Am Anfang war die Feder

Schriftstellerische Tätigkeiten für Anfänger und Laien ohne Zwänge der deutschen Rechtschreibungspflicht - Portal für ein freundliches Miteinander im Austausch von Dichtern und Textern die Spaß am Schreiben haben
Aktuelle Zeit: 23. Nov 2017, 16:09


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 6 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Am Anfang "war" die Feder
BeitragVerfasst: 24. Sep 2015, 05:51 
Offline
Lehrer (09)
Lehrer (09)
Benutzeravatar

Registriert: 11.2014
Beiträge: 652
Highscores: 34
Geschlecht: männlich
Ein Geruch, sensibel in der Luft,
ein Gedanke, heimtückischer Schuft,
ein Lied, verlorene Melodie,
ein Wort, verborgen im Wie.

Am Anfang "war" die Feder,
dann ging es ihr doch ans Leder,
was empfunden war im Wunsch,
okkultisierte sich zu einem Punsch.

Okkult, verborgen und geheim,
ging der Sinn sich selbst auf den Leim,
so nagen die Zähne an der Zeit,
es "bleiben" Kummer, Sorge und Leid.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Am Anfang "war" die Feder
BeitragVerfasst: 25. Sep 2015, 06:06 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2080
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Ein Geruch, sensibel in der Luft,
ein Gedanke, heimtückischer Schuft,
ein Lied, verlorene Melodie,
ein Wort, verborgen im Wie.

Am Anfang "war" die Feder,
dann ging es ihr doch ans Leder,
was empfunden war im Wunsch,
okkultisierte sich zu einem Punsch.

Okkult, verborgen und geheim,
ging der Sinn sich selbst auf den Leim,
so nagen die Zähne an der Zeit,
es "bleiben" Kummer, Sorge und Leid.



Am Anfang stand die Feder,für einen wunderbaren Sinn
wolltest du sein,wolltest du aus deiner Stille heraus
alles war möglich,nie ward man allein,so floß sie reifend dahin

Bis heute hat die Feder ihren innersten Kern nicht verloren
was einst gewachsen,wie ein frisch gesetzter Apfelbaum
hat längst den Horizont erreicht,für Grösseres geboren....
so wartem wir nun schon eine Ewigkeit auf diesen Traum

Bereit für alles,dies sollte man sehen
kein Leid,egal woher,die Feder möge fliessen
warten wir,wie wirds wohl weitergehn?

Den einstigen Sinn tragend im Herzen...
auf den wartend,der die Feder zum fliessen brachte
gemeinsam als Team,kehre man aus,was bringt Leid und Schmerzen...
..als die Idee entstand,wohl der Himmel aus Freud mitlachte.....


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Am Anfang "war" die Feder
BeitragVerfasst: 4. Okt 2015, 14:54 
Offline
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 1662
Wohnort: niederösterreich
Geschlecht: weiblich
Als sie am Boden landete
war sie weiß
lange Zeit verging
ohne sie zu berühren
ihr Anblick nicht von dieser Welt
verzaubert
lag sie da
wollte entdeckt werden
hörte zu
was die Welt zu sagen hat
in Schnee und Matsch
veränderte sich ihr Kleid
verdunkelt und zerzaust
als unser schönstes Kind
mit den Augen der Liebe
bleibt sie
Die Feder

_________________
Liebe lebt, weil sie liebt. Die Liebe lebt, weil sie gibt.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Am Anfang "war" die Feder
BeitragVerfasst: 5. Okt 2015, 14:53 
Offline
Autorin (08)
Autorin (08)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1278
Geschlecht: weiblich
Auch wenn man sie verspottete, betrog und verfluchte,
sie immer wieder die Wahrheit in jedem suchte.
Selbst als sie wurde bespuckt und beschimpft,
so sah sie doch in demjenigen ein verletztes Kind.
Nicht mehr ganz so weiß und doch voller Schönheit im Jetzt
und das alles, obwohl sie wurde so sehr verletzt.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Am Anfang "war" die Feder
BeitragVerfasst: 5. Okt 2015, 23:01 
Offline
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 1662
Wohnort: niederösterreich
Geschlecht: weiblich
Was würdest du tun
wäre es dein Federkleid?
die Federn verklebt und nass
würdest es pflegen und reinigen
zu jeder Zeit
und tanzt du allein
und hast deinen Spaß
wir wollen die guten Energien vereinigen
zum Leben im neuen Kleid
sind wir bereit

_________________
Liebe lebt, weil sie liebt. Die Liebe lebt, weil sie gibt.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Am Anfang "war" die Feder
BeitragVerfasst: 6. Okt 2015, 07:12 
Offline
Autorin (08)
Autorin (08)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1278
Geschlecht: weiblich
Wenn man etwas liebgewonnen,
was so wertvoll ist.
Man Wut, Hass und Enttäuschung
wegfegen kann und vergisst.
Wenn man erkennt seinen Wert
und die Liebe.
Dann wird es gereinigt, beseelt
und erhält von neuem Liebe.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker