Am Anfang war die Feder

Schriftstellerische Tätigkeiten für Anfänger und Laien ohne Zwänge der deutschen Rechtschreibungspflicht - Portal für ein freundliches Miteinander im Austausch von Dichtern und Textern die Spaß am Schreiben haben
Aktuelle Zeit: 20. Sep 2017, 03:55


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Krokodilskopf
BeitragVerfasst: 28. Jul 2016, 07:28 
Offline
Professor (07)
Professor (07)
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 2324
Wohnort: Schleswig Holstein
Highscores: 15
Geschlecht: männlich
Ich war in einer Gegend wo riesige Steinhäuser mit riesigen Kellern, etc. standen und lief da mit vvielen Leuten lang. Man könnte diese mit Steinpalästen aus dem alten Ägypten vergleichen, wenn man diesen Anblick vergleicht. Man hatte Spaß, doch jagte mich auch hier jemand, wie in fast allen meiner Träumen. Übertrete ich die ganze Zeit Grenzen und mache Sachen die nicht so ganz erlaubt sind.

Draußen waren enorme Reihen an den leckersten Sachen aufgebaut. An die man sich bedienen konnte. Ich nahm und verstaute so viel wie möglich um es zu essen, da ich wusste, dass man wieder weg gehen würde. Am Liebsten war mir die Lakritze :D

Dann wurde all das in einen Fluss gekippt. Ich stehe lachend auf dem Wasser und sage nur, dass ich problemlos danach tauchen könne. Ich treffe einen Mann, der in der Nähe neu ankam mit seiner Gruppe. Ein junger Mann, der Zeus hieß. Er holte Palettenweiße (Bier?) mit, das er mir anbot. (Wenns alle ist, ist alle).

In der Hinsicht fiel mir auf, dass ich einen Krokodilskopf habe (Was sich am meisten bei mir festgesetzt hat nach dem Aufwachen) und ich lernte ein junges, blondes Mädchen kennen mit der ich spielte und ihr nach Hause folgte. Diese Häuser würde ich mit griechischer Bauart vergleichen. Ein älterer Mann versuchte mich zu jagen und zu töten. Doch fiel er später halbtot zusammen. Das Mädchen meinte, dass sein Tee alle ist. Da fiel mir auf woher ich ihn kenne. Er jagt mich schon seit Ewigkeiten, aber kannte ich ihn mit weißen langen Bart und nicht mit hellbraunen. So lag er sterbend vor mir und ich steckte ihn etwas von meiner Lakritze in den Mund, dass er leben wird.

Ich ging mit dem Mädchen in deren Haus an nem Esstisch an dem ihre Familie versammelt war. Ich versicherte, dass ich ihr Mädchen nicht schwängern werde (das sehr plump ausgedrückt, weil ich normal nicht spreche).

Ich wache auf, weil mein Wecker geht. Das letzte in meinem Kopf ist: Ihr Name ist Athena.

_________________
Musik ist die Sprache des Herzens

Ich habe viele Fehler gemacht, doch bin ich aufgrund dessen die Person, die ich nun bin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krokodilskopf
BeitragVerfasst: 28. Jul 2016, 12:10 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2968
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Bei den Ägyptern gab es den Krokodilsgott Sobek
Bild

Zitat:
Sobek war nicht nur ein Krokodilsgott, sondern ebenfalls Wassergottheit und Fruchtbarkeitsgott. Seine Hauptkultorte waren Krokodilopolis im Fayyum-Becken und Kom Ombo in Oberägypten. Sobek steht etwas außerhalb des Götterpantheons. Im Mittleren Reich ging er als „Sobek-Re“ in die Verehrung des Sonnengottes ein; ebenso wie Seth wurde er teilweise als Schützer vor Gefahren, teilweise als Feind gesehen. Im Neuen Reich tauchte Sobek öfters in den Unterweltbüchern auf. In der Spätzeit wurde er zu einem Urgott bzw. Schöpfergott stilisiert. Pharaonen sowohl der 13. als auch der 17. Dynastie nahmen einen Thronnamen an, der den Namen des Gottes enthält.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***)

Im Zusammenhang zu deinem Traum, könnte ich mir vorstellen, dass du dich als eine Art Beschützer fühlst.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krokodilskopf
BeitragVerfasst: 28. Jul 2016, 19:28 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2051
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Bei den Ägyptern gab es den Krokodilsgott Sobek
Bild

Zitat:
Sobek war nicht nur ein Krokodilsgott, sondern ebenfalls Wassergottheit und Fruchtbarkeitsgott. Seine Hauptkultorte waren Krokodilopolis im Fayyum-Becken und Kom Ombo in Oberägypten. Sobek steht etwas außerhalb des Götterpantheons. Im Mittleren Reich ging er als „Sobek-Re“ in die Verehrung des Sonnengottes ein; ebenso wie Seth wurde er teilweise als Schützer vor Gefahren, teilweise als Feind gesehen. Im Neuen Reich tauchte Sobek öfters in den Unterweltbüchern auf. In der Spätzeit wurde er zu einem Urgott bzw. Schöpfergott stilisiert. Pharaonen sowohl der 13. als auch der 17. Dynastie nahmen einen Thronnamen an, der den Namen des Gottes enthält.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***)

Im Zusammenhang zu deinem Traum, könnte ich mir vorstellen, dass du dich als eine Art Beschützer fühlst.


Hmm,da sehe ich einen Zusammenhang zu Sobek...

Sag mal Toby,hast du auch mal die Gestalt eines Drachens angenommen?

Der alte Mann mit dem Bart,wie oft oder in was wechselt er seine Gestalt noch?
Es ist nicht Merlin,auf keinen Fall...

Aber erstmal die Frage,ob du schonmal die Gestalt eines Drachens angenommen hast....

Dank Muse,krieg ich sofort Bilder rein,was jetzt Sobek betrifft...

Spannend finde ich das.... :smilie_school_00:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krokodilskopf
BeitragVerfasst: 28. Jul 2016, 23:32 
Offline
Professor (07)
Professor (07)
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 2324
Wohnort: Schleswig Holstein
Highscores: 15
Geschlecht: männlich
Der alte Mann? Nur einmal. In meinem Traum ist er jung. Aber ich kenne ihn in meinem Traum als alten Mann. Gleiche Vitalität, nur dass er hier zusammenbricht, weil sein "Tee" alle ist. Da gebe ich ihn halt etwas von meiner Lakritze, die Leben schenkt bzw. erhält. Er lag plötzlich im Sterben, ich rette ihm das Leben, obwohl er mich töten will.

In anderen Träumen war ich auch schonmal nen Drache. Als Leviathan bezeichnet worden um genau zu sein...

_________________
Musik ist die Sprache des Herzens

Ich habe viele Fehler gemacht, doch bin ich aufgrund dessen die Person, die ich nun bin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krokodilskopf
BeitragVerfasst: 29. Jul 2016, 19:46 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2051
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Der alte Mann? Nur einmal. In meinem Traum ist er jung. Aber ich kenne ihn in meinem Traum als alten Mann. Gleiche Vitalität, nur dass er hier zusammenbricht, weil sein "Tee" alle ist. Da gebe ich ihn halt etwas von meiner Lakritze, die Leben schenkt bzw. erhält. Er lag plötzlich im Sterben, ich rette ihm das Leben, obwohl er mich töten will.

In anderen Träumen war ich auch schonmal nen Drache. Als Leviathan bezeichnet worden um genau zu sein...



Schau hier,allgemeine Bedeutung...Leviathan..

Leviathan (hebr. לִויָתָן liwjatan „der sich Windende“) ist der Name eines Seeungeheuers der jüdisch-christlichen Mythologie. Seine Beschreibung enthält Züge eines Krokodils, eines Drachen, einer Schlange und eines Wals.


Das könnte man jetzt mythologisch komplett darstellen,zu Sobek noch den Namen des Drachens,der Schlange und des Wals samt Bild und Bedeutung....

Als Traumdeutung ergibt sich da für mich,das Ende einer langer Reise von dir....zu dir selbst findent.
Dein Verfolger,in dir,den kann ich dir in einem Beispiel von Merlin darstellen...weil du ihn nicht getötet hast,obwohl er das mit dir tun wollte....auch gleichbedeutend...dein inneres Gleichgewicht ,du bist auf den besten Weg dahin...

Merlin wurde einer langer Ausbildung unterzogen,als er kurz vor seiner Einweihung in die Priesterschaft der Druiden stand,stellte ihm sein Lehrer eine letzte Aufgabe....
Er führte Merlin vor einen Brunnen,dort sollte Merlin tief hineinschauen. Er sah einen weissen und einen roten Drachen,die zusammen in einer Höhle lebten.
Die Beiden führten andauernd Kämpfe untereinander aus,wobei jeder Kampf stets gleich ausging,beide Drachen überlebten....der Weisse stand für das Gute,der Rote für das Böse...
Doch anderst an diesem Tag,der weisse Drache konnte den Roten erlegen,er starb.
Kurz darauf starb aber auch der Weisse...
Nun stellte der Meister,dem Merlin die Frage,wieso starb jetzt auch der weisse Drache,obwohl er gar nicht verletzt war?
Merlin überlegte kurz und antwortete:" Weil das Gute ohne das Böse nicht leben kann,sie gleichen sich gegenseitig aus!"
In diesem Moment zischten die beiden Schlangen an Merlins Stab sich an,doch dieser hob weise den Stab in die Höhe und fortan galten das Gute und das Böse als EINS....

Weisst du nun,warum du ihn nicht getötet hast?

Er ist ein Teil von dir....doch das Gute hat gesiegt in dir...oder das Dunkle ist endlich zu Licht geworden...(Lakritz gleich das Dunkle)....du brauchst weder den Tee,noch Lakritz...um glücklich zu sein.....dein Weg führt dich genau dahin....


liebe Grüsse,Unicorn


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krokodilskopf
BeitragVerfasst: 2. Aug 2016, 13:47 
Offline
Professor (07)
Professor (07)
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 2324
Wohnort: Schleswig Holstein
Highscores: 15
Geschlecht: männlich
Ich habe ihn nicht getötet, weil es nicht meinem Wesen entspricht, aber ich kann auch sagen, dass der alte Mann nicht Merlin war. Er war älter als Zeus selber. So komisch es klingt, war er insgesamt mein Alter, aber eben ein Mensch. In meinem Traum war ich schon quasi unendlich alt...

Genauso wie ich mal den "Teufel" traf und ich ihm einen Kuss gab. Dies machte ihn so wütend, dass er mich angriff und ich ihm eine runter haute... ^^ Wie gesagt, mein Wesen zeigt sich stets in vollem Umfang in meinen Träumen...

Egal was jemand (gegen mich) tut, bin ich diesem nicht böse, sondern helfe ich sogar, wenn es notwendig ist, aber werde ich angegriffen, wehre ich mich.

_________________
Musik ist die Sprache des Herzens

Ich habe viele Fehler gemacht, doch bin ich aufgrund dessen die Person, die ich nun bin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krokodilskopf
BeitragVerfasst: 2. Aug 2016, 16:40 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2051
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Ich habe ihn nicht getötet, weil es nicht meinem Wesen entspricht, aber ich kann auch sagen, dass der alte Mann nicht Merlin war. Er war älter als Zeus selber. So komisch es klingt, war er insgesamt mein Alter, aber eben ein Mensch. In meinem Traum war ich schon quasi unendlich alt...

Genauso wie ich mal den "Teufel" traf und ich ihm einen Kuss gab. Dies machte ihn so wütend, dass er mich angriff und ich ihm eine runter haute... ^^ Wie gesagt, mein Wesen zeigt sich stets in vollem Umfang in meinen Träumen...

Egal was jemand (gegen mich) tut, bin ich diesem nicht böse, sondern helfe ich sogar, wenn es notwendig ist, aber werde ich angegriffen, wehre ich mich.


Ich sagte ja auch nicht,dass der alte Mann Merlin war..,nein, ich beschrieb dir nur ein Beispiel,wie Merlin dies lernte,oder wusste....dort,wo das Gute ist,ist auch das Böse...ausser,es sind rein feinstoffliche Wesen,Lichtwesen...aber das würde jetzt ausufern...

Du und dieser alte Mann seid eine Person,schreibste das hier selbst....so komisch es klingt,mein Alter...und so wie du dich wandeln konntest,Levithan,so eben auch dieser alte/junge Mann...

Erinnerst dich noch an die Bilder,die du gemalt hast? Diese riesige Auge und alles mit Ketten umriegelt?
Das ist nicht mehr,du hast die Ketten gesprengt....mehr in deinen Realträumen es nach Aussen drang...

Denk mal an die Gefühle,die du da hattest(will ich jetzt tiefer da eindringen,es ist dein Persönliches und es gibt ja einen Ort,wo du dies alles aufgeschrieben hast)

Die Tiere,die ich dir gedeutet hatte,waren die Vorboten....

Stell dir diese Träume wie so ein PC-Spiel vor,wo man etliche Gegner besiegen muss,um einen Level weiterzukommen....genauso ist es auch geschehen....dass warst alles du selbst...

natürlich kannste nicht töten...nichts und niemanden und schon gar nicht dich selbst....

Könnte man auch die Gestalten,die der Levithan einnimmt,einzeln beschreiben,,dass wäre auch ein Weg ,um es zu verstehen....

Nun,die alten Götter haben dir dabei doch sehr gut geholfen...

und was Merlin angeht..er ist noch älter als Zeus...in meinen Augen...sah ich ihn in einem Traum oben am Himmel stehn,neben ihm ein Einhorn und sie warfen Samenkörner zur Erde....alles ward bis dahin nur Wasser...aber nun,begannen die Wurzeln ihre Bahnen zu schlagen...als Erstes wuchs der Lebensbaum,bis hoch in den Himmel.... smilies/blume0011.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krokodilskopf
BeitragVerfasst: 2. Aug 2016, 21:50 
Offline
Professor (07)
Professor (07)
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 2324
Wohnort: Schleswig Holstein
Highscores: 15
Geschlecht: männlich
Danke für die Intepretation smilies/blume0026.gif Auch an Muse natürlich (dich habe ich da nicht überlesen ;) )

Ich muss da an nen anderen Traum denken, wo ich auf einem anderen Planeten bin. Ägyptisch. Ich bin dort ein Sklave und der "Liebling" der Königin. Ich fliehe da mit meinen Leuten mit einem Raumschiff und komme auf einen Planeten, der wie die Erde aussieht, wie ich diese heute eben kenne. Ein Man mit langen blonden Haaren fliegt neben uns auf einem "Motorrad". Er selber ist fast so groß wie das Raumschiff und stellt sich als Thor vor. Was wir wollen, fragt er. Ich erkläre die Lage...

Er will ein Geschenk und wir können bleiben. Was das Geschenk war, weiß ich nicht mehr so spontan heraus...

_________________
Musik ist die Sprache des Herzens

Ich habe viele Fehler gemacht, doch bin ich aufgrund dessen die Person, die ich nun bin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krokodilskopf
BeitragVerfasst: 4. Aug 2016, 07:33 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2051
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Danke für die Intepretation smilies/blume0026.gif Auch an Muse natürlich (dich habe ich da nicht überlesen ;) )

Ich muss da an nen anderen Traum denken, wo ich auf einem anderen Planeten bin. Ägyptisch. Ich bin dort ein Sklave und der "Liebling" der Königin. Ich fliehe da mit meinen Leuten mit einem Raumschiff und komme auf einen Planeten, der wie die Erde aussieht, wie ich diese heute eben kenne. Ein Man mit langen blonden Haaren fliegt neben uns auf einem "Motorrad". Er selber ist fast so groß wie das Raumschiff und stellt sich als Thor vor. Was wir wollen, fragt er. Ich erkläre die Lage...

Er will ein Geschenk und wir können bleiben. Was das Geschenk war, weiß ich nicht mehr so spontan heraus...


Thor,der Sohn des Zeus...,gar nicht so abwegig diese Raumschiffversion...spontan kam da bei mir Syrius als belebter Planet,er soll der Erde sehr ähnlich sein...wohl denn,wieder die alten Götter und du in der Gestalt des Thor...kämperisch,aber stets ehrlich,rücksichtsvoll und mit einer imensen Willenskraft...für die Wikinger war Thor lebenswichtig,nur,wenn dieser ruhige See vorhersagte,konnten die Wikinger ihre Reisen über die Kontinente durchführen...
Thor liebte die Natur und hielt den Donner unter Kontrolle,hatte er die Macht dies zu steuern,mit seinem riesigen Hammer....
Der hinterlistige Loki hängte sich an Thor und gab sich als sein bester Freund aus,als aber Loki als Verräter überführt wurde....war Thor sehr lange traurig und beschloß keinem mehr zu trauen....bis Zeus ihm erklärte,dass nicht alle der Hinterlist verfallen wären..

Thor glaubte stets an das Gute....ein Geschenk wäre da,,,,deine absulute Loyalität....

gab dir Thor auch seine Gestalt,die du annehmen konntest....

smilies/smilie-gross_312.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krokodilskopf
BeitragVerfasst: 14. Sep 2016, 19:48 
Offline
Professor (07)
Professor (07)
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 2324
Wohnort: Schleswig Holstein
Highscores: 15
Geschlecht: männlich
Was ich gerade so schnell lese...
Thor war doch der Sohn von Odin :D nicht von Zeus ^^

Zeus hat viele Frauen geschwängert ^^

Aber ich hatte heute einen Traum mit Drachen...
Das Bild hängt mir so fest im Kopf und es ist so detailreich, als ob es echt gewesen war...
Ich habe die meiste Zeit nur beobachtet, aber eben mich selber...

Ich war im Garten und beobachtete so leuchtend blaue Vögel. Einer Auf der Schulter eines Mannes. Er war im Garten und wollte weiter. Ich ging zu ihm hin und will höflicherweise den Weg aus dem Garten zeigen, als dieser Mann plötzlich ein Drache ist und ich erschrecke kurz, wegen seinem Blick. Ich fasse mich und biete an, ihm die Tür zu weisen und zu öffnen. Ich mache es. Er bedankt sich bei mir. Wieder in der Mitte des Gartens schaue ich gen Himmel und sehe zwei helle blauleuchtende Drachen. Ne Mischung aus europäisch und chinesisch meine ich. Zwei weitere Drachen erscheinen rotleuchtend und zwei in grün. Sie bekämpfen sich. Ich schnappe mein Messer und springe über die Gartenzäune hin um den blauen Drachen zu helfen. Dort angekommen ist eine Straße da mit Wald drumrum. Ich treffe auf den großen, grünen Drachen. Eigentlich waren alle schwarz, aber die Farben waren wie eine Aura, aber gezackte Linien um die Drachen drum rum am zucken. Wie ein einziger unendlicher Blitz. Er sah nur einen mickrigen Menschen und ich meinte: Ich weiß, ich habe keine Chance gegen dich, aber kämpfen werde ich. Wir redeten. Was weiß ich nicht. Ich kämpfte gegen sie, denn die anderen tauchten auch auf. Wie gegen Windmühlen. Aber der eine Ich kämpfte und Ich fragte ständig den grünen Drachen, wie kann ich da so ein kleiner Idiot sein, der nicht weiß, was er macht, wenn ich direkt neben dir stehe? Doch wurde ich nicht mehr beachtet. Als wäre ich nicht da. Deswegen hing ich da. Ex, das kann ich nicht sein, ich stehe direkt vor dir...

Am Ende saßen alle Drachen an einem Tisch und aßen. Das eine Ich schaute sich Drachengebeine am Rand an. Das gefiel einem Drachen nicht. Ein alter, starker Drache. Ich meinte nur: Ich will nur lernen. Ich will verstehen. Ich sehe woraus die Gebeine bestehen und damit kenne ich mich bisschen aus. Ich sehe. Mikrochips, Transistoren, Kondensatoren, Relais, Potis, etc. Ihr seit lebendige Maschinen, oder?

Ich finde ein Heftchen mit Werbung von damals. "Ganz neu, ein xxx-halter, der direkt in ihren "xxx-Fach" ihres Drachen passt". Der Drache rubbelt was weg, was ich nicht lesen soll.

Er redet von einem Krieg und ich klappe das Heft um. Eine Vision erscheint mir, während er erzählt und mir sagt, ich hätte keine Ahnung. Naja, okay, ich beobachte das auch danebenstehend.

Ich sehe, wie eine Armee den ganzen Horizont bedeckt und alles abschlachtet, worauf sie treffen. "Der größte Drache" höre ich "gab das ultimative Opfer" (Dieses Bild geht mir nicht mehr aus den Kopf)

Eine Explosion schleudert ihn mit einem Reiter gegen eine Felsformation. Er steht auf und erhebt sich in die Lüfte. Ein Energiestrahl folgt ihn. Mehrere im Kreis erscheinen und folgen ihn. Er ist in einer grellen, leuchtenden Kugel hoch im Himmel. Energie ballt sich aus allen Richtungen der Erde zwischen seinen Händen. Da sehe ich plötzlich aus dessen Augen. Wie meine beiden Hände eine Kugel aus reinem, dunklem Licht hält und zu einem Blitz formt und sich damit auf den Boden stürzt.

ALLES wird bis zum Horizont und drüber hinaus vernichtet.

Ich gehe gebeugt in mein Haus. Jeder Schritt hallt auf den Treppenstufen, die ich ersteige. Jeder Schritt wird schwerer und schwerer. Ich habe immer mehr Metall an mir, das klimpert und an mir baumelt. Bis ich ganz oben angelangt bin. Ich gehe auf den Dachboden. Mein Zimmer. Ich schaffe es gerade so und schließe eine Luke hinter mir. Dieser Drache folgte mir und sah nur eines, das ich von unterhalb ihm sah... Ein leuchtender Kreis an der Schleuse mit dem Namen dieses eines Drachen. Ich bemerke: Die Treppen sind ein Gerippe... ...eines riesigen Drachen...

Insgesamt doch recht verwirrend, weil ich teilweise aus drei Blickwinkeln gleichzeitig schaute...
Doch dieses ultimative Opfer... Es hat sich in meinen Kopf gebrannt dieser Anblick. Zumal ich als Kind schon so die "Mega-Attacke" meiner Plüschtieres mir fast genauso schon vorstellte... (mein Plüschtier kämpfte immer gegen die von meinem kleinen Bruder ^^ )

Und habe ich eigentlich jedes Mal wenn ich schlafe, solch imposante Träume, aber selten welche die auch noch so emotional nachhängen...
Was weiß ich. Menschen, denen ab einem bestimmten Alter viele Jahre Lebenskraft geraubt werden und diese plötzlich "alt" sind und niemand es bemerkt und viel mehr...

_________________
Musik ist die Sprache des Herzens

Ich habe viele Fehler gemacht, doch bin ich aufgrund dessen die Person, die ich nun bin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krokodilskopf
BeitragVerfasst: 19. Sep 2016, 06:38 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2051
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Hab ich lange über die Bedeutung dieses Traumes nachgedacht und kam immer auf denselben Schluß...

du selbst musst jetzt versuchen,diesen Traum zu entschlüsseln,hast du das geschafft...wird es keine Träume mehr geben in denen du dich selbst bekämpfst,in allen Farben und Facetten...

Da sind sehr viele Hinweise für dich eingebaut und du weisst ja unlängst so einiges über Farben,Auren,Energien....

Versuche es mal Toby,es ist gar nicht so schwer....

Helfe ich dir auch gerne,wenn du es möchtest,doch fang einfach mal an,für dich selbst.

Nimm dir erstmal ein Blatt Papier...

smilies/smilie_love_031.gif smilies/smilie-gross_312.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krokodilskopf
BeitragVerfasst: 4. Okt 2016, 23:16 
Offline
Professor (07)
Professor (07)
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 2324
Wohnort: Schleswig Holstein
Highscores: 15
Geschlecht: männlich
*leicht schäm* kam ich bisher nicht dazu bzw. habe ich nicht mehr dran gedacht...

_________________
Musik ist die Sprache des Herzens

Ich habe viele Fehler gemacht, doch bin ich aufgrund dessen die Person, die ich nun bin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krokodilskopf
BeitragVerfasst: 5. Okt 2016, 07:01 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2051
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
*leicht schäm* kam ich bisher nicht dazu bzw. habe ich nicht mehr dran gedacht...


Aber nein,ist doch nicht schlimm,haben wir doch alle Zeit der Welt...

musst du das doch auch nicht....alles ist ein Kann kein Muß


smilies/schnecken-24445.gif he he....unsere geliebte Schnecke...als Ausdruck der Zeit

smilies/herzen-smilies-018102.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krokodilskopf
BeitragVerfasst: 6. Okt 2016, 18:58 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2051
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Zitat:
Eine Explosion schleudert ihn mit einem Reiter gegen eine Felsformation. Er steht auf und erhebt sich in die Lüfte. Ein Energiestrahl folgt ihn. Mehrere im Kreis erscheinen und folgen ihn. Er ist in einer grellen, leuchtenden Kugel hoch im Himmel. Energie ballt sich aus allen Richtungen der Erde zwischen seinen Händen. Da sehe ich plötzlich aus dessen Augen. Wie meine beiden Hände eine Kugel aus reinem, dunklem Licht hält und zu einem Blitz formt und sich damit auf den Boden stürzt.


Schau mal hier Toby, diese Stelle sagt meines Erachtens sehr viel aus...
Stell dir die Drachen mal als nichts Böses vor....und der Ort in dem sich alles abspielt,ist im Kosmos...Universum...

Nur,wenn du Lust darauf hast...

include/Engel/smilie_engel_081.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krokodilskopf
BeitragVerfasst: 6. Okt 2016, 23:03 
Offline
Professor (07)
Professor (07)
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 2324
Wohnort: Schleswig Holstein
Highscores: 15
Geschlecht: männlich
Drachen stelle ich mir generell nicht böse vor ;) :)

_________________
Musik ist die Sprache des Herzens

Ich habe viele Fehler gemacht, doch bin ich aufgrund dessen die Person, die ich nun bin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krokodilskopf
BeitragVerfasst: 7. Okt 2016, 06:44 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2051
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Drachen stelle ich mir generell nicht böse vor ;) :)


Stimmt , es waren keine bösen Drachen , dass wurde nur aus ihnen gemacht,in jener Zeit als alles,was anderst war als der "Norm" entsprechend, dem Satan zugeordnet wurde....krallenähnliche Füße,da fiel selbst das harmlose Huhn unter die "Hexerei"...

Als ich deinen Traum las fielen mir zwei Parallelen auf...nach der Schlacht gemeinsam an der Tafel sitzen...

eben bei Jesus und seinen Jüngern....und in der Artussage...aber auch aus der Wikkingerzeit herrühend...nach der Schlacht saßen die "Stiermänner" stets zusammen an einem Tisch und feierten,dabei wurde immerfort Odin geprießen...aber ich denke das kennste selbst.

Jetzt wurden 3 Parallelen daraus....und der Energieball...er passt zum letzten Beispiel sehr gut

zauberer.gif zauberer.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krokodilskopf
BeitragVerfasst: 21. Okt 2016, 14:52 
Offline
Professor (07)
Professor (07)
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 2324
Wohnort: Schleswig Holstein
Highscores: 15
Geschlecht: männlich
Uuuih...

War das letztens ein heftiger Traum...

Kurzform:
Ein echsenartiges Wesen dessen Körper irgendwie körperlos war und doch materiell jagte und tötete. Darunter auch mich... Ich wurde gut 50 mal in dem Traum umgebracht und getötet, egal wie sehr ich mich anstrengte. Mal dauerte es länger, mal kürzer, bis es mich kriegte...

Dann machte ich im Traum die Augen auf und eine Schar an Leuten schaute mich an. war frisch aus einem Ei geschlüpft. Ich war winzig, doch innerhalb von Sekunden so groß, wie die. Ich fühlte, wie ich echsenähnlich war. Sie erzählten mir, es gebe von meiner Art nur noch Weibliche, weil diese nicht jagen würden. Die Männlichen mussten sie töten (um selbst nicht getötet zu werden. Überall lagen ihre Gebeine. Ich wurde wütend darüber. Bis dahin wurde ich auch größer und größer. Wuchs innerhalb von Minuten sehr viel. Ich war nun eines der Wesen, das mich als Mensch gejagt hatte.

Ich sprang aus Wut ins Gebüsch und wurde für das menschliche Auge quasi unsichtbar und fing an zu jagen und zu töten. Aus Rache. Da wachte ich auf...

Ich wusste, wie aus einem genetischen/telepathischen/gemeinsamen Gedächtnis, dass diese echsenähnlichen Wesen nur die Menschen jagten und töteten (und wirklich nur die), die vorher welche von den echsen-/drachenähnlichen Wesen umgebracht haben. Aus Spaß oder als Mutprobe oder sonst wieso. Die Menschen in meinem Traum haben angefangen und es dann so verdreht, dass sie die Unschuldigen am "Krieg" waren. Sie wollten mit mir neu anfangen und einen Frieden haben, die Wut in mir aus Generationen und Generationen geballt war einfach zu groß... Ich wusste als Mensch aber nicht, dass ich das jemals getan hätte... Ich wusste garnichts in der Art, nur was passierte, als ich im vorherigen Körper war. Ich war stets nach jedem Sterben wieder da. In einem anderen schon erwachsenen Körper. So habe ich natürlich nicht wissen können, was dieser Mensch vorher getan hatte...

Es wirkte auf mich wie ein Seelensprung von Körper zu Körper...
Starb die Hülle, sprang die Seele (also ich) einfach in einen anderen schon vorhandenen Körper...

_________________
Musik ist die Sprache des Herzens

Ich habe viele Fehler gemacht, doch bin ich aufgrund dessen die Person, die ich nun bin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krokodilskopf
BeitragVerfasst: 23. Okt 2016, 08:05 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2051
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Uuuih...

War das letztens ein heftiger Traum...

Kurzform:
Ein echsenartiges Wesen dessen Körper irgendwie körperlos war und doch materiell jagte und tötete. Darunter auch mich... Ich wurde gut 50 mal in dem Traum umgebracht und getötet, egal wie sehr ich mich anstrengte. Mal dauerte es länger, mal kürzer, bis es mich kriegte...

Dann machte ich im Traum die Augen auf und eine Schar an Leuten schaute mich an. war frisch aus einem Ei geschlüpft. Ich war winzig, doch innerhalb von Sekunden so groß, wie die. Ich fühlte, wie ich echsenähnlich war. Sie erzählten mir, es gebe von meiner Art nur noch Weibliche, weil diese nicht jagen würden. Die Männlichen mussten sie töten (um selbst nicht getötet zu werden. Überall lagen ihre Gebeine. Ich wurde wütend darüber. Bis dahin wurde ich auch größer und größer. Wuchs innerhalb von Minuten sehr viel. Ich war nun eines der Wesen, das mich als Mensch gejagt hatte.

Ich sprang aus Wut ins Gebüsch und wurde für das menschliche Auge quasi unsichtbar und fing an zu jagen und zu töten. Aus Rache. Da wachte ich auf...

Ich wusste, wie aus einem genetischen/telepathischen/gemeinsamen Gedächtnis, dass diese echsenähnlichen Wesen nur die Menschen jagten und töteten (und wirklich nur die), die vorher welche von den echsen-/drachenähnlichen Wesen umgebracht haben. Aus Spaß oder als Mutprobe oder sonst wieso. Die Menschen in meinem Traum haben angefangen und es dann so verdreht, dass sie die Unschuldigen am "Krieg" waren. Sie wollten mit mir neu anfangen und einen Frieden haben, die Wut in mir aus Generationen und Generationen geballt war einfach zu groß... Ich wusste als Mensch aber nicht, dass ich das jemals getan hätte... Ich wusste garnichts in der Art, nur was passierte, als ich im vorherigen Körper war. Ich war stets nach jedem Sterben wieder da. In einem anderen schon erwachsenen Körper. So habe ich natürlich nicht wissen können, was dieser Mensch vorher getan hatte...

Es wirkte auf mich wie ein Seelensprung von Körper zu Körper...
Starb die Hülle, sprang die Seele (also ich) einfach in einen anderen schon vorhandenen Körper...



Du wurdest zur Hoffnung aller weiblichen Überlebenden,um Erhaltung ihrer Art....das letzte männliche,echsenähnliche Wesen...alle Anderen waren tot...

Kann auch Symbol für das sinnlöse Töten auf dieser Welt sein,endlose Kriege und am Ende überlebt niemand mehr....

Du warst winzig,gerade geboren und um die Erhaltung der Menschheit zu gewähren musstest du schnell erwachsen werden...
Der Krieg war vorbei,es gab kein anderes männliches Wesen mehr,welches sinnlos getötet hatte...

Diese Wut in dir,hast du aus allen vorherigen Leben mitgenommen und diese konnte ja gar nicht stärker werden,weil das Wachsen derart beschleunigt wurde....

So könnte das Ende der Menschheit aussehen...nur noch ein paar weibliche Überlebende,die auf ein einzigstes,männliches Wesen hofft,zum Fortbestand....der Menschheit...

Echsen und Drachenwesen,stehen für das Gute,es war der Mensch selbst,der sie ausgerottet hat...war ja alles "Hexerei",bösen okulten Herkunft,als Grund genug...um sie auszurotten...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Krokodilskopf
BeitragVerfasst: 27. Okt 2016, 22:53 
Offline
Professor (07)
Professor (07)
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 2324
Wohnort: Schleswig Holstein
Highscores: 15
Geschlecht: männlich
Ja, war ich selber aber ein Mensch in dem Traum selber. Sehe ich das alles aber symbolhaft...

(Es wirkt aber jeder Traum wie eine Art Erinnerung und nicht wie ein Traum, wie ich es sonst kenne...)

_________________
Musik ist die Sprache des Herzens

Ich habe viele Fehler gemacht, doch bin ich aufgrund dessen die Person, die ich nun bin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker