Am Anfang war die Feder

Schriftstellerische Tätigkeiten für Anfänger und Laien ohne Zwänge der deutschen Rechtschreibungspflicht - Portal für ein freundliches Miteinander im Austausch von Dichtern und Textern die Spaß am Schreiben haben
Aktuelle Zeit: 21. Okt 2018, 15:10


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: LUCY UND IHR HUNDETRAINING
BeitragVerfasst: 11. Jul 2015, 02:35 
Offline
Mutant (12)
Mutant (12)

Registriert: 03.2015
Beiträge: 5
Geschlecht: nicht angegeben
LUCY UND IHR HUNDETRAINING

Hier die Geschichte - Als ich mit Nemo (dem Maremmenrüden) die einzelnen Hundeschulen begutachtete, hat er den Lärm und das Hundegebell dort sofort abgelehnt. Er setzte sich einfach auf den Boden, den Hintern allen anderen zugewandt, und sah mich an, die können mir gestohlen bleiben, bei dem hysterischen Krach mache ich nicht mit und Kommandos brauche ich keine (Maremme eben). Da hatte ich mit ihm ein sehr intensives Gespräch. „Ohne daß du meine Worte verstehst, können wir nicht frei miteinander herumlaufen. Du mußt begreifen was ich sage und auf mein Wort hören, sonst haben wir nur Probleme und du kannst nie ohne Leine laufen“. Maremmen sind extrem klug. Er hat mich sofort verstanden. Ich hätte ihm auch das Telefonbuch vorlesen können, er hätte meine Gedanken richtig übersetzt. Dann fanden wir die Hundetrainerin und alles lief bestens. Er wurde ob seiner Behinderung nicht überfordert und machte freudig mit soweit er konnte. Und zwischendurch spielen war auch möglich. Dann kam Lucy hinzu. Sie kam und wußte eigentlich nicht wozu sie bei diesen ganzen Übungen - Komm, Steh, Sitz, Platz, Bleib, Platz und Bleib, Hier, Los, Kehrt, Retour, Links rum, Rechts rum, Fuß etc - dabei sein sollte. Sie sah zu wie die anderen übten, grinste und sah mich fragend an - na wann gehen wir wieder? Ich erklärte ihr ruhig, das ist ein Benimmtraining für Hunde und sie soll hier mitmachen, genauso wie alle anderen Hunde. Da kannte ich Lucy erst knapp zwei Wochen. Meine Hundetrainerin hat Lucy sofort besser verstanden. Sie verkündete laut über den Platz, hier ist Lucy und sie wird uns jetzt alle Kommandos vorführen. Trotz meines total verdatterten Gesichts forderte sie mich auf, mit dem Hund ohne Leine so lange über den Platz zu gehen wie sie Kommandos ruft. Lucy und ich gingen los. Alle Kommandos kamen nach der Reihe, wir gingen vor und zurück, kreuz und quer, und immer im richtigen Tempo und Abstand. Ich wurde mitgeführt - Lucy machte von selber alles perfekt und nickte dabei immer den anderen Hunden zu - seht ihr, so macht man das, so geht das Kommando, und dieses Kommando geht so, einfach nur mir zuschauen, so macht man das. Seht ihr? Die Hunde sahen tatsächlich ganz gebannt auf Lucy und verstanden auch was sie ihnen vorzeigte. Und ich war baff, daß dieser spindeldürre vor dem Verhungern gerettete Hund ohne jedes vorherige Training und in einer Sprache die sie selbst erst seit einem Monat kannte alles auf Anhieb richtig machte. Die darauf folgende Woche gingen wir wieder zum Training.


Da stand Lucy am Platz und war völlig fassungslos.

•Was soll ich hier? Ich bin eine Maremma und brauche diesen Unsinn nicht. Das ist völlig blöd! Ich soll das ganze nochmal vorführen?

•Nein mitmachen wie die anderen Hunde.

•Warum.

•Weil das ein Kurs ist.

•Das ist wirklich völlig blöd. Einfach unglaublich! Ich habe das letzte Mal alles ganz genau vorgeführt! Was paßt denn jetzt hier nicht?! Haben die das nicht verstanden? Lucy vokalisierte(*) völlig empört und blieb einfach fassungslos sitzen.

•Die Hundetrainerin und ich hatten größte Mühe nicht vor Lachen zu zerplatzen.

•Lucy saß da wie ein Stein und machte an diesem Tag keinen Schritt.

•Zuhause war sie immer noch konsterniert, konnte nicht begreifen, was sie falsch gemacht haben sollte. Wieso haben die anderen Hunde nicht gleich begriffen, was sie vorführte und wiederholen ständig diese simplen Sachen? Das gibt's doch nicht.

•Da erklärte ich ihr, daß man für die Prüfung eine bestimmte Anzahl an Stunden geübt haben muß. Erst dann bekommt man ein Papier und darin steht, man ist ein guter Hund und hat die Prüfung bestanden. Und sie muß ein guter Hund sein, sonst kommen wir in Schwierigkeiten.

•Lucy war das ziemlich suspekt, hat das aber abends gründlich mit Nemo "bepuschelt“. Es ist also ratsam, immer zwei Maremmen zu haben.

•Danach absolvierte sie das wöchentliche Hundetraining mit leicht pikiertem Gesichtsausdruck aber ohne zu mucken.

•2,5 Monate später hatten wir alle Prüfungszeugnisse vom Österreichischen Kynologenverband in Händen, die bestätigten, daß Lucy "ein guter Hund war".

•Lucy blieb das Gesprächsthema im Hundeverein die ganze Saison.

•Im Freilauf gab es mit ihr nie irgendwo ein Problem, außer sie hatte Wildtiere vor Jägern zu retten, da hatte ich dann klarerweise keinen Auftrag. She was one dog in a million. Absolut einzigartig.

-o0o-

P.S. (*) Beim Vokalisieren sprechen Hunde und imitieren dabei unser emotionales Sprechen, die Sprache und unsere Wortwahl. Man versteht jedes einzelne Wort glasklar und kann den Text mitschreiben. Hunde haben ein phänomenales Gedächtnis - sie wissen auf das Wort, das Datum und die Uhrzeit genau wann wir was zu ihnen gesagt haben und sie verstehen mit der Zeit den Sinn der Wörter und die Bedeutung der Wortwahl bis ins Detail über Jahre hinweg. Sie sind ähnlich wie Elefanten.

P.P.S. - Wer keinen Widerspruch verträgt, versucht es bitte besser mit einer anderen Rasse. Maremmen sind so wie sie sind und nichts und niemand kann daran etwas ändern.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: LUCY UND IHR HUNDETRAINING
BeitragVerfasst: 11. Jul 2015, 06:51 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2147
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
LUCY UND IHR HUNDETRAINING

Hier die Geschichte - Als ich mit Nemo (dem Maremmenrüden) die einzelnen Hundeschulen begutachtete, hat er den Lärm und das Hundegebell dort sofort abgelehnt. Er setzte sich einfach auf den Boden, den Hintern allen anderen zugewandt, und sah mich an, die können mir gestohlen bleiben, bei dem hysterischen Krach mache ich nicht mit und Kommandos brauche ich keine (Maremme eben). Da hatte ich mit ihm ein sehr intensives Gespräch. „Ohne daß du meine Worte verstehst, können wir nicht frei miteinander herumlaufen. Du mußt begreifen was ich sage und auf mein Wort hören, sonst haben wir nur Probleme und du kannst nie ohne Leine laufen“. Maremmen sind extrem klug. Er hat mich sofort verstanden. Ich hätte ihm auch das Telefonbuch vorlesen können, er hätte meine Gedanken richtig übersetzt. Dann fanden wir die Hundetrainerin und alles lief bestens. Er wurde ob seiner Behinderung nicht überfordert und machte freudig mit soweit er konnte. Und zwischendurch spielen war auch möglich. Dann kam Lucy hinzu. Sie kam und wußte eigentlich nicht wozu sie bei diesen ganzen Übungen - Komm, Steh, Sitz, Platz, Bleib, Platz und Bleib, Hier, Los, Kehrt, Retour, Links rum, Rechts rum, Fuß etc - dabei sein sollte. Sie sah zu wie die anderen übten, grinste und sah mich fragend an - na wann gehen wir wieder? Ich erklärte ihr ruhig, das ist ein Benimmtraining für Hunde und sie soll hier mitmachen, genauso wie alle anderen Hunde. Da kannte ich Lucy erst knapp zwei Wochen. Meine Hundetrainerin hat Lucy sofort besser verstanden. Sie verkündete laut über den Platz, hier ist Lucy und sie wird uns jetzt alle Kommandos vorführen. Trotz meines total verdatterten Gesichts forderte sie mich auf, mit dem Hund ohne Leine so lange über den Platz zu gehen wie sie Kommandos ruft. Lucy und ich gingen los. Alle Kommandos kamen nach der Reihe, wir gingen vor und zurück, kreuz und quer, und immer im richtigen Tempo und Abstand. Ich wurde mitgeführt - Lucy machte von selber alles perfekt und nickte dabei immer den anderen Hunden zu - seht ihr, so macht man das, so geht das Kommando, und dieses Kommando geht so, einfach nur mir zuschauen, so macht man das. Seht ihr? Die Hunde sahen tatsächlich ganz gebannt auf Lucy und verstanden auch was sie ihnen vorzeigte. Und ich war baff, daß dieser spindeldürre vor dem Verhungern gerettete Hund ohne jedes vorherige Training und in einer Sprache die sie selbst erst seit einem Monat kannte alles auf Anhieb richtig machte. Die darauf folgende Woche gingen wir wieder zum Training.


Da stand Lucy am Platz und war völlig fassungslos.

•Was soll ich hier? Ich bin eine Maremma und brauche diesen Unsinn nicht. Das ist völlig blöd! Ich soll das ganze nochmal vorführen?

•Nein mitmachen wie die anderen Hunde.

•Warum.

•Weil das ein Kurs ist.

•Das ist wirklich völlig blöd. Einfach unglaublich! Ich habe das letzte Mal alles ganz genau vorgeführt! Was paßt denn jetzt hier nicht?! Haben die das nicht verstanden? Lucy vokalisierte(*) völlig empört und blieb einfach fassungslos sitzen.

•Die Hundetrainerin und ich hatten größte Mühe nicht vor Lachen zu zerplatzen.

•Lucy saß da wie ein Stein und machte an diesem Tag keinen Schritt.

•Zuhause war sie immer noch konsterniert, konnte nicht begreifen, was sie falsch gemacht haben sollte. Wieso haben die anderen Hunde nicht gleich begriffen, was sie vorführte und wiederholen ständig diese simplen Sachen? Das gibt's doch nicht.

•Da erklärte ich ihr, daß man für die Prüfung eine bestimmte Anzahl an Stunden geübt haben muß. Erst dann bekommt man ein Papier und darin steht, man ist ein guter Hund und hat die Prüfung bestanden. Und sie muß ein guter Hund sein, sonst kommen wir in Schwierigkeiten.

•Lucy war das ziemlich suspekt, hat das aber abends gründlich mit Nemo "bepuschelt“. Es ist also ratsam, immer zwei Maremmen zu haben.

•Danach absolvierte sie das wöchentliche Hundetraining mit leicht pikiertem Gesichtsausdruck aber ohne zu mucken.

•2,5 Monate später hatten wir alle Prüfungszeugnisse vom Österreichischen Kynologenverband in Händen, die bestätigten, daß Lucy "ein guter Hund war".

•Lucy blieb das Gesprächsthema im Hundeverein die ganze Saison.

•Im Freilauf gab es mit ihr nie irgendwo ein Problem, außer sie hatte Wildtiere vor Jägern zu retten, da hatte ich dann klarerweise keinen Auftrag. She was one dog in a million. Absolut einzigartig.

-o0o-

P.S. (*) Beim Vokalisieren sprechen Hunde und imitieren dabei unser emotionales Sprechen, die Sprache und unsere Wortwahl. Man versteht jedes einzelne Wort glasklar und kann den Text mitschreiben. Hunde haben ein phänomenales Gedächtnis - sie wissen auf das Wort, das Datum und die Uhrzeit genau wann wir was zu ihnen gesagt haben und sie verstehen mit der Zeit den Sinn der Wörter und die Bedeutung der Wortwahl bis ins Detail über Jahre hinweg. Sie sind ähnlich wie Elefanten.

P.P.S. - Wer keinen Widerspruch verträgt, versucht es bitte besser mit einer anderen Rasse. Maremmen sind so wie sie sind und nichts und niemand kann daran etwas ändern.

Liebe Selene,dass erinnert mich alles an meinen Schäferhund...er lebte vor über 20Jahren...
auch er benahm sich so....

eine,sehr schöne und wahre Geschichte.

Weisst du was?

Es ist gerade dieser Widerspruch,den ich so liebe.....es gibt Menschen,die trauen Hunden nicht mal zu,alleine zu pinkeln.....doch,sie irren sich.

Auch dem ersten PS dir ganz zustimme...sie vergessen absulut nichts und ihre Sprache passt sich ganz der Unseren an,so spürt mein Hund schon,was ich sagen will...bevor ichs ausspreche...

Leider muss man oft alles beweisen...was ich nicht tue,wenn mein Hund es ihnen zeigt,das reicht doch....was bleibt...sind sprachlose Gesichter..

Danke für diesen wundervollen Beitrag... smiley_emoticons.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker