Am Anfang war die Feder

Schriftstellerische Tätigkeiten für Anfänger und Laien ohne Zwänge der deutschen Rechtschreibungspflicht - Portal für ein freundliches Miteinander im Austausch von Dichtern und Textern die Spaß am Schreiben haben
Aktuelle Zeit: 20. Aug 2017, 00:39


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Volksentscheid (aus einer Threatentwicklung)
BeitragVerfasst: 10. Feb 2012, 23:44 
Offline
Professor (07)
Professor (07)
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 2310
Wohnort: Schleswig Holstein
Highscores: 15
Geschlecht: männlich
Aus der Ankündigung, dass ich seminartechnisch weg bin entwickelte sich für mich ein schönes Thema: Der Volksentscheid, der hier in Deutschland auch noch mögich ist. Zum Nachvollziehen habe ich die ENtwicklung mit abgespalten und hier mit einbezogen ;)

Ich werde, falls mir niemand von euch zuvorkommt, gerne erklären versuchen, wie ein Volksentscheid hier funktioniert und wie durchführbar ist :)


earthmaster hat geschrieben:
also, altes aufgefrischt ?

hg


auch nicht ^^ Es gab zwei Themen, die wir uns aussuchen durften. Ich nahm "Gewalt und Kriminalität von Kindern und Jugendlichen".

Es sah dann mehr so aus, dass ich die meiste Zeit geredet habe und mit der Seminarleiterin über das Thema fachlichliches Wissen ausgetauscht habe, welches wir beide schon haben und manchmal diskutierten, was nun zu jeweiligen Situationen als Grund und Ursache, sowie Prävention oder Lösung stimmt, hilfreich oder nicht hilfreich sei. Das sah dann ab und zu so aus, dass jemand anderes aus dem Seminar ne Frage stellte und sie, sowie ich gleichzeitig jeweils gegenteilige Antworten gaben. Sie etwa: Ja! Ich dazu: Nein!

Sie fragte mich zwischendurch auch, ob ich Lust hätte, selber einen Seminartag zu leiten nach meinem eigenen Themenauswahl und quasi Eigenregie. Sie fände, dass ich auf jeden Fall das Zeug, den Charakter und das Wissen dazu hätte... :)

Einen Erfolg habe ich auch beim "Wachmann" erzielt. Dieser passte abends/nachts auf, dass Nichts passiere. Eines nachts spielten zwei Leute bisschen herum, indem sie lauten Quatsch anstellten im ersten Stock. Am nächsten Tag wurde die ganze Gruppe um 23 Uhr aus dem Keller verbannt in dem sich der Billardtisch, der Kicker und etwa der Musikraum (inklusive Instrumente) befand. Ich stellte ihn zur Rede und es wäre eine Prävention zur letzten Nacht. Auf meine Frage, wieso die ganze Gruppe bestraft wird, wo es nur Einzeltäter in diesem Fall gibt, gab er als Antwort, dass dies bei der Bundeswehr auch so gemacht wird...

Ich setzte mich dann kurz an den PC und las eine Gesetzestexte und Paragraphen, mit denen ich ihm konfrontierte. Erstmal wünschte ich ne gute Nacht und fügte beiläufig hinzu, dass er wohl wisse, dass nach der Genfer Konvention Kollektivstrafen verboten seien und er dies im Artikel 87 finden würde. Darauf erhob er seine Stimme und drohte mit Polizei, die den Laden räumen könnte. Um es nicht eskalieren zu lassen meinte ich nur, meine Gedanken laut kund zu tun und ging weg...

Am nächsten Tag sprach ich mit der Seminarleiterin (ich hätte ich viel mehr erzählen können, aber hätte wenig Sinn gehabt beim Wachmann. Kollektivstrafen sind in der Bundeswehr verboten (wenn trotzdem ausgeführt) und waren auch in der Wehrmacht verboten. Im Militärstrafgesetz Paragraph 152 Absatz 5 stehe, dass diese nicht zulässig seien. Genauso in den Menschenrechten. Zu finden noch im Schulgesetz. Falls er christlich wäre, hätte ich ihm noch die Bibel vorgehalten, dass auch hier die Kollektivstrafe nicht geduldet wird.), die meiner Meinung war. Am Ende des Gespräches meinte sie, dass jetzt genug Beschwerden kommen und er quasi "rausgeschmissen" werden kann. Wer seine Hilflosigkeit so Ausdruck verleit und nicht adäquat auf Problematiken reagieren kann, hat als "Wachmann" eine Weiterbildung nötig...

Ansonsten hätte ich einen langen Brief geschrieben und bei Ignorierens die Presse eingeschaltet, denn gerade in solchen Arten der "Strafmaßnahmen" reagiere ich ziemlich allergisch und sowas habe ich früher oft genug geduldet. Doch anstatt wie vor wenigen Jahren Schwachsinn zu machen als Gegenaktion, setze ich mich hin und bearbeite Gesetzestexte/bücher, die ich dann benutze, da sich in Deutschland eigentlich jeder an diese halten muss...

_________________
Musik ist die Sprache des Herzens

Ich habe viele Fehler gemacht, doch bin ich aufgrund dessen die Person, die ich nun bin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bin kurzzeitig weg...
BeitragVerfasst: 11. Feb 2012, 10:10 
Offline
Lehrerin (09)
Lehrerin (09)
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 713
Wohnort: Mitten im Universum
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Das war ja offensichtlich richtig interessant und eine Herausforderung, Toby!
Gefällt mir, wie du damit umgegangen bist! smilies/blume0019.gif

Nachtrag: Dein Bericht hat mich zu vielen Gedanken angeregt!
Gesetzeskenntnis, das Wissen um die eigenen Rechte ist ein ganz wichtiges und wertvolles Instrument, denn Bürokraten haben eine große Schwäche - sie wollen nicht gegen Gesetze verstoßen.!
Für dich ist das vermutlich selbstverständlich - Gottseidank - aber ich bin noch in einer Zeit aufgewachsen, in der Kinder völlig rechtlos waren. Diese Ohnmacht sitzt tief und ist nur stückchenweise aufzulösen..
Darum freut es mich ganz besonders, wenn ich so etwas mitbekomme! include/Engel/smilie_engel_081.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bin kurzzeitig weg...
BeitragVerfasst: 11. Feb 2012, 11:41 
Offline
Student (10)
Student (10)

Registriert: 10.2011
Beiträge: 225
Wohnort: auf dem marsberg
Geschlecht: männlich
Toby hat geschrieben:
earthmaster hat geschrieben:
also, altes aufgefrischt ?

hg


auch nicht ^^ Es gab zwei Themen, die wir uns aussuchen durften. Ich nahm "Gewalt und Kriminalität von Kindern und Jugendlichen".

Es sah dann mehr so aus, dass ich die meiste Zeit geredet habe und mit der Seminarleiterin über das Thema fachlichliches Wissen ausgetauscht habe, welches wir beide schon haben und manchmal diskutierten, was nun zu jeweiligen Situationen als Grund und Ursache, sowie Prävention oder Lösung stimmt, hilfreich oder nicht hilfreich sei. Das sah dann ab und zu so aus, dass jemand anderes aus dem Seminar ne Frage stellte und sie, sowie ich gleichzeitig jeweils gegenteilige Antworten gaben. Sie etwa: Ja! Ich dazu: Nein!

Sie fragte mich zwischendurch auch, ob ich Lust hätte, selber einen Seminartag zu leiten nach meinem eigenen Themenauswahl und quasi Eigenregie. Sie fände, dass ich auf jeden Fall das Zeug, den Charakter und das Wissen dazu hätte... :)

Einen Erfolg habe ich auch beim "Wachmann" erzielt. Dieser passte abends/nachts auf, dass Nichts passiere. Eines nachts spielten zwei Leute bisschen herum, indem sie lauten Quatsch anstellten im ersten Stock. Am nächsten Tag wurde die ganze Gruppe um 23 Uhr aus dem Keller verbannt in dem sich der Billardtisch, der Kicker und etwa der Musikraum (inklusive Instrumente) befand. Ich stellte ihn zur Rede und es wäre eine Prävention zur letzten Nacht. Auf meine Frage, wieso die ganze Gruppe bestraft wird, wo es nur Einzeltäter in diesem Fall gibt, gab er als Antwort, dass dies bei der Bundeswehr auch so gemacht wird...

Ich setzte mich dann kurz an den PC und las eine Gesetzestexte und Paragraphen, mit denen ich ihm konfrontierte. Erstmal wünschte ich ne gute Nacht und fügte beiläufig hinzu, dass er wohl wisse, dass nach der Genfer Konvention Kollektivstrafen verboten seien und er dies im Artikel 87 finden würde. Darauf erhob er seine Stimme und drohte mit Polizei, die den Laden räumen könnte. Um es nicht eskalieren zu lassen meinte ich nur, meine Gedanken laut kund zu tun und ging weg...

Am nächsten Tag sprach ich mit der Seminarleiterin (ich hätte ich viel mehr erzählen können, aber hätte wenig Sinn gehabt beim Wachmann. Kollektivstrafen sind in der Bundeswehr verboten (wenn trotzdem ausgeführt) und waren auch in der Wehrmacht verboten. Im Militärstrafgesetz Paragraph 152 Absatz 5 stehe, dass diese nicht zulässig seien. Genauso in den Menschenrechten. Zu finden noch im Schulgesetz. Falls er christlich wäre, hätte ich ihm noch die Bibel vorgehalten, dass auch hier die Kollektivstrafe nicht geduldet wird.), die meiner Meinung war. Am Ende des Gespräches meinte sie, dass jetzt genug Beschwerden kommen und er quasi "rausgeschmissen" werden kann. Wer seine Hilflosigkeit so Ausdruck verleit und nicht adäquat auf Problematiken reagieren kann, hat als "Wachmann" eine Weiterbildung nötig...

Ansonsten hätte ich einen langen Brief geschrieben und bei Ignorierens die Presse eingeschaltet, denn gerade in solchen Arten der "Strafmaßnahmen" reagiere ich ziemlich allergisch und sowas habe ich früher oft genug geduldet. Doch anstatt wie vor wenigen Jahren Schwachsinn zu machen als Gegenaktion, setze ich mich hin und bearbeite Gesetzestexte/bücher, die ich dann benutze, da sich in Deutschland eigentlich jeder an diese halten muss...


toby, dann bist du doch fortgebildet zurück gekehrt, wie ich lese.
menschen wie du, machen mir hoffnung, dass sowas wie zb acta, auch in zukunft keine zukunft haben wird.

:231: :burns:

herzlich gegrüßt
von earthmaster

_________________
Meinen GOTT, lebe ich SELBST.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bin kurzzeitig weg...
BeitragVerfasst: 11. Feb 2012, 12:06 
Offline
Student (10)
Student (10)

Registriert: 10.2011
Beiträge: 225
Wohnort: auf dem marsberg
Geschlecht: männlich
Federvieh hat geschrieben:
Das war ja offensichtlich richtig interessant und eine Herausforderung, Toby!
Gefällt mir, wie du damit umgegangen bist! smilies/blume0019.gif

Nachtrag: Dein Bericht hat mich zu vielen Gedanken angeregt!
Gesetzeskenntnis, das Wissen um die eigenen Rechte ist ein ganz wichtiges und wertvolles Instrument, denn Bürokraten haben eine große Schwäche - sie wollen nicht gegen Gesetze verstoßen.!
Für dich ist das vermutlich selbstverständlich - Gottseidank - aber ich bin noch in einer Zeit aufgewachsen, in der Kinder völlig rechtlos waren. Diese Ohnmacht sitzt tief und ist nur stückchenweise aufzulösen..
Darum freut es mich ganz besonders, wenn ich so etwas mitbekomme! include/Engel/smilie_engel_081.gif


in einer zeit, in der es hieß: kinder, die was wollen, kriegen was vor die bollen
oder solange du deine füße unter meinem tisch hast, hast du zu tun, was ich dir sage
und auf jede frage: warum ? gab es ein: darum, weil ich es dir sage.
den dreck wieder los zu werden, dauert wirklich seine zeit und geht nur stückchenweise.
respekt vor deiner arbeit daran, liebes federvieh. :burns: include/Engel/smilie_engel_081.gif

herzlich gegrüßt
von earthmaster

_________________
Meinen GOTT, lebe ich SELBST.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bin kurzzeitig weg...
BeitragVerfasst: 11. Feb 2012, 12:55 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2953
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Federvieh hat geschrieben:
Das war ja offensichtlich richtig interessant und eine Herausforderung, Toby!
Gefällt mir, wie du damit umgegangen bist! smilies/blume0019.gif

Nachtrag: Dein Bericht hat mich zu vielen Gedanken angeregt!
Gesetzeskenntnis, das Wissen um die eigenen Rechte ist ein ganz wichtiges und wertvolles Instrument, denn Bürokraten haben eine große Schwäche - sie wollen nicht gegen Gesetze verstoßen.!
Für dich ist das vermutlich selbstverständlich - Gottseidank - aber ich bin noch in einer Zeit aufgewachsen, in der Kinder völlig rechtlos waren. Diese Ohnmacht sitzt tief und ist nur stückchenweise aufzulösen..
Darum freut es mich ganz besonders, wenn ich so etwas mitbekomme! include/Engel/smilie_engel_081.gif

Ja das Obrichtkeitsdenken wurde uns eingebleut und auch die, die es uns eingebleut haben waren dem unterworfen und haben es ohne nachzudenken weitergegeben. Der Rebellion waren arge Grenzen gesetzt und nur in kleinen Schritten konnten wir uns dagegen auflehnen. Was hatte ich für Diskussionen mit meinem Vater geführt, der eigentlich ein humaner Mensch war, aber doch auch geprägt von der Zeit in der er aufgewachsen war.
Ja diese Ohnmacht aufzulösen, ist sehr schwierig.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bin kurzzeitig weg...
BeitragVerfasst: 11. Feb 2012, 13:16 
Offline
Lehrerin (09)
Lehrerin (09)
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 713
Wohnort: Mitten im Universum
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Muse hat geschrieben:
Ja das Obrichtkeitsdenken wurde uns eingebleut und auch die, die es uns eingebleut haben waren dem unterworfen und haben es ohne nachzudenken weitergegeben. Der Rebellion waren arge Grenzen gesetzt und nur in kleinen Schritten konnten wir uns dagegen auflehnen. Was hatte ich für Diskussionen mit meinem Vater geführt, der eigentlich ein humaner Mensch war, aber doch auch geprägt von der Zeit in der er aufgewachsen war.
Ja diese Ohnmacht aufzulösen, ist sehr schwierig.



Seufz......

Aber zum Glück bin ich jetzt so weit, dass ich mir sagen kann, dass auch unsere Jahrgänge nicht alles lösen können und müssen und dass bei vielen Dingen jetzt einfach mal die Jugend dran ist und dass das auch vollkommen ok ist! smilies/blume0019.gif

Also haltet euch ran, Jungs und Mädels - viele von uns stehen hinter euch! include/Engel/smilie_engel_081.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bin kurzzeitig weg...
BeitragVerfasst: 11. Feb 2012, 15:09 
Offline
Schülerin (11)
Schülerin (11)
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 60
Wohnort: mitten im Garten
Geschlecht: weiblich
Muse hat geschrieben:
Zitat:
Ja das Obrichtkeitsdenken wurde uns eingebleut und auch die, die es uns eingebleut haben waren dem unterworfen und haben es ohne nachzudenken weitergegeben. Der Rebellion waren arge Grenzen gesetzt und nur in kleinen Schritten konnten wir uns dagegen auflehnen. Was hatte ich für Diskussionen mit meinem Vater geführt, der eigentlich ein humaner Mensch war, aber doch auch geprägt von der Zeit in der er aufgewachsen war.
Ja diese Ohnmacht aufzulösen, ist sehr schwierig.


Ich stimme Dir da unumwunden zu, uns, meinen Geschwistern und mir, wurde, zum Glück, dieses Obrigkeitsdenken nicht eingebläut.

Aber ich erlebe es täglich beim Arbeiten, in Gesprächen und Diskussionen, und, was ich noch spannender finde, bei Menschen, die sich tatsächlich einbilden über andere bestimmen zu dürfen, nur weil sie z.B. eine Chef - Position haben.
Manche fühlen sich geistig überlegen, andere aufgrund ihres Status (Ortsbürgermeister, Kreisbeigeordneter, Landtagsmitglied....usw)

Und es funktioniert! :connie_girl_search_sky:
das heutzutage! Manchmal kann ich es selbst kaum glauben.
:girlies_0192:

Da kommen dann so Sprüche wie: Wir können es ja nicht ändern... wir sind nicht die Eltern... es stehen genug auf der Straße die den Job machen...

:girlgruebeln:

Ich fürchte wir müssen noch vieles lernen, gemeinsam stark zu sein ist nur ein kleiner Teil.

Aber zu Toby: :jc_doubleup: Super!
smilies/smilie-gross_312.gif
lirana

_________________
"Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag," meinte Charlie Chaplin,
ich meine: jedem Tag ohne ein Lachen, das von Herzen kommt, dem fehlt etwas.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bin kurzzeitig weg...
BeitragVerfasst: 11. Feb 2012, 16:53 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4884
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
lirana hat geschrieben:

Ich fürchte wir müssen noch vieles lernen, gemeinsam stark zu sein ist nur ein kleiner Teil.



ja, lernen gemeinsam stark zu sein...
ist vielleicht nur ein kleiner teil, aber vielleicht auch einer der wichtigsten...
smilies/danke.gif smilies/blume0012.gif

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bin kurzzeitig weg...
BeitragVerfasst: 13. Feb 2012, 21:34 
Offline
Professor (07)
Professor (07)
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 2310
Wohnort: Schleswig Holstein
Highscores: 15
Geschlecht: männlich
Erst einmal Danke sehr :) Auch wenn mit der Genfer Konvention etwas übertrieben war, da diese generell für Kriegsgefangene ist... ^^

"Erst die praktische Anwendung der Gesetze macht diese wirklich unglaublich spannend und dann finde ich Nichts was mich mehr reizt". Irgendwie so war die Aussage meiner Lehrerin in der Unterstufe "Erzieher" im Fach "Rechtslehre" oder so. Sie gab immer Fallbeispiele aus dem wahren Leben (teils aus ihrer Erfahrung heraus, also welche, die sie wirklich erlebte) zu dem wir dann die Gesetzeslage herausfinden sollten. Da habe ich dann auch kapiert, dass man ab und zu mit dem System arbeiten muss um am System was zu ändern (Volksentscheid zum Beispiel ist auch gesetzlich geregelt, doch kann das Volk dann auf diesem Wege nach Gesetz her, selber Gesetze "verfassen" oder verabschieden-> zehnte Klasse Realschule)

Erst einmal: Ein Volksentscheid ist leider nur auf Länderebene möglich und für eine Bundesebene müsste das Grundgesetz geändert werden. Trotz mehrmaliger Versuche einer 2/3-Mehrheit des Bundestages scheiterte dies leider öfters knapp, da diese nicht erreicht wurde...

_________________
Musik ist die Sprache des Herzens

Ich habe viele Fehler gemacht, doch bin ich aufgrund dessen die Person, die ich nun bin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Volksentscheid (aus einer Threatentwicklung)
BeitragVerfasst: 13. Feb 2012, 21:58 
Offline
Professor (07)
Professor (07)
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 2310
Wohnort: Schleswig Holstein
Highscores: 15
Geschlecht: männlich
Erst einmal ein "PDF" zum Thema ^^

hier als download

_________________
Musik ist die Sprache des Herzens

Ich habe viele Fehler gemacht, doch bin ich aufgrund dessen die Person, die ich nun bin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker