Am Anfang war die Feder

Schriftstellerische Tätigkeiten für Anfänger und Laien ohne Zwänge der deutschen Rechtschreibungspflicht - Portal für ein freundliches Miteinander im Austausch von Dichtern und Textern die Spaß am Schreiben haben
Aktuelle Zeit: 21. Sep 2020, 11:04


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Warum????
BeitragVerfasst: 24. Jul 2011, 11:16 
Offline
Professor (07)
Professor (07)
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 2339
Wohnort: Schleswig Holstein
Highscores: 15
Geschlecht: männlich
Das kann ich dir leider nicht beantworten...

Ich weiß nur, dass es schade ist, dass viele (nicht alle) auf den Täter gehen und Rache üben wollen. Zahn um Zahn mäßig, anstatt den Opfern zu helfen...

Natürlich auch, aber ist das nicht schnell aus den Köpfen draußen? Der Täter soll nicht missachtet werden, aber in meinen Augen nicht so hoch gehalten werden.

Wenn dann nehme ich nämlich fast ausschließlich auf, dass der Hauptaugenmerk auf den Täter gerichtet wird und die Opfer eine Nebenrolle spielen. Sprich, ich kenne den Namen des Täters, sein Alter, er wurde mir bekannt gemacht. Spychologische Berichte eventuell und und und, aber weiß ich was über die Opfer? Wer waren die genau? Wie alt waren sie, wie hießen sie, was haben sie in ihrem bisherigen Leben getan?

Wieso ist der Täter so weit wichtiger als die Opfer ist meine Frage dazu...

Weshalb ich das sage? Beispiel: Kanada und USA mit erschosseen Menschen
In Amerika mehrere Tausend, in Kanada nicht mal hundert pro Jahr. Ich meine um die 30 Leute...

Was ist der Unterschied? Beide Länder haben gleich viele Waffen unter den Leuten, beide Länder können genauso einfach eine Knarre bekommen.

Was ist der Unterschied?

Die Angst...

In Kanada stehen die Türen offen und kein Problem und in Amerika misstraut hauptsächlich jeder jeden. Ich habe Fotos geschossen um die Gegend zu Hause zeigen zu können als ich da war, da kam sofort ein Kerl aus nem Haus in der Tür noch einer und haben mich ausgefragt, was ich da mache. Während des Gespräches wechselte ihre Stimme von Aggression in Ausgeglichenheit/Vertrauen und sie wurden ganz nett. Auch ein Lacher kam zu Stande...

Und woher kommt das nun eigentlich? Der große Unterschied zwischen den beiden Ländern, die beide direkt nebeneinander liegen, sind die Nachrichten...

Die einen schüren richtig die Angst und Panik im Menschen, dass ich jeden misstrauen würde und lieber geich auf meinem Hof erschieße, anstatt zu fragen, was er wolle, andere informieren ohne direkt Angst scheinbar übermitteln zu wollen...

Natürlich gibt es auch manch gute Nachrichten, aber überwiegend nicht. Der Artikel ist nicht schlecht ^^ Aber ich habe auch Berichte gesehen, wo Psychologen die Motive des Täters plötzlich detailiert außeinander genommen haben wollen. Interessant schon...

Habe ich vor paar Jahren mal gesehen mitten in der Nacht auf einem Sender, der nicht oft gesehen wird in der Woche, welchen Zusammenhang zwischen Nachrichten und Morde liegen kann...

Also ich sehe den Hauptaugenmerk wieso sowas geschieht auch auf die Art und Weise der Nachrichten. Nicht das Thema weglassen oder Informationen verschweigen, aber anders die Nachrichten gestalten, dass der Anreiz durch solche Taten berühmt werden zu können schonmal verringert wird und den Opfern wirklich das Gefühl gegeben wird, dass sie nicht alleine gelassen werden. Ein Aspekt von vielen, der aber ganz wichtig ist, finde ich...

Es wurden bzw. werden Soldaten hingeschickt um Sicherheit zu übermitteln. Kann helfen, denn auch die Polizisten letztens in der U-Bahn neben denen ich saß, haben mir Sicherheit übermittelt. Eine tolle Ausstrahlung hatten die Beiden ^^ Aber der Punkt ist doch, dass ich Angst vor wen anders haben muss oder arges Misstrauen. Sonst würde ich mich nicht unsicher fühlen und da hatte ich aus irgendeinen Grund wirklich Angst ab irgendeiner Station bekommen und nach irgendeiner anderen nahm die wieder stark ab...

Und jeder hier weiß glaube ich, was aus Angst und Misstrauen alles entwachsen kann, aber nicht muss... ^^

der Toby


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum????
BeitragVerfasst: 24. Jul 2011, 11:52 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4880
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

ja, darüber war ich gestern abend schon schockiert, als es im tv gezeigt wurde...


und da fragte ich mich auch wieder "warum"...

ich habe da probleme damit zu denken, dass sie sich so erleben wollten...
nach dem motto: sie hätten sich vor ihrer geburt gewünscht, dies zu erleben...
ich habe mich auch nicht darin erleben wollen, wie es ist, sein baby am tag der geburt zu verlieren oder neun monate lang seine gerade erwachsen gewordene tochter an den folgen der chemotherapie, qualvoll sterben zu sehen und den ganzen schmerz zu erleben...

eher war es so, dass ich leben wollte, trotz der lebensmiseren, die es hier gibt, um wenigstens eine kleine kleinigkeit zum positiven zu verändern...
ein samenkorn einpflanzen, trotz der gewussten gefahren...
doch man denkt eher, dass man das gute erlebt und der kelch an einem vorüber geht und nicht, dass man sich hier in der hölle erleben will...

dies hat wieder jede menge in mir ausgelöst...

niemand wird als amokläufer geboren...
ob sie auch rausbekommen, warum er so wurde und wenn...berichten sie es auch wahrheitsgemäß ?

mal abwarten...und wenn es noch nen zweiten gibt, hoffentlich kriegen sie den noch rechtzeitig...
smilie_tra_012.gif

wie bezeichne ich nun so einen amokläufermenschen ?

als böse ?
schlecht ?
oder verloren ?

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum????
BeitragVerfasst: 24. Jul 2011, 12:58 
Offline
Lehrerin (09)
Lehrerin (09)
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 672
Geschlecht: weiblich
Ohne Worte so etwas... ich weiss gar nicht, was ich denken soll, ob ich überhaupt irgendetwas denken soll. Ich kann auch nicht alles machen, was ich vorhatte dieses Wochenende, bin irgendwie blockiert. Diese schrecklichen Bilder... und der Typ ist auch noch stolz drauf.

@Toby: Ich finde es aber insofern gut, dass soviel Augenmerk auf dem Täter liegt, dass dadurch die Opfer mehr Ruhe von den Medien haben. Die norwegische Regierung hat ja auch den Opfern ihre Solidarität ausgesprochen. Und ich denke, das ist auch gut so, die Medien sollen sich nur die Tasten und Seiten gegenseitig zerreissen und die betroffenen Menschen in Ruhe lassen. Es ist ja schon schlimm genug, da muss man nicht auch noch von der Zeitung belästigt werden.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum????
BeitragVerfasst: 24. Jul 2011, 13:41 
Offline
Professor (07)
Professor (07)
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 2339
Wohnort: Schleswig Holstein
Highscores: 15
Geschlecht: männlich
@Mars? Als verzweifelt und hoffnunglos?

Ich kam früher nicht auf den Gedanken irgendwie in irgendeiner Art Amok zu laufen in meiner Schulzeit. Während vieles erschwert war, wurde in anderen Städten Amok gelaufen. Ich verstand nicht wieso. Ich gin auch durch den Matsch und hatte nen Spießrutenlauf hinter mir, aber kein Gedanke fiel in diese Richtung, nur einmal, wo ich im Rückdrehen dem Typen hinter mir eine in die Fresse zimmern wollte. Kurz bevor meine Faust sein Gesicht berührt hätte, habe ich sein Erschrecken und kurze Panik in seinem Gesicht, seinen Augen gesehen und absichtlich danebengeschlagen...

Ich meine, ja, ich stimme zu, dass niemand als Amokläufer geboren wird. Was ist das nun gewesen, dass ich ruhig blieb und andere so explodieren. Also was ist der Auslöser fürs nicht auslösen?

Selbstmord auch oft zugehörig, ich verstand nicht wieso. Sie rätseln ja, wieso er es nicht getan habe...


Ich war mit 16 noch ein Kind im Kopf, anders kann ich es mir nicht erklären. Dass ich die Welt noch wie ein Kleinkind sah. Verstand nicht, wieso es so ablief, wie es lief. Ich sah es direkt vor meinen Augen, dass es sowas gibt, aber ich habe es nicht verstanden. Ich habe schon gewusst, dass ein Mensch sehr wütend werden kann, aber ich verstand nicht, wieso man sich in größter Wut und Trauer nicht mehr unter Kontrolle halten kann, dass man sogar tötet...

Ehrlich gesagt, verstehe ich es immer noch nicht, aber ich kann es heutzutage nachvollziehen...


Eine Szene hat sich tiief in meinen Kopf gebrannt. Ich war etwa 12 Jahre alt. Stets etwa 3-5 Jahre im Rückstand in Vergleich zu Gleichaltrigen, auch körperlich. Ein Bekannter oder Freund meiner Schwester hatte sich erhängt und sie redete davon kurz. Ich habe nur überlegt, wie sowas funktioniert, welche Gegenstände benötigt werden, wo geht das, Bäume in der Nähe ausgeguckt, die geeignet wären, und und und. Makaber, aber ich habe es nicht verstanden, wieso sich jemand selber tötet. Die Szene ist so wichtig, weil ich da im kindlichen Übermut schwor, mich niemals selber zu töten. Und ich habe mich bis heute dran gehalten, ohne dies wäre es Anfang 2008 passiert...

Es ist unglaublich schwer für mich, mich da hineinzuversetzen. Ich sehe es, ich kapiere es, Ich kann es nachvollziehen, auch die Gefühle von anderen, die ausgelöst werden und und und. Aber ich schaffe es immer noch nicht zu verstehen.

Ich verstehe sowas einfach nicht...

Deshalb tut es mir leid, wenn ich da oberflächlich sachlich darüber reden sollte, denn so über Nachrichten löst es keinerlei Gefühl in mir aus, aber immer wieder, wie um mir herum die Welt kurz zusammenbricht und ein Brodeln aus Rache und Blutdurst aufflammt, wie eine Explosion wenige Millisekunden oder Sekunden mich innerlich zerfetzen würde, wenn zu viele gleichzeitig so rachedurstig werden. Wenns direkt vor mir passiert, bin ich mit einer der Ersten, der reagiert, aber über Nachrichten kann ich Nichts machen, nur empfangen...

Und das ist jetzt einer der seltenen Momente, wo ich dies zugebe, dass ich es so verspüre. Eigentlich das erste Mal...

Gestern meinte ich zum Mitbewohner, der schwärmte, wie schön es für ihn gegenüber heute wäre, dass es ja wirklich interessant ist und wenn es einen nich runterziehen sollte, dass man dies alles gerne durchspielen kann. Deshalb betonend: Ich will nichts verschweigen oder unter den Tisch fallen lassen, aber einen anderen Umgang wünsche ich mir...

So ist mein einziger Gedanke: Wie kann sowas verhindert werden? Was kann ich machen, wenn ich es nicht schaffe zu trauern oder Wut auf den Täter zu spüren? Ich versuche zu Analysieren...


@Stormcrow: Ja klar ^^ Ich meinte doch kein Interview... Das wäre makaber hoch drei. Sondern eine Umdisponierung der Aufmerksamkeit...

der Tobie


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum????
BeitragVerfasst: 24. Jul 2011, 13:45 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4880
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
lieber toby,

mir geht es bei dem täter zb nicht um seine berühmtheit, sondern um die ursache, weil alles andere nur der ablauf der dinge ist...
ein symptom...
die ursache ist mein ding und da geht es um amokläufer und nicht gerade um diesen amokläufer...(ich weiß, dass du da nicht mich meintest...) smilies/smilie_love_031.gif
mir geht es um das schüren solcher menschen, durch...

wie du schon schreibst: angst...

und ist die angst ein symptom oder eine ursache ?
hat die angst keine ursache ?

ich denk, hier wäre die antwort darin...

ja die nachrichten...die lenken stets auf das, auf das sie lenken sollen...

nur...wenn es um die weitergabe von daten der opfer geht und darum, ihr leben preis zu geben...ist da nicht ein forderungswunsch, der nicht erfüllt werden muss ?
ich wollte auch nicht, dass man mein leben der öffentlichkeit zu futtern gibt, nur weil ich zum opfer geworden wäre...jetzt so als beispiel...und ich finde, niemand hat das recht, über mein leben zu wissen, wenn ich das nicht will...
wäre da nicht eine antwort darauf, warum nichts genaues über die opfer drin stehen muss ? erst recht, wenn ich weiss, dass alles verdreht wird ?
ich denke nicht, dass da einfach mit den daten herausgerückt werden darf und sollte...

das mit deinem ländervergleich ist hochinteressant...
ich hab gehört, dass auch in england es sowas in manchen gegenden gibt, dass die türen offen sind...?

was ist nun die ursache ?

angst ?

und was ist die ursache der angst ?

nun könnte ich auch auf dich so wirken, als wenn mir der täter wichtiger sei, als die opfer...
dies wäre jedoch ein irrtum, weil ich mich auf grund der opfer mit dem täter beschäftige...wie es überhaupt zu soetwas kommen konnte...
und ich gedenk nicht nur der opfer, sondern auch deren angehörigen, für die heute nichts mehr so ist, wie davor...

wie will ich dem beikommen, wenn ich nichts über den täter erfahre ?
und erfahre ich überhaupt die wahrheit darüber oder bin ich da wieder auf nachrichten angewiesen, wo ich wiederum nicht weiß, was dran ist ?

danke auch für deine anregung zu dem thema mit dem länderunterschied...
was sind da symptome und was die ursachen...
und wenn ich jetzt norwegen betrachte ?

ist hier auf der erde wirklich alles so, wie wir es wollen, weil wir es so wollen ?
oder was stimmt da nicht dran ?
so nur meine fragen, die in mir auftauchen...und deren fragen auf die fragen die ich so erfrage...
smilies/verliebt0048.gif

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum????
BeitragVerfasst: 24. Jul 2011, 14:00 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4880
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
Toby hat geschrieben:
@Mars? Als verzweifelt und hoffnunglos?



schockiert: ja... :shock:
verzweifelt: nein... :tr18:
hoffnungslos: nein...
:0337rainbow: include/Engel/smilie_engel_081.gif

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum????
BeitragVerfasst: 24. Jul 2011, 14:13 
Offline
Professor (07)
Professor (07)
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 2339
Wohnort: Schleswig Holstein
Highscores: 15
Geschlecht: männlich
Ja, das ist alles richtig, was ihr sagt. smilie_engel_019.gif

Und sowas meine ich: Die Regierung hat Solidarität ausgesprochen. Sowas kommt meiner Meinung nach oftmals zu kurz für mich. Nicht, dass es fehlt oder nicht erwähnt wird in den Nachrichten. Sagen wirs so. Und was macht die Regierung weiterhin? Wie schaut die Solidarität aus? Also mehr, Proportional, Prozentual mehr berichten, "was tuen die Leute drum herum (Also hier Regierung, andere Länder, usw.)" um zu helfen. Wie wirken sie darauf ein. Bildlich mehr positive Energie, die von Außen dahin fließt, als Negative von da umher nach Außen, wenn welche da hin fließt...
Dass ein Grundgedanke bleibt, wie traurig es auch sein solle: "Sogar bei Mord und Totschlag. Es würde jemand kommen und mir helfen oder es wenigstens versuchen. Ich würde nicht in Stich gelassen werden. Ich kann darauf vertrauen, dass was getan wird" und nicht: "Ich habe schreckliche Angst!"

Ist nicht Vergleichbar, aber die Notrufsäulen in der U-Bahn, an denen sofort Hilfe gerufen werden kann, wenn was ist. Grundvorraussetzung, es kommt auch jemand, bevor alles zu spät wäre...
Dass der Grundgedanke nicht ist: Ich könnte verprügelt und niemand würde mir wohl helfen, sondern: Es passt jemand auf...

Hoffe ist verständlich :)

der Tobie


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum????
BeitragVerfasst: 24. Jul 2011, 14:30 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4880
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
ja...verständlich, lieber toby... smilies/smilie_love_031.gif GroupHug.gif

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum????
BeitragVerfasst: 24. Jul 2011, 22:40 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4880
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
ist die ursache für angst vielleicht das denken ?
und somit die ursache für das elend auf unserer erde ?
auch die ursache im amokläufer ? in uns allen vielleicht ?
wenn dies die ursache ist ? kann das aufhören zu denken, die ursachen beheben und etwas neues entstehen lassen ?
kann der mensch aufhören zu denken ? und beginnen zu sein und sein zu lassen ?
wo der mensch doch ein denkendes wesen ist ? und für alles sein denken braucht ?
wie hört man auf zu denken ? oder genügt es vielleicht, die gedanken vorüberziehen zu lassen ohne ihnen eine besondere bedeutung beizumessen ?
:kaffeee:

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum????
BeitragVerfasst: 24. Jul 2011, 22:53 
Offline
Professor (07)
Professor (07)
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 2339
Wohnort: Schleswig Holstein
Highscores: 15
Geschlecht: männlich
Ne, dass man bei Angst gerade aufhört zu denken und den Bezug verliert um ruhig reagieren zu können und die Situation einzuschätzen. Furcht wiederum ist wieder etwas Anderes. Jeder kann sich fürchten, aber die Person schaltet nicht den Verstand aus, aufgrund des lymbischen Systems...

Steigt der Stressspiegel über ein individuelles Niveau, dann gehen die Gefühle mit den Pferden durch und ab einer weiteren Grenze kommt: "Flucht oder Kampf" und danach, wie ich stets ergänze, wenn das nicht hilft, kommt "Zerstörung"

Ich stimme dir zu, dass es möglich ist durch Nachdenken die Angst zu schüren, aber wenn ich durch das gleiche Denken nur erfürchte vor der Situation, dann kann ich durchs Denken besser abschätzen: Wie will ich reagieren? Sich fürchten ist aber eine Tätigkeit und Tätigkeiten sind beeinflussbar. Angst ist ein Zustand, so meine ich..


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum????
BeitragVerfasst: 24. Jul 2011, 23:28 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4880
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich

geschieht nicht angst, erst durch das denken ?

was hat der amokläufer wohl gemacht, bevor er zur tat schritt ?
hat er nicht peinlichst alles durchdacht, damit ihm die tat gelingt ?
wie viel muss er gedacht haben um alles dafür zu besorgen ?
geht dies ohne denken ?
und hat sein denken ihm nicht die angst mitgebracht, wovor auch immer ?
aus der heraus er reagierte ?
ist das planen so einer tat ohne denken möglich ?
ich meine, ohne denken in eine gewisse richtung, wäre keine tat da und keine opfer... oder ?
ist das nicht der apfel aus dem paradies, in den auch wir beissen, nicht nur adam und eva und die ursache des übels ?
gehe dabei bitte etwas tiefer in dich hinein...wenn du eifersüchtig bist zb...
spielen da die gedanken keine rolle, bis zur angst vor verlusst des partners, obwohl es diesen verlust nicht gibt ?
zwei menschen passiert das gleiche zb...und einer von ihnen läuft amok und der andere nicht...liegt da der unterschied nicht auch im denken ?
:kaffeee:

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum????
BeitragVerfasst: 25. Jul 2011, 10:36 
Offline
Professor (07)
Professor (07)
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 2339
Wohnort: Schleswig Holstein
Highscores: 15
Geschlecht: männlich
marsianer78 hat geschrieben:

geschieht nicht angst, erst durch das denken ?

was hat der amokläufer wohl gemacht, bevor er zur tat schritt ?
hat er nicht peinlichst alles durchdacht, damit ihm die tat gelingt ?
wie viel muss er gedacht haben um alles dafür zu besorgen ?
geht dies ohne denken ?
und hat sein denken ihm nicht die angst mitgebracht, wovor auch immer ?
aus der heraus er reagierte ?
ist das planen so einer tat ohne denken möglich ?
ich meine, ohne denken in eine gewisse richtung, wäre keine tat da und keine opfer... oder ?
ist das nicht der apfel aus dem paradies, in den auch wir beissen, nicht nur adam und eva und die ursache des übels ?
gehe dabei bitte etwas tiefer in dich hinein...wenn du eifersüchtig bist zb...
spielen da die gedanken keine rolle, bis zur angst vor verlusst des partners, obwohl es diesen verlust nicht gibt ?
zwei menschen passiert das gleiche zb...und einer von ihnen läuft amok und der andere nicht...liegt da der unterschied nicht auch im denken ?
:kaffeee:



Also ich denke, dass es auf das Denken vor oder nachdem jemand Angst hatte drauf ankommt und was mit ihm/ihr passierte, während dem Zustand "Angst". Das mit der Eifersucht scheint ein gutes Beispiel, wofür ich auch ein Persönliches habe...

Also ich war 2008 mit meiner Ex in der Kneipe, wo ich gearbeitet habe. Plötzlich fing sie an zu weinen und konnte mir nicht mehr in die Augen schauen. Häh? Ich habe garnichts kapiert. Nen Kasten Bier war eh intus, dass ich nurnoch dumm labern, Musik machen und Tresenarbeit im Kopf hatte, dies aber auch gewissentlich machte...

Naja, einer meiner besten Kumpels damals kam auf mich zu und meinte, dass wir draußen ma reden müssen. Da gestand er mir, dass er mit ihr geschlafen hatte. Ich hatte zwischendurch schon Angst, dass dies passiert war, aber abgestritten.

Könnt ihr euch vorstellen, was passierte? Ich absolut duhn und direkt als er es sagte, sprang der Zorn in mir hoch. Habe ich nicht nach Außen gezeigt, dazu war ich zu geschockt. Alles schrie in mir: "Schlag ihn zu Brei!" Ich hatte zwei Sekunden heftig mit mir zu kämpfen, das gebe ich zu...

Aber ich habe mich umgedreht und auf der anderen Straßenseite gegen ne Straßenlaterne diesen Schlag geführt, da dieser sonst wirklich ihn getroffen hätte. Ich mag Gewalt nicht. In zweihundert Meter Entfernung, die Leute vor der Kneipe schrien plötzlich auf, wie laut die Laterne knackte und umherwackelte. Bis heute ist da die Delle...

Deshalb, verstehe ich selber nicht, wieso Leute überschnappen. Das wovor ich da am meisten Angst hatte, da zu viele Vorzeichen, ist passiert und so wütend war ich nie vorher im Leben gewesen. Ich war über alle Maße enthemmt und trotzdem hatte ich mich noch so weit unter Kontrolle, keinem fühlenden Wesen weh zu tun, denn meinen Verstand schalte ich nie aus. Und ist nicht das, was alles plant, wie du meinst? Das Denkende? Und jeder andere sagt mir, dass er mehr als zugeschlagen hätte...

Das was andere dazu führt detailiert einen Plan aufzustellen, das Denken, vielleicht. Aber lässt Angst die Moral und die Ethik vielleicht in Verbindung des Denkens verstummen?

Dass Angst das Denken manchmal anreizt zu planen, aber der Moral den Mund zuhält und der Wut die Maske dessen aufsetzt? Sprich, dass Furcht dies nicht tut? Nun? Ist es jetzt wichtig, wie lange ich Zeit benutzen würde um vorher zu planen? Oder aber habe ich auch in wenigen Sekunden geplant, nur nicht so genau?

Denken geht manchmal unglaublich schnell. Dass eine Sekunde eine Ewigkeit dauert. Da habe ich auch einige Erfahrungen gemacht. Ich steiger mich auch oft wo rein, aber vergesse nie zu bedenken, was ich tue. Auch wenn es schwer fallen sollte...
Und ist nicht zu bedenken, dass ich gerade mal dreiundzwanzig Jahre alt bin? Also auch noch männlich? Und Leute, die doppelt so alt sind wie ich impulsiver und unbedenklicher handeln bzw. leichtsinniger? Leichtsinnig bin ich auch, aber nicht unverantwortungsbewusst, so wünsche ich es mir einzubilden ^^

der Toby


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum????
BeitragVerfasst: 25. Jul 2011, 12:34 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4880
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
ja, ist schon ganz schön schwierig...
gedanken durch die angst...
oder angst durch die gedanken...
vielleicht beides ? je nach situation ?

schau, du bist erst 23...
du erkennst, dass manche doppelt so alte menschen wie du, sich zu etwas hinreißen lassen, was du nicht gut heißt und wozu du dich nicht hinreissen lassen willst...
konntest jedoch vom "toten" gegenstand nicht lassen...
nun ist da aber jemand, der sagt: ich verstehe nicht, wieso leute überschnappen...
dieser jemand hatte zuvor seinen nächsten verbal furchtbar zusammen gesch...und keinen gegenstand beschädigt...
und da ist wieder einer, der sagt: ich versteh nicht, warum leute...

verstehst du nun, worauf ich hinaus will ? da existiert keine gleiche augenhöhe mehr und die getrenntheit entsteht, obwohl es keine getrenntheit gibt ?

stell dir vor...du hast wieder ne freundin und einige kumpel...
was passiert mit deinem denken, obwohl deine freundin eine andere ist, als deine ex ?
und was passiert, wenn wieder das gleiche geschieht ?
und wieder...?
werden da die laternen schlange stehen in verbeultheit ?

ich glaube, erst wenn wir erkannt haben, dass wir alles sein können, wenn wir weit genug in die enge getrieben werden und uns von nichts frei sprechen wollen...dann erst sind wir in der lage, uns nicht über die zu erheben, deren zeit noch nicht reif dafür ist ?

was passiert mit dir und deinen gedanken, wenn du immer und immer wieder auf die gleiche wunde geschlagen wirst ?
kannst du dies schon wissen was mit dir werden würde, wenn du immer wieder mit deiner eifersucht konfrontiert werden würdest, bis du doppelt so alt bist ?

kannst du mit sicherheit sagen, dass du immer alles unter kontrolle haben wirst ? oder was geschieht, wenn der boden unter den füssen gerissen ist und alle sicherheit weg ? sind wir alle EINS oder GETRENNT ?

schwierig...oder ?

geschieht nicht so einiges auch durch den gedanken der getrenntheit und der dazugehörigen angst davor, die dann weitere gedanken und emotionen hervor bringt ?

smilies/smilie_love_031.gif smilies/verliebt0048.gif

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum????
BeitragVerfasst: 25. Jul 2011, 14:42 
Offline
Lehrerin (09)
Lehrerin (09)
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 672
Geschlecht: weiblich
@Toby: Ach so, ja.

Huff, auf ganz alles kann ich jetzt leider nicht eingehen. Nur kurz zur Angst: Imo ist das eine Wechselwirkung. Durch zuviel nachdenken, entsteht Angst. Angst blockiert das rationale Denken (nicht das Instinktive). Somit geht derjenige, der Angst hat, zum ursprünglichsten Punkt seiner Erfahrung zurück, um zu reagieren. Ich sehe da mich mit den Spinnen. Dieser ursprünglichste Punkt ist: "Das Ding = schneller als ich, ergo ich kann nichts machen, Folge: Flucht, weil Angst." Was aber absurd ist. Es gibt ja auch die gesunde Angst, Angst ist ja eine Schutzreaktion des Menschen. Doch wenn die absurde Angst überhand nimmt, kommt es zu unangebrachten Reaktionen auf die Umwelt und dann ja...

Nun ich denke, was man jetzt machen kann, ist, Solidarität mit den Opfern zeigen und versuchen, Schwere aus dem ganzen herauszunehmen, indem man zeigt: "Wir sind da, wir sind auf eurer Seite." Natürlich ist es immer noch unfassbar schwierig, klar. Aber einfach wie Toby angeschnitten hat, dieses Gefühl von "nicht-alleine-sein" vermitteln. Es hat ja heute Mittag auch eine Landesweite Schweigeminute gegeben in Norwegen, alle Züge wurden angehalten, in Oslo stand der ganze Strassenverkehr still. Ausserdem wollen sie heute Abend einen riesigen Trauermarsch durch die Hauptstadt machen. Sehr bewegend finde ich das. Und vorbildlich.

Die Informationen habe ich von *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***. Und das bringt mich auf einen wieder etwas fragwürdigeren Punkt: Habt ihr die Nachrichtenseiten durchgeblättert? Das ist ganz furchtbar, da hat irgendein Reporter eine total fertige Mette Marit auf Foto erwischt und jetzt findet man das Bild auf diversen Zeitungen. Warum muss man sie so vorführen? Ich meine, sie hat es doch schwer genug jetzt und dann gibt es Zeitungen, die das gross auf die Titelseite klatschen. Finde ich etwas respektlos, aber ich glaube, für die Medien könnte man fast eine eigene Diskussion anfangen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum????
BeitragVerfasst: 25. Jul 2011, 20:53 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4880
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
die trauer...dieser furchtbare trennungsschmerz...ich habe ihn noch zu gut in erinnerung... :tr18: :z22: :dfbgirlieweinen:

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker