Am Anfang war die Feder

Schriftstellerische Tätigkeiten für Anfänger und Laien ohne Zwänge der deutschen Rechtschreibungspflicht - Portal für ein freundliches Miteinander im Austausch von Dichtern und Textern die Spaß am Schreiben haben
Aktuelle Zeit: 22. Sep 2017, 12:06


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Warum manipulieren Menschen andere?
BeitragVerfasst: 13. Jul 2012, 16:42 
Offline
Königsmutant (09)
Königsmutant (09)

Registriert: 02.2011
Beiträge: 438
Geschlecht: nicht angegeben
Himmelsfieber hat geschrieben:
warum Menschen immer wieder versuchen, andere zu manipulieren

----------------------

weil sie keiner davon abhällt,
weil es jemanden gibt der sich manipulieren lässt,
weil diese menschen die ahnungslosigkeit ausnutzen-
weil niemand ihnen grenzen setzt....
weil wir zulassen unsere wahre kraft nicht zu leben-und uns benutzen lassen

unsere schwächen(die stärken sind)genau gesehen werdenu und ins gegenteil verkehrt werden

es gibt ettliche gründe...und auch diese menschen können nur lernen,
wenn sie erfahren dürfen,das sie es nicht nötig haben,andere auszusaugen-denn ihnen fehlt die kraft----ihre ziel ohne manipulation zu erreichen,sie benutzen die guten eigenschaften eines menschen für ihre eigenen ziele(aber haben nie gelernt)ihr ziel,durch sich selbst zu erreichen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Warum manipulieren Menschen andere?
BeitragVerfasst: 13. Jul 2012, 17:11 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2968
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Diese Frage hat sich wohl schon jeder von uns gestellt und ich finde es ist ein eigenes Thema wert.
Wildpferd hat diese Frage aufgegriffen und ich verschiebe ihr Posting von " Fragen und Antworten Allerlei " hierher um eure Gedanken dazu zu erfahren.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum manipulieren Menschen andere?
BeitragVerfasst: 13. Jul 2012, 20:52 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4882
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
ja...auch ich...

und ich finde, es gibt nur sehr wenige manipulationsfreie menschen...
zur zeit zb, empfinde ich die manipulationsversuche eines typen meiner krankenkasse und die, der amtsärzte des medizinischen dienstes, am schlimmsten und weniger privat, denn privat wehre ich mich genügend und lasse es einfach nicht zu, wenn ich nicht will...
das tue ich nichtprivat auch, doch da wird deren längerer arm rausgeholt und
manipuliert, was das zeug hällt, so dass wehren nicht mehr reicht, sondern eher "kämpfen" oder "aufgeben"...


smilies/ziggi.gif :kaffeee:

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum manipulieren Menschen andere?
BeitragVerfasst: 14. Jul 2012, 08:41 
Offline
Professor (07)
Professor (07)
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 2324
Wohnort: Schleswig Holstein
Highscores: 15
Geschlecht: männlich
-aus Angst
-aus Selbstschutz

diese zwei Gründe fallen mir noch ein. Ich war/bin sehr gut in manipulieren und "musste" dies machen um zu "überleben" früher...

Es dringt noch ab und zu durch, doch versuche ich seit Jahren nicht mehr zu manipulieren... (langsam klappts und ich fange an zu verlernen. Erkenne aber sehr viele Versuche mir gegenüber, oder Mögliche. Macht mich sehr misstrauisch...)

Also nicht nur beabsichtigt manipulieren Menschen um sich einen Vorteil zu beschaffen, will ich damit sagen...
Sehr oft ist es so. Aber ab und zu halt auch anders ;)

_________________
Musik ist die Sprache des Herzens

Ich habe viele Fehler gemacht, doch bin ich aufgrund dessen die Person, die ich nun bin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum manipulieren Menschen andere?
BeitragVerfasst: 14. Jul 2012, 08:55 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2968
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
wildpferd hat geschrieben:
----------------------

weil sie keiner davon abhällt,
weil es jemanden gibt der sich manipulieren lässt,
weil diese menschen die ahnungslosigkeit ausnutzen-
weil niemand ihnen grenzen setzt....
weil wir zulassen unsere wahre kraft nicht zu leben-und uns benutzen lassen

unsere schwächen(die stärken sind)genau gesehen werdenu und ins gegenteil verkehrt werden

es gibt ettliche gründe...und auch diese menschen können nur lernen,
wenn sie erfahren dürfen,das sie es nicht nötig haben,andere auszusaugen-denn ihnen fehlt die kraft----ihre ziel ohne manipulation zu erreichen,sie benutzen die guten eigenschaften eines menschen für ihre eigenen ziele(aber haben nie gelernt)ihr ziel,durch sich selbst zu erreichen.

Du hast einige der Punkte aufgezählt, die meiner Meinung nach ausschlaggebend sind. Wenn ich mich mal auf die Gründe, die im Kleinen passieren, beschränke, dann treffe ich immer wieder auf Menschen, die ihre Fehler den anderen in die Schuhe schieben und selber schreien, wie schlecht man sie behandelt. Und die, die dann sehen, dass durch diese Manipulation für sich selbst Vorteile entstehen, diese dann auch ausnützen.
Ob im Berufsleben oder im Privaten, überall wird gemauschelt.
Sich nicht aussaugen zu lassen und sich selbst treu zu bleiben bedarf es einiges an Kraft. Irgendwann wird die Lüge sichtbar und erledigt sich dann selbst, deshalb habe ich aufgehört dagegen anzukämpfen. Es ist ihres nicht meines.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum manipulieren Menschen andere?
BeitragVerfasst: 14. Jul 2012, 20:27 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4882
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
ich denke, solange sich jemand nicht ziemlich intensiv und sehr bewusst damit beschäftigt, läuft gefahr, sich manipulieren zu lassen oder selbst zu manipulieren oder beides, denn dafür sind wir sehr anfällig, wenn wir nicht darauf achten, wie ich meine...
dann passiert dies unbewusst...
:kaffeee:

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum manipulieren Menschen andere?
BeitragVerfasst: 14. Jul 2012, 21:14 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2968
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Der Begriff Manipulation stammt aus der Psychologie, Soziologie und Politik und bedeutet die gezielte und verdeckte Einflussnahme, also eine Steuerung des Erlebens und Verhaltens von Einzelnen und Gruppen und die diesen verborgen bleiben sollen.
Wer Unterlegenheitsgefühle, mangelndes Selbstvertrauen oder Angst hat, lässt sich leichter täuschen, ist leichter manipulierbar.
Doch auch Gutgläubigkeit und Vertrauensseligkeit läßt Menschen in die Falle der Manipulation tappen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum manipulieren Menschen andere?
BeitragVerfasst: 14. Jul 2012, 21:48 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4882
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
genau...und nur wer sich dessen bewusst wird, kann dem ganzen ein ende setzen... smilies/herzen-smilies-018102.gif :pets.002:

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum manipulieren Menschen andere?
BeitragVerfasst: 14. Jul 2012, 22:02 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2968
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Doch auch wer Unterlegenheitsgefühle oder mangelndes Selbstvertrauen hat, versucht oft durch Manipulation anderer sich selbst in einem besseren Licht darzustellen, sind also nicht immer Opfer, sondern auch Täter.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum manipulieren Menschen andere?
BeitragVerfasst: 15. Jul 2012, 08:20 
Offline
Königsmutant (09)
Königsmutant (09)

Registriert: 02.2011
Beiträge: 438
Geschlecht: nicht angegeben
.....ich für mich habe festgestellt,das viele menschen vor mir angst haben-manches mal ist sie versteckt-ein anderes mal,beginnt jemand meine starke seiten zu unterdrücken-

dann stell ich mir natürlich die frage warum,was ist an mir so bedrohlich.....das dies passiert?
und warum lasse ich das zu?

ganz einfach<<<<weil mir meine stärken,wovor sich der andere fürchtet,garnicht so bewusst sind-erst mir bewusst werden,wenn der andere versucht diese eigenschaften zu hemmen

ich lerne damit umzugehen,indem ich einfach beobachte(in mir)was passiert-
und lerne somit auch,
die zusammenhänge zu sehen


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum manipulieren Menschen andere?
BeitragVerfasst: 7. Sep 2012, 18:49 
Offline
Professor (07)
Professor (07)
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 2324
Wohnort: Schleswig Holstein
Highscores: 15
Geschlecht: männlich
Ich habe aber auch schon erlebt, dass Menschen andere Menschen manipulieren um zu helfen...

Auch wenn ich dies als falsch erachte, aber das wäre ein Thema für sich...

Manche Leute brauchen Hilfe und nehmen diese egal was ist, nicht an (ich gehöre mit dazu). Naja, es wird dann meist so manipuliert, dass garnicht gemerkt wird, dass geholfen wird...

Jeweils verschiedene Taktiken. Doch worrauf ich hinaus will:
Bisher wurde hier generell Manipulation so hingestellt, dass nur Beweggründe dafür sprechen, die egomanisch sind. Doch gibt es doch auch die andere Seite der Medaille. Weil an die Leute um sich herum gedacht wird...

Also ist Manipulation auch "nur" eine Art des Handelns. Das WIE ist wieder eine andere Frage. Oder? Ich bitte darum nicht zu einseitig zu denken :)

_________________
Musik ist die Sprache des Herzens

Ich habe viele Fehler gemacht, doch bin ich aufgrund dessen die Person, die ich nun bin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum manipulieren Menschen andere?
BeitragVerfasst: 7. Sep 2012, 19:44 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2052
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Toby hat geschrieben:
Ich habe aber auch schon erlebt, dass Menschen andere Menschen manipulieren um zu helfen...

Auch wenn ich dies als falsch erachte, aber das wäre ein Thema für sich...

Manche Leute brauchen Hilfe und nehmen diese egal was ist, nicht an (ich gehöre mit dazu). Naja, es wird dann meist so manipuliert, dass garnicht gemerkt wird, dass geholfen wird...

Jeweils verschiedene Taktiken. Doch worrauf ich hinaus will:
Bisher wurde hier generell Manipulation so hingestellt, dass nur Beweggründe dafür sprechen, die egomanisch sind. Doch gibt es doch auch die andere Seite der Medaille. Weil an die Leute um sich herum gedacht wird...

Also ist Manipulation auch "nur" eine Art des Handelns. Das WIE ist wieder eine andere Frage. Oder? Ich bitte darum nicht zu einseitig zu denken :)


Genau so in etwa,ich weiss,was manipulieren ist,habs ein Lebenlang
erleben müssen...mein Liebe,das Geben,ewiges Verstehen,wurde
immer als Schwäche ausgelegt,egal.um was es ging,man hängte es
mir an...winkte ich nur noch resegnierend ab,glaubte mir ja eh keiner..
Hab ich da unendlich viele Beispiele für..doch ich hab gelernt,nein
zu sagen,irgendwann hat Derjenige genug aus meiner so angeblichen
Schwäche gezogen...kam dann oft..du musstest ja immer so lieb sein..

Doch,ich bin ich und niemand kann mich verbiegen,waren es immer
stärkere Menschen,oden ich könnte auch sagen..lauter,oberflächlicher,
kraftvoller...wie auch immer,ich schwieg und versuchte es auf dem
Weg der Liebe,ja,wollte helfen,weil man ja auch danach gefragt
hatte...doch mein Stop..du tust mir weh...wurde einfach
überhört...irgendwann sagt man auch viel schneller mal stop,,,
gehörts wohl dazu,wenn man sich nach dem dritten Mal stop
und du tust mir weh...sich wagt,wortlos rumzudrehen..hört es nie
auf,obwohl man schweigt,gar nichts tut...wird ohne Pause
weitergemacht,auf die Art,wie du wagst es...
Schwäche,resultiert aus schweigender Liebe,verstehen,verzeihen können und am Ende...hat man halt selbst manipuliert und grübelt nur rum,
wo und wann denn?
Doch denkt man mal darüber nach,was einem im ganzen Leben
schon alles angehängt wurde,weil sie dachten,so,wie man ist,
dass ist Schwäche....wunderts einem nicht mehr...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum manipulieren Menschen andere?
BeitragVerfasst: 7. Sep 2012, 20:41 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2052
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Unicorn hat geschrieben:
Toby hat geschrieben:
Ich habe aber auch schon erlebt, dass Menschen andere Menschen manipulieren um zu helfen...

Auch wenn ich dies als falsch erachte, aber das wäre ein Thema für sich...

Manche Leute brauchen Hilfe und nehmen diese egal was ist, nicht an (ich gehöre mit dazu). Naja, es wird dann meist so manipuliert, dass garnicht gemerkt wird, dass geholfen wird...

Jeweils verschiedene Taktiken. Doch worrauf ich hinaus will:
Bisher wurde hier generell Manipulation so hingestellt, dass nur Beweggründe dafür sprechen, die egomanisch sind. Doch gibt es doch auch die andere Seite der Medaille. Weil an die Leute um sich herum gedacht wird...

Also ist Manipulation auch "nur" eine Art des Handelns. Das WIE ist wieder eine andere Frage. Oder? Ich bitte darum nicht zu einseitig zu denken :)


Genau so in etwa,ich weiss,was manipulieren ist,habs ein Lebenlang
erleben müssen...mein Liebe,das Geben,ewiges Verstehen,wurde
immer als Schwäche ausgelegt,egal.um was es ging,man hängte es
mir an...winkte ich nur noch resegnierend ab,glaubte mir ja eh keiner..
Hab ich da unendlich viele Beispiele für..doch ich hab gelernt,nein
zu sagen,irgendwann hat Derjenige genug aus meiner so angeblichen
Schwäche gezogen...kam dann oft..du musstest ja immer so lieb sein..

Doch,ich bin ich und niemand kann mich verbiegen,waren es immer
stärkere Menschen,oden ich könnte auch sagen..lauter,oberflächlicher,
kraftvoller...wie auch immer,ich schwieg und versuchte es auf dem
Weg der Liebe,ja,wollte helfen,weil man ja auch danach gefragt
hatte...doch mein Stop..du tust mir weh...wurde einfach
überhört...irgendwann sagt man auch viel schneller mal stop,,,
gehörts wohl dazu,wenn man sich nach dem dritten Mal stop
und du tust mir weh...sich wagt,wortlos rumzudrehen..hört es nie
auf,obwohl man schweigt,gar nichts tut...wird ohne Pause
weitergemacht,auf die Art,wie du wagst es...
Schwäche,resultiert aus schweigender Liebe,verstehen,verzeihen können und am Ende...hat man halt selbst manipuliert und grübelt nur rum,
wo und wann denn?
Doch denkt man mal darüber nach,was einem im ganzen Leben
schon alles angehängt wurde,weil sie dachten,so,wie man ist,
dass ist Schwäche....wunderts einem nicht mehr...


möchte noch hinzufügen,hab das vor Kurzem zum ersten Mal
gehört,auf mich bezogen..doch das gehört nicht hier hin...

war auf den Beitrag davor bezogen,will jemand gar nicht geholfen
haben und doch tut man es...wenn derjenige wirklich Hilfe braucht,
hängt z.b.seine Gesundheit davon ab und weigert sich stetig,
muss man eventuell ein bischen nachhelfen..manipulieren..
Echtes manipulieren,im Sinne von Helfen..sieht anderst aus..doch
da möchte ich nicht urteilen...jeder siehts wohl anderst..auch
situationsbedingt...
Ein sehr weiser Mann sagte mal zu mir,erst,wenn du alles
selbst erlebt hast..kennst du es und wirst es nie selber deinem
Nächsten antun...
Da hat er wohl Recht gehabt...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum manipulieren Menschen andere?
BeitragVerfasst: 7. Sep 2012, 20:54 
Offline
Professor (07)
Professor (07)
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 2324
Wohnort: Schleswig Holstein
Highscores: 15
Geschlecht: männlich
Unicorn hat geschrieben:
Toby hat geschrieben:
Ich habe aber auch schon erlebt, dass Menschen andere Menschen manipulieren um zu helfen...

Auch wenn ich dies als falsch erachte, aber das wäre ein Thema für sich...

Manche Leute brauchen Hilfe und nehmen diese egal was ist, nicht an (ich gehöre mit dazu). Naja, es wird dann meist so manipuliert, dass garnicht gemerkt wird, dass geholfen wird...

Jeweils verschiedene Taktiken. Doch worrauf ich hinaus will:
Bisher wurde hier generell Manipulation so hingestellt, dass nur Beweggründe dafür sprechen, die egomanisch sind. Doch gibt es doch auch die andere Seite der Medaille. Weil an die Leute um sich herum gedacht wird...

Also ist Manipulation auch "nur" eine Art des Handelns. Das WIE ist wieder eine andere Frage. Oder? Ich bitte darum nicht zu einseitig zu denken :)


Genau so in etwa,ich weiss,was manipulieren ist,habs ein Lebenlang
erleben müssen...mein Liebe,das Geben,ewiges Verstehen,wurde
immer als Schwäche ausgelegt,egal.um was es ging,man hängte es
mir an...winkte ich nur noch resegnierend ab,glaubte mir ja eh keiner..
Hab ich da unendlich viele Beispiele für..doch ich hab gelernt,nein
zu sagen,irgendwann hat Derjenige genug aus meiner so angeblichen
Schwäche gezogen...kam dann oft..du musstest ja immer so lieb sein..

Doch,ich bin ich und niemand kann mich verbiegen,waren es immer
stärkere Menschen,oden ich könnte auch sagen..lauter,oberflächlicher,
kraftvoller...wie auch immer,ich schwieg und versuchte es auf dem
Weg der Liebe,ja,wollte helfen,weil man ja auch danach gefragt
hatte...doch mein Stop..du tust mir weh...wurde einfach
überhört...irgendwann sagt man auch viel schneller mal stop,,,
gehörts wohl dazu,wenn man sich nach dem dritten Mal stop
und du tust mir weh...sich wagt,wortlos rumzudrehen..hört es nie
auf,obwohl man schweigt,gar nichts tut...wird ohne Pause
weitergemacht,auf die Art,wie du wagst es...
Schwäche,resultiert aus schweigender Liebe,verstehen,verzeihen können und am Ende...hat man halt selbst manipuliert und grübelt nur rum,
wo und wann denn?
Doch denkt man mal darüber nach,was einem im ganzen Leben
schon alles angehängt wurde,weil sie dachten,so,wie man ist,
dass ist Schwäche....wunderts einem nicht mehr...


:streichel2:
Meinst du das wirklich so? ist mein erster Gedanke. Doch wenn du es so schreibst, dann denke ich mal "Ja".

Ich bin gerade am Überlegen, was ich schreiben könnte...
Ich könnte sagen:
Ja, das kenne ich...
Ja, ich wurde manipuliert...
Ja, ich habe auch schon viel manipuliert...
Ja, ich wurde für schwach gehalten...
Ja, ich habe Andere für schwach gehalten...
Ja, mir wurden Sachen angehängt...
Ja, ich habe Anderen Sachen angehängt...

Es ist scheiße, wenn man zwar Stop sagt, aber es Nichts bringt. Ich verstehe, was daraus resultieren kann.
-Angst
-Hilflosigkeit
-Verzweiflung
-Hass
-Apathie
-Resignation

Ich habe bestimmt etwas vergessen mit zu erwähnen, aber sind dies die Ersten, die mir einfallen...

Doch...
Mir fällt Nichts ein...

Dies sind mögliche Folgen von Manipulation und dies tut wirklich weh...
Da hilft nur zu Überleben und einen Ausweg zu finden...
Mehr kann ich nicht Hinzufügen...

Doch schnacken wir hier über das "Warum" von Manipulation und nicht über die Manipulation :boys_0222:

Manipulation wäre einem eigenen Threat wert. Mal sehen, wer diesen eröffnet, denn ein Einführungstext sollte ja schon mal irgendwie gestaltet sein... ^^

Unicorn hat geschrieben:
möchte noch hinzufügen,hab das vor Kurzem zum ersten Mal
gehört,auf mich bezogen..doch das gehört nicht hier hin...

war auf den Beitrag davor bezogen,will jemand gar nicht geholfen
haben und doch tut man es...wenn derjenige wirklich Hilfe braucht,
hängt z.b.seine Gesundheit davon ab und weigert sich stetig,
muss man eventuell ein bischen nachhelfen..manipulieren..
Echtes manipulieren,im Sinne von Helfen..sieht anderst aus..doch
da möchte ich nicht urteilen...jeder siehts wohl anderst..auch
situationsbedingt...
Ein sehr weiser Mann sagte mal zu mir,erst,wenn du alles
selbst erlebt hast..kennst du es und wirst es nie selber deinem
Nächsten antun...
Da hat er wohl Recht gehabt...


Kommt drauf an, ob ich es so betrachte, dass mein Nächster dies erleben/erfahren sollte oder nicht ;) Aber sage ich seit einiger Zeit in diese Richtung "Nur wer die Hölle kennt, kann andere da durch führen", jedoch ist der Sinn finde ich, leicht anders...

_________________
Musik ist die Sprache des Herzens

Ich habe viele Fehler gemacht, doch bin ich aufgrund dessen die Person, die ich nun bin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum manipulieren Menschen andere?
BeitragVerfasst: 8. Sep 2012, 05:57 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2052
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Toby hat geschrieben:
Unicorn hat geschrieben:
Toby hat geschrieben:
Ich habe aber auch schon erlebt, dass Menschen andere Menschen manipulieren um zu helfen...

Auch wenn ich dies als falsch erachte, aber das wäre ein Thema für sich...

Manche Leute brauchen Hilfe und nehmen diese egal was ist, nicht an (ich gehöre mit dazu). Naja, es wird dann meist so manipuliert, dass garnicht gemerkt wird, dass geholfen wird...

Jeweils verschiedene Taktiken. Doch worrauf ich hinaus will:
Bisher wurde hier generell Manipulation so hingestellt, dass nur Beweggründe dafür sprechen, die egomanisch sind. Doch gibt es doch auch die andere Seite der Medaille. Weil an die Leute um sich herum gedacht wird...

Also ist Manipulation auch "nur" eine Art des Handelns. Das WIE ist wieder eine andere Frage. Oder? Ich bitte darum nicht zu einseitig zu denken :)


Genau so in etwa,ich weiss,was manipulieren ist,habs ein Lebenlang
erleben müssen...mein Liebe,das Geben,ewiges Verstehen,wurde
immer als Schwäche ausgelegt,egal.um was es ging,man hängte es
mir an...winkte ich nur noch resegnierend ab,glaubte mir ja eh keiner..
Hab ich da unendlich viele Beispiele für..doch ich hab gelernt,nein
zu sagen,irgendwann hat Derjenige genug aus meiner so angeblichen
Schwäche gezogen...kam dann oft..du musstest ja immer so lieb sein..

Doch,ich bin ich und niemand kann mich verbiegen,waren es immer
stärkere Menschen,oden ich könnte auch sagen..lauter,oberflächlicher,
kraftvoller...wie auch immer,ich schwieg und versuchte es auf dem
Weg der Liebe,ja,wollte helfen,weil man ja auch danach gefragt
hatte...doch mein Stop..du tust mir weh...wurde einfach
überhört...irgendwann sagt man auch viel schneller mal stop,,,
gehörts wohl dazu,wenn man sich nach dem dritten Mal stop
und du tust mir weh...sich wagt,wortlos rumzudrehen..hört es nie
auf,obwohl man schweigt,gar nichts tut...wird ohne Pause
weitergemacht,auf die Art,wie du wagst es...
Schwäche,resultiert aus schweigender Liebe,verstehen,verzeihen können und am Ende...hat man halt selbst manipuliert und grübelt nur rum,
wo und wann denn?
Doch denkt man mal darüber nach,was einem im ganzen Leben
schon alles angehängt wurde,weil sie dachten,so,wie man ist,
dass ist Schwäche....wunderts einem nicht mehr...


:streichel2:
Meinst du das wirklich so? ist mein erster Gedanke. Doch wenn du es so schreibst, dann denke ich mal "Ja".

Ich bin gerade am Überlegen, was ich schreiben könnte...
Ich könnte sagen:
Ja, das kenne ich...
Ja, ich wurde manipuliert...
Ja, ich habe auch schon viel manipuliert...
Ja, ich wurde für schwach gehalten...
Ja, ich habe Andere für schwach gehalten...
Ja, mir wurden Sachen angehängt...
Ja, ich habe Anderen Sachen angehängt...

Es ist scheiße, wenn man zwar Stop sagt, aber es Nichts bringt. Ich verstehe, was daraus resultieren kann.
-Angst
-Hilflosigkeit
-Verzweiflung
-Hass
-Apathie
-Resignation

Ich habe bestimmt etwas vergessen mit zu erwähnen, aber sind dies die Ersten, die mir einfallen...

Doch...
Mir fällt Nichts ein...

Dies sind mögliche Folgen von Manipulation und dies tut wirklich weh...
Da hilft nur zu Überleben und einen Ausweg zu finden...
Mehr kann ich nicht Hinzufügen...

Doch schnacken wir hier über das "Warum" von Manipulation und nicht über die Manipulation :boys_0222:

Manipulation wäre einem eigenen Threat wert. Mal sehen, wer diesen eröffnet, denn ein Einführungstext sollte ja schon mal irgendwie gestaltet sein... ^^

Unicorn hat geschrieben:
möchte noch hinzufügen,hab das vor Kurzem zum ersten Mal
gehört,auf mich bezogen..doch das gehört nicht hier hin...

war auf den Beitrag davor bezogen,will jemand gar nicht geholfen
haben und doch tut man es...wenn derjenige wirklich Hilfe braucht,
hängt z.b.seine Gesundheit davon ab und weigert sich stetig,
muss man eventuell ein bischen nachhelfen..manipulieren..
Echtes manipulieren,im Sinne von Helfen..sieht anderst aus..doch
da möchte ich nicht urteilen...jeder siehts wohl anderst..auch
situationsbedingt...
Ein sehr weiser Mann sagte mal zu mir,erst,wenn du alles
selbst erlebt hast..kennst du es und wirst es nie selber deinem
Nächsten antun...
Da hat er wohl Recht gehabt...


Kommt drauf an, ob ich es so betrachte, dass mein Nächster dies erleben/erfahren sollte oder nicht ;) Aber sage ich seit einiger Zeit in diese Richtung "Nur wer die Hölle kennt, kann andere da durch führen", jedoch ist der Sinn finde ich, leicht anders...


Lieber Tobi,
hast du sehr schöne Gedankenansätze....weiss ich leider nicht,wie
man dazwischen schreibt,also zitiert..
"Nur,wer die Hölle kennt,kann andere da durch führen,oder auch
um dieses Erleben,drumherumführen" Oder,könnte man auch sagen,
möchte man ja nicht,dass sie dasselbe auch durchleben müssen..
ein resultieren aus Erfahrungen...nimm das Erleben,ewige Manipulieren
und das Warum...niemals möchte man doch,erleben das auch die
eigenen Kinder...ein Beispiel..
Das Warum immer zu erfragen,hilft auch,zu verstehen,das Motiv
warum jemand ständig nur manipuliert,um was zu erreichen?
Am Ende bleibt da keine Resignation im Sinne,von innerer
Aufgabe,man fühlt auch keinen Hass...dieser Mensch kann nicht
anderst...,also,so nehmen,wie er ist,eben nur wachsam sein...
Annehmen können,merkt er irgendwann,es funktioniert nicht mehr
wird er auch so geliebt,wie er eben ist...kenne ich das Warum,lerne
zu verstehen...auch verzeihen,kann ihn auch lieben...

Meine Mutter sagte immer...er schiebt die Menschen herum,wie
Figuren auf einem Schachbrett...Macht,war sein Motiv und Habgier...
ja,auch Neid...daraus resultierte dieses Manipulieren..

doch ich glaube,renne irgendwie am Thema vorbei..

Tobi,mach du das bitte..wo du genau hinwillst,ist sehr interessant
was du schreibst,
versuche ich einige Antworten zu finden,glaube,das Thema
kam genau richtig,vielen,vielen Dank smilies/danke.gif :jc_doubleup:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum manipulieren Menschen andere?
BeitragVerfasst: 9. Sep 2012, 12:14 
Offline
Lehrer (09)
Lehrer (09)
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 451
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
Hey,
uch frag mich grade, wieso das Warum ergünden?
KLar, ab und an, kanns ja was nützen, aber meistens sind es niedere Beweggründe...
Man kann verzeihen, man kann auch lieben. Aber im Grunde ist das nur etwas, um den eigenen Seelenfrieden halbwegs herzustellen, oder aber um sich so was in der Art vorzumachen.
Im Grunde weiss man unbewusst, da ist was ganz mächtig gegen mich im Gange und wenn ich keine Strategie finde, dann frisst es mich irgendwann.
Am besten ist es also, sich gar nicht erst auf solche Spiele einzulassen und schlichtweg was eigenes auf die Beine zu stellen, egal in welcher Beziehung.

Ich hab auch mal gedacht, wenn ich die Beweggründe hinter diesem Spiel durchschaue, kann ich diese armselige Kreatur dahinter verstehen, und verzeihen, dass mir übel mitgespielt wurde. Das erwies sich als noch größeres Eigentor.
Also halte ich mich davon fern, bzw. umgebe mich selbst gegenüber solchen Individuuen mit einer Maske.
Das hat sich bislang als die bessere Strategie herausgestellt. Ich verzeihe nicht wirklich, ich vergebe nicht. Und ich vergesse diese Dinge nicht.
Es gelang mir, sie für eine Weile zu verdrängen, aber besser wurde es nicht.
Also suchte ich mir eine andere Strategie aus.
Deswegen trage ich Masken. Und da jeder Mensch wirklich vielschichtig sein kann, setzte ich diese Masken entsprechend ein. Denn ich will überleben.
So einfach ist das.
Manipulation gehört seit dem ersten Menschen der denken konnte, zu dem Reportoire des Homo Sapiens. Ebenso wie Konkurenzdenken, Revierverhalten und letzten Endes auch Krieg.
Und das alles findet jeden Tag überall statt. Nicht immer mit Physischen Waffen, nicht immer im großen Stil.
Man findet diese Verhaltensweisen bei Familien, sogar bei Freunden.
Letzten Endes ist der Mensch ein Instinktgetriebenes Säugetier, dass automatisch auf den eigenen Vorteil aus ist. Und wenn man wirklich tief in sich geht, sich wirklich ohne Beschönigung reflektiert, stellt man fest, dass diese Züge auch in einem Selbst stecken.
Lernt man, damit zu leben und bewusst darauf zu achten, schafft man es evtl. sich selbst zu akzeptieren, wie man wirklich ist.
Das würde ich einen Anfang nennen. Denn dann, und nur dann, ist man in der Lage, anders zu handeln. Anders zu leben. Ohne dass man andere manipulieren muss.
Doch die Erkenntnisse schützen nicht davor, Zielscheibe für andere zu werden. Deswegen Masken.
Tja. So seh ich das.

LG

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Dringend empfohlen....schöne Musik für schöne Schreibgeschichten ;-)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum manipulieren Menschen andere?
BeitragVerfasst: 9. Sep 2012, 17:05 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2052
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Leprachaunees hat geschrieben:
Hey,
uch frag mich grade, wieso das Warum ergünden?
KLar, ab und an, kanns ja was nützen, aber meistens sind es niedere Beweggründe...
Man kann verzeihen, man kann auch lieben. Aber im Grunde ist das nur etwas, um den eigenen Seelenfrieden halbwegs herzustellen, oder aber um sich so was in der Art vorzumachen.
Im Grunde weiss man unbewusst, da ist was ganz mächtig gegen mich im Gange und wenn ich keine Strategie finde, dann frisst es mich irgendwann.
Am besten ist es also, sich gar nicht erst auf solche Spiele einzulassen und schlichtweg was eigenes auf die Beine zu stellen, egal in welcher Beziehung.

Ich hab auch mal gedacht, wenn ich die Beweggründe hinter diesem Spiel durchschaue, kann ich diese armselige Kreatur dahinter verstehen, und verzeihen, dass mir übel mitgespielt wurde. Das erwies sich als noch größeres Eigentor.
Also halte ich mich davon fern, bzw. umgebe mich selbst gegenüber solchen Individuuen mit einer Maske.
Das hat sich bislang als die bessere Strategie herausgestellt. Ich verzeihe nicht wirklich, ich vergebe nicht. Und ich vergesse diese Dinge nicht.
Es gelang mir, sie für eine Weile zu verdrängen, aber besser wurde es nicht.
Also suchte ich mir eine andere Strategie aus.
Deswegen trage ich Masken. Und da jeder Mensch wirklich vielschichtig sein kann, setzte ich diese Masken entsprechend ein. Denn ich will überleben.
So einfach ist das.
Manipulation gehört seit dem ersten Menschen der denken konnte, zu dem Reportoire des Homo Sapiens. Ebenso wie Konkurenzdenken, Revierverhalten und letzten Endes auch Krieg.
Und das alles findet jeden Tag überall statt. Nicht immer mit Physischen Waffen, nicht immer im großen Stil.
Man findet diese Verhaltensweisen bei Familien, sogar bei Freunden.
Letzten Endes ist der Mensch ein Instinktgetriebenes Säugetier, dass automatisch auf den eigenen Vorteil aus ist. Und wenn man wirklich tief in sich geht, sich wirklich ohne Beschönigung reflektiert, stellt man fest, dass diese Züge auch in einem Selbst stecken.
Lernt man, damit zu leben und bewusst darauf zu achten, schafft man es evtl. sich selbst zu akzeptieren, wie man wirklich ist.
Das würde ich einen Anfang nennen. Denn dann, und nur dann, ist man in der Lage, anders zu handeln. Anders zu leben. Ohne dass man andere manipulieren muss.
Doch die Erkenntnisse schützen nicht davor, Zielscheibe für andere zu werden. Deswegen Masken.
Tja. So seh ich das.

LG


Zeigst du also dein wahres Ich nicht,um dich zu schützen,verstehe ich
das richtig?
Na,dass ist wohl auch ein sicherer Weg,doch bin ich dann noch ich selbst?

Also ich hab alle Möglichkeiten durcherlebt,was Manipulation bewirken
kann,hast du da schon Recht..vernichtend und alle niedrigen Werte
sich zeigen,es führt hin bis zu Kriegen...

Nur,wo beginnt Manipulation,was ist Manipulation?

Hab ich bisher nur Ausführende erlebt,die wesentlich "stärker"
waren,als ich....doch kehren sie das Spiel um,haste keine
Chancen mehr,dabei ist alles was sie tun,um diese angebliche
Manipulation an ihnen,ein weiteres Manipulieren...
du selbst,bleibst still,denn,gibt es nichts,was du dagegen setzen
kannst....
nur eine Erfahrung reicher,trotzdem bleibt man sich selbst treu,
weiss man es vorher,wie Hass,Neid usw.mal endet?

Wie schnell geht das,hetzt einer die Meute an und so schnell
springen alle auf diesen Zug auf,in der Tat..Kriege entstehen...
bevor so mancher mal nachdenkt,ist es schon zu spät...
erinnert mich an das Mittelalter,einer brüllt in die Meute...
steinigt ihn und alle anderen,machen es mit,nur warum
wissen sie selbst nicht..Hauptsache es geschah nochmal eine
Sensation...

Wenn man schon von der Maske redet,fallen bei sowas doch
viele Masken...

also,einer ist voller Hass und bringt dieses Gerücht auf...da nimmt
die Manipulation kein Ende mehr....brauchte ich da gar nicht nach
dem Warum zu fragen...

ja,eines hat sich verändert,bleibe ich,wie im realen Leben
weit weg von den Menschen...ohne Spuren,vernarbt eben nichts...
verzeihen,vergeben,ja....
müsste man da schon auch Beispiele bringen...was ist Manipulation?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum manipulieren Menschen andere?
BeitragVerfasst: 9. Sep 2012, 21:38 
Offline
Lehrer (09)
Lehrer (09)
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 451
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
Hey Unicorn,
nun, es gibt ein paar Menschen, die mich wirklich kennen, aber es sind eben nur wenige, eben jene, denen ich wirklich vertrauen kann. Was soll es auch bringen, die ganze Zeit angreifbar durch die Gegend zu rennen?
Es ist zum Teil ein Schutz. Aber auch noch was anderes.
Durch meinen Weg habe ich gelernt, dass viele Menschen im Vorfeld gar nicht erst auf die Idee kommen, mich platt zu machen.
Versteh mich nicht falsch. Immer so authentisch wies geht rumzulaufen ist einerseits toll, aber andererseits auch naiv.
Bislang war es eher so, dass selbst Teile meiner Familie mich manipulieren wollten. Irgendwann ist Schluss.
Deswegen mache ich es so.
Du fragst was Mainpulation ist.
Im Ernst?
Maipulation ist nichts weiter als eine Art von Instinkt. Und dem Willen, Macht zu erlangen.
Schau dir die Menschheitsgeschichte an.
Was siehst du da?
Kampf, Krieg, Tod. Manipulation!
Herausholen was man kann, um selbst besser da zu stehen. So simpel.
Nix großartiges.
Nix weltbewegendes.
Nur einfach das alte Prinzip: Friss oder werde gefressen.
Klingt bitter?
Ist aber letzten endes die Summe der Handlungen der Menschen.

Schau es dir wirklich mal genau an. Die Geschichte, die Politik, alles.
Bis dann.
LG

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Dringend empfohlen....schöne Musik für schöne Schreibgeschichten ;-)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum manipulieren Menschen andere?
BeitragVerfasst: 10. Sep 2012, 07:36 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2052
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Leprachaunees hat geschrieben:
Hey Unicorn,
nun, es gibt ein paar Menschen, die mich wirklich kennen, aber es sind eben nur wenige, eben jene, denen ich wirklich vertrauen kann. Was soll es auch bringen, die ganze Zeit angreifbar durch die Gegend zu rennen?
Es ist zum Teil ein Schutz. Aber auch noch was anderes.
Durch meinen Weg habe ich gelernt, dass viele Menschen im Vorfeld gar nicht erst auf die Idee kommen, mich platt zu machen.
Versteh mich nicht falsch. Immer so authentisch wies geht rumzulaufen ist einerseits toll, aber andererseits auch naiv.
Bislang war es eher so, dass selbst Teile meiner Familie mich manipulieren wollten. Irgendwann ist Schluss.
Deswegen mache ich es so.
Du fragst was Mainpulation ist.
Im Ernst?
Maipulation ist nichts weiter als eine Art von Instinkt. Und dem Willen, Macht zu erlangen.
Schau dir die Menschheitsgeschichte an.
Was siehst du da?
Kampf, Krieg, Tod. Manipulation!
Herausholen was man kann, um selbst besser da zu stehen. So simpel.
Nix großartiges.
Nix weltbewegendes.
Nur einfach das alte Prinzip: Friss oder werde gefressen.
Klingt bitter?
Ist aber letzten endes die Summe der Handlungen der Menschen.

Schau es dir wirklich mal genau an. Die Geschichte, die Politik, alles.
Bis dann.
LG


Vielen Dank,für deine Antwort und ja,du hast Recht,braucht man
da nicht lange drüber nachdenken,die Geschichte der Welt
sagt alles aus.
Schrieb ich ja schon,kenne ich pure Manipulation durch mein
Elternhaus,es ging um Macht,Habgier,Neid..usw....

Nochmals danke,hat sich alles beantwortet...auch an dich Tobi

smilies/danke.gif smilies/flower.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum manipulieren Menschen andere?
BeitragVerfasst: 10. Sep 2012, 10:43 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4882
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
da gilt für mich: die hoffnung stirbt zuletzt...
und so hoffe ich, dass die menschheit endlich mal die schnautze voll hat, von ihrer egomanie und sich endlich um ihre nächsten kümmert und zwar um alle ihre nächsten...
ja, die politik...aber wenn niemand aufbegehrt, sich alle alles gefallen lassen, ja dann...dann bleibts so, wie es ist...
ich höre nicht auf zu hoffen, dass alle machtgier und manipullation stirbt...ob politisch, beruflich oder privat...


:pets.002: :sonnepak1:

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Warum manipulieren Menschen andere?
BeitragVerfasst: 10. Sep 2012, 10:53 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2052
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
marsianer78 hat geschrieben:
da gilt für mich: die hoffnung stirbt zuletzt...
und so hoffe ich, dass die menschheit endlich mal die schnautze voll hat, von ihrer egomanie und sich endlich um ihre nächsten kümmert und zwar um alle ihre nächsten...
ja, die politik...aber wenn niemand aufbegehrt, sich alle alles gefallen lassen, ja dann...dann bleibts so, wie es ist...
ich höre nicht auf zu hoffen, dass alle machtgier und manipullation stirbt...ob politisch, beruflich oder privat...


:pets.002: :sonnepak1:


Schöööne Hoffnung und Ansicht smilies/herzen-smilies-018102.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker