Am Anfang war die Feder

Schriftstellerische Tätigkeiten für Anfänger und Laien ohne Zwänge der deutschen Rechtschreibungspflicht - Portal für ein freundliches Miteinander im Austausch von Dichtern und Textern die Spaß am Schreiben haben
Aktuelle Zeit: 12. Dez 2017, 17:00


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Motivation, das Verlangen nach mehr
BeitragVerfasst: 25. Mär 2011, 15:21 
Offline
Lehrerin (09)
Lehrerin (09)
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 672
Geschlecht: weiblich
Kennt ihr das auch, dass ihr so gar keine Motivation für etwas habt, weil ihr viel lieber etwas anderes tun würdet?

Konkret geht es um meinen Job. Für einen "normalen" Job ist er gut und auch gut bezahlt, ich brauche auch das Geld, weil ich mich nun an einen gewissen Lebensstandard gewöhnt habe. So gesehen könnte ich eigentlich total zufrieden sein und irgendwie bin ich auch dankbar.

Aber da ist etwas in mir, das nach Befreiung schreit, ich will das alles nicht so recht. Ich will überhaupt keinen Job dieser Art, ich würde am liebsten nur noch schreiben. Nun kann ich davon (noch) nicht leben (vielleicht werde ich es nie können, aber das lasse ich auf mich zukommen) und deshalb muss ich mich mit so einem "normalen" Job herumschlagen. Und dafür habe ich null Motivation, überhaupt keine Lust, jeder Tag scheisst mich auf Deutsch gesagt an, weil ich einfach das Gefühl habe, dass ich die Zeit mit Schreiben viel sinnvoller nutzen könnte. Hin und wieder komme ich zwar im Büro dazu, aber nicht so oft. Das zieht mich dann immer total runter. Vor allem dann, wenn es mir wahnsinnig in den Fingern kribbelt, ich aber sonst eine Menge zu tun habe.

Hach, es gibt nur einen Ausweg: Ich muss es schaffen, ich will mit meinen Büchern landen können. Natürlich rechne ich auch damit, dass es möglicherweise nicht klappt, aber versuchen will ich es auf jeden Fall. Und dann kann ich weg hier oder zumindest Pensum reduzieren. Wisst ihr, ich werde gut behandelt und alles, nur bin ich so besessen vom Schreiben. Es macht mich fast wahnsinnig, nicht schreiben zu können, auch wenn es nur für ein paar Stunden ist.

Ich fühle mich wie in einem goldenen Käfig, und lieber ein golderer als ein verrosteter. Aber auch ein goldener Käfig ist immer noch ein Käfig. Mein Lieblingsautor wurde gefragt, warum er das schreibe, was er schreibe und er sagte, er könne nur seinen Lieblingssänger zitieren, der hätte es am treffendsten gesagt: "It's either this or prison." ("Es ist entweder das oder ein Gefängnis.") Finde ich sehr passend. Hihi. :)

Wisst ihr, was ich meine? Das ist irgendwie verrückt. Andere Lebewesen können sich so leicht damit abfinden, einfach nur versorgt zu sein und geniessen zu können, sie sagen, das sei das Leben, aber für mich ist Leben mehr. Leben bedeutet für mich einfach irgendwie mehr. Mir reicht es nicht, einfach nur versorgt zu sein und vor mich hin zu vegetieren. Ich will etwas schaffen, etwas vollbringen.

Uh, das klingt alles recht pathetisch jetzt gerade, also so ist es nicht. ;) Ich finde es nicht schlecht, ich habe einfach dieses Verlangen nach diesem Mehr, von dem ich glaube, es vollbringen zu können.

_________________
Wenn du nicht für etwas stehst, wirst du für irgendetwas fallen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motivation, das Verlangen nach mehr
BeitragVerfasst: 25. Mär 2011, 20:39 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4882
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
smilies/herzen-smilies-018102.gif

und deshalb wechselte ich aus der gastronomiebranche in einen bereich, der mich jobmässig seit 15 jahren mehr erfüllt und nicht mehr mürbe macht...
doch bleibt der wunsch trotzdem in mir nach mehr und auch dies erfülle ich mir immer wieder neu, an meinem job...sonst erst hartz4 und danach sozialhilfe oder rente oder garnix, denn ich lass mich nicht treten, ohne aua zu schreien...
:viannen_102:
habe sehr lange dafür gebraucht, doch hat sich alles für mich gelohnt...
bin kein sklave mehr, sondern mensch...hab spass an meiner arbeitsstelle und bekomm dafür auch noch geld...
was mir jedoch auch wichtig dabei geworden ist: mein job hat auch noch eine art schmerzlindernde wirkung auf meine seele...und keine niederschmetternde mehr, wie früher...
smilies/blume0026.gif
wenn nicht das, dann merlins worte dazu... include/Engel/smilie_engel_081.gif

und trotzdem hab ich das drängen in mir: das ist noch längst nicht alles...da ist noch mehr und ganz anders, als ich dachte...

naja...und somit bin ich noch längst damit nicht fertig...
damit will ich dir nur sagen, dass das, was du beschreibst, ich früher ähnlich erlebte und auch sehr intensiv...wie in deinen worten ähnlich...
vielen dank, dass du uns alles so gut mitteilst und ich wünsche dir die erfüllung deiner wünsche...

liebe grüsse,

mars.
smilies/verliebt0048.gif

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motivation, das Verlangen nach mehr
BeitragVerfasst: 28. Mär 2011, 11:48 
Offline
Lehrerin (09)
Lehrerin (09)
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 672
Geschlecht: weiblich
Merlin Petrus hat geschrieben:
Solangsam glaube ich, dass du weißt weshalb ich nicht *arbeite* im Sinne der gesellschaftlichen Gepflogenheiten. Diese Motavation habe ich auch nicht. Lieber mache ich etwas, dass ich selbst persönlich verantworten kann, als irgendetwas, wo ich täglich auf andere zu schimpfen habe. Ich bin lieber Joblos als dass die mich spätestens stets nach 3 Tagen kündigen.


Ja, das kann ich auch verstehen. Einerseits würde ich das gerne auch so ähnlich machen, andererseits, eben, der mit dem Geld... und weil ich das Geld brauche, arbeite ich eben. Und dann habe ich auch nicht so Probleme mit den Behörden und so, das wäre mir eben zu anstrengend. ;) Aber ich verstehe schon, dass das im Endeffekt für dich besser ist, wenn du sonst sowieso nur Stress hast.

@marsianer: Das ist doch schön. :) Und bezüglich meiner Wünsche bin ich auf jeden Fall optimistisch und ja, mal sehen, was das Leben so bringt.

_________________
Wenn du nicht für etwas stehst, wirst du für irgendetwas fallen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motivation, das Verlangen nach mehr
BeitragVerfasst: 26. Nov 2011, 10:21 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2970
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Das Verlangen nach mehr kenne ich auch, oft stürtzen Ideen auf mich ein und ich will so viel machen und umsetzen. Leider werde ich durch irgendwelche Vorkommnisse immer wieder eingeschränkt und hemmen meine anfängliche Euphorie, dann habe ich auch das Gefühl in einem Käfig zu sitzen, der mir nicht gestattet, das was ich eigentlich will, umzusetzen. Meist sind es Gefühle die durch diese Vorkommnisse diese Einschränkung hervorrufen. Sei es Enttäuschung oder Zorn über Ungerechtigkeiten, viele Faktoren können das bei mir hervorrufen. Ich drehe mich dann im Kreis und suche verzweifelt den Anfang wo diese Motivation begonnen hat und die Idee den Anfang genommen hat.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motivation, das Verlangen nach mehr
BeitragVerfasst: 2. Dez 2011, 16:25 
Offline
Lehrerin (09)
Lehrerin (09)
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 672
Geschlecht: weiblich
Das ist natürlich auch so ein Faktor. Deshalb versuche ich mittlerweile, meine Ideen immer gleich sofort aufzuschreiben und umzusetzen, sofern möglich. Sonst verpufft die Inspiration dafür in der Luft und man vergisst es und weiss gar nicht wieso. smilies/hug3.gif

_________________
Wenn du nicht für etwas stehst, wirst du für irgendetwas fallen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker