Am Anfang war die Feder

Schriftstellerische Tätigkeiten für Anfänger und Laien ohne Zwänge der deutschen Rechtschreibungspflicht - Portal für ein freundliches Miteinander im Austausch von Dichtern und Textern die Spaß am Schreiben haben
Aktuelle Zeit: 21. Nov 2017, 11:03


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Mal was völlig anderes.... eine Kindergeschichte
BeitragVerfasst: 27. Mär 2014, 21:53 
Offline
Lehrer (09)
Lehrer (09)
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 451
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
… Armer kleiner kranker Zwerg….

Unter der Wurzel einer großen, starken Eiche lebte der Zwerg Hiklu. Hiklu war nicht so groß wie die anderen Zwerge, die im Wald wohnten. Aber er war schneller als die anderen und auch pfiffiger. Neugierig besah er sich jeden Kaninchenbau, sah sich jede Blume im Wald genau an. Er spielte gerne mit der Haselmaus im Gras der Lichtung, hüpfte mit dem Laubfrosch um die Wette und passte gerne auf die Jungen der Füchsin auf.
Die Vögel sangen ihm vor und er merkte sich die Melodien, dachte sich dazu ein Lied aus und sang es ihnen dann wiederum vor. Alles in allem hatte Hiklu im Wald ein schönes Leben.
Mit der Ameisenkönigin aß er manchmal zu Abend, mit den Schmetterlingen und Bienen, den Hummeln und sogar den Wespen sammelte er Tautropfen, Honig und Pollen.
Wenn die Sonne schien leuchteten die Blätter der Eiche wie Smaragde, wenn es Regnete, schmückten sie sich mit den Regentropfen, als wären es Diamanten.
Hiklu sah sich das alles so gerne an. Und manchmal, wenn es regnete, konnte er nicht nach Hause gehen, weil er es so schön fand. Es störte ihn nicht, dass er nass wurde. Aber er wusste auch, dass er dadurch sich erkälten konnte. Auch wenn das bei Zwergen nur sehr selten geschah.
Doch eines Tages wurde Hiklu doch krank. Erst war es sehr warm gewesen im Wald, und dann war der Regen gekommen.
Und wieder war Hiklu draußen geblieben unter den schönen, grünen Blättern. Und dann war Wind aufgekommen. Und bevor der Wind ihn wegpustete, ging Hiklu dann doch nach Hause.
Schnell zog er sich trockene Sachen an, auch eine neue Zwergenmütze, nachdem er sich die Haare getrocknet hatte.
Und weil es schon Abend war, legte er sich schlafen. Die Blätter der Eiche, die im Wind raschelten und wisperten, erzählten ihm eine Gute-Nacht-Geschichte.
Aber am nächsten Morgen, als Hilku wach wurde, hatte er Kopfschmerzen, er fühlte sich mal warm, dann wieder so kalt, dass er zittern musste. Er hatte hohes Fieber. Denn er hatte sich erkältet. Also blieb Hiklu im Bett, zu Hause und versuchte wieder einzuschlafen. Denn die Zwergenmama hatte immer gesagt, dass Schlaf gesund machen würde.
Aber das war sooo langweilig. Hiklu wälzte sich im Bett hin und her und versuchte wieder einzuschlafen. Aber das klappte nicht. So zog sich Hiklu seinen Grasgrünen Bademantel an und setzte sich an sein kleines Fenster in der dicken Wurzel und sah traurig nach draußen. Denn mit einer solchen Erkältung, dass wusste er ja, konnte er nicht draußen spielen gehen.
Die Zeit verging und die Vögel fragten sich, wo denn Hiklu blieb. Er sang doch jeden Tag mit ihnen? Auch die Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und sogar die Wespen fragten, ob jemand den kleinen Hiklu gesehen hätte. Aber keiner wusste etwas. Da flogen die Vögel und Insekten zur Haselmaus auf die Lichtung, aber die wusste auch nicht, wo Hiklu war. So flogen und liefen alle Tiere zu dem Eichelhäher, der auch in einer Eiche lebte, ob er wüsste, wo denn der Zwerg sei. Aber der wusste es auch nicht.
Die Tiere beschlossen, die Füchsin zu fragen, aber auch die wusste nichts. So wurde schließlich die Haselmaus zu den Ameisen geschickt. Sie kannte die Königin der Ameisen auch und verstand sich recht gut mit ihr. Doch auch die Ameisen wussten nichts. Aber die Ameisenkönigin meinte, dass vielleicht die Eule helfen könnte. Also beschloss die Haselmaus zu der Eule zu gehen und alle Tiere kamen mit.
Die Eule wiederum hatte Hiklu ja auch noch nicht gesehen, aber sie hatte endlich mal eine wirklich gute Idee. Sie sagte, dass sie der Zwergenmama Bescheid geben wollte, damit die zu Hiklu nach Hause ginge. Denn in Hiklus Wohnung passten alle Tiere nicht wirklich hinein.
Also flog die schlaue Eule zu der Zwergenmama. Und als die hörte, dass ihr Sohn den ganzen Tag schon vermisst wurde von seinen Freunden machte sie sich gleich auf den Weg.
Und als sie bei Hiklu ankam, sah sie, dass er im Bademantel am Fenster eingeschlafen war. Sein Gesicht war ganz rot und sie fühlte seine Stirn, die war ganz warm. Er hatte Fieber!
Die Zwergenmama gin vor die Tür und sagte zu den Tieren, dass sie ihr alle helfen sollten. Die Insekten sollten Tautropfen bringen, Honig und auch etwas Pollen, die Ameisen sollten Wurzeln von dem Gras „Quecke“ sammeln und Pilze für eine leckere Suppe, die Vögel sollten schauen, ob sie nicht Körner von Gräsern holen könnten und die Haselmaus sollte noch Himbeerblätter bringen.
Schnell rannten und flogen die Tiere los und beeilten sich, alles zu der Zwergenmama zu bringen. Die brachte inzwischen ihren Sohn in sein weiches Bett aus Moos, deckte ihn gut zu und legte ihm einen kühlen Lappen auf die Stirn. Dann sang sie ihm ein Zwergeneinschlaflied und wartete auf die Tiere.
Die kamen auch so schnell sie konnten wieder und gaben der Zwergenmama alles, was sie gewollt hatte.
Aus den Himbeerblättern und dem Honig machte die Zwergenmama einen Tee, aus den Wurzeln und den Pilzen kochte sie geschwind eine leckere Gesundwerdesuppe, und den Tau tat sie in ein Glas. Zusammen mit dem süßen Pollen war das ein toller Nachtisch!
Als Hiklu wach wurde, fragte er sich, was hier so gut duftete. Verwundert sah er sich um und sah seine Zwergenmama, die ihm auch schon den Tisch deckte.
„Zwergenmama, was machst du denn hier?“ fragte Hiklu mit einer piepsigen Stimme.
„Hallo Hiklu, deine Freunde haben dich heute den ganzen Tag gesucht und dann die Eule gefragt, was sie machen sollten. Die Eule hat mich dann besucht und so bin ich hergekommen. Ich muss doch auch mal sehen, was du so machst. Aber du bist krank, mein kleiner Hiklu. Deswegen haben dir alle deine Freunde etwas gebracht und ich konnte daraus etwas leckeres Kochen. Nun komm an den Tisch, dann kannst du Essen. Und danach gesht du gleich wieder in dein Bett.“
Hiklu war ganz gerührt. Alle seine Freunde hatten sie Sorgen gemacht? Alle hatten ihn vermisst? Es fühlte sich gut an, solche tollen Freunde zu haben und eine so liebe Zwergenmama, die sich so lieb um ihn kümmerte.
Nun wollte Hiklu ganz schnell wieder gesund werden und folgsam aß er alles auf und ging dann gleich wieder in sein kuscheliges Bett.
Die Zwergenmama sang ihm noch ein Lied vor, dann war Hiklu auch schon wieder eingeschlafen. Kranke Zwerge schlafen wirklich sehr viel.
Nach ein paar Tagen ging es Hiklu schon wieder wunderbar. Die Sonne schien und lockte ihn mit ihren Strahlen richtig nach draussen. Und als seine Zwergenmama ihm erlaubt hatte wieder raus zu gehen, lief er schnell zu seinen Freunden. Er freute sich so sehr, dass sie alle an ihn gedacht hatten und jeden Tag so leckere Sachen gebracht hatten. Und mit Hilfe der Zwergenmama und allen Freunden war er auch schnell wieder gesund geworden.
Doch nun passte Hiklu besser auf. Er blieb nicht mehr ohne Schutz draussen, wenn es regnete. Er nahm immer nun einen kleinen Löwnzahnsamenschirm mit und wurde nun auch nicht mehr so schnell nass. Er achtete jetzt sehr darauf nicht wieder krank zu werden. Denn auch wenn sich alle um ihn gekümmert hatten, krank zu sein macht eben doch keinen Spaß.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Dringend empfohlen....schöne Musik für schöne Schreibgeschichten ;-)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker