Am Anfang war die Feder

Schriftstellerische Tätigkeiten für Anfänger und Laien ohne Zwänge der deutschen Rechtschreibungspflicht - Portal für ein freundliches Miteinander im Austausch von Dichtern und Textern die Spaß am Schreiben haben
Aktuelle Zeit: 22. Sep 2020, 20:28


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Unser täglicher Industriefraß
BeitragVerfasst: 17. Apr 2012, 20:46 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2985
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Ein sehr wertvoller Beitrag von Gast:


Beschreibung

Video von Arte

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Die Tricks der Lebensmittelindustrie

Ich sah die Sendung auf NDR. War sehr gut, da sinnvoll und praktisch nachversucht aufgezeigt.

Leider ohne den Film dazu, doch hier ein Teilschnitt von Jo Hiller

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Nanotechnologie in Nahrungsmitteln


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser täglicher Industriefraß
BeitragVerfasst: 28. Okt 2012, 19:19 
Offline
Großmutant (11)
Großmutant (11)

Registriert: 06.2012
Beiträge: 63
Geschlecht: nicht angegeben
"Unser täglicher Industriefraß":
Zitat:
Zutaten:
Weizenmehl, Speisesalz, Pflanzenfett, Säureregulator Natriumhydroxid, Weizenmalzmehl, Emulgator Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren

Was ist das?
Schmeckts? Eher Nein.

_________________
"Wie soll mein Leben nur ohne mich weitergehen", grübelt unentwegt der gestern dem Verwesungsprozess anheim gefallene Atheist


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser täglicher Industriefraß
BeitragVerfasst: 29. Okt 2012, 10:05 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4880
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
das ist ja eben das schlimme, dass es kaum jemand herausschmeckt und so können sie die menschen ins offene messer laufen lassen und kassieren dafür auch noch mächtig, dafür dass sie die menschen auf raten vergiften...
und ich kenne so einige, denen es egal ist, ob sie sich vergiften oder nicht, weil sie auf ihr gift nicht mehr verzichten mögen, weil schon zu sehr daran gewöhnt...
so waschen sich gewisse leute die hände in unschuld, denn die leute müssen es ja nicht kaufen...
die warner kriegen höchstens eins über die mütz und dann passt es...
eine zeit lang hab ich auch hier versucht was dazu zu schreiben, aber da ist auch nur das thema "geschrieben und gelöscht" bei rum gekommen...
tja, hat sich wohl geändert...
:kaffeee:

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser täglicher Industriefraß
BeitragVerfasst: 29. Okt 2012, 12:41 
Offline
Student (10)
Student (10)

Registriert: 10.2011
Beiträge: 225
Wohnort: auf dem marsberg
Geschlecht: männlich
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


herzlich gegrüßt
von earthmaster

_________________
Meinen GOTT, lebe ich SELBST.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser täglicher Industriefraß
BeitragVerfasst: 30. Okt 2012, 07:08 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2182
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Wenn man das so sieht,was in den Videos gezeigt wird,ach da sehnt man sich
doch nach selbstangebauten Gemüse,Salat und Früchte...frisch und
unbehandelt,ohne Zusatz und Konservierungsstoffe...,Fleisch mag ich eh
nicht,sehe ich da immer das Leid,dieser Tiere vor mir,wie sie halbtot zur
Schlachtung gefahren werden...
Muss man echt mal gesehen haben,so einen Viehtransporter,vollgestopft,Tier an Tier,die sich vor Panik gegenseitig beißen und verletzen,oft die Kühe mit einer Kette durch die Nasen verbunden...zieht eine Kuh,reisst bei den Nächsten dieser nette "Nasenring" schreckliche Wunden..so schreien sie,dass man selber einen Heulkrampf bekommt..sind es Hilfeschreie,voller Not und
Schmerz..ihre Augen sind trüb,nach einer Stunde Fahrt,fallen sie um..egal,Hauptsache sie kommen halbwegs lebend an...denn das Fleisch ist nur zart,wenn sie als Lebendfleisch ankommen...dann gehts ab aufs Fließband,so manches Tier ist noch gar nicht tot,so schnell rast die
Tötungsmaschinerie...egal,Haken rein aufhängen und ausbluten lassen..
wobei es gleichzeitig geschieht,Schnitt durch den Hals und Fell abziehen..endlich erlöst...

Das war nur ein Kuhtransport...brauch ich wirklich Fleisch?

Wie war es früher? Kühe durften weiden,waren kostbar,denn wer eine Kuh hatte,war reich...hatte Milch...daraus wurde Butter gemacht..die Kinder
genährt...ja kostbar,das Tier und nur einmal im Jahr,schlachteten sie...weil sie bedürftig waren...die Kuhaut war nicht selten Kleidung und Decke zugleich...,ihr Leben in Freiheit und ihr Tod in ehren...

so gehts auch...
Gemüse,Kartoffeln,Salat usw.alles selber angebaut...gesünder leben und ohne Schmerz und Leid,der Tiere.... smilie_tra_012.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser täglicher Industriefraß
BeitragVerfasst: 30. Okt 2012, 09:28 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4880
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
ja, deshalb verzichten wir schon auf sehr vieles aus der industrie, leider noch nicht auf alles...
auch wenn unser garten jetzt nicht so groß, wie wir ihn schon mal woanders hatten,trotzdem haben wir immer noch gemüse und beerenobst aus eigenem anbau...reicht auch nicht, um sich vollständig ohne supermarkt zu ernähren, aber unser traum ist es, wieder zu expandieren...
ein land, nur mit menschen, die dies begriffen haben und sich freiwillig dort einbringen, wo sie möchten und nicht gezwungen werden...
leben und sich selbst ernähren und sich ernähren, um zu leben und nicht um sich umzubringen...

danke schön wieder für deinen wertvollen beitrag, liebe unicorn...
smilies/herzen-smilies-018102.gif include/Engel/smilie_engel_081.gif

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser täglicher Industriefraß
BeitragVerfasst: 30. Okt 2012, 11:35 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2182
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
smilies/danke.gif ich dir...

wertvoll ist jedes Wort,an jedem Ort
schau nach Vorne,lauf ich nicht fort
schau mir den Treufelskreis an
und weiss einfach,dass man vieles ändern kann

steht neben mir so ein Viehtransport
an einer Ampel,höre das Schreien der Tiere dort
schrie ich an,den Mann,der den LkW fuhr
doch er tat,als wäre er taub auf dem Ohr
na,da setzte ich mich mit meinem PKW davor
so hörte er zu,öffnete den Transporter
schau rein sagte er,niemehr....heute noch hallt es in meinem Ohr...
die Bilder vergesse ich nie...

ein bischen ja beschrieben hab,
doch mehr,tut mir leid,nicht sagen mag..
schlimmer noch..viel schlimmer...

grummel :schreib: nichts vergesse..so fliessen die Worte.. smilie_tra_012.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser täglicher Industriefraß
BeitragVerfasst: 30. Okt 2012, 21:22 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4880
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
smilies/blume0019.gif smilies/verliebt0048.gif :sonnepak1: :0337rainbow:

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser täglicher Industriefraß
BeitragVerfasst: 1. Nov 2012, 11:49 
Offline
Großmutant (11)
Großmutant (11)

Registriert: 06.2012
Beiträge: 63
Geschlecht: nicht angegeben
Hier dazu passend ein Beitrag von mir, aus einem anderen Forum, vom 4. Oktober 2012:



Viele Menschen klagen über grausame Tiertransporte,
über schlimmme Schlachtungsmethoden,
über die Qualen, die die Tiere auf dem Weg zum Schlachthof durchleben.

Und geschimpft wird über die bösen, bösen Tiertransporteure,
über die üblen Platzverhältnisse und Schlachtmethoden.

Derweil liegt die Ursache doch ganz woanders,
der Konsument muss sie nur sehen wollen
und sein Sehen ertragen (können) =>
Die Ursache ist der Fleischkonsum -
der Bedarf, der all diese genannten Leiden schafft.

_________________
"Wie soll mein Leben nur ohne mich weitergehen", grübelt unentwegt der gestern dem Verwesungsprozess anheim gefallene Atheist


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser täglicher Industriefraß
BeitragVerfasst: 1. Nov 2012, 12:04 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2985
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Die Ursache ja, jeder will so billig wie möglich sein Fleisch einkaufen und die Mehrheit interessiert nicht auf welchen Weg sie zu ihrer Ware kommen.
Doch es liegt auch in der Verantwortlichkeit derer, die diesen Handel betreiben und wie sie ihn betreiben.
Hätte es keine Menschen gegeben, die sich gegen Hühnerbatterien oder eingepferchte Tiere in diversen Transporten aufgelehnt hätten und die dadurch doch zum Teil Verbesserung für die Tiere erreicht haben und dies auch publik gemacht haben, oft mit Einsatz und Gefahren für sich selbst.
Man kann schon was tun, durch Information und durch Boykott.
Ich weiß nicht wie es in Deutschland gehandhabt wird, doch bei uns in Ösi muß der Hersteller und die Haltung des Tieres ausgzeichnet werden am Etikett.
Dadurch kann der Konsument entscheiden welche Ware er kauft und welche nicht.
Leider ist es der Mehrheit noch wurscht, Hauptsache billig, doch ich hege die Hoffnung, dass durch Information und Kontrollen solcher Tiertransporte es langsam aber sicher zu einem Umdenken kommt.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser täglicher Industriefraß
BeitragVerfasst: 1. Nov 2012, 14:11 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2182
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Muse hat geschrieben:
Die Ursache ja, jeder will so billig wie möglich sein Fleisch einkaufen und die Mehrheit interessiert nicht auf welchen Weg sie zu ihrer Ware kommen.
Doch es liegt auch in der Verantwortlichkeit derer, die diesen Handel betreiben und wie sie ihn betreiben.
Hätte es keine Menschen gegeben, die sich gegen Hühnerbatterien oder eingepferchte Tiere in diversen Transporten aufgelehnt hätten und die dadurch doch zum Teil Verbesserung für die Tiere erreicht haben und dies auch publik gemacht haben, oft mit Einsatz und Gefahren für sich selbst.
Man kann schon was tun, durch Information und durch Boykott.
Ich weiß nicht wie es in Deutschland gehandhabt wird, doch bei uns in Ösi muß der Hersteller und die Haltung des Tieres ausgzeichnet werden am Etikett.
Dadurch kann der Konsument entscheiden welche Ware er kauft und welche nicht.
Leider ist es der Mehrheit noch wurscht, Hauptsache billig, doch ich hege die Hoffnung, dass durch Information und Kontrollen solcher Tiertransporte es langsam aber sicher zu einem Umdenken kommt.


Ja,liebe Muse,auch in der BRd ist es inzwischen Pflicht geworden,doch nicht bei allen Fleichsorten oder Lieferanten,am Engsten gilt es noch beim Geflügel.Da steht sogar auf der Eierpackung,wie die Tierhaltung gegeben ist.
Nur wo stehts am Hähnchen selber? Muss ich echt mal nachgucken.In den Metzgereien steht lediglich..eigene Schlachtung,aber nie,wo das Fleisch wirklich her kommt.
Am Besten,ironischerweise,finde ich es bei den den Discountern,da liegt das
Fleisch in irgendeiner,nicht definierbaren Pampe,was dann als..Currygeschmack oder italienische Art ect.verkauft wird.
Kein Mensch guckt darauf,rein in den Karren,hauptsache billig...igitt,habe das mal bei Stiftung Warentest gesehen,was für Fleisch sich darunter befindet...einfach ekelhaft.
Dabei hab ich jetzt noch nichtmal an die armen Tiere gedacht,die da halbtot zur Schlachtung ankommen,doch etwas genauer doch schon in obigen Berichten beschrieben.
Es ist und bleibt ein dunkles Geschäft,es man sogar schon,die Fleischmafia nennt.
Darf ich jetzt mit stolz doch sagen,der Viehtransporter,der da neben mir stand,aus unserem Ort,na diese Firma gibts nicht mehr.
Reichte da ein Anruf und es wurde kontrolliert,musste ich mich übergeben,beim Anblick dieser Kühe und auch nie ihre Augen vergesse,die so verloren,ja so um Hilfe schreiend schauten,doch das ist nichts dagegen,was diese Tiere immer noch durchleiden müssen.
Einen gestoppt,ist wie ein Tropfen auf den heissen Stein...
Noch was hab ich entdeckt,es werden Zuchthengste in Massen gezüchtet,doch entspricht auch nur ein kleines Detail,nicht der erwarteten Norm,werden Hengstfohlen,zum Schlachten versteigert.
Da kommen sie schon halbverhungert an,regelmässig der Tierschutz an solchen Versteigerungen teilnimmt.
Wollen sie ein Tier retten,bezahlen sie den KG-Preis...inzwischen sollen Pferdetransporte nach Italien verboten sein,denn diese Tieren kommen oft nur noch mit drei Beinen an,oder anderweitig verstümmelt...

Darf ich gar nicht weiter drüber nachdenken,denn es ist dieses unglaubliche Konsumdenken und dann noch dieser Reichtumswahn..wirds ihnen langweilig,na kommt alles vor,man nimmt einen Tisch,in der Mitte ist ein Loch..da wird dann ein Affe reingesetzt,es guckt nur sein Kopf oben raus..sie schlagen ihm bei vollem Bewusstsein,die Gehirnschale auf und löffeln dann genüßlich... smilie_tra_012.gif

Und nun ist mir schlecht,verzeiht ein bischen Ehrlichkeit,doch das war noch harmlos...
Gottes geschaffenes Leben,wird so mißbraucht..war es doch ganz anderst vorgesehen..so gefällt es mir,darf ich auf Reisen zurück zum Ursprung gehen,ja,sie schätzten jedes Leben...es gab keinen Konsumrausch..und nun muss ich erstmal aufhören... smilie_tra_012.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker