Am Anfang war die Feder

Schriftstellerische Tätigkeiten für Anfänger und Laien ohne Zwänge der deutschen Rechtschreibungspflicht - Portal für ein freundliches Miteinander im Austausch von Dichtern und Textern die Spaß am Schreiben haben
Aktuelle Zeit: 16. Aug 2017, 19:35


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 327 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 11. Mär 2012, 10:25 
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 11. Mär 2012, 11:27 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2953
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Danke für den Hinweis, das habe ich noch nicht gekannt.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 11. Mär 2012, 12:17 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4884
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
Gast hat geschrieben:
http://www.weltverschwoerung.de/


danke für den kleinen hinweis, der mich groß interessiert... GroupHug.gif :sonnepak1: smilies/blume0019.gif

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 11. Mär 2012, 20:40 
Der Mord an Friedrich Schiller


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 15. Mär 2012, 02:08 
Code:
Abraham Lincoln, der ebenfalls erschossen wurde, und John F. Kennedy waren bisher die beiden einzigen Nicht-Freimaurer in diesem Amt


Code:
Lincoln’s Mörder John Wilkes Booth ist verwandt mit der Ehefrau Cherie des Völkermörders Tony Blair, einer geborenen Booth.


Code:
John F. Kennedy wurde erschossen, weil er dies rückgängig machen, also den AmerikanerInnen ihr Geld zurückgeben wollte


Code:
David Rockefeller, der Befehlshaber Merkels, fordert auf den Bilderberger-Konferenzen immer wieder die ganz große globale Krise, um seine Weltherrschaft zu vollenden. Auf der Bilderberger-Konferenz in Kanada am 16.06.06 forderte David Rockefeller, neunzig Prozent der Menschheit zu vernichten. Das hat Professor Hubert Markl, Präsident der Max-Planck-Gesellschaft, aufgegriffen mit seiner Forderung, fünf Milliarden Menschen von der Erde zu entfernen. Markl legt zwar Wert darauf, diese nicht umbringen zu wollen. Wie er sie sonst loswerden will, weiß ich nicht. Die schweren Gifte in den €-Zahlungsmitteln und im chinesischen Geld


Code:
Über 60 Jahre wurden wir belogen


Code:
Nun kann man verstehen, warum Herr Schäuble AMOK läuft:
--- BASF, Bayer, Höchst (IG-Farben) finanzierten die NAZIS
--- Der 2. Weltkrieg war Eroberungsfeldzug des Pharma-Öl-Kartells


Die Maske hinter der Maske, hinter der Maske, was uns aufgetischt wird.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 15. Mär 2012, 02:26 
Wusstest Du das Obama der Cousin von Bush ist und der wiederum ein Neffe der englischen Königin.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 15. Mär 2012, 08:40 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4884
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
ich nehme zwar an, dass du mit muse redest, doch möchte ich auch meinen ketchup dazu tun, was nicht so schlimm sein dürfte, denke ich...
ich weiß, dass es eine einzige inzucht ist und dass die nur dafür sorgen wollen, dass ALLES in ihrer sippschaft bleibt...
wenn wir dies alle wüssten, dann hätten wir kein weltherrschaftsproblem...
angenommen...jetzt nur so daher gesponnen:
jeder von uns, der nicht zu ihnen gehört, würde um eine bestimmte zeit, die per net ausgemacht würde, vor die tür treten, dann würden wir merken, wie wenige es sind, die drin bleiben würden und die erde wäre so zu sagen mit und durch uns vernetzt...
ich denke auch, dass acta deshalb aktiv ist, weil die unter anderem sowas verhindern wollen...
deshalb auch das blablablub von denen, dass die irgendwelche rechte von blablablub vertreten wollen und in wirklichkeit unsere vernetzung lahm legen...
sobald sie dies doch schaffen sollten, sollten wir schon in der lage sein, so langsam vor die tür zu treten, damit wir merken, dass der nächste, der die wahrheit darüber weiß, jeder unserer nachbarn ist und wir uns die hand reichen können oder zumindest zuwinken...
in dem moment hat jeder von denen verspielt, ob die inzuchtsippschaft oder acta genannt oder sonst noch ein konzern, weil alles in ihrem pott ist und zu denen gehört...
ist nur grob von mir erwähnt, weil mich dieses thema schon beschäftigt, seit ich denken kann und mich gefragt habe, warum jesus zb brot und alles verschenkt hat und die kirche, die jesus vertreten sollte, ihren schafen, nicht nur das geld im wert eines brotes abfordert...
solange die schafe dumm und arm bleiben wollen, solange werden sie als tote mit den toten feiern...
-nur meine meinung zu meinem sehen darüber-

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 15. Mär 2012, 12:33 
Eine Info ist nicht User bezogen. Meine Meinung tut nichts zur Sache. Lediglich meiner Ansicht bleib ich treu. (Ich wünschte, es gäbe einen Quincy, der es schaffte, die Erben von König Ludwig II. zu bewegen, damit die schlampige Obduktion wiederholt werden könnte)


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 15. Mär 2012, 12:38 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2953
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
So hab ich es auch aufgefaßt.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 15. Mär 2012, 21:13 
Wenn *Das* stimmt, dann Vorsicht mit oberflächlichen Unterscheidungen....


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 15. Mär 2012, 21:23 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2953
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Es scheint gut recherchiert zu sein, also nehme ich an es stimmt. Aber was meinst du mit oberflächlichen Unterscheidungen?
Läuft es wieder in die bestimmte Richtung?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 15. Mär 2012, 21:59 
Das Haus *Israel* (10 Stämme) Das Haus *Juda* (2 Stämme/Juda/Benjamin) Der Desinformierte Begriff *Antisemitismus* wird sehr schnell interpretierend unüberlegt eingestetzt.....


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 15. Mär 2012, 22:35 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2953
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Ich hoffe, ich habe richtig verstanden. "Semiten" bezieht sich auf die Nachfahren Sems, des ersten Sohnes von Noah. Antisemitismus im heutigen Sprachgebrauch meint aber alle Juden und unterscheidet nicht.
Ist es das auf das du hinaus willst?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 15. Mär 2012, 22:45 
Stimmt. Wegen der Nichtunterscheidung der Rechtsextremen (Nazis und Gleichgesinnten), werden andere wie z.B. Van Helsing oder David Icke und jene, die sich damit beschäftigen ebenfalls als antisemitische Rechtsextreme gnadenlos abgestempelt und nur rehabilitiert, wenn sie diesbezüglich sich den Maulkorb geben.....

Der zweite Grund, sind jene, um die es tatsächlich geht. Für sie ist der Einheitsbrei ein Diplomatenschutz...

Nicht ohne Grund schrieb ich bei dem einen Beitrag: *löschen*.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 15. Mär 2012, 23:06 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2953
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Dann war meine Vermutung richtig, in welche Richtung du mich führen willst und sehe es genauso. Wird pauschal verurteilt und abgeblockt, kann nicht dort nachgeforscht werden, wo es brenzlig ist und aufgedeckt wird.
Ja deshalb habe ich ihn auch gleich gelöscht.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 19. Mär 2012, 01:34 
Nicht zu unterschätzen ist die *Schwarze Sonne*. Doch auch mit Vorsicht ihr zu begegnen .... Ignoranz allerdings wäre der schlechteste Ratgeber.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 19. Mär 2012, 07:50 
Offline
Lehrerin (09)
Lehrerin (09)
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 713
Wohnort: Mitten im Universum
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Gast hat geschrieben:
Nicht zu unterschätzen ist die *Schwarze Sonne*. Doch auch mit Vorsicht ihr zu begegnen .... Ignoranz allerdings wäre der schlechteste Ratgeber.



Von Ignoranz kann man sich gar nicht beraten lassen - wenn man was nicht weiß, kann man es nicht in seine Überlegungen einbeziehen!

Ich hab hier mal einen Teil aus dem Text des Links rausgezogen:


Zitat:
Seit mehr als 10 000 Jahren wütet auf der Erde ein Kampf zwischen den Mächten der Finsternis und den Nordmännern, die trotz aller Angriffe des schier unbesiegbaren Feindes immer wieder versuchten, den Menschen das erlösende Licht der Schwarzen Sonne zu bringen.



Klingt, als ob die Nordmänner - wer ist das? - die Guten wären und alle anderen die bösen finsteren Mächte oder jedenfalls nicht zu den Guten gehörig.
Das ist mir zu ungleichgewichtig.

Außerdem ist es eine bloße Behauptung, dass am Oben der Welt die schwarze Sonne strahlt!
Wie kann man das überprüfen?
Immer toll, wenn man was Unsichtbares und Unfühlbares vor die Nase gesetzt bekommt - da kann man dann munter alle Phantasien reinlegen!

Davon abgesehen bin ich für den freien Willen - jeder einzelne Mensch sollte gefragt werden, ob er überhaupt erlösungsbedürftig ist. :kichern:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 19. Mär 2012, 08:40 
Mit Wikipedia verwirren


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 19. Mär 2012, 10:00 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2953
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Schon die Sumerer sprachen von einer weißen und schwarzen Sonne, gemeint ist die Sonne, die wir sehen, die weiße Sonne und die esotherische, die schwarze Sonne. Doch noch weiß ich darüber zu wenig, um Stellung zu nehmen, ich muß mich erst schlau machen, was genau gemeint ist.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 19. Mär 2012, 10:26 
Erst hier und danach hier. Eines darf dabei nicht vergessen werden: Die Nazis haben vieles missbraucht und wer die Nazis über sich herrschen lässt, wird sich mit nichts befassen und auseinandersetzen, was sie missbraucht haben und alles blockieren, was sie berührten.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 19. Mär 2012, 10:51 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2953
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Danke für den Link, der hilft mir weiter, was die Sumerer damit gemeint haben.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 19. Mär 2012, 10:54 
Offline
Lehrerin (09)
Lehrerin (09)
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 713
Wohnort: Mitten im Universum
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Gast hat geschrieben:
Erst hier und danach hier. Eines darf dabei nicht vergessen werden: Die Nazis haben vieles missbraucht und wer die Nazis über sich herrschen lässt, wird sich mit nichts befassen und auseinandersetzen, was sie missbraucht haben und alles blockieren, was sie berührten.



Es ist ein Symbol und aus Symbolen liest jeder das raus, was ihm entspricht!
Was mich angeht, ich brauch keine schwarze Sonne, um nach innen zu gehen und mich selbst zu erforschen und zu überprüfen!

Ich werd halt misstrauisch, wenn ich Dinge lese, wie ein großer Sargon, der uns retten soll! Klingt mir verdammt nach großem Führer und Rattenfängerei! Das hatten wir hier in Deutschland schon mal und was dabei rausgekommen ist, war Tod, Zerstörung und viel Schmerz und Leid!
Sowieso steckt in dem Namen der Sarg drin - Sarg-On - ich empfinde das als Warnung!

Nix für ungut, vielleicht lieg ich falsch, aber ich vertraue lieber auf den Schöpfer! smilies/blume0019.gif


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 19. Mär 2012, 11:21 
Offline
Meistermutant (10)
Meistermutant (10)

Registriert: 02.2012
Beiträge: 321
Geschlecht: nicht angegeben
schaut mal hier..:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
Es gibt kein Gesetz jenseits von Tu was du willst


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 19. Mär 2012, 11:43 
Offline
Meistermutant (10)
Meistermutant (10)

Registriert: 02.2012
Beiträge: 321
Geschlecht: nicht angegeben
letzendlich gibt es kein allgemeingültiges falsch oder richtig für die besetzung von symbolen und begriffen !

ein begriff/symbol bedeutet das für ein denkendes wesen womit es diesen begriff besetzt hat (bewusst oder unbewusst)

lediglich darüber WIE es ANDERE einzelwesen oder gruppen besetzt haben wäre ein gegenstand von richtig oder falschstellungsversuchen.

die scharze sonne ist wie die swastika (hakenkreuz) zu betrachten

ursprünglich ein uraltes symbol ist es von den nazis bzw ihren vorläufern etwas eigenwillig umbesetzt worden... (so auch deren sprüche a la "...arbeit macht frei.." an den KZ toren) im kern kann man schwerlich etwqas dagegen sagen .. in der anwendung kann es nur noch milde ausgedrückt zynisch interpretiert werden.

es ist eine erscheinung unserer zeit dass viele "esoterisch" angezogen menschen (in unserer immer mehr entmenschlichten und ahrimanisierten gesellschaft verständliches und zu begrüssendes phänomen) sich von "brauner" ideologie und ihren pseudoesoterischen überbau angesprochen fühlen. diese sind sich aber darüber im klaren und nutzen es aus um ihre paranoide hasserfüllte und desintegrierende propaganda zu verbreiten. leider nehmen viel im grunde ängstliche und orientierungslose meschen dieses auch so an... :-(

um die paramoid nazigemässe besetzung der schwarzen sonne zu verstehen ist es sinnvoll sich vorher mit deren besetzuing der swastika zu befassen...

_________________
Es gibt kein Gesetz jenseits von Tu was du willst


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 19. Mär 2012, 12:56 
Ich befinde mich hier nicht zur Diskussion ein. Rüdiger Sünner genügt, um sich intensiv mit dem Missbrauch der schwarzen Sonne zu befassen. Doch meine Infos dienen nicht der Missbrauchsideologie und auch nicht den Wikipedianern zum Gruße, sondern jenen, die frei und offen auf der Suche sich befinden und sich selbst interessiert ihr eigenes Bild machen wollen. Wer das verhindern will, hat seinen Machtgott bereits gefunden und dient ihm huldigend.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 19. Mär 2012, 13:10 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2953
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
EarlGrey hat geschrieben:
letzendlich gibt es kein allgemeingültiges falsch oder richtig für die besetzung von symbolen und begriffen !

ein begriff/symbol bedeutet das für ein denkendes wesen womit es diesen begriff besetzt hat (bewusst oder unbewusst)

lediglich darüber WIE es ANDERE einzelwesen oder gruppen besetzt haben wäre ein gegenstand von richtig oder falschstellungsversuchen.

die scharze sonne ist wie die swastika (hakenkreuz) zu betrachten

ursprünglich ein uraltes symbol ist es von den nazis bzw ihren vorläufern etwas eigenwillig umbesetzt worden... (so auch deren sprüche a la "...arbeit macht frei.." an den KZ toren) im kern kann man schwerlich etwqas dagegen sagen .. in der anwendung kann es nur noch milde ausgedrückt zynisch interpretiert werden.

es ist eine erscheinung unserer zeit dass viele "esoterisch" angezogen menschen (in unserer immer mehr entmenschlichten und ahrimanisierten gesellschaft verständliches und zu begrüssendes phänomen) sich von "brauner" ideologie und ihren pseudoesoterischen überbau angesprochen fühlen. diese sind sich aber darüber im klaren und nutzen es aus um ihre paranoide hasserfüllte und desintegrierende propaganda zu verbreiten. leider nehmen viel im grunde ängstliche und orientierungslose meschen dieses auch so an... :-(

um die paramoid nazigemässe besetzung der schwarzen sonne zu verstehen ist es sinnvoll sich vorher mit deren besetzuing der swastika zu befassen...


Nun ich glaube, dass es sinnvoller ist sich mit dem Ursprung des Mythos " schwarze Sonne " zu befassen, als Nazischmarrn zu diskutieren. Es ist viel interessanter, wie die Sumerer zu dieser Ansicht gekommen sind. Denn das Wissen der Sumerer und wie sie dazu kamen, ist noch nicht vollkommen erforscht und danach zu suchen ist bei weitem interessanter.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 19. Mär 2012, 13:10 
Offline
Lehrerin (09)
Lehrerin (09)
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 713
Wohnort: Mitten im Universum
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Gast hat geschrieben:
Ich befinde mich hier nicht zur Diskussion ein.



Zu was denn?
Eine Mission?


Zitat:
Rüdiger Sünner genügt, um sich intensiv mit dem Missbrauch der schwarzen Sonne zu befassen. Doch meine Infos dienen nicht der Missbrauchsideologie und auch nicht den Wikipedianern zum Gruße, sondern jenen, die frei und offen auf der Suche sich befinden und sich selbst interessiert ihr eigenes Bild machen wollen. Wer das verhindern will, hat seinen Machtgott bereits gefunden und dient ihm huldigend.



Das will hier sicher niemand verhindern und sowieso könnten es eh nur die Admins oder Mods!
Und wer um Himmels Willen sucht denn einen MACHTgott von den Usern hier? confused.gif

Nee, ganz im Gegenteil, hier herrscht insgesamt große Aufgeschlossenheit und Toleranz! Das verträgt sich nicht mit Machtgöttern.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 19. Mär 2012, 19:05 
Offline
Meistermutant (10)
Meistermutant (10)

Registriert: 02.2012
Beiträge: 321
Geschlecht: nicht angegeben
wie ich schon schrieb gibt es keine eindeutige und durchgängige besetzung des schwarzen sonnen motives.

eine bedeutung entstammt mit sicherheit der unmittelbaren erfahrung durch sonnenfisnsternisse: man muss sich nur in die lage von himmelsmechanik unkundiger vorstellen wenn sich plötzlich am hellichten tage eine schwarze scheibe vor die lebensspendenden sonne schiebt ...... was werden die wohl empfunden haben ......

eine schöne geschichte hierzu ist die novelle von isaac assinov "darkfall" beschreibt den zusammnbrucgh einer lichtgewohnten zivilisation durch eine sonnenfisnsternis und den plötzlichen blick auf die sterne ........

eine ganz andere besetzung liegt im licht als rationale erkenntnis oder apollinisch männliches yang prinzip .. im gegensatz dazu die dunkelheit in der emotionalen ergriffenheit des dionysischen bzw weiblichen, yin prinzips

ähnlich auch in der deutschen romantischen lyrik wie sie zb von novals verwendet wurde:
Zitat:
Sie beginnt mit einem Lob des Lichts, welches zunächst als Prinzip des Lebens bezeichnet wird. Es wird als lebenserweckende Kraft der natürlichen Welt dargestellt. Alle Bestandteile der Natur atmen das Licht, auch der Mensch, der als Fremdling bezeichnet wird. Es wird hierin schon eine gewisse Spannung angezeigt. Der zweite Teil der ersten Hymne setzt die Nacht dem Licht entgegen. Die Assoziationen zur Nacht sind zuerst geprägt von Gefühlen der Einsamkeit und Leere und beeinflusst von gescheiterten Hoffnungen. Das lyrische Ich empfindet Sehnsucht nach dem Licht. Im dritten Abschnitt verschwindet diese Sehnsucht nach dem Licht jedoch und weicht dem Verständnis der geheimnisvollen Nacht. Gefühle der Geborgenheit und der Neugeburt durch die Mutter Nacht werden nun geäußert. Die Nacht ist Element allen Lebens und ist erfreulich und erstrebenswert. Wichtig ist, dass die Nacht auch zum Raum der Liebe wird, ja die Nacht hat erst den Sinn im Sprecher für die Erfahrung der Liebe geöffnet. Die Liebe in einem Mutter-Kind Verhältnis, zwischen der Nacht und dem Ich, weicht nun der Liebe zur Gesandten der Nacht, der Geliebten. Mit der Geliebten wird die ewige Brautnacht vollzogen. Die Geliebte wird als „Sonne der Nacht“ beschrieben, als eine Synthese aus Licht und Nacht, was als Vorausdeutung auf die Aufhebung aller Grenzen und die neue Einheit gesehen werden kann.


wiederum eine andere bedeutung kann in der negierung von platons sonnenverständniss als die "personifizierte Wahrheit" also die bewusste verdunkelung der wahrheit verstanden werden.

auch eine verbindung mit der zarathustrischen ahura mazda/ prometheus bzw luzifer gottheit bzw ihrer negation des erdgeistes/ahriman wie sie in der gatha beschrieben wird ist nachvollziehbar und möglich ........

das nazi symbol des sonnenrades mit seiner swastika ähnlichen aussehen/bedeutung halte ich eher für eine ziemlich aufgesetzte und unqualifizierte informationsquelle ...

_________________
Es gibt kein Gesetz jenseits von Tu was du willst


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 19. Mär 2012, 20:12 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2953
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Zitat:
das nazi symbol des sonnenrades mit seiner swastika ähnlichen aussehen/bedeutung halte ich eher für eine ziemlich aufgesetzte und unqualifizierte informationsquelle ...

Natürlich haben die Nazis es für ihre Ideologie und zur Massenpsychose mißbraucht, aber es kann durchaus sein, dass das eine oder andere durch ihre Forschungen zum Zwecke ihres Mißbrauchs, ein Hinweis beinhaltet, der bei der Suche nach dem Ursprung dieses Mythos helfen kann.
Die Babylonier übernahmen ihr Wissen von den Sumerern und ging dann in die anderen Kulturen über:
Zitat:
Der Mythos der Schwarzen Sonne ist mit den Kulten um Isis / Ischtar / Venus eng verbunden. Gerade in den Mittelmeerkulturen nahm dieser Kult, welche unter verschiedenen Namen für die Göttin geführt wurde, eine zentrale Stellung einnahm. Gemäß den Isis-Mysterien stammen die folgende Worte von der Göttin selbst: “Ich, Allmutter Natur, Beherrscherin der Elemente, erstgeborenes Kind der Zeit, Höchste der Gottheiten, Erste der Himmlischen, ich, die ich in mir allein die Gestalt aller Götter und Göttinnen vereine, mit einem Winke über des Himmels lichte Gewölbe, die heilsamen Lüfte des Meeres und der Unterwelt klägliche Schatten gebiete; ich, die alleinige Gottheit, welche unter so mancherlei Gestalt, so verschiedenen Bräuchen und vielerlei Namen der ganze Erdkreis verehrt. Mich nennen die Erstgeborenen aller Menschen Allmutter. Ich heiße bei den Athenern Minerva, bei den Kypriern Venus, bei den Kretern Diana und bei den Eleusiniern Ceres. Andere nennen mich Juno, andere Bellona, andere Hekate, andere Rhamnusia. Sie aber, welche die aufgehende Sonne mit ihren ersten Strahlen beleuchtet, die Aethiopier, auch die Arier und die Besitzer der ältesten Weisheit, die Ägypter, mit den angemessensten, eigensten Gebräuchen mich verehrend, geben mir meinen wahren Namen: Königin Isis.“ Bekannt ist das auch alles aus frühen, europäischen Kulturen – die große Erdgöttin (s. auch *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. *** ) wurde von den sogenannten Heiden als Natur, als die Mutter Erde verehrt. Sie (heute sagen wir einfach „unser Planet“) war bereits in der Frühzeit als Spenderin allen Lebens anerkannt und hatte somit viele Namen und Gestalten.

Aus der Erde gehen wir hervor, die Erde ernährt uns, in die Erde kehren wir wieder zurück. Die Erde bringt also Geburt, Leben und Tod.

Das ist die Dreiheit der vorgeschichtlichen Großen Muttergöttinnen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 21. Mär 2012, 05:35 
Der erste Beitrag

Über die Anunnaki

Ebenfalls interessant

Kurzer Abriss in die Einsicht zur Urgeschichte

Auf dem Weg zu Informationen ist alles interessant. Wenn der Mensch ein offenes Herz zum Filtern hat.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 21. Mär 2012, 08:04 
Wichtig für den Weg zu den Sumerern und anderen Ereignissen und das Verstecken des Alten im Neuen. Jesus warnte davor alten Wein in neue Schläuche zu füllen.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 21. Mär 2012, 10:12 
Offline
Lehrerin (09)
Lehrerin (09)
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 713
Wohnort: Mitten im Universum
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Gast hat geschrieben:
Jesus warnte davor alten Wein in neue Schläuche zu füllen.



Andersrum:

Wiki hat geschrieben:
Alten Wein in neue Schläuche füllen


Herkunft:

Das Zitat geht auf die Wendung in der Bibel nach Matthäus 9,17 zurück: "Auch gießt man nicht neuen Wein in alte Schläuche. Sonst zerreißen die Schläuche, der Wein wird verschüttet, und die Schläuche sind verdorben."[1] Die Redewendung existiert in einer Vielzahl von Abwandlungen, auch in der hier gegebenen: "Alter Wein in neuen Schläuchen".


Ist eigentlich egal, solange das Gefäß intakt ist! smilies/blume0019.gif


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 21. Mär 2012, 10:27 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2953
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
@ Federvieh
Ich denke, das ist nicht wörtlich zu verstehen, sondern dass er davor warnte, das Alte in Neuem zu verstecken und somit Spuren zu verwischen und manipulierend in eine andere Richtung zu lenken, aus dem nix Gutes entsteht.
@ Gast
Das ist viel Lesestoff, den ich durchforsten werde. Aber es zeigt mir, dass mein Interesse an den Sumerern nicht unbegründet ist.


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 21. Mär 2012, 10:35 
Offline
Lehrerin (09)
Lehrerin (09)
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 713
Wohnort: Mitten im Universum
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
Muse hat geschrieben:
@ Federvieh
Ich denke, das ist nicht wörtlich zu verstehen, sondern dass er davor warnte, das Alte in Neuem zu verstecken und somit Spuren zu verwischen und manipulierend in eine andere Richtung zu lenken, aus dem nix Gutes entsteht.



Tat er ja eben nicht! Diese Version hat sich erst später entwickelt!


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 21. Mär 2012, 11:59 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4884
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
ich denke, hinter diese version, ist der mensch erst später gekommen (mit ausnahme von wenigen), doch war sie schon immer da... GroupHug.gif

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 21. Mär 2012, 13:26 
Offline
Meistermutant (10)
Meistermutant (10)

Registriert: 02.2012
Beiträge: 321
Geschlecht: nicht angegeben
hm
neuer wein (federweisser) gärt noch nach und würde alte dh nicht mehr wehrhafte gefässe zerreissen ....


was tut den alter wein in neuen schläuchen ...........

ich denke da an griechischen retsina welcher den harzgeschmack des frischen holzes a annimmt ^^

_________________
Es gibt kein Gesetz jenseits von Tu was du willst


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 21. Mär 2012, 16:14 
Offline
Lehrerin (09)
Lehrerin (09)
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 713
Wohnort: Mitten im Universum
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
EarlGrey hat geschrieben:
hm
neuer wein (federweisser) gärt noch nach und würde alte dh nicht mehr wehrhafte gefässe zerreissen ....


was tut den alter wein in neuen schläuchen ...........

ich denke da an griechischen retsina welcher den harzgeschmack des frischen holzes a annimmt ^^



Hm, ist es nicht vernünftig, wenn ein altes Gefäß Risse bekommt, auch alten Wein in ein neues Gefäß umzufüllen?
Auf jeden Fall sinnvoller als andersrum.

Für mich bedeutet das Gleichnis, dass neues geistiges Gut nicht in alte Systeme passt, aber altes, immer gültiges, geistiges Gut kann sehr wohl in neue Systeme mit übernommen werden! :0337rainbow:


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 21. Mär 2012, 16:26 
Offline
Meistermutant (10)
Meistermutant (10)

Registriert: 02.2012
Beiträge: 321
Geschlecht: nicht angegeben
neue geistige paradigma benötigen auch auf der handlungsebene nach aussen neue verhaltenscodexe - verhärtete alte verhaltensrollen werden gesprengt und sind nicht mehr tragbar

während überaltete geistige konzepte durchaus auch in die maske neuer sozialer konzepte passen ..... neue schläuche aber alter inhalt .... treffen wir überall an ...

_________________
Es gibt kein Gesetz jenseits von Tu was du willst


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 21. Mär 2012, 16:58 
Offline
Lehrerin (09)
Lehrerin (09)
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 713
Wohnort: Mitten im Universum
Highscores: 1
Geschlecht: weiblich
EarlGrey hat geschrieben:
neue geistige paradigma benötigen auch auf der handlungsebene nach aussen neue verhaltenscodexe - verhärtete alte verhaltensrollen werden gesprengt und sind nicht mehr tragbar

während überaltete geistige konzepte durchaus auch in die maske neuer sozialer konzepte passen ..... neue schläuche aber alter inhalt .... treffen wir überall an ...



Ja, da kann ich nur zustimmen!
Es ist halt wie üblich komplex und man muss im Einzelfall genau hinschauen.
Sowieso stoße ich immer mal wieder auf alte Bücher/Texte, in denen ich Inhalte, die ich für neu hielt, wiederfinde.
Irgendwie ist es so, wie wenn alles schon immer da ist, aber je nach Zeitqualität steigt mal das hoch mal das und Anderes sinkt dafür wieder ins Unbewusste ab....


Diesen Beitrag melden
Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags: Re: Ein kleiner Hinweis zum Stöbern
BeitragVerfasst: 23. Mär 2012, 18:33 
Alter Wein in neue Schläuche:

3.Mose20

Code:
2.) Und haltet meine Satzungen und tut sie; denn ich bin der HERR, der euch heiligt.


Jesus

Code:
Da fragten ihn nun die Pharisäer und Schriftgelehrten: Warum wandeln deine Jünger nicht nach den Aufsätzen der Ältesten, sondern essen das Brot mit ungewaschenen Händen?


Code:
Ihr verlasset Gottes Gebot, und haltet der Menschen Aufsätze von Krügen und Trinkgefäßen zu waschen; und desgleichen tut ihr viel.


Code:
(denn die Pharisäer und alle Juden essen nicht, ohne sich eifrig die Hände zu waschen, indem sie an der Ueberlieferung der Alten festhalten,


Alter Wein in neue Schläuche.......


Diesen Beitrag melden
Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 327 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker