Am Anfang war die Feder

Schriftstellerische Tätigkeiten für Anfänger und Laien ohne Zwänge der deutschen Rechtschreibungspflicht - Portal für ein freundliches Miteinander im Austausch von Dichtern und Textern die Spaß am Schreiben haben
Aktuelle Zeit: 21. Aug 2017, 12:20


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Süsskartoffen -Geschenk der Natur
BeitragVerfasst: 19. Apr 2016, 18:17 
Offline
Schülerin (11)
Schülerin (11)

Registriert: 03.2016
Beiträge: 68
Wohnort: Deutschland
Geschlecht: weiblich
Süsskartoffeln stammen aus Südamerika und lieben tropisches Klima. Sie wurden als nährstoffreichstes Gemüse ausgezeichnet, da sie prall gefüllt sind mit Nähr- und Vitalstoffen. Ihre Auswirkungen auf die Gesundheit sind - bei regelmässigem Genuss - phänomenal. Süsskartoffeln schmecken dazu noch köstlich und lassen sich in unzähligen Varianten zubereiten - ob roh oder gekocht, ob gegrillt oder als Pommes, ob schnell oder aufwändig, ob nach Art des Hauses oder exotisch. Mit der Süsskartoffel ist alles möglich

da kann man auch die Blätter der Süsskartoffel kochen, spinat ähnlich.. das ja so bei deer bei uns bekannten Kartoffel nicht ist.

Link: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

ich fand, bzw dieses fand mich, als ich nach kartoffel und Karotten-kuchen Rezepte suchte..

_________________
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen ( I. Kant )


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Süsskartoffen -Geschenk der Natur
BeitragVerfasst: 20. Apr 2016, 18:47 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2953
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Das klingt ja hochinteressant.
Kannst du uns einige Beispiele sagen, wie du sie verwendest?
Also Rezepte mit denen du gute Erfahrung gemacht hast.
Ich kenne nur die Topinamurknolle, hab sie eine Zeitlang angepflanzt.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Süsskartoffen -Geschenk der Natur
BeitragVerfasst: 21. Apr 2016, 09:18 
Offline
Autorin (08)
Autorin (08)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1227
Geschlecht: weiblich
Hm, ich habe mich noch nicht so anfreunden können damit aber Kartoffeln an sich könnte ich immer Essen.

Vor kurzem habe ich was verrücktes gemacht, war aber total lecker. (Andere würden es Saufutter in Bayern/Österreich nennen)

Kartoffelsalat mit Gurken, Endivien und Granatapfel. Das war ein Genuss, wenn du zwischendrin auf den Granatapfel beißt. Dieses süßliche und herbe in einem.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Süsskartoffen -Geschenk der Natur
BeitragVerfasst: 21. Apr 2016, 16:15 
Offline
Schülerin (11)
Schülerin (11)

Registriert: 03.2016
Beiträge: 68
Wohnort: Deutschland
Geschlecht: weiblich
Hm, ich habe mich noch nicht so anfreunden können damit aber Kartoffeln an sich könnte ich immer Essen.

Vor kurzem habe ich was verrücktes gemacht, war aber total lecker. (Andere würden es Saufutter in Bayern/Österreich nennen)

Kartoffelsalat mit Gurken, Endivien und Granatapfel. Das war ein Genuss, wenn du zwischendrin auf den Granatapfel beißt. Dieses süßliche und herbe in einem.



ich bin aus Ö und unter dem Namen Saufutter,kenne ich keine Salate *lacht.Wie es in Bayern genannt wird weiss ich nicht.

das wass du hier gegeben werde ich auch mal machen :) liest sich ja schon lecker

_________________
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen ( I. Kant )


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Süsskartoffen -Geschenk der Natur
BeitragVerfasst: 21. Apr 2016, 16:22 
Offline
Schülerin (11)
Schülerin (11)

Registriert: 03.2016
Beiträge: 68
Wohnort: Deutschland
Geschlecht: weiblich
Das klingt ja hochinteressant.
Kannst du uns einige Beispiele sagen, wie du sie verwendest?
Also Rezepte mit denen du gute Erfahrung gemacht hast.
Ich kenne nur die Topinamurknolle, hab sie eine Zeitlang angepflanzt.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***



ich suche , wenn ich rezepte zum ausdrucken brauche hier: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


ichhab zuerst den auflauf mit hackfleisch gemacht ..und dieses -Svenjas Rote Bete-Süßkartoffel Gratin mit Ingwer -ich esse sehr gerne Rote Bete ( In Ö werden sie rote rüben genannt ) und Ingwer ist gesund..

viel Spass beim stöbern und nachkochen

_________________
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen ( I. Kant )


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Süsskartoffen -Geschenk der Natur
BeitragVerfasst: 21. Apr 2016, 18:39 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2953
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich

ich suche , wenn ich rezepte zum ausdrucken brauche hier: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


ichhab zuerst den auflauf mit hackfleisch gemacht ..und dieses -Svenjas Rote Bete-Süßkartoffel Gratin mit Ingwer -ich esse sehr gerne Rote Bete ( In Ö werden sie rote rüben genannt ) und Ingwer ist gesund..

viel Spass beim stöbern und nachkochen

Das werde ich machen, mal stöbern, ob mich was anspricht. smilies/danke.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Süsskartoffen -Geschenk der Natur
BeitragVerfasst: 22. Apr 2016, 08:39 
Offline
Autorin (08)
Autorin (08)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1227
Geschlecht: weiblich
: big laughing : Man hat früher oder auch heute Essensreste vermengt und die bekamen dann die Schweine also "Saufutter".

Wenn man in Bayern was mixt, exotisch, was eigentlich nicht zusammenpasst, dann sagen wir immer "Saufutter" dazu.

Ich kann nur sagen, es schmeckt super, das liegt aber auch daran, dass ich gerne süß und sauer esse, so wie Preiselbeeren zum Schnitzel.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Süsskartoffen -Geschenk der Natur
BeitragVerfasst: 22. Apr 2016, 10:30 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2953
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
: big laughing : Man hat früher oder auch heute Essensreste vermengt und die bekamen dann die Schweine also "Saufutter".

Wenn man in Bayern was mixt, exotisch, was eigentlich nicht zusammenpasst, dann sagen wir immer "Saufutter" dazu.

Ich kann nur sagen, es schmeckt super, das liegt aber auch daran, dass ich gerne süß und sauer esse, so wie Preiselbeeren zum Schnitzel.

Verstehe jetzt denn Zusammenhang nicht wirklich.
Was haben Essensreste mit den Süßkartoffeln zu tun?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Süsskartoffen -Geschenk der Natur
BeitragVerfasst: 22. Apr 2016, 11:27 
Offline
Lehrer (09)
Lehrer (09)
Benutzeravatar

Registriert: 11.2014
Beiträge: 636
Highscores: 34
Geschlecht: männlich
Muse hat geschrieben:
Verstehe jetzt denn Zusammenhang nicht wirklich.
Was haben Essensreste mit den Süßkartoffeln zu tun?


Für einen guten Bauern auf dem Lande, der seine Schweine "wertschätzt", sind diese Kartoffeln Hauptbestandteil des Schweinegourmets. Auch Schweine sollen es schmackhaft haben. "Wir" haben allerdings keine Essensreste beigemengt sondern eher Salate oder Wildblätter die nach Maggi rochen. Die Essensreste haben wir mit Mehl vermengt. (Westfalen ist halt nicht Bayern)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Süsskartoffen -Geschenk der Natur
BeitragVerfasst: 22. Apr 2016, 14:32 
Offline
Schülerin (11)
Schülerin (11)

Registriert: 03.2016
Beiträge: 68
Wohnort: Deutschland
Geschlecht: weiblich
Muse hat geschrieben:
Verstehe jetzt denn Zusammenhang nicht wirklich.
Was haben Essensreste mit den Süßkartoffeln zu tun?


Für einen guten Bauern auf dem Lande, der seine Schweine "wertschätzt", sind diese Kartoffeln Hauptbestandteil des Schweinegourmets. Auch Schweine sollen es schmackhaft haben. "Wir" haben allerdings keine Essensreste beigemengt sondern eher Salate oder Wildblätter die nach Maggi rochen. Die Essensreste haben wir mit Mehl vermengt. (Westfalen ist halt nicht Bayern)



und süsskartoffeln sind so gesehen keine Kartoffeln wie wir sie kennen..auch wenn es knollen sind.. gut nennen wir sie Batata, dass der orig. name. :)

bei den uns bekannten kartoffeln kann man die blätter nicht verwenden...von den batatas schon

und ob sie zum schweine füttern verwendet werden,keine ahnung *lacht

ach so in Ö nenntman gemischtes an reste verwertung Schmarrn..Kartoffelschmarrn.. nicht zu verwechseln mit dem Kaiserschmarrn .

_________________
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen ( I. Kant )


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Süsskartoffen -Geschenk der Natur
BeitragVerfasst: 22. Apr 2016, 15:33 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2014
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Also ich habe Süßkartoffeln vor Kurzem bei meiner Nachbarin gegessen,sie hatte auch frische Karotten aus dem Garten dazu gemacht...muss ich sagen,es war unglaublich köstlich...

Natürlich hatte sie die auch selbst angebaut und auch eingefroren....

Und nun zu den Schweinen,in der Tat sie haben auch eine gute Kost verdient und sind keine Resteverwerter....dass sie gut genährt sind,dafür macht ein guter Bauer alles.

Kartoffeln werden in grossen Kesseln gekocht und wie schon erwähnt,mit wertvollen Pflanzen angereichert.....und nun zum Maggi...es gibt auch ein Maggikraut,dass fressen die Willdschweine sehr gerne...so ist es dann auch,wenn sie auftauchen riecht es nach Maggi....

Jetzt weiss ich auch,wieso es in den Ställen der Schweinebauern so nach Maggi roch....man lernt nie aus.

Ajka,nochmals danke für dein soooo leckeres Rezept.....sie sind wirklich ein Genuß,die Süßkartoffen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Süsskartoffen -Geschenk der Natur
BeitragVerfasst: 23. Apr 2016, 20:29 
Offline
Autorin (08)
Autorin (08)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1227
Geschlecht: weiblich
@ Muse

Das bezog sich auf mein verrücktes Essen alleine auf mein Essen, welches ich Saufutter nannte, das sagt man in Bayern so zu Essen, die man vermengt und man sie kaum noch auseinanderhalten kann. Hat nichts mit Süßkartoffeln zu tun. Ich wollte nur von meinem verrückten Essen erzählen zum Thema Kartoffeln im Allgemeinen also kein Angriff auf die Süßkartoffeln. Ich kann nur sagen, dass es mir geschmeckt hat, obwohl es schräg aussah. Vielleicht wäre das die bessere Bezeichnung gewesen, es sah schräg aus, schmeckte aber gut.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker