Am Anfang war die Feder

Schriftstellerische Tätigkeiten für Anfänger und Laien ohne Zwänge der deutschen Rechtschreibungspflicht - Portal für ein freundliches Miteinander im Austausch von Dichtern und Textern die Spaß am Schreiben haben
Aktuelle Zeit: 21. Aug 2017, 12:06


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Berta von Suttner
BeitragVerfasst: 21. Jul 2014, 09:43 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2953
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Heute vor hundert Jahren und einem Monat, am 21.06. 1914, starb Berta von Suttner.
Kurz nach ihrem Tod brach der erste Weltkrieg aus, sie, die Kämpferin für den Frieden mußte dies nicht mehr erleben.

Biographie Berta von Suttner

Wer war diese Frau, die ihrer Zeit so voraus war und der es gelang, weltweit das Wort zu ergreifen, als das gesellschaftliche Bild einer Frau noch ein ganz anderes war.
Frauen hatten kein Wahlrecht, keinen Zugang zu öffentlichen Ämtern und Universitäten.
Ihre größte Aufgabe sah sie darin, dem Krieg den Krieg zu erklären und den Frieden zu erhalten.

1889 erschien ihr elftes Buch, das Suttner mit einem Schlag weltberühmt machte: „Die Waffen nieder“.
Eine Anklageschrift gegen die Gräuel des Krieges. „Die Waffen nieder“ gab weltweit der Friedensbewegung großen Auftrieb und von nun an fand sie selbst in den höchsten politischen Kreisen Anerkennung.

Zitat:
Bertha von Suttner gründete 1891 die österreichische Friedensgesellschaft, mit Alfred Fried gründete sie die deutsche Friedensgesellschaft sowie eine ungarische. Sie war Mitbegründerin des internationalen Friedensbüros in Bern und Mitorganisatorin der ersten Friedenskonferenz in Den Haag 1899, an der sie auch selbst teilnehmen konnte. Sie war zu dieser Zeit nicht nur die berühmteste Österreicherin, sondern auch die bekannteste Frau Europas und wurde in Amerika als die bedeutendste Europäerin anerkannt.
Die Friedensnobelpreisträgerin kämpfte mit ihrer gesamten Persönlichkeit und ihrem Sein gegen den Krieg und für die Idee des Friedens. Sie starb am 21. Juni 1914. Sieben Tage nach ihrem Tod fielen die Schüsse in Sarajevo und der Erste Weltkrieg begann.
Auch wenn Bertha von Suttner den Ersten Weltkrieg nicht verhindern konnte, so war ihr Kampf doch nicht umsonst. Wesentliche Institutionen der Friedenssicherung und der internationalen Zusammenarbeit gehen auf ihre Anregungen zurück. Man kann auch davon ausgehen, dass die Schaffung der Europäischen Union und die Gründung der Vereinten Nationen ganz in ihrem Sinne wären.
Viele Rechte der Frauen gehen ebenso auf ihre unermüdlichen Bemühungen zurück. Mit der Währungsumstellung in Österreich auf den Euro ist das Bild Bertha von Suttners auf der Tausend-Schilling-Note verloren gegangen. Es ist zu hoffen, dass diese bedeutende Persönlichkeit trotzdem nicht in Vergessenheit gerät.


Quelle


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berta von Suttner
BeitragVerfasst: 8. Mär 2016, 10:30 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2953
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Heute am Weltfrauentag möchte ich nochmals Berta von Suttner in Errinnerung rufen.

Berta von Suttner hatte die Stärke sich gegen das damalige gesellschaftliche Bild der Frau zu widersetzen und ging ihren eigenen Weg.
Als verarmte Adelige kam sie in das Haus der Suttners als Gesellschafterin und Erzieherin, verliebte sich in den jüngeren Sohn Arthur.
Doch die Familie Suttner war gegen diese Verbindung und entließ sie.
Berta bekam daraufhin eine Stelle bei Alfred Nobel in Paris.
Nobel erkannte sehr schnell, welch geistreiche Frau sie war und sie gingen eine enge geistige Verbindung ein.
Arthur von Suttner kam zu ihr nach Paris und die beiden heirateten und gingen zusammen in den Kaukasus, wo Berta Bekanntschaft mit dem Krieg und deren furchtbaren Greuel machte.
Beide verdienten ihren Lebensunterhalt mit schriftstellerischen Tätigkeiten und Berta verfasste durch die furchtbaren Eindrücke des Kriegsgeschehens den Antikriegsroman " Die Waffen nieder " der einen Durchbruch in der literarischen Welt bedeutete.
Mit Alfred Nobel stand sie in dauernden Briefkontakt, er war es auch, der sie zum Schreiben bewegte. Als Berta und ihr Mann zurück in Wien ihr Domizil aufschlugen, traf sie Mit Alfred zusammen der sie einen Friedensaktivisten vorstellte, deren Verein sich Berta anschloss und in weiterer Folge mit finanzeller Unterstützung durch Nobel den Verein der österreichischen Friedensfreunde gründete.

Durch ihren Einfluss kam Alfred Nobel, den Erfinder des Dynamits, dazu sein ganzes Vermögen einer Stiftung zu widmen, in dem jährlich ein großer Geist, der dem Wohle der Menscheit diente, ein hochdotierter Preis verliehen wird, den Nobelpreis.
( ab 1901 bestehend aus den Sparten: Literatur, Physik, Chemie, Physiologie oder Medizin, und Freidensaktionismus )
Am 10. Dezember 1905 erhielt Bertha von Suttner als erste Frau den Friedensnobelpreis.

Zitat:

„Die Religion rechtfertigt nicht den Scheiterhaufen, der Vaterlandsbegriff rechtfertigt nicht den Massenmord, und die Wissenschaft entsündigt nicht die Tierfolter.“

– Bertha von Suttner: Schach der Qual (1898)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Berta von Suttner
BeitragVerfasst: 8. Mär 2016, 17:13 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2014
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Ein wahrlich sehr weiser Beitrag für den Weltfrauentag....sehr schön ausgewählt....


Allein dieser Klaptext verleitet einen,dieses Buch lesen zu wollen....
Interessant den Hintergrund des Nobelpreises auf diese Weise zu erfahren,irgendwie denkt man,es zu wissen...denkt man den Namen Nobel...
und dennoch ist dieser Hintergrund um ein Vielfaches wissenswert,so dass man es unbedingt lesen möchte...


include/Engel/smilie_engel_081.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker