Am Anfang war die Feder

Schriftstellerische Tätigkeiten für Anfänger und Laien ohne Zwänge der deutschen Rechtschreibungspflicht - Portal für ein freundliches Miteinander im Austausch von Dichtern und Textern die Spaß am Schreiben haben
Aktuelle Zeit: 20. Aug 2017, 12:01


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Loslassen
BeitragVerfasst: 11. Okt 2012, 10:10 
Offline
Autorin (08)
Autorin (08)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1227
Geschlecht: weiblich
Falls ich es jetzt in den falschen Thread setze, sorry, ich muss mich erst mal durchwühlen durch alle Threads.

Loslassen

Loslassen hat man mir gesagt, dann vergehen die unerträglichen Stunden und der Tag.

Loslassen ist gut gemeint aber was nützt es, wenn man dabei nur noch weint.

Loslassen von ein paar alten Schuhen oder ein Kleidungsstück, so was geht leichter, macht einen nicht verrückt.

Loslassen von Worten, die schon längt mal fällig waren, wenn man immer nur geschluckt hat in all den Jahren.

Loslassen von Wünschen, Träumen, der Liebe, was zählt dann noch, wenn davon nichts übrig bliebe?

Loslassen von Tieren die ständig bei uns waren, die uns begeleitet haben in all den Jahren. Wie soll man das verschmerzen, sie sind stets in unseren Herzen?

Loslassen von Menschen, gewollt und gezwungen, das ist das Schwerste von allen und meistens nicht gelungen.

Loslassen das macht dich frei, doch alles was ich dabei spüre ist, dass es sich um dein Herz legt schwer wie Blei.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Loslassen
BeitragVerfasst: 1. Nov 2012, 23:44 
Offline
Großmutant (11)
Großmutant (11)

Registriert: 06.2012
Beiträge: 63
Geschlecht: nicht angegeben
...und genauso gestattet sei
Loslassen vom vermeintlichen
Loslassens-"Soll".

Auch Loslassenkönnen von der vermeintlichen Pflicht, Sinn des Lebens suchen, finden und haben zu "sollen".

Loslassen von all den Predigern.

Loslassen durch Festhalten. Festhalten an SEINEM. Festhalten, in und an sich drückend, das, was innen wie außen, in und mit uns ruhend.

_________________
"Wie soll mein Leben nur ohne mich weitergehen", grübelt unentwegt der gestern dem Verwesungsprozess anheim gefallene Atheist


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Loslassen
BeitragVerfasst: 2. Nov 2012, 13:07 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4884
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
das loslassen der eigenen kinder, finde ich besonders schwer...
sie sterben zu sehen, das schmerzte mich sehr...
ja, für mich war es bisher der schlimmste schmerz...
daran zerbrach fast mein ganzes herz...

nun, gleichzeitig weiß ich, auch dieser erdschmerz geht mal vorbei...
denn meine kinder sind im jenseits glücklich und vollkommen frei...
die wirkliche freiheit hier auf erden, um sie werden wir betrogen...
und auch weiterhin wird an uns so mies herum gebogen...

ich lasse alles los, auch die angebliche freiheit hier...
existiert sie nicht mal richtig auf dem paragraphenpapier...
doch den geist der freiheit in mir, den kann niemand rauben...
egal ob mit ihrer politik oder ihrem aberglauben...

und so lasse ich weiterhin alles irdische los...
nur bestimmte menschen nicht, was ist das denn bloß ?
für mich eine liebe die geistig verbindet...
und die sich in unseren herzen befindet...



smilies/herzen-smilies-018102.gif GroupHug.gif

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Loslassen
BeitragVerfasst: 2. Nov 2012, 17:06 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2013
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Loslassen,was ist meins,in meinem Herzen wohnt
es ist innen und fliesst in`s Aussen,was meins
ob Schmerz,Liebe und Leid,behalt ich das,oder fordert wer betohnt?
Lass es los und es wird dir besser gehen,wie kann das sein?
Niemand mir das doch nimmt,
Schmerz,Tränen aus meinen Augen rinnt
Liebe,kann ich loslassen,teilen,fliessen lassen
doch auch ich brauch sie,wie sonst kann ich all das Leid auffassen?
Liebe hat mich doch durchs Leben getragen
hat mir geholfen,den Schmerz zu ertragen
Nicht nur meinen,der gewaltig war
überall doch das Leiden sah
ja,soviele Lieben gehen,teilten mit mir das Leben
nicht mehr zählen kann,all die Tiere,die Gott mir zur Seite gegeben
doch all ihre Namen kenne
sie immer wieder nenne,
loslassen,nein niemals,sie waren an meiner Seite
jeden Tag,ihre Liebe so bedingungslos und rein
Geschöpfe,mit einem Recht auf ein schönes Leben,so sollt es sein
loslassen,die Kinder,die vor mir gegangen
nein,mein Herz hat sie aufgefangen
so rein,so klein,wie Kinder eben nur können sein
Loslassen,die Erinnerung,sollt ich nie geboren
fand mich wieder,allein und doch nicht verloren
denn eines weiss ich,wollt mich auch kein Mensch
wie es sollte eigentlich sein
hät ich diese unsichtbare Hand losgelassen
die mich immer führte
dorthin,wo es gab keinen Neid,kein Hassen
die Liebe,mich so stark berührte
nie hät ich diesen steinigen Weg geschafft
das Leid,hät mich so dahingerafft
doch in mir wuchs sie diese unglaubliche Kraft
Meins,ja meins,was in mir drinnen
tief in meinem Herzen hab ich nie
losgelassen,denn all das bin doch ich
ob Schmerz,Leid oder Freud
es ist ein Teil von mir
so ergreift diese unsichtbare Hand
sie führt,schenkt Kraft,hat ihre eigne Macht
kommt sie auch nicht von dieser Welt
es ist der Schlüssel,der dich am Leben hält
Loslassen,nein,denn all das bin ich,bei Tag und bei Nacht
geboren um zu leben
Gott,dass warst du,ich liebe dich,du hast über mich gewacht
Loslassen? Nichts davon,denn auch das Leid hat mich ausgemacht..
So halte ich alles fest,was in mir wohnt
von Innen nach Aussen,so bin ichs gewohnt
Liebe ist das Zauberwort,
sie trägt mich,auch weit weg,ihr kennt den Ort smilies/smilie_love_031.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Loslassen
BeitragVerfasst: 4. Nov 2012, 22:30 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4884
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
ich ließ dich los, mein geliebtes kind...
zu all jenen, die ohne schmerzen sind...
wo kein leid dich mehr plagt...
habe ich mal zu dir gesagt...

ich ließ dich los, ließ dich gehen...
doch die verbindung zu dir, bleibt weiter bestehen...
einen schmerzenden körper hast du nicht mehr...
dennoch bist du nicht aus mir fort, ich liebe dich sehr...

und so ließ ich dich los, dein irdisches sein...
mein herz war so schwer, wie ein riesiger stein...
doch ich weiß, du bist in gottes liebe beschützt...
dich nicht loslassen zu wollen, hätte nichts genützt...

darum ließ ich dich los, deine liebe nicht...
sie scheint in meinem herzen, wie ein warmes licht...
losgelassen und doch nicht ganz fort...
ich noch hier und du schon dort...


GroupHug.gif

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Loslassen
BeitragVerfasst: 6. Nov 2012, 19:26 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2013
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Loslassen,schon viele Gedanken dazu hier geschrieben
und doch an all das denke,was von all dem noch übriggeblieben
ist Schmerz eine Narbe auf meiner Seele und so die Erinnerung
also,darf ich es doch tragen in meinem Herzen
für Liebe,gibt es keine Bedingung
nur eines eben,bedingungslose Liebe,frei von allen Schmerzen
Loslassen?
Darf das jeder doch für sich entscheiden
wer will sich schon,am Unglück,des Anderen weiden?
So,darf ich tragen,in mir und ich nenne das bescheiden
oder,wo fängts an und hörts auf,dem Andren etwas zu neiden?
Losgelassen,
hab ich auch den Neid,den Hass und all die andren Dinge
von denen ich träume,immer wieder,denn in Liebe das nicht halten muss
hier darf ich es,loslassen,weglassen,denn davon gibts im Überfluß
beschert mir die Albträume,die Schattenreiter
in Punkto Grausamkeit,kennt so mancher kein Ende der Leiter
doch,
loslassen,was in bedingungsloser Liebe,ein Teil von mir war,
in mir und mit mir lebte,Jahr für Jahr,
nein,niemals,denn dafür ist doch das Herz und die Liebe da
sind sie alle nur vorgegangen,Spuren des Lebens eben
doch verzeiht
möge der Wind all das Negative,wie Neid,Habgier,jeder kennts im Leben
weit,weit forttragen,genug davon,all das muss ich vergeben
doch,
nie mehr damit mich umgegeben,oder es nur vom Weiten ansehen
ja,einmal ist es genug,kann man es verstehen
warum so manches muss geschehen
Platz ist in meinem Herzen doch genug,für all das Leid
dass ich nicht loslassen will,es ist als ziehe ich über ein neues Kleid
alte Muster lasse ich zurück,doch beginnt eine neue Zeit
Loslassen,doch bleibt mir,verbunden,bis in die Ewigkeit
was ein Teil von mir und lebte mit mir,ohne das Gefühl von Einsamkeit
weiss,werd ich sie alle wiedersehen
all die,die schon mussten vorgehen
ja dafür und nur noch dafür,bin ich doch bereit
genug ist genug,zog ich über ein neues Kleid

Ja,loslassen all das Leid,durch andere zugefügt
Gott sagt,wann der Zeitpunkt da ist,es einfach mal genügt
alles kommt zur rechten Zeit,
längst doch bereit zur Brüderlichkeit
wer weiss,erreicht man sie alle,irgendwann
so lass ich das los,was ich nicht mehr ertragen kann
ja,irgendwann,irgendwann und ich darf es,denn der Weg war ewig lang..
heisst es verzeihen,im Herzen tragen,ja das ich kann
und darauf kommt es an...
irgendwann,darf man sich rumdrehen und sagen..
hör mal,still werde ich gehen,nicht richten,nicht urteilen,
doch eines hab ich gelernt,,muss ich nicht mein Leben,mit dir teilen..
in meinem Herzen,darfst du verweilen
Los lasse ich,leb wohl,ich muss mich beeilen...
denn um zu lieben,muss meine Seele wieder heilen
Liebe geben,kann ich immer,neben dir oder ohne dich zu verweilen

Hab ich es doch gelernt,das Licht,wie die Schatten zu lieben...
ja,losgelassen und doch
alles in meinem Herzen,ist übrig geblieben..ich bin
ohne mich zu verbiegen..mir selbst treu geblieben
ich bin...


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Loslassen
BeitragVerfasst: 7. Nov 2012, 13:09 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4884
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
losgelassen und doch noch miteinander verbunden...
eine andere kommunikationsart gefunden...
in bildern findet die unterhaltung statt...
wie sie davor nie stattgefunden hat...

deine energie und deine worte in bildern...
lassen sich nicht so einfach schildern...
dennoch physisch so sehr vermisst...
auch dein sohn dich nicht vergisst...

losgelassen und doch auch wieder nicht...
manchmal die frage, bin ich noch ganz dicht...
so manche sagen, das kann so nicht sein...
und werden dann in ihren worten ziemlich gemein...

doch weiß ich genau, was ich sehe...
wenn ich auch manches nicht sofort verstehe...
so gehe ich meinen weg weiter...
mal traurig und mal heiter...


smilies/herzen-smilies-018102.gif include/Engel/smilie_engel_081.gif smilies/herzen-smilies-018102.gif

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Loslassen
BeitragVerfasst: 7. Nov 2012, 13:43 
Offline
Student (10)
Student (10)

Registriert: 10.2011
Beiträge: 225
Wohnort: auf dem marsberg
Geschlecht: männlich
include/Engel/smilie_engel_081.gif smilies/verliebt0048.gif smilies/danke.gif

herzlich gegrüßt
dein earthmaster

_________________
Meinen GOTT, lebe ich SELBST.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Loslassen
BeitragVerfasst: 7. Nov 2012, 21:26 
Offline
Autorin (08)
Autorin (08)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1227
Geschlecht: weiblich
Ich schaffe es immer noch nicht.
Ich wage einfach nicht den nächsten Schritt.
Es quält mich und lässt mich taumeln,
als würden alles Sorgen an mir baumeln.

Wo geht er hin?
Geht es ihm dann gut?
Passen sie auf?
Sind sie auf der Hut?
Hat er Sehnsucht nach mir dann?
Überwinde ich es irgendwann? Wann ist der Zeitpunkt richtig?
Ist das Ende offensichtlich?
Was kann man dann tun gegen den Schmerz?
Ich weiß nur eines, mir bricht es das Herz.

Darum drücke ich dich jeden Tag,
ich weiß ja nicht, wie lange ich dich noch hab.
smilies/smilie_tier_17.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Loslassen
BeitragVerfasst: 9. Nov 2012, 10:10 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2013
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Lila hat geschrieben:
Ich schaffe es immer noch nicht.
Ich wage einfach nicht den nächsten Schritt.
Es quält mich und lässt mich taumeln,
als würden alles Sorgen an mir baumeln.

Wo geht er hin?
Geht es ihm dann gut?
Passen sie auf?
Sind sie auf der Hut?
Hat er Sehnsucht nach mir dann?
Überwinde ich es irgendwann? Wann ist der Zeitpunkt richtig?
Ist das Ende offensichtlich?
Was kann man dann tun gegen den Schmerz?
Ich weiß nur eines, mir bricht es das Herz.

Darum drücke ich dich jeden Tag,
ich weiß ja nicht, wie lange ich dich noch hab.
smilies/smilie_tier_17.gif


Katzenallergie,
einen Ausweg,findet sich
denn ein Tier gewöhnt sich an dich
bedingungslos,auf Ewig,so rein
mehr kann Liebe nicht sein..
schau tief in sein Seelenlicht
niemals kann er das verkraften
zeigt er es auch nicht
doch,Katzen oft schon sich auf den Heimweg machten
kann sie keiner halten,haben sie Sinne,auf die sollte man achten..
will sie heim zu dir,kann sie keiner halten
wird sie weglaufen,um den Weg zurück zu finden
es sind Tiere,die nie stumm sind,alles sie doch aussagen
schaut man nur tief in ihr Seelenlicht
ihre Körpersprache,ist mehr,wie ein lächelndes Gesicht..

so finde eine Möglichkeit,für euch Beide
brauchst du nicht entscheiden,einen Tip
für dich...lass dich immunisieren,so
verschwindet die Katzenallergie
könnt ihr gemeinsam glücklich bleiben..
nichts gilts mehr zu entscheiden

viel Glück smilies/smilie_love_031.gif smilies/herzen-smilies-018102.gif unicorn


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Loslassen
BeitragVerfasst: 11. Nov 2012, 08:48 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4884
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
Lila hat geschrieben:
Ich schaffe es immer noch nicht.
Ich wage einfach nicht den nächsten Schritt.
Es quält mich und lässt mich taumeln,
als würden alles Sorgen an mir baumeln.

Wo geht er hin?
Geht es ihm dann gut?
Passen sie auf?
Sind sie auf der Hut?
Hat er Sehnsucht nach mir dann?
Überwinde ich es irgendwann? Wann ist der Zeitpunkt richtig?
Ist das Ende offensichtlich?
Was kann man dann tun gegen den Schmerz?
Ich weiß nur eines, mir bricht es das Herz.

Darum drücke ich dich jeden Tag,
ich weiß ja nicht, wie lange ich dich noch hab.
smilies/smilie_tier_17.gif


tut mir sehr leid, wegen deinem schmerz und ich finde es total verständlich, dass du es immer noch nicht schaffst...
ich wünschte, ich könnte dir da irgendwie helfen...
GroupHug.gif
hab nur ein gedichtlein für dich:

deinen schmerz kann ich nur zu gut verstehen...
es tut sehr weh, soll ein geliebtes tier von dir gehen...
ob abgeben müssen oder gestorben...
das herzensgemüt durch die trauer verdorben...
die seele am stechen...
das herz am zerbrechen...
willst es behalten, das tier...
es will auch nicht weg von dir...
ach, möge es doch eine möglichkeit geben...
deine katzenallergie zu beheben...
auch mir wäre da ganz traurig zu mute...
darum wünsch ich dir alles gute...


:streichel2: GroupHug.gif smiley_emoticons.gif

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Loslassen
BeitragVerfasst: 14. Nov 2012, 11:26 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2013
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Loslassen

nun ist es geschehen,über sieben Brücken musst ich gehen
um all das zu überstehen
Menschen,sich über dich erheben,kaum konnt ich stehen
jede Brücke war ein tiefer Fall,des Bösen Hände mich ergriffen
immer wieder schüttelten,rüttelten,hart war der Aufprall
höhnisch das Lachen,der Worte unentwegter böser Schwall
grenzenlos sich nahmen der Seele letzte Kraft
Narben,letzte Risse,innere Leere,doch jede einzelne Brücke geschafft
des Menschens Hohn,ist eigener,gewohnener Lohn
so hoch sie fliegen,fühlen sich auf des Königs Trohn
angekommen und doch,tief im kalten Herzen,ein blutleeres Loch klafft
fern von der Liebe,fern von allem Guten,des Bösen letzte Schlacht
Losgelassen
aus dem tiefsten Grund des Herzen neu erfunden
aus der Tiefe,des liebenden Guten,ein Band der Liebe umgebunden
Hände sich reichen,um dem Bösen zu entweichen
Worte der Liebe,sanft über die Risse der Seele streicheln
Still kämpft des Blutes heisser Strom,aus der Quelle der Liebe entsprungen
aus der Ferne lieblich erklingen,des Universums Melodien
das Gute im Herzen saugt auf,der Liebessinfonien,zärtlich gesungen
Lebenskraft aus all dem neu erwacht
so bleibt zurück,des Bösen innere Leere
wisset,immer siegt der Liebe Allmacht

es gibt keinen Anfang und kein Ende
Gottes Schöpfung,in der Liebe vollbracht smilies/smilie_love_031.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker