Am Anfang war die Feder

Schriftstellerische Tätigkeiten für Anfänger und Laien ohne Zwänge der deutschen Rechtschreibungspflicht - Portal für ein freundliches Miteinander im Austausch von Dichtern und Textern die Spaß am Schreiben haben
Aktuelle Zeit: 23. Aug 2017, 15:48


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Gedanken - Gefühle
BeitragVerfasst: 15. Nov 2012, 20:52 
Offline
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 1662
Wohnort: niederösterreich
Geschlecht: weiblich
seit einer stunde sitz ich hier
gedanken gefühle
ich schreibe und lösche
beginne von vorn
das papier
bleibt leer
nichts denken, nichts sagen
zu schreiben ist schwer
gedanken gefühle
der kopf bleibt nicht still
ich schreibe und lösche
beginne von vorn
ich weiß was ich will
gedanken gefühle
jetzt und hier
kann nicht schreiben
was ich einfach nur fühl
seid still
ihr gedanken
das herz klopft wie wild
ich kanns dir nicht sagen
gedanken gefühle
ich schick dir ein bild...

_________________
Liebe lebt, weil sie liebt. Die Liebe lebt, weil sie gibt.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gedanken - Gefühle
BeitragVerfasst: 15. Nov 2012, 23:48 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4884
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
smilies/smilie_love_031.gif smilies/danke.gif smilies/verliebt0048.gif

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gedanken - Gefühle
BeitragVerfasst: 16. Nov 2012, 11:36 
Offline
Autorin (08)
Autorin (08)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1229
Geschlecht: weiblich
So geht es mir vor Ort
in meiner Kehle steckt das Wort
in meinem Herzen sitzt der Satz
und doch habe ich die Zeilen verpasst.

Es sind die Worte, Gefühle, die fest in uns sitzen, sie freizulassen würde das innere vermissen. Das Geheime, nicht gesagte, das gewollte, das geplagte.

Oft zeigt es sich durch Tränen, für die wir uns im Nachhinein schämen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gedanken - Gefühle
BeitragVerfasst: 16. Nov 2012, 12:04 
Offline
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 1662
Wohnort: niederösterreich
Geschlecht: weiblich
es war nur eine träne
die ich geweint
nur eine träne
und du hast gemeint
es ist gut so
wie es ist
warum auch immer
lass es stehn
sei glücklich
dein schmerz wird vergehn
nur eine träne
sie verwandelt dich
zu sehen die welt
das schöne
und es gibt
so viel mehr
nur eine träne
ist dein blick wieder klar
nimmst du die liebe um dich wahr
spürst die energie
die verbindung
in der ferne
siehst du den stern
nur eine träne
hält dich von ihm fern...

_________________
Liebe lebt, weil sie liebt. Die Liebe lebt, weil sie gibt.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gedanken - Gefühle
BeitragVerfasst: 16. Nov 2012, 15:07 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2017
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Lila hat geschrieben:
So geht es mir vor Ort
in meiner Kehle steckt das Wort
in meinem Herzen sitzt der Satz
und doch habe ich die Zeilen verpasst.

Es sind die Worte, Gefühle, die fest in uns sitzen, sie freizulassen würde das innere vermissen. Das Geheime, nicht gesagte, das gewollte, das geplagte.

Oft zeigt es sich durch Tränen, für die wir uns im Nachhinein schämen.



Liebe Lila

so lass es raus,im Inneren tobt
fühle die Liebe,dir gelobt
in deinem Herzen,sitzt auch ein Licht
es ruft laut,lass mich brennen,vergess mich nicht
ist hier ein Ort,kannst du all deine Gefühle
.....benennen...
die Wärme du spürst,nicht die Kühle
bleib hier,forme alles in ein Wort
das Geplagte,
nicht Gesagte
lass die Tränen fliessen
fülle einen See damit
erstarrtes Herz,ewig doch litt
es gibt nichts,was man nicht sagen kann
irgendwo ist immer ein neuer Anfang
so groß auch der Schmerz,bis in die Eiszeit
so öffne dich,fühle all die Liebe,sei bereit
geh langsame Schritte,es nicht weit
oh,was ein Begehren,nach innerer Freiheit
schick deine Tränen auf reisen
hier darfst du sein,nichts gilt`s zu beweisen
der Fall ist oft so tief
das Leid oft unsere Namen rief
komm,Hände sich auch dir reichen
schwarz,tief das Loch,musst einfach nur zugreifen
still,ja still,ist es ist innerlich,gefangen man ist
so darst du aufstossen diese Mauer,hinter der du bist
komm,langsam,jeder Schritt,es ist nicht weit
wir sind da,bist du bereit... smilies/smilie_love_031.gif GroupHug.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gedanken - Gefühle
BeitragVerfasst: 16. Nov 2012, 15:50 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2017
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Noneytiri hat geschrieben:
es war nur eine träne
die ich geweint
nur eine träne
und du hast gemeint
es ist gut so
wie es ist
warum auch immer
lass es stehn
sei glücklich
dein schmerz wird vergehn
nur eine träne
sie verwandelt dich
zu sehen die welt
das schöne
und es gibt
so viel mehr
nur eine träne
ist dein blick wieder klar
nimmst du die liebe um dich wahr
spürst die energie
die verbindung
in der ferne
siehst du den stern
nur eine träne
hält dich von ihm fern...


weckst du den Zauber von anderen Welten in mir smilies/smilie_love_031.gif smilies/danke.gif GroupHug.gif
Für dich,für alle

In der Nacht,wenn unsere Träume auf Reisen gehn
hoch am Himmel,so leuchtend hell,die Sterne auf die Erde sehn
sanft der Wind die Bäume streichelt
tanzen Wolken durch die Nacht
im Silberglanz des Mondes
das Universum,ist sanft erwacht
fangen an unsere Träume
halten sich lächelnd fest,Arm in Arm
schweben hoch zum Sternenhimmel
anzusehen,wie ein grosser Bienenschwarm
seltsam,heller,goldner Glanz
jede Nacht ist Sternentanz
Der Mond fast zärtlich auf die Welt schaut
Tränen glitzern in warmen Dämmerlicht
so mancher sich nicht zu träumen traut
Hoffnung,Träume,Glaube
aus der Ferne leuchtet ein so grosser Stern
Engel fliegen vorbei
streicheln,zärtlich der Menschen Seele
es ist wie Zauberei,
in sich ein Flüstern hören..ich hab dich so gern

so lächeln sie,all die Menschen,sich nicht zu träumen traut
wischen weg ihre Tränen
glücklich so mancher zum Sternenhimmel hochschaut.. include/Engel/smilie_engel_081.gif include/Engel/smilie_engel_081.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Gedanken - Gefühle
BeitragVerfasst: 16. Nov 2012, 16:27 
Offline
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 1662
Wohnort: niederösterreich
Geschlecht: weiblich
Ebenso danke ich dir
für die Inspiration
durch die ich wieder
schreiben kann

Wer mein Herz berührt
so wie du
ob Mann ob Frau ob Kind
hab ich die Liebe gespürt
so wie du
mit Tränen in den Augen
ist man blind
so wie du
flieg mit dem Wind
zu den Sternen
schreib von den Träumen
den Welten
den fernen...

Liebe unicorn
Ich danke dir

_________________
Liebe lebt, weil sie liebt. Die Liebe lebt, weil sie gibt.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker