Am Anfang war die Feder

Schriftstellerische Tätigkeiten für Anfänger und Laien ohne Zwänge der deutschen Rechtschreibungspflicht - Portal für ein freundliches Miteinander im Austausch von Dichtern und Textern die Spaß am Schreiben haben
Aktuelle Zeit: 25. Apr 2019, 08:21


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Naadam
BeitragVerfasst: 5. Jul 2015, 09:24 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2980
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Gestern besuchte ich mit meinen Nachbarn Naadam, das mongolische Nationalfest, das in der Bezirksstadt statt fand.
Bild


Seine Wurzeln gehen zurück bis in die Zeit der Alttürken und Hunnen.
Unter Dschingis-Khan und seinen Nachfolgern wandelte es sich dann
zur Wehrertüchtigung für die Krieger des Kaisers.
Im Kern besteht es aus drei Veranstaltungen, dem Bogenschießen, Reiten und Ringen.

Reiten:
Der Naadam-Reitwettbewerb wird in der Mongolei von 6 - bis 12 - jährigen Kindern bestritten über eine Länge von 35 km.

Bogenschießen:
Die Erfindung des Steigbügels machte die Mongolen zu wendigen Bogenschützen.
Beim Naadam - Bewerb muß man auf eine beachtliche Entfernung auf den Boden stehende handtellergroße Körbchen treffen.

Ringen:
Der dritte Bewerb das Ringen ist ein Männerspiel aus dem der Sieger im K. o. - System hervorgeht.


Dann gabs dann noch spezielle Kost, nämlich die Huushuur,
das sind Fladen mit Fleischfüllung im Fett frittiert. Haben mir sehr geschmeckt.
Und...ich bin beim Bogenschießen angetreten,
obwohl ich noch nie einen Bogen in der Hand hatte.
Als 25. kam ich an den Start, hatte aber vorher beobachtet,
was so meine Mitstreiter taten und es handhaben.
Da auch einige Anfänger dabei waren, deren Fehler ich registrierte,
trat ich dann an, in der Meinung, ebenfalls zittrig und unbeholfen meine Pfeilchen abzuschicken.
Doch ich muß sagen, es ging bei Weitem besser als ich mir selbst zugestand.
Meine Schüsse kamen denen von geübten Profis ziemlich nahe und ein Schuß war gar nur 10 cm neben dem Ziel.
Ich muß im früheren Leben ein Mongole gewesen sein. :kichern:
Das Fest lief sehr friedlich ab, sehr viele Mongolen waren in glänzenden Roben und Tracht erschienen.
Es war eine sehr angenehme Stimmung und die Mongolen lernte ich als freundliche ruhige Menschen kennen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker