Am Anfang war die Feder

Schriftstellerische Tätigkeiten für Anfänger und Laien ohne Zwänge der deutschen Rechtschreibungspflicht - Portal für ein freundliches Miteinander im Austausch von Dichtern und Textern die Spaß am Schreiben haben
Aktuelle Zeit: 21. Aug 2017, 01:14


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Phaeton, der fünfte Planet
BeitragVerfasst: 13. Aug 2012, 18:03 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2953
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Zwischen Mars und Jupiter wird vermutet, gab es einen fünften Planeten, den jetzigen Asteroidengürtel, weil der Abstand zwischen Mars und Jupiter sich nicht in der selben Proportion wie zu den restlichen Planeten verhält.
Zitat:
Warum fünfter Planet?

Als er noch existierte, war er nicht der 5. Planet. Als er der 5. Planet (s. Tafel 1) werden konnte, existierte er nicht mehr. Die Hauptgeschichte dazu haben uns die Sumerer [SP] hinterlassen; sie ist im Enuma Elisch, dem sumerisch-babylonischem Schöpfungsepos z. B. [Zi] u. a. nachzulesen. Auf einige Probleme auch mit anderen Quellen soll hier eingegangen werden.




*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Phaeton, der fünfte Planet
BeitragVerfasst: 13. Aug 2012, 21:39 
Offline
Lehrer (09)
Lehrer (09)
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 451
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
Hey Muse,
interessant, dass sich noch mehr mit Astronomie beschäftigen *g*
Vor einigen Jahren hab ich auch mal über die Planeten gelesen.
Und immer mal mit einem Auge und einem Ohr die Wissenschaft beobachtet.
Tja, jedenfalls, die Entstehung unseres Sonnensystems war gewaltig. Keine Frage. Es gibt tatsächlich noch massenweise Plantenenähnliche Objekte am Rand des Sonnensystems.
Phaeton: Die Theorien über seinen Standort und seine Existenz im allgemeinen ist wirklich sehr alt, kommt immer mal wieder ins rollen und wird wieder fallen gelassen.
Ich denke, es ist so wie mit unserer Erde. Die traf sich ja auch mit einem anderen Planeten, beide kollidierten und der Rest des anderen, kleineren Planeten verschmolz mit unserem und bildete unter anderem so auch unseren Mond.
Alte Kulturen hatten überall auf der Erde sehr gute Kenntnisse über die Himmelsbeswegungen, die Sterne und demnach auch über Plantenen. Von wegen was, Primitive. Denkste.
Aber mit den Sumerern muss man auch die Ägypter und die Inka, Tolteken und Mayas, Azteken nennen. Interessant sind da auch die Erkenntnisse aus dem asiatischen Raum.
Alles weit vor unsrer Kultur.
Vieles wurde dann mit Göttern etc. erklärt, oder reichlich dilletantisch formuliert, mit Göttern gleich gesetzt.
Nicht falsch verstehen, Religionen sind zu schonen, aber auch wenn ich selber an etwas glaube, so heisst das nicht, dass mir die Erklärungen der Religionen reichen würden.

Mein Traum: Irgendwann mal selber in das All sehen können. Blöd, dass ich das leider nie machen könnte.
Hab leider nicht die Vorraussetzungen um Astronomie zu studieren....

Naja-
jedenfalls schon spannend, was im All alles vor sich geht.
Wobei mir prompt einfällt, dass es jetzt in der Disskussion ist, ob das All weiter auseinander driftet, oder doch eher stagniert oder aber sich weider komprimiert. Gut, alles Dinge, die wir nicht mehr erleben werden, aber spannend doch.
Ja und dann auch noch interessant: Unsere eigene Sonne, die in diesem Jahr und so weit ich weiss auch noch im Folgenden einige interessante Sonnenzyklen durchmacht. Eruptionen in der Corona, Ausschüttung der diversen Teilchen, die nicht wirklich gesund sind, so sie denn uns ungefiltert treffen. Dazu kommt noch das sich (und das möchte ich betonen!) langsame verändern unseres Magnetfeldes. Allerdings wird es nicht - schwupps- sich umpolen, sondern langsam und allmählich. Eine Phase mit mehreren Polen ist der Übergang. Kann man nachweisen in den Gesteinsschichten,. gabs auch schon öfter.
Ja, und dann steht dieses Jahr unsere Erdachse senkrecht zum Mittelpunkt unserer Heimatgalaxie, der Milchstrasse.
Und wenn wir schon dabei sind: Die Mayas haben bis dieses Jahr ihren Kalender berechnet. Allerdings wird dieses Jahr die Erde nicht unter gehen. Wieso auch? Es beginnt lediglich ein neuer Zyklus. Denn auch dieses Phänomen kam schon öfter in der Geschichte unsreres Planeten vor. Nur nicht in der Geschichte der Menschheit.
Und zack! deswegen die Weltuntergangsszenarien.

*laberschwafelsülz*

Jetzt hab ich alle genug gelangweilt,
*g*
LG

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Dringend empfohlen....schöne Musik für schöne Schreibgeschichten ;-)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Phaeton, der fünfte Planet
BeitragVerfasst: 14. Aug 2012, 20:44 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2953
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Das Weltuntergangsszenario das manche befürchten, wird wohl nix damit werden, im Gegenteil, die Sonnenaktivität ist geringer als angenommen wurde.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Und das mit der Polverschiebung ist eine Tatsache, die wie du schon sagtest, von den Mayas genau berechnet wurde.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Phaeton, der fünfte Planet
BeitragVerfasst: 16. Aug 2012, 14:28 
Offline
Lehrer (09)
Lehrer (09)
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 451
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
Hey,
bei allen Unkenrufen zum trotz....
Irgenwie scheint mir, dass der Weltuntergang eine gewisse Todesehnsucht wiederspiegelt...
Wie auch immer, noch geht die Welt nicht unter. Den Exitus wird unser Planet erleben, wenn sich irgendwann die Sonne in einen roten Riesen verwandelt. Bis dahin ist es aber noch ein bisschen hin...
Also, was solls.
Für diesen unseren Planten sollte wir Menschen aber trotzdem weiterhin aktiv werden. Denn wir haben nur diese eine Heimat.

LG

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Dringend empfohlen....schöne Musik für schöne Schreibgeschichten ;-)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker