Am Anfang war die Feder

Schriftstellerische Tätigkeiten für Anfänger und Laien ohne Zwänge der deutschen Rechtschreibungspflicht - Portal für ein freundliches Miteinander im Austausch von Dichtern und Textern die Spaß am Schreiben haben
Aktuelle Zeit: 23. Aug 2017, 21:22


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: es geht weiter....
BeitragVerfasst: 21. Sep 2011, 20:14 
Offline
Lehrer (09)
Lehrer (09)
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 451
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
2ter teil...
bitte um kommentare, danke...


Ein Räuspern riss den Herrn des Westens aus seinen Erinnerungen. Dieser ließ sich nichts anmerken und hielt die Augen weiter starr auf den Himmel gerichtet.
„Meister“, Jakens schnarrende Stimme ertönte, eine Dissonanz in der milden Luft mit ihren lieblichen Gerüchen.
„Meister, ich möchte nicht unverschämt erscheinen, aber was gedenkt ihr nun zu tun?“ Der kleine Krötendämon in dem abgewetzten braunen Gewand machte den Eindruck eines wandelnden Haufens Dreck, schaute ehrfürchtig auf den mächtigen DaiYoukai. Mutig geworden, wurde der Dienser selbstsicherer.
„Meister, wollt ihr dem Hanyou nicht nachgehen um…“
Ein bedrohliches Knurren ließ den Krötendämon innehalten. Blitzschnell hatte sich die Position des Herrn verändert. Er hatte sein Katana gezogen und hielt es Jaken an die Kehle. Mit leiser, bedrohlicher Stimme sagte er: „Pass auf, was du sagst, Jaken. Ich werde meinem Halbbruder nicht nachlaufen und du wirst nie wieder ihn erwähnen. Weder in noch Tessaiga. Hast du mich verstanden?“
Jaken schluckte nervös und nickte vorsichtig, die scharfe Klinge an seinem Hals verhinderte schnelle Bewegungen.
„Hör mir genau zu Jaken“, langsam senkte er die Klinge und sah den Diener aus seinen kalten, goldenen Augen an.
„Inuyasha hat zwar Tessaiga, aber mein Vater besaß insgesamt drei Schwerter. Das dritte Schwert ist Souunga.“
„Oh…“ Jaken konnte nicht verhindern, das dieser verängstigte Laut über seine Lippen kam.
„Souunga ist weit mächtiger als Tessaiga. Und ich habe bereits vor einigen Jahren begonnen, Informationen über seinen letzten Standort herauszufinden.“
„Aber Meister,,,“ Jaken hatte sich vor furcht nicht mehr unter Kontrolle und zitterte. Zwar hatte er schon von vielen schlimmen Dingen gehört und an der Seite des Herrn des Westens, dem kalten und gnadenlosen Sesshoumaru, schon viele grausame und auch Ekel erregende wie unheimliche Dinge erlebt. Aber das nun wirklich durch und durch böse Souunga? Es hieß, dass der mächtige Fürst InuTaishu allein der erste war, der den Geist von diesem Schwert bändigen konnte. Es hieß, dies sei ihm nur gelungen, weil er Tensaiga und Tessaiga bei sich trug. Diese beiden Katanas hielten damals, so die Legende, das gewalttätige Souunga unter Kontrolle. Sein Herr und Meister hatte aber nur Tensaiga an seiner Seite. Wie sollte er Souunga beherrschen?
Selbst wenn nur die Hälfte der Geschichten von dem verfluchten Schwert stimmten, war es auch für den mächtigen Sesshoumaru nahezu unmöglich, dieses Schwert zu bezähmen.
Sesshoumaru hingegen verspürte keinerlei Interesse, noch ein Bedürfnis, seinem Diener nun weiter zu erklären, warum er sich auf die Suche nach diesem Schwert machen wollte. Er kannte bereits alle Legenden um das Schwert. Es hieß, dass es einen mächtigen Geist in sich barg, dem allein das Töten etwas bedeutete. Er solle die Kraft haben, den Körper desjenigen, der das Katana in Händen hielt, zu beherrschen, ihm sich untertan zu machen. Es wurde auch berichtet, das einzig InuTaishu diesem Geist hatte entgegen treten können und ihn letztlich unterwarf. Sesshoumaru wusste, jetzt wo er Tessaiga nicht bei sich trug, würde es schwer werden Souunga zu unterwerfen. Das Wort „Unmöglich“ existierte nicht für ihn, er war der Herr der westlichen Lande, weithin gefürchtet und respektiert unter Dämonen und Menschen. Er wollte auch dieses letzte Schwert seines Vaters besitzen. Niemand sonst sollte es führen. Denn schließlich war er, Sesshoumaru, der Sohn des großen InuTaishu, der einzige vollwertige Dämonennachkomme. Er wollte in die Fußstapfen des Vaters treten und diesen letztlich übertreffen. Er würde allen beweisen, dass mit ihm nicht zu spaßen war, und vor allem: Das er nicht zu unterschätzen war!
„Jaken, morgen werden wir uns auf den Weg ins Schloss machen. Ich möchte so schnell es geht heimkommen. Ich habe viel zu tun.“
Der Angesprochene nickte. Er wusste, dass er seinen Meister nicht davon abhalten konnte, nach dem verfluchten Schwert zu suchen. Also versuchte er es auch nicht. Am nächsten Morgen teilte der Fürst seinem Diener mit, dass er schon vorgehen würde und seinen Untergebenen im Schloss erwarten würde. Jaken nickte nur und schon war sein Herr in die Baumkronen gesprungen und davongeflogen. Er wollte so schnell es ging in die Bibliothek des Schlosses um alle Aufzeichnungen, Souunga betreffend, noch einmal zu konsultieren. Auch wusste er, dass seine Spione sich in den kommenden Tagen im Schloss einfinden würden. Doch auf dem Weg zurück würde er noch einen kleinen Umweg machen. Und da wollte er niemanden bei sich haben.

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Dringend empfohlen....schöne Musik für schöne Schreibgeschichten ;-)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: es geht weiter....
BeitragVerfasst: 22. Sep 2011, 21:47 
Offline
Professor (07)
Professor (07)
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 2311
Wohnort: Schleswig Holstein
Highscores: 15
Geschlecht: männlich
Eine sehr schöne Einleitung, die mich anregt weiterlesen zu wollen, wie es mit dem dritten Schwert und dessen Suche, sowie Handhabung am Ende weitergeht :)

_________________
Musik ist die Sprache des Herzens

Ich habe viele Fehler gemacht, doch bin ich aufgrund dessen die Person, die ich nun bin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: es geht weiter....
BeitragVerfasst: 23. Sep 2011, 01:31 
Offline
Lehrer (09)
Lehrer (09)
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 451
Wohnort: Niedersachsen
Geschlecht: männlich
Hy Tobi,

keine Bange, das kommt noch.
Aber wie so oft, handschriftlich bin ich schneller und weiter, ich lad so ich kann, die Teile nacheinander hoch/rein, die ich im Rechner hab, in der richtigen Reihenfolge, is klar.

Und bis es zu dem schwert kommt, dauerts eben noch ein bissl. Also, es hilft nix, da musst du nun auch dich durchlesen. Aber ich hoff, es ist nicht langweilig *g*

LG

PS: Weieterlesen bei "Ein Abstecher...." Danke!

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Dringend empfohlen....schöne Musik für schöne Schreibgeschichten ;-)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker