Am Anfang war die Feder

Schriftstellerische Tätigkeiten für Anfänger und Laien ohne Zwänge der deutschen Rechtschreibungspflicht - Portal für ein freundliches Miteinander im Austausch von Dichtern und Textern die Spaß am Schreiben haben
Aktuelle Zeit: 27. Feb 2020, 00:49


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Staunen
BeitragVerfasst: 26. Apr 2013, 09:02 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2981
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Es gibt so vieles ,das Staunen auslösen kann.
Sehr oft erlebe ich es in der Natur, wie trotz widriger Umstände
sich das Leben durchsetzt und wieder auflebt.
Wenn nicht Erwartetes eintritt und mich positiv überrascht.
Doch auch Negatives kann Staunen auslösen,
vor allem wenn man damit nicht gerechnet hat.
Je nachdem löst dieses Staunen dann Gefühle aus.

Oder wie empfindet ihr staunen?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staunen
BeitragVerfasst: 26. Apr 2013, 09:36 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2181
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Ja,immer wieder doch auch staune,wie der Frühling,all das
wunderbare Leben erwacht..
Ist es auch nur noch ein kleiner Raum,der,der Natur,durch das Eingreifen
des Menschens geblieben ist..immer auf`s Neue staune
Kleine Kälbchen bereits,auf der Weide liegen,braune,schwar-weiß gefleckte
ein Lächeln sich in meinem Herzen ausbreitet,dass mich immer
wieder zum Staunen bringt..
Der Gesang der Vögel,den man bis in die Unendlichkeit des
Universums hört,so weise Lehrer sie doch sind,im Diesseits,so auch
Jenseits...alles scheint nur still und leise,doch alle Tiere haben ihre
Sprache,die man auch verstehen kann,sie tragen das Urwissen
der Schöpfung in sich.
Ich staune,wie sie das alles immer wieder,an ihre Nachkommen
weitergeben,so auch jede Pflanze,jeder Baum es weiß...

Ja,ich staune immer wieder,denn es ist ihr verzweifelter Kampf,
noch bestehen zu dürfen,hoffe der Mensch versteht der Flora ihr Rufen..
ohne Natur,kann auch der Mensch nicht mehr sein...
smilies/blume0012.gif smilies/smilie_love_031.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staunen
BeitragVerfasst: 26. Apr 2013, 17:32 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2981
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Heute hab ich ganz arg gestaunt, vor zwei Tagen gab es noch keine Blätter, geschweige denn blühende Bäume.
Heute ist alles grün und und rundherum blühen die Bäume.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staunen
BeitragVerfasst: 26. Apr 2013, 17:53 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4880
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
ja, wie schnell sich das Blatt gewendet hat... smilies/verliebt0048.gif

winter ade,
weg mit dem schnee,
alles erblüht,
weil die sonne mehr glüht :sonnepak1:
ich staune immer wieder,
wie wohltuend für meine Glieder.
:kichern: :kaffeee:

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staunen
BeitragVerfasst: 26. Apr 2013, 19:09 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2981
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Das ist das positive Staunen, doch es gibt auch die negative Seite.
Wenn man mit Situationen konfrontiert wird, mit denen man nicht rechnet.
Verleumdung, Beleidigung oder was es sonst noch so gibt.
Erst staunt man bevor dann Gefühle eintreten.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staunen
BeitragVerfasst: 27. Apr 2013, 07:25 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2181
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Muse hat geschrieben:
Das ist das positive Staunen, doch es gibt auch die negative Seite.
Wenn man mit Situationen konfrontiert wird, mit denen man nicht rechnet.
Verleumdung, Beleidigung oder was es sonst noch so gibt.
Erst staunt man bevor dann Gefühle eintreten.



Ja,da grad einige Situationen vor mir sehe,wo das Staunen
sich zuerst zeigt,für einen Augenblick lang,vor Fassungslosigkeit
staunt...wie ein Erstarren,der Atem stehen bleibt..und dann
erst das Gefühl einsetzt.
Im Innersten sich alles zusammenzieht,Tränen oft aufsteigen und
manchmal Ohnmacht einen lähmt,weil man einfach nichts tun kann.
Die Augen weit aufgerissen,der größte Ausdruck dieses negativen
Staunens...,manchmal,kann man auch handeln,sich selber
wundert,wieviel Kraft man doch noch hat,um evntl.helfend
einzugreifen...es Situationen gibt,wo der Adrenalinspiegel dermassen
in die Höhe steigt,dass aus dem stillsten Menschen,sowas,wie
ein Wutempfinden sich zeigt...
Ein winziger Augenblick nur,liegt zwischen dem Allen,als man anfing
zu staunen,über etwas Negatives...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staunen
BeitragVerfasst: 27. Apr 2013, 07:29 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4880
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
Muse hat geschrieben:
Das ist das positive Staunen, doch es gibt auch die negative Seite.
Wenn man mit Situationen konfrontiert wird, mit denen man nicht rechnet.
Verleumdung, Beleidigung oder was es sonst noch so gibt.
Erst staunt man bevor dann Gefühle eintreten.

du meinst, jemand der nie huldigt
dich einfach nur beschuldigt
und dich nicht in ruhe leben lässt
ja, es gibt sie, diese pest
so ein fieser grimm
der ist wirklich schlimm
ohne erbarmen drauf los
was ist mit solchen Menschen los ?
stimmt, da staune ich erst auch
bei so viel schall und rauch.

:o :kaffeee:

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staunen
BeitragVerfasst: 1. Mai 2013, 16:35 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2181
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Unicorn hat geschrieben:
Muse hat geschrieben:
Das ist das positive Staunen, doch es gibt auch die negative Seite.
Wenn man mit Situationen konfrontiert wird, mit denen man nicht rechnet.
Verleumdung, Beleidigung oder was es sonst noch so gibt.
Erst staunt man bevor dann Gefühle eintreten.



Ja,da grad einige Situationen vor mir sehe,wo das Staunen
sich zuerst zeigt,für einen Augenblick lang,vor Fassungslosigkeit
staunt...wie ein Erstarren,der Atem stehen bleibt..und dann
erst das Gefühl einsetzt.
Im Innersten sich alles zusammenzieht,Tränen oft aufsteigen und
manchmal Ohnmacht einen lähmt,weil man einfach nichts tun kann.
Die Augen weit aufgerissen,der größte Ausdruck dieses negativen
Staunens...,manchmal,kann man auch handeln,sich selber
wundert,wieviel Kraft man doch noch hat,um evntl.helfend
einzugreifen...es Situationen gibt,wo der Adrenalinspiegel dermassen
in die Höhe steigt,dass aus dem stillsten Menschen,sowas,wie
ein Wutempfinden sich zeigt...
Ein winziger Augenblick nur,liegt zwischen dem Allen,als man anfing
zu staunen,über etwas Negatives...



Betritts einen Raum,ein stilles Staunen
blickst um dich,du weißt es
hörst in dir das tosende Raunen
doch lachen alle dir ins Gesicht
fühlst in dir,du weißt es
all das hat für sie kein Gewicht
jeder Gedanke eine Lüge
du siehst es,du weißt es
ihre Augen,eine einzigste Rüge
ja,du weißt all das immer
ihr Lachen,ihre tosendes Raunen
ihr innerliches Gewimmer
kommen sie nicht mehr raus,aus dem Staunen

so betrete die Natur,welch herrliches Staunen
blickst um dich,du weißt es
hörst das liebliche,tosende Raunen
des Windes,der Bäume,die Sonne lacht dir in`s Gesicht
fühlst es in dir,du weißt es
denn all das fällt ja so posetiv in`s Gewicht
kein Gedanke ist eine Lüge
ja du weißt es,all das immer
nichts als Wahrheit,Liebe,keine Rüge
ihr Lachen,so lieblich,rein,tosendes Raunen
des Windes sanftes ewiges Gewimmer
herrlich,ich komme nicht mehr raus,aus dem Staunen

smiley_emoticons.gif smilies/smilie-gross_312.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staunen
BeitragVerfasst: 3. Mai 2013, 17:28 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2981
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Jedenfalls bin ich immer wieder erstaunt, was manche in anderen zu erkennen glauben,
ohne sie wirklich näher zu kennen. Es wird pauschal beurteilt ohne sich die Mühe zu machen, mal dem anderen zu zuhören, geschweige ihn verstehen zu wollen.
Rechthaberei ist offensichtlich befriedigender als miteinander reden.
Sinnloses Gezänk auf weiten Fluren ist die Folge ohne im geringsten zu gemeinsamen Erkenntnissen zu kommen.
Ja das löst bei mir das große Staunen aus, über den Unwillen zu Gemeinsamkeit zu finden.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staunen
BeitragVerfasst: 4. Mai 2013, 13:18 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4880
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
ja, da kann man manchmal sagen bzw schreiben, was man will, es wird einem jedes wort verdreht und da frage ich mich dann jedes mal wieder aufs neue, ob ich lieber schweige oder doch etwas dazu sage, je nach dem, ob ich da grad einen Sinn jeweils darin sehe oder nicht... :kaffeee:

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staunen
BeitragVerfasst: 4. Mai 2013, 15:37 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2181
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Staunend,sprachlos,die rechten Worte findend
die Nerven blank liegen,die Sinne schwindend
Staunend,wie Menschen doch reissen,ein Loch in`s Herz
immer wieder,nie hört es auf
Wunden sich wohl nie schliessen können,warum der ewige Terz?
Staunend über den nie endeten Verlauf
Schattenreiter reiten wieder durch die Nacht
fragend,das innere Licht,was,sag mir was
hab ich nur anderst oder falsch gemacht?
Das Spiel sich immer weiterdreht
staunend,der längst den Hintergrund versteht
blühen soll Leben,nicht vergehen
sag mir wie,oh Gott,selbst nie verletzen
helf mir all das immer wieder zu verstehen
kann nicht mehr atmen,dies ewige hetzen
Liebe,wo soll sie sein?
Alles nur fader Schein?
Schweigend,es höre,es spüre,es sehe
müde,so müde,innerlich vergehe
Gelten wollen,dabei den Anderen überollen
ist wieder diiese Macht?
Der Eine so klein,hat nichts zu wollen
ich,ich,ich,alleine bin es,hab es
ist das die göttliche Kraft?

Nein,Liebe und alle sind gleich,dort,wo das Licht brennt
Gott,mein Vater,es ist das,was mein deine Liebe nennt


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staunen
BeitragVerfasst: 4. Mai 2013, 20:36 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4880
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
manche meinen, sie wüssten schon alles und fühlen sich damit sehr mächtig, so mächtig in ihrem denken, dass nur sie die wissenden sind, so dass sie die anderen(nichtwisser), nieder machen müssen, um dadurch vielleicht "meistwissend" bleiben zu können ? Zumindest sich so zu fühlen, als wenn ?
ich nenne es schlicht: klugscheißerei im sinne von: wissen ist macht.

Es heißt: "Wissen ist Macht,"
doch ohne die Liebe,
der Teufel nur lacht,
weil Sand im Getriebe,
wer hätte das gedacht,
bleiben nur Hiebe,
bis es so richtig kracht,
raus mit dem Triebe,
selbst ein Leben in Ordenstracht,
wenn es nur dabei bliebe,
doch was das Wissen so aus uns macht,
ein böses "Auf Einander-Geschiebe",
Einige sind davon erwacht.


:sonnepak1: :0337rainbow: smiley_emoticons.gif

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staunen
BeitragVerfasst: 5. Mai 2013, 07:34 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2981
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Mein Staunen hat sich diesbezüglich "in mich Wundern" geändert,
über die grenzenlose Dummheit der scheinbar Wissenden.
Sinnlos auch nur ein weiters Wort zu verschwenden. :kichern:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staunen
BeitragVerfasst: 5. Mai 2013, 13:39 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4880
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
ja, stimmt... :kichern:

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Staunen
BeitragVerfasst: 5. Mai 2013, 16:03 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2181
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Ich wundere mich über gar nichts mehr,wie manche ans Ziel kommen,
ist das,warum Mutter Erde so leidet und nie mehr wird es den
Ursprungszustand geben...ausser,alles wird noch einmal ausgelöscht.

Wie geht das,auf der einen Seite,so hoch mit dem Göttlichen verbunden
auf der anderen Seite,werden soviele Seelen verletzt?
Wundern,staunen und längst gewusst,heilen werden alle Wunden...

smilies/schnecken-24445.gif



Mathew King, Lakota-Indianer

Ich sage Dinge voraus, die kommen werden. Gott wird die Welt richten. Er ist wütend. Es tut mir leid für das, was geschehen wird. Er wird nicht die ganze Welt zerstören. Doch jedes Lebewesen wird sterben. Großmutter Erde wird alleine sein. Alles wegen des weißen Mannes Bosheit. Ihr werdet fallen und hart fallen. Ihr werdet schreien und weinen. Ihr werdet einsehen, das ihr nicht davonkommt mit Gottes zerstörter Welt. Denkt nicht, daß ihr damit durchkommt. Gott wird die Bosheit von der Erde wegwischen. Ihr könnt seine Zeichen sehen.

Draußen im Westen, der Mount-St.-Helens-Vulkan — das ist ein Zeichen. Und es kommen Erdbeben; gut die Hälfte Kaliforniens und die Hälfte Washingtons und Oregons versinken im Wasser. Dasselbe im Osten und im Süden. Ihr werdet Vulkanausbrüche, Erdbeben und Orkane haben.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker