Am Anfang war die Feder

Schriftstellerische Tätigkeiten für Anfänger und Laien ohne Zwänge der deutschen Rechtschreibungspflicht - Portal für ein freundliches Miteinander im Austausch von Dichtern und Textern die Spaß am Schreiben haben
Aktuelle Zeit: 24. Sep 2017, 17:45


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Gibt es die ausgleichende Gerechtigkeit!?
BeitragVerfasst: 11. Okt 2013, 07:47 
Offline
Königsmutant (09)
Königsmutant (09)

Registriert: 02.2011
Beiträge: 438
Geschlecht: nicht angegeben
Vor zwei Jahren war ich an einem Punkt,
da durfte ich alle Materiellen Werte aufgeben,
die Ehe,den Job, auch mein geliebtes Auto.....(das für mich
Freiheit bedeutete.
Ich verschenkte mein Schmuckstück an meinen Schwiegersohn.
Das Loslassen meines fahrbaren Untersatzes hat mich stärker gemacht,denn ihr müsst Wissen,es war eine heisse und innige Liebe.
Doch was passierte,ich spürte das mein Schwiegersohn sich freute,auf diesen materiellen Wert-doch der Typ des Autos gefiel ihm nicht(Dankbarkeit fehlte-wer bekommt heute noch ein Auto geschenkt?)
Nach einem Jahr musste mein altes Liebling zur Durchsicht....und es gab einen Mangel...der repariert werden wollte.Mein Schwiergersohn tat es nicht,denn laut seiner Aussage hatte er kein Geld für die Reperatur.(er ist Auszubildener)
Stattdessen verkaufte er einfach mein Geschenk(bekam 4000,Euro und kaufte sich davon ein neues Auto).Er fuhr sein Schmuckstück 2.Monate und dann passierte es,ein Unfall-Auffahrunfall......,der Schaden seines Autos....beträgt ganz genau....na was glaubt ihr?
Die Bezahlung diese Autos wird funktionieren,seine Mutti hat ein Kredit aufgenommen.......
Warum wohl durfte dieser Junge,diese Erfahrung machen......ich weis es....habt ihr eure Vermutungen,dann schreibt sie auf.....oder ähnliche Beisspiele.Liebe Grüße Wildpferd


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gibt es die ausgleichende Gerechtigkeit!?
BeitragVerfasst: 11. Okt 2013, 08:38 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2968
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Ich habe das schon sehr oft erlebt dass, wenn mir jemand wissentlich
und absichtlich Schaden zugefügt hat,
es denen dann später sehr dicke gekommen ist
Und zwar dann, wenn von meiner Seite aus es keinen Wunsch in diese Richtung gab,
umkehrt, wenn ich es mir wünschte, tat sich absolut nichts.
Deshalb denke ich, es gibt sie die ausgleichende Gerechtigkeit,
auch wenn es oft länger dauert.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gibt es die ausgleichende Gerechtigkeit!?
BeitragVerfasst: 11. Okt 2013, 08:42 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2052
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Vor zwei Jahren war ich an einem Punkt,
da durfte ich alle Materiellen Werte aufgeben,
die Ehe,den Job, auch mein geliebtes Auto.....(das für mich
Freiheit bedeutete.
Ich verschenkte mein Schmuckstück an meinen Schwiegersohn.
Das Loslassen meines fahrbaren Untersatzes hat mich stärker gemacht,denn ihr müsst Wissen,es war eine heisse und innige Liebe.
Doch was passierte,ich spürte das mein Schwiegersohn sich freute,auf diesen materiellen Wert-doch der Typ des Autos gefiel ihm nicht(Dankbarkeit fehlte-wer bekommt heute noch ein Auto geschenkt?)
Nach einem Jahr musste mein altes Liebling zur Durchsicht....und es gab einen Mangel...der repariert werden wollte.Mein Schwiergersohn tat es nicht,denn laut seiner Aussage hatte er kein Geld für die Reperatur.(er ist Auszubildener)
Stattdessen verkaufte er einfach mein Geschenk(bekam 4000,Euro und kaufte sich davon ein neues Auto).Er fuhr sein Schmuckstück 2.Monate und dann passierte es,ein Unfall-Auffahrunfall......,der Schaden seines Autos....beträgt ganz genau....na was glaubt ihr?
Die Bezahlung diese Autos wird funktionieren,seine Mutti hat ein Kredit aufgenommen.......
Warum wohl durfte dieser Junge,diese Erfahrung machen......ich weis es....habt ihr eure Vermutungen,dann schreibt sie auf.....oder ähnliche Beisspiele.Liebe Grüße Wildpferd



Liebes Wildpferd

solche Erlebnisse,kenne ich zu genüge.
Hab immer nur gegeben und bekam nie etwas zurück,worauf ich auch
keinen Wert legte,doch bei manchen Dingen,die nur geliehen waren..
da brannte dann doch das Herz..
Vergaß es dann aber auch schnell,lege ich überhaupt keinen Wert
auf materielle Dinge oder sogenannte Statussymbole..mein Haus,mein
Mercedes mein Boot..
Muss ich dir da echt zustimmen,wer bekommt schon ein Auto geschenkt?
Hab ich da vor kurzem auch gestaunt,wollte ich meinem Sohn
unseren kleinen "Flitzer" schenken...er verneinte,gefiel ihm die Marke nicht,PS zu wenig usw.usw....und nun?
Steht er immer noch ohne Auto da....

Nun ich denke,er bekam nochmal genau 4000 zurück...

Irgendwie kommt es mir vor,wenn man ständig nur gibt,wird es so
selbstverständlich,dass selbst das Wort.."danke" überflüssig wird...
Nur,sagt man mal "Nein",oh,dann wird aber geschimpft...und
vergessen ist alles,was man ständig gab...

Hab ich das vor kurzem noch gesagt...sie haben vergessen,all die
Jahre,wo man nur gab..und nun wütend mit den Füssen aufstampfen,
wagt man es doch tatsächlich,an sich selbst zu denken...

Alles,was ich nur wagte zu fragen war...kannst du mir tapezieren helfen...
Nein,kam da,du hast mich ja gestern auch nicht von A nach B
gefahren...
Gestern? Fahre ich nicht schon seit Ewigkeiten von A nach B ?
Kannste mal grad für mich den Einkauf bezahlen,kriegste bestimmt
am 1...zurück...
Natürlich gibts nichts zurück...ist doch selbstverständlich..

Super Thema wirklich,da sind wirklich viele Episoden dabei,wo der Andere etwas aus seinem Verhalten lernte..
Kommt doch alles,wie ein Bumerang durch denjenigen selbst zurück...oder
gibts da vllcht.eine Gerechtigkeit..die sich genau aus dem Verhalten
ergibt..weil man etwas lernen soll?

Ist doch genauso,muss man das Neinsagen auch erstmal lernen...
bleiben dann auch 7 von 8 Stühlen leer...der Eine,der noch da ist..
akzeptiert dich so,wie du bist...oder,weniger ist eben mehr...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gibt es die ausgleichende Gerechtigkeit!?
BeitragVerfasst: 11. Okt 2013, 08:53 
Offline
Königsmutant (09)
Königsmutant (09)

Registriert: 02.2011
Beiträge: 438
Geschlecht: nicht angegeben
Ich habe das schon sehr oft erlebt dass, wenn mir jemand wissentlich
und absichtlich Schaden zugefügt hat,
es denen dann später sehr dicke gekommen ist
Und zwar dann, wenn von meiner Seite aus es keinen Wunsch in diese Richtung gab,
umkehrt, wenn ich es mir wünschte, tat sich absolut nichts.
Deshalb denke ich, es gibt sie die ausgleichende Gerechtigkeit,
auch wenn es oft länger dauert.

----------------------------------------------<
ja liebe Muse ist bei mir ebendso.......wenn ich etwas von Herzen gebe,
der andere es nicht von herzen annehmen kann(es dennoch nimmt im sinne von wegschmeissen,dafür ist es zu schade......)dann kommt der ausgleich ziemlich schnell,
was vor ein paar jahren eindeutig länger gebraucht hat(der ausgleich findet in diesem Leben unmittelbar statt)
glaub mir ich habe meinen schwiegersohn das auto von herzen gegönnt-und doch musste ich mir ein lächeln verkneifen als er mir die geschichte vom unfall erzählte,aus meinem mund kam sofort karma ist aufgelösst.....


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gibt es die ausgleichende Gerechtigkeit!?
BeitragVerfasst: 11. Okt 2013, 09:08 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2052
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Ich habe das schon sehr oft erlebt dass, wenn mir jemand wissentlich
und absichtlich Schaden zugefügt hat,
es denen dann später sehr dicke gekommen ist
Und zwar dann, wenn von meiner Seite aus es keinen Wunsch in diese Richtung gab,
umkehrt, wenn ich es mir wünschte, tat sich absolut nichts.
Deshalb denke ich, es gibt sie die ausgleichende Gerechtigkeit,
auch wenn es oft länger dauert.

----------------------------------------------<
ja liebe Muse ist bei mir ebendso.......wenn ich etwas von Herzen gebe,
der andere es nicht von herzen annehmen kann(es dennoch nimmt im sinne von wegschmeissen,dafür ist es zu schade......)dann kommt der ausgleich ziemlich schnell,
was vor ein paar jahren eindeutig länger gebraucht hat(der ausgleich findet in diesem Leben unmittelbar statt)
glaub mir ich habe meinen schwiegersohn das auto von herzen gegönnt-und doch musste ich mir ein lächeln verkneifen als er mir die geschichte vom unfall erzählte,aus meinem mund kam sofort karma ist aufgelösst.....


Ja,da ist es,der Ausgleich findet noch in diesem Leben statt...
brauch man gar nichts zu tun,es geschieht garantiert...und zwar ohne
eigenes Eingreifen...und deshalb einfach nur immer still bin,kenne ich es
nicht anderst...
gebe ich,erwarte ich nichts...und geht das in sovielen Bereichen so,tut dir jemand schlimmes Unrecht,nichts muss man tun...
sehr früh das schon wusste,urteile,richte nie,erreicht sie auch kein irdisches Gericht..es geschieht durch sie selbst...
Manchmal dachte,das ist als ob lauter Dominosteine fallen..eins greift
ins Andere...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker