:

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grundeinkommen für alle
BeitragVerfasst: 21. Aug 2013, 16:04 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2182
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Somit wäre man wieder in jener Zeit,wo es noch kein Geld gab...
ein unwichter Teil,nichtmal notwendig..

Das es einmal ging,wurde uns doch unlängst gezeigt und natürlich
kann es jeder in seinem engsten Kreis so leben,wie ich es ja auch
tue...wäre es mir nicht schwer gefallen,auch meine Eltern zu pflegen
egal wie sie mal waren,doch sie haben selbst gewählt....

wollten nie etwas wissen,von all dem,was ich weiter oben schrieb,

über die Gesetze der Brüderlichkeit,wie White eagle das beherrschte,
dass alle Stämme in Brüderlichkeit miteinander leben.um dann
noch dem weissen Mann,die Hand zum Frieden reichte....
alle Stämme in Frieden,ins Reservat gingen....ohne jemals
ihre wahren Werte,Ideale zu verlieren....das war ein grosser
Meilenstein den White Eagle dort legte...

eben die Gesetze der Brüderlichkeit...wie bereits geschrieben...

dort kommen wir nie wieder hin,selbst,wenn es in manchen Botschaften
der Indianer heisst,sie würden auf alle Menschen,egal,welcher
Hautfarbe warten....kommen sie aus dem Süden,Norden,Westen,Osten..
sie,die Herrn der vier Schilder des Lebens,würden allen helfen
....für einen Neuanfang,auif Erden...

dann wäre es wieder eine Gleichheit für alle...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grundeinkommen für alle
BeitragVerfasst: 22. Aug 2013, 10:24 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4880
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
und weil es ohne geld nicht mehr zu gehen scheint, wäre ein grundeinkommen für alle, mehr recht als schlecht, finde ich... :kaffeee:

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grundeinkommen für alle
BeitragVerfasst: 22. Aug 2013, 11:14 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2182
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Das wird niemals machbar sein,wenn man schaut,wohin sich alles
entwickelt.
Alles ist streng geregelt,selbst,was mit den älteren Menschen geschieht und
still folgt ein Jeder,bis sein Leben verwirkt ist...
Natürlich auch vorgesorgt,wie es mal enden soll,ja,das muss man heute
schon tun,selbst das Grab ist im Voraus bezahlt...

Nichts ist mehr dem Einzelnen überlassen,die Gesellschaft hat zu
funktionieren und das passiert streng nach Regierungsplänen .
Ist mal wieder eine Wahl fällig,wird dem Bürger das Maul wässrig
geredet,Versprechen die niemals wahr werden.
So wässrig,wie der Geist der Menschen,der heutigen Zeit,die Meisten
sind wohl zufrieden,rennen dieser Oberflächlichkeit nach...

Deshalb schätze ich so sehr den Zeitgeist der Urvölker,ihr Wissen
ist eine gelebte Weisheit,aus einer Zeit,wo es noch eine Gleichheit
gab.

Auch haben sie längst vorrausgesagt,was mit dieser Erde geschehen
wird,so ist der Gedanke an eine Gleichheit,ein längst gelebter,
aber vergessener Traum....


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grundeinkommen für alle
BeitragVerfasst: 24. Aug 2013, 19:05 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2182
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
ja,sowas von vergessen,dieser längst gelebte Traum,es klappt ja
nichtmal ein normales Miteinander...nirgends...

Gleichheit? Niemals!!!!!!


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grundeinkommen für alle
BeitragVerfasst: 25. Aug 2013, 10:00 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4880
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
ja,sowas von vergessen,dieser längst gelebte Traum,es klappt ja
nichtmal ein normales Miteinander...nirgends...

Gleichheit? Niemals!!!!!!


...nirgends... wenn ich an die obrigkeit und die dadurch entstandene egomanie im menschen denke... smilie_tra_012.gif
...überall... wenn ich an manche friedlichen gemeinschaften im kleineren rahmen denke...
smilies/herzen-smilies-018102.gif :sonnepak1:

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grundeinkommen für alle
BeitragVerfasst: 25. Aug 2013, 10:53 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2985
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
ja,sowas von vergessen,dieser längst gelebte Traum,es klappt ja
nichtmal ein normales Miteinander...nirgends...

Gleichheit? Niemals!!!!!!


...nirgends... wenn ich an die obrigkeit und die dadurch entstandene egomanie im menschen denke... smilie_tra_012.gif
...überall... wenn ich an manche friedlichen gemeinschaften im kleineren rahmen denke...
smilies/herzen-smilies-018102.gif :sonnepak1:


Nun an dem wirds wohl liegen, solange das einzelne Ego im Vordergrund steht wirds Unfrieden geben.
Und was ist das Grundübel?
Besitz - Neid - Kampf

Deshalb finde ich das mit dem Grundeinkommen für jeden mal einen Ansatz zu mehr Gerechtigkeit und freiwiller Tätigkeit.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grundeinkommen für alle
BeitragVerfasst: 25. Aug 2013, 11:12 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2182
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
ja,sowas von vergessen,dieser längst gelebte Traum,es klappt ja
nichtmal ein normales Miteinander...nirgends...

Gleichheit? Niemals!!!!!!


...nirgends... wenn ich an die obrigkeit und die dadurch entstandene egomanie im menschen denke... smilie_tra_012.gif
...überall... wenn ich an manche friedlichen gemeinschaften im kleineren rahmen denke...
smilies/herzen-smilies-018102.gif :sonnepak1:


Nun an dem wirds wohl liegen, solange das einzelne Ego im Vordergrund steht wirds Unfrieden geben.
Und was ist das Grundübel?
Besitz - Neid - Kampf

Deshalb finde ich das mit dem Grundeinkommen für jeden mal einen Ansatz zu mehr Gerechtigkeit und freiwiller Tätigkeit.


Ja,muse,solange das einzelne Ego im Vordegrund...

und es geht eben nicht nur,um den Frieden,in der eigenen Gemeinschaft...
das ist nicht der Grundstein,für eine Gleichheit ,Gerechtigkeit für alle
Menschen...

Da gehts nur um eingene Sein,aber nicht,im Sinne der Gemeinschaft...

Wie ich unlängst schon schrieb,findet man den eigenen Frieden zu sich
selbst nicht,findet man ihn auch nicht zu seinem Nächsten....
und schon gar nicht die Völker unter sich...und darum gehts ja schließlich

und nicht,was dem Einzelnen sein Ego hervorbringt...

der Unfriede in den kleinsten Gemeinschaften,durch so ein Ego doch
schon vorprogrammiert wird...Neid,Besitz um jeden Preis,letztendlich
Kampf....
nur,das sowas immer durchschaut wird,merkt das einzelne Ego nicht..
wieder ist es da...Krieg,nur im kleineren Rahmen..

und das soll jemals eine Gleichheit schaffen?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grundeinkommen für alle
BeitragVerfasst: 25. Aug 2013, 13:32 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4880
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

also wenn ich darauf warte, bis insgesamt was passiert, kann ich womöglich bis zum nimmerleinstag warten...
wenn es schon nicht insgesamt funtzt, so doch wenigstens in der eigenen familie bzw kleineren gemeinschaft und wenn es schon im kleinen nicht gelingt, in jedem einzelnen, wo dann ? dann ist eh hopfen und malz verloren...
aber nur weil es mit allen nicht geht, heißt für mich nicht, dass es garnicht geht, denn dann würde ich etwas sehr wichtiges ignorieren...
:kaffeee: :schilder_hschild:

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grundeinkommen für alle
BeitragVerfasst: 25. Aug 2013, 13:57 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4880
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
ja,sowas von vergessen,dieser längst gelebte Traum,es klappt ja
nichtmal ein normales Miteinander...nirgends...

Gleichheit? Niemals!!!!!!


...nirgends... wenn ich an die obrigkeit und die dadurch entstandene egomanie im menschen denke... smilie_tra_012.gif
...überall... wenn ich an manche friedlichen gemeinschaften im kleineren rahmen denke...
smilies/herzen-smilies-018102.gif :sonnepak1:


Nun an dem wirds wohl liegen, solange das einzelne Ego im Vordergrund steht wirds Unfrieden geben.
Und was ist das Grundübel?
Besitz - Neid - Kampf

Deshalb finde ich das mit dem Grundeinkommen für jeden mal einen Ansatz zu mehr Gerechtigkeit und freiwiller Tätigkeit.


ja...das meine ich...

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grundeinkommen für alle
BeitragVerfasst: 25. Aug 2013, 17:35 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2182
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
und auch hier...erschöpft sich das Unvermögen,der Lösungen..



dreht sich im Kreise..im Nichtverstehen..was man eigentlich mitteilen
wollte...manche Worte,sind wie ein Spiegel...

man kann noch soviel schreiben,unsinnig...warum eigentlich?

Oder sinnlos,in der Sinnlosigkeit,des Erkennens...das Ego erkennt nicht..

doch,es wird selbst immer erkannt..






smilies/schnecken-24445.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grundeinkommen für alle
BeitragVerfasst: 26. Aug 2013, 08:41 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4880
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
nein... ich sehe es nicht so, dass es keine lösungen gäbe...
es gibt sie schon... nur werden sie nicht wirklich von allen gesehen bzw gewollt...
wie denn auch, wenn jeder was anderes sieht und will...
und das ego, wird nicht immer erkannt, sonst gäbe es das ganze sklaventum ja nicht, weil das ego längst erkannt und niemand drauf reingefallen wäre und auch weiterhin nicht drauf reinfallen würde...
GroupHug.gif

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Geschichten aus dem Leben
BeitragVerfasst: 29. Aug 2013, 09:23 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2985
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Timothy Alsip, ein 50 jähriger Obdachloser aus Portland, USA hatte heftige Zahnschmerzen.
Daraufhin überfiel er die Bank of Amerika.
Er hielt dem Kassier einen Zettel hin worauf stand:
"Dies ist ein Banküberfalll. Gib mir bitte einen Dollar.
Er war völlig unbewaffnet und setzte sich in die Lobby und wartete auf die Polizei.
Um eine ärztliche Versorgung zu bekommen, wollte er ins Gefängnis.

Wie traurig ist das, dass Menschen zu solchen Mitteln greifen müssen, mit Grundsicherung wäre dies nicht notwendig.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geschichten aus dem Leben
BeitragVerfasst: 29. Aug 2013, 17:25 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2182
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Timothy Alsip, ein 50 jähriger Obdachloser aus Portland, USA hatte heftige Zahnschmerzen.
Daraufhin überfiel er die Bank of Amerika.
Er hielt dem Kassier einen Zettel hin worauf stand:
"Dies ist ein Banküberfalll. Gib mir bitte einen Dollar.
Er war völlig unbewaffnet und setzte sich in die Lobby und wartete auf die Polizei.
Um eine ärztliche Versorgung zu bekommen, wollte er ins Gefängnis.

Wie traurig ist das, dass Menschen zu solchen Mitteln greifen müssen, mit Grundsicherung wäre dies nicht notwendig.


Und doch,die Zahl der Obdachlosen auf der ganzen Welt,geht ins
Unermeßliche..man denke auch an die Straßenkinder,manche erst
2 Jahre alt..entweder von den Eltern einfach ausgesetzt,weil sie zu arm
sind,um noch ein Kind zu ernähren,oder die Eltern sind umgekommen...

wie es gerade in Syrien ja wieder geschieht...

Müsste ich nun echt nachgucken,wo es die Meisten Strassenkinder gibt,
ich tippe mal auf Indien oder auch Thailand..Brasilien..

Traurig aber war,selbst in den so als toll beschriebenen EU-Ländern,
ja auch in der BRD,viele Obdachlose...viele Hilfsorganisatoren,die
ehrenamtlich helfen..

Höre ich das nicht zum ersten Mal,was Muse schrieb,sie kommen noch auf ganz andere Ideen,um einen warmen Schlafplatz zu haben..


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geschichten aus dem Leben
BeitragVerfasst: 30. Aug 2013, 10:19 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4880
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

Wie traurig ist das, dass Menschen zu solchen Mitteln greifen müssen, mit Grundsicherung wäre dies nicht notwendig.


genauso meine ich es auch, es gäbe all diese not nicht...

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker