Am Anfang war die Feder

Schriftstellerische Tätigkeiten für Anfänger und Laien ohne Zwänge der deutschen Rechtschreibungspflicht - Portal für ein freundliches Miteinander im Austausch von Dichtern und Textern die Spaß am Schreiben haben
Aktuelle Zeit: 18. Aug 2017, 01:21


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Fifty Shades of Grey
BeitragVerfasst: 10. Feb 2015, 09:57 
Offline
Autorin (08)
Autorin (08)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1227
Geschlecht: weiblich
Ich habe es geschafft und das Buch, was in aller Munde ist, gelesen.

Puh, ich sage euch, harter Stoff. Man ist schockiert, verwundert, dass eine Frau sich überhaupt so was machen lässt und neugierig. Man ist wie die Anastastia Steel. Man will es nicht aber man liest dann doch weiter, man will wissen, wie geht es aus....

Ich hatte echt Hemmungen es zu kaufen, denn solche Bücher lese ich ansonsten nicht außer mal einen Liebesroman aber das ist ja dann, wie Christian Grey meint "Blümchensex".

Den Kinofilm würde ich gerne sehen, denn wie will man so was auf die Leinwand bringen ohne es zu einem Porno zu machen? Ich warte mal ab, was meine Kollegin sagt, denn die geht mit "ihrer Tochter" den Film ankucken.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fifty Shades of Grey
BeitragVerfasst: 10. Feb 2015, 10:39 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2953
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Danke für das Vorstellen des Buches, ich hatte noch nicht davon gehört.
Kannst du uns kurz die Handlung schilderrn?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fifty Shades of Grey
BeitragVerfasst: 10. Feb 2015, 13:14 
Offline
Professor (07)
Professor (07)
Benutzeravatar

Registriert: 04.2011
Beiträge: 2310
Wohnort: Schleswig Holstein
Highscores: 15
Geschlecht: männlich
zufällig hat gerade vor Kurzem meine Verlobte diesen Titel erwähnt, dass ich mal nachgeguckt habe, was das ist...

Stichpunkt ist eigentlich Sado-Maso-Beziehung zwischen einem Milliardär und einer Studentin

_________________
Musik ist die Sprache des Herzens

Ich habe viele Fehler gemacht, doch bin ich aufgrund dessen die Person, die ich nun bin


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fifty Shades of Grey
BeitragVerfasst: 10. Feb 2015, 17:08 
Offline
Autorin (08)
Autorin (08)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1227
Geschlecht: weiblich
Der Film läuft am Valentinstag an.

Dakota Johnson spielt mit, die Tochter von Melanie G. und Don Johnson.

Das Buch wurde über 100 Mio. mal verkauft und daher wurde es verfilmt. Da die Szenen sehr "heikel" sind, da es sich um eine Sado-Maso-Liebe handelt, war es schwer die Hauptdarsteller zu finden und den Film umzusetzen. Insgesamt sind es 20 Minuten Sex verteilt auf den Film.

Du kannst dir bei youtube die Werbung dazu ansehen.

Handlung:

Buch 1 kann ich nur beschreiben, heute kaufe ich Band 2 und 3 :kichern:

Anastasia Steel vertritt ihre Freundin bei einem Interview. Sie geht zu einem Mann, der 40.000 Angestellte hat und sehr sehr reich ist.
Sie ist unscheinbar, nicht besonders gut angezogen und doch verfällt ihr Christian Grey sofort und sie ihm. Heikel an der Sache ist, dass Ana (so will sie genannt werden) mit ihren 22 Jahren nichts von der Liebe weiß also ein unbeschriebenes Blatt. Er dagegen ist das krasse Gegenteil. Sie verliebt sich sofort in ihn und er wird süchtig nach ihr. Er verfolgt sie, checkt ihr Umfeld und kommt ihr sehr Nahe. Er will Sex, sie die große Liebe. Er will aber keinen Blümchensex er will Sado von ihr. Als sie ihm gesteht, dass sie Null Erfahrung hat, ist er anfangs recht schockiert, löst das Problem aber am gleichen Abend :o Er will einen Vertrag mit ihr eingehen, welchen sie schon vor dem ersten Sex mit ihr unterschreiben musste, die Verschwiegenheit, was sie tun und was er mit ihr tut.

Den anderen Vertrag bekommt sie auch. Er will ihr Dom sein und sie seine Untergebene. Der Vertrag umfasst alles, was er sich von ihr wünscht und was sie darf und was nicht. Dazu zählt schon mal, dass er nicht so gerne angefasst wird nur er will sie anfassen usw.
Sie lässt sich auf die andere Variation des Sex mit ihm ein und lernt seine Art kennen. Anfangs kommt sie damit klar aber als es heftiger wird, macht sie einen Rückzieher....

Was sie immer wieder will, seinem Geheimnis auf die Spur kommen, denn er verschweigt ihr ein dunkles Kapitel aus seinem Leben. Was sie aber die ganze Zeit schafft, er wird bei ihr softer. Sie darf bei ihm schlafen, was keine Frau vorher durfte und sie darf zusammen in einem Bett bei ihm schlafen. Er stellt sie seiner Familie vor (was er noch nie tat usw.).

Im Band 2 hat sie Sehnsucht nach der Trennung nach ihm

Im Band 3 kommt sie immer mehr hinter das Geheimnis und beide werden mit Intrigen konfrontiert. Christian Grey ändert sich für sie....

Noch nie gab es so einen Film in Hollywood über das Thema.

Es ist ein heftiges Buch und als Frau wird man es auch teilweise abstoßend finden und dennoch ist man "gefesselt" von der Liebesbeziehung der beiden. Es hat was von Twillight aber nur härter aber dennoch gibt es die Bella, die alles riskiert und einen Edward, der weiß, dass er ihr schaden könnte aber nicht gegen ihre Liebe ankommt.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fifty Shades of Grey
BeitragVerfasst: 11. Feb 2015, 10:12 
Offline
Autorin (08)
Autorin (08)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1227
Geschlecht: weiblich
Ich habe gestern Band 2 angefangen zu lesen und es ist bei weitem besser und weniger heftig.

Es ist wirklich gut geschrieben auch wenn es auch manchmal wirklich viel Sex ist. Nun gut, sie sind ja noch nicht lange zusammen - mit der Zeit.... : big laughing :


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fifty Shades of Grey
BeitragVerfasst: 11. Feb 2015, 10:42 
Offline
Administratorin
Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 2953
Wohnort: Niederösterreich
Highscores: 10
Geschlecht: weiblich
Da hast du mich wirklich neugierig darauf gemacht. :kichern:
Zur Zeit lese habe ich noch zwei Bücher, die ich fertig lesen möchte und ein paar, die noch auf meiner Wunschliste stehen, doch sollte ich mal wo drüber stolpern, werd ich sie mir kaufen. :sonnepak1:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fifty Shades of Grey
BeitragVerfasst: 11. Feb 2015, 13:00 
Offline
Autorin (08)
Autorin (08)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1227
Geschlecht: weiblich
Oder du siehst dir den Film an in der abgeschwächten Version, welcher gut beurteilt wurde. Also manche meinten, er wäre besser als das Buch.

Ich werde den Film ansehen, muss nur noch einen Freiwilligen finden.:0)))

Ich lese ja gerade Band 2 und finde es viel besser als Teil 1. Es ist wirklich eine Liebesbeziehung mit Extras.

Als Mann bekäme ich Komplexe, weil es schon eine Herausforderung wäre so zu sein und als Frau wirst du selbstbewusster, weil Ana es auch wurde durch ihn.

In den Kritiken steht, dass sich die Frauen trauen es öffentlich zu lesen also in Buss und Bahn, während ein Mann mit einem Porno in der Hand sich das nicht leisten könnte.

:kichern:

Also ich hatte schon Hemmungen es zu kaufen und darum habe ich noch andere Bücher dazu gekauft aber gestern ging ich einfach in die Buchhandlung und bezahlte Band 2 und Band 3 und das bei einem jungen Verkäufer :kichern: :kaffeee:

Tja...

Wenn du einen Buchladen in der Nähe hast oder eine Bücherei, dann ließ dich mal durch Band 1, ob es was für dich ist und wenn du es grob durch hast, dann fang mit Band 2 an, das ist so toll, wie die zwei sich fünf Tage nicht sehen können, weil sie Schluss gemacht hat und nichts mehr isst und viel heult und er, der harte Bursche damit nicht klarkommt und total leidet (was sie von anderen erfährt). :gnmond: Dass sie es schafft, dass er ein paar Ketten sprengt, die sein Schutz waren nur um ihr Nahe zu sein... Seufz, ich würde die anderen Bücher lassen und gleich die Trilogie lesen :boys_0222:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fifty Shades of Grey
BeitragVerfasst: 11. Feb 2015, 15:04 
Offline
Studentin (10)
Studentin (10)
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 124
Wohnort:
Geschlecht: weiblich
Na da hast mich jetzt auf das Buch "scharf" gemacht. Den Film schau ich mir sowieso an wenn nicht iim Kino dann im Net wenn er reinkommt.
Morgen ist ja Premiere!

LG

_________________
Ich bin, wie ich bin
und ich bin froh dass ich so bin,
denn wenn es anders wäre,
wäre es schlimm.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fifty Shades of Grey
BeitragVerfasst: 11. Feb 2015, 16:03 
Offline
Autorin (08)
Autorin (08)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1227
Geschlecht: weiblich
:girlups: :kichern: Meine männlichen Kollgen konnte ich nicht überzeugen, die waren eher genervt, dass überall darüber gesprochen wird. Haben sich aber erklären lassen, um was es genau geht.

Als ich meinte, dass die schlimmen Szenen nicht gezeigt werden, waren sie enttäuscht.

Typisch Mann!! Aber ich vermute mal, dass wenn sie das Buch lesen würden so wieso Komplexe bekämen. Denn Mr. Grey

- sieht umwerfend gut aus

- hat sehr viel Geld

- ist sehr klug

- hat gute Manieren

- überhäuft dich mit Kleidung, Schuhen usw.

- kann einen Helicopter fliegen und besitzt einen

- hat Personal, welches nichts ausplaudert und stets zu Diensten ist

- möchte immer, dass du genügend isst und gleichzeitig Sport machst um fit zu bleiben (Erklärung: Fit bleiben für´s Bett um mehr Ausdauer zu haben :mrgreen: )

und er weiß, wo man bei der Frau auf welchen Knopf drücken muss oder sollte ich sagen ziehen :oops: ? :kichern:

Minuspunkt: Eine schlimme Vergangenheit

So aber den Rest müsst ihr jetzt herausfinden, ich werde zwar von Teil 2 und 3 berichten aber nicht alles erzählen außer ihr wollt es unbedingt wissen.

:blumifurdich:


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fifty Shades of Grey
BeitragVerfasst: 14. Feb 2015, 08:29 
Offline
Lehrer (09)
Lehrer (09)
Benutzeravatar

Registriert: 11.2014
Beiträge: 636
Highscores: 34
Geschlecht: männlich
Also, ich bleib da lieber bei den sinnlichen und auch praktisch intensiven Erotikons aus den älteren Zeiten, um nur eines zu nennen (Gamiani - Alfred de Musset - zugeschrieben)


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fifty Shades of Grey
BeitragVerfasst: 13. Apr 2015, 00:34 
Offline
Studentin (10)
Studentin (10)
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 124
Wohnort:
Geschlecht: weiblich
Bücher gelesen, waren ganz lustig, Film gesehen : enttäuscht, kommt nicht so gut rüber.

Aber das war ja zu erwarten denn dieser Stoff kann man nicht "richtig" verfilmen , denn dann könnte er ja nicht öffentlich in einem Kino gezeigt werden. Auch kommt so gar nicht rüber warum Ana zum Schluss so verstört ist. Denn dass es mehr als ein paar Popoklatsche waren, kommt ja nur im Buch zum Ausdruck.
Außerdem finde ich es sehr unrealistisch dass ein Mensch der so schwer in seiner Psyche gestört ist und seine Kindheitstraumata auch nicht mit Hilfe eines Psychiaters überwinden konnte, jetzt auf einmal nur durch die Kraft der Liebe "geheilt" wird.

Aber trotz aller Einwände die Bücher gut zu lesen und "mal was anderes". Der Film, na ja, es gibt Schlechtere :D
LG

_________________
Ich bin, wie ich bin
und ich bin froh dass ich so bin,
denn wenn es anders wäre,
wäre es schlimm.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fifty Shades of Grey
BeitragVerfasst: 13. Apr 2015, 09:13 
Offline
Autorin (08)
Autorin (08)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1227
Geschlecht: weiblich
Also im Buch erwähnt er ja, dass Dr. Flynn ihm von allen Psychiatern am Besten bis jetzt geholfen hat.

Hm, er will ja Ana unbedingt und das hat zur Folge, dass er sich seinen Ängsten stellen musste und das war ja auch sein größtes Problem.

Ich sehe nach wie vor die Bücher als Liebesroman mit Pfeffer aber bei weitem nicht so heftig wie andere.

Die Reihe: "After Passion", die ist heftig. Hardin ist ein total kaputter Jugendlicher, der Frauen bzw. Mädchen demütigt bis Tessa in sein Leben kommt. Er verführte Jungfrauen und filmte das Ganze und zeigte es dann anderen. Er schloss wetten ab usw. und das tat er auch bei Tessa nur verliebte er sich in sie (gefilmt hat er es nicht aber es gab Beweise für seine Wette). Wenn du diese Bücher liest, welche Billionen Anhänger laßen im Fanfiction-Forum, dann ist Mr. Grey ein Milchbubi dagegen. Es gibt vier Bücher davon und man ist fix und fertig, wenn man sie gelesen hat, weil man immer, wenn man glaubt, jetzt kommt das Happy End, wird es noch schlimmer. Ich habe sie in Englisch gelesen bzw. Teil 2 - 4, weil die anderen erst im April, August und Dezember kommen. Ich mag E.L. James lieber und nach der Reihe von After Passion, wusste ich auch warum.

Diese Bücher werden nun auch verfilmt und da wird es einige von den Stühlen reißen, die die Bücher nicht kennen.

Teil 1 wurde schlecht verfilmt und ich gebe dir Recht, man kann es kaum umsetzen aber man hat auch viele Punkte einfach rausgelassen, die viele Fragen beantwortet hätten. Die Bücher sind ein Fünf-Gänge-Menü und du bist satt und zufrieden am Schluss, der Film hat drei Gänge und man ist am Ende immer noch hungrig.

Die Dreharbeiten für Teil 2 finden im Juli statt, wenn sie klug sind, machen sie gleich Teil drei in einem Aufwasch. Ich hoffe, dass der neue Regiseur mehr umsetzt bzw. das Drehbuch besser ist.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fifty Shades of Grey
BeitragVerfasst: 13. Apr 2015, 18:34 
Offline
Studentin (10)
Studentin (10)
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 124
Wohnort:
Geschlecht: weiblich
Mit dem 5 Gänge Menue muß ich Dir recht geben. Trotz meiner Einwände haben mir die Bücher ja gefallen und ich fand sie ja auch gar nicht so arg. Schließlich war ja auch nichts Unappetitliches dabei und im Gegensatz zu manch anderen sogenannnten "Liebesromanen" waren ja auch die Bettszenen eher zurückhaltend geschrieben .( Würde mir aber auch nichts machen wenn es anders wäre, ich bin da nicht so heikel smilies/smilie-gross_312.gif
Die von Dir angesprochenen Romane kenn ich nicht. Da werd ich googeln müssen).
LG

_________________
Ich bin, wie ich bin
und ich bin froh dass ich so bin,
denn wenn es anders wäre,
wäre es schlimm.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fifty Shades of Grey
BeitragVerfasst: 14. Apr 2015, 08:28 
Offline
Autorin (08)
Autorin (08)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1227
Geschlecht: weiblich
Ok, also dann kaufe dir Breathless, das ist heftig, zwar ähnlich wie Fifty Shades of Grey aber wie gesagt heftiger. Ich habe es gekauft, weil viele Bücher suchten, die ähnlich sind und nahm den Tipp an. Was aber wirklich sehr ähnlich war, war Colours of love, da meint man fast, sie hätten abgeschrieben. Nur war in denen Bücher Chili und in den anderen Pfeffer.

Ich bin gespannt, was E.L. James als nächstes Schreiben wird, nach so einem Erfolg ist es oft sehr schwer. Siehe die Harry Potter Reihe.

Die After Passion Reihe ist ein Teenie Roman mit erster Liebe aber auf einem sehr sehr steinigen Weg. Aber keine Sorge auch hier findest du xxx ohne Ende und zwar sehr sehr Detail genau beschrieben und der Junge ist so um die 20.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fifty Shades of Grey
BeitragVerfasst: 15. Apr 2015, 01:05 
Offline
Studentin (10)
Studentin (10)
Benutzeravatar

Registriert: 10.2014
Beiträge: 124
Wohnort:
Geschlecht: weiblich
Ich hab jetzt den ersten Band von "After Passion" gelesen . In Einem durch da sehr flüssig geschrieben. Ich muß sagen eine Hochschaubahn der Gefühle, heftig, heftig,
Tessa für ihre 18 Jahre doch etwas sehr naiv und Hardin für seine 20 Jahre doch etwas zu "erfahren" und das nicht im positiven Sinn. Also ein richtiger Bad Boy der übelsten Sorte. Und der verliebt sich,und er leidet weil er sich alles selbst vermasselt hat.........und sie leidet weil sie trotz Allem nicht von ihm los kommt....... Ja ich habe das Buch genossen, kann man auch als Erwachsener mit Vergnügen lesen ( auch wenn man dann emotionell ein wenig am Zahnfleisch kiefelt) Wie soll man so was nennen? Einen Emotionalschocker vielleicht?
Bin schon auf den 2. Teil neugierig und ist ein Happy End irgendwann in Sicht? Oder wird ewig gelitten?
LG

_________________
Ich bin, wie ich bin
und ich bin froh dass ich so bin,
denn wenn es anders wäre,
wäre es schlimm.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fifty Shades of Grey
BeitragVerfasst: 15. Apr 2015, 08:45 
Offline
Autorin (08)
Autorin (08)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1227
Geschlecht: weiblich
: big laughing : : big laughing : Wusste ich es doch, das liest keiner emotionslos.

Teil 2 ist heftig aber noch eines der besseren, Teil 3 ist die schlimmste Achterbahn und bei Teil 4 denkst du, es geht nicht mehr aber sie kriegen noch die Kurve auch wenn es komisch wird zum Schluss. Ich empfinde es auch so mit Hardin für 20 Jahre und wenn du bedenkst, die Autorin war 18 als sie es verfasst hat und schon verheiratet mit einem aus dem Militär. Entweder sitzen wir hier alle hinter dem Mond oder die Amis verschweigen uns etwas. So eine Erfahrung hat im normalen Leben höchstens ein Mann mit Ende 20, wenn überhaupt und dann müsste er schon zig Damen gehabt haben, die ihm zeigten oder erzählen, was alles geht. Hardin hatte ja lauter unerfahrene Mädchen... alles Fiktion und Utopie. Wenn du durch bist, hast du Sehnsucht nach Christian, der ist so gesehen richtig normal nach Hardin. Und Zed, der wird dich umhauen aber erst im letzten Teil zeigt er seine wahren Hintergründe und halte eine Auge auf Stefanie, die ist von der schlimmsten Sorte. Ich habe mir die E-Books der letzten Teile auf Englisch runtergeladen, ich konnte nicht mehr warten. : big laughing : Sie sind gut zu lesen 3/4 konnte ich mit meinem Englisch umsetzen und das reichte mir.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fifty Shades of Grey
BeitragVerfasst: 11. Mär 2017, 22:31 
Offline
Lehrer (09)
Lehrer (09)
Benutzeravatar

Registriert: 11.2014
Beiträge: 636
Highscores: 34
Geschlecht: männlich
Das Seltene geschieht. Ich bekomme voll eins aufs Hirn gedonnert: Meistens ist es so, dass ich mir Filme mit gewissen Darstellern nicht anschaue, wenn meine 1er Darsteller nicht auch dabei sind.

Doch jetzt ist es umgekehrt, ein Film, der zu den Filmen zählt, die ich mir überhaupt nicht inhaltlich anschauen will, wird zum Damoklesschwert.

Der 2. Teil ist mit "Kim Basinger" besetzt.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fifty Shades of Grey
BeitragVerfasst: 13. Mär 2017, 09:57 
Offline
Autorin (08)
Autorin (08)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1227
Geschlecht: weiblich
Hilft es dir, wenn ich dir sage, dass der zweite Teil (trotz Kim Basinger) nicht viel besser war.

Die schneiden so viel raus und die erotischen Szenen waren ziemlich harmlos, da war Teil 1 besser.

Nein, die Filme kommen an die Bücher nicht ran auch nicht durch den neuen Regisseur. Teil 3 wurde mit Teil 2 bereits abgedreht aber ich denke, der wird einen genauso wenig vom Hocker reißen. Schade!

Bei Outlander ist ein ähnliches Trauerspiel abgelaufen, wurde die erste Serie noch ziemlich am Buch gehalten mit tollen heißen Szenen, wurde im zweiten Anlauf viel weggelassen, was die Fans auch enttäuschte. Trotzdem ist es sehr erfolgreich und Teil 3 bzw. Buch 3 wird gerade verfilmt. Bin gespannt, ob sie das wieder besser hinbekommen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fifty Shades of Grey
BeitragVerfasst: 13. Mär 2017, 18:01 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2019
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
Nun,dass die Zensur zuschlägt war nach dem ersten Teil ja abzusehen...weil,durch diesen ganzen Erfolg auch die Jugend darauf aufmerksam wurde...

Könnte man den ersten Teil schon mit Pornografie vergleichen....

Man kann solche Filme auch machen,wie damals 9 1/2 Wochen mit Kim Basinger und Richard Gere....
allein die Andeutung was geschehen wird oder gerade im Moment passiert,war sowas von
super Erotisch dargestellt.....dass ich sagen würde,dieser Film hatte noch Styl dabei...

Bei Ersterem,es ist die Sado-Maso-Szene,die da angesprochen wird....also,dass kriegt man überall und um so weniger man sieht....aber die Handlung die Fantasie angeregt,darin liegt das Geheimnis

Na und Kim Basinger ist wirklich eine klasse Frau,aber auch Richard Gere, sie sind auf ihre Art sehr sexy und geheimnisvoll....die wollte ich auch weiter genauso sehen...als Orginal smilies/blume0012.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fifty Shades of Grey
BeitragVerfasst: 14. Mär 2017, 04:38 
Offline
Lehrer (09)
Lehrer (09)
Benutzeravatar

Registriert: 11.2014
Beiträge: 636
Highscores: 34
Geschlecht: männlich
1 - Richard Gere - hat zwar auch mit Kim Basinger gespielt (1986 Gnadenlos - 1992 Eiskalte Leidenschaft), doch 9 1/2 Wochen war mit Mickey Rourke.

2 - Geschnitten/Ungeschnitten interessiert mich heute durch Internet nicht mehr so sehr, da es durch Warten die Möglichkeit gibt, ungeschnitten, sehen zu können, wenn auch nicht komplett in deutsch. Wenn ich wollte, könnte ich gar Teil 1 als Extended mit 128 Minuten sehn. Hab jedoch keine Lust.

Bei Kim Basinger ist es halt so, dass sie oft in schwächeren Filmen mitspielen musste. Dennoch zählt sie zu den weiblichen Darstellern, wo ich mir alles ansehe, wenn ich es bekommen kann. Mir war ja schon vorher klar, dass der Film im Grunde Mist ist. Wäre genauso, wenn "Tom Hanks" mitspielen würde. Oder wenn damals in einem solchen Streifen "Rock Hudson" mitgespielt hätte.

Nur "lesen" mag ich die Bücher dazu nicht. Ich bin da eher in älterer Zeit zu Hause. Wie "Justine und Juliette" von FAD Marqus De Sade.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fifty Shades of Grey
BeitragVerfasst: 14. Mär 2017, 09:31 
Offline
Autorin (08)
Autorin (08)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1227
Geschlecht: weiblich
Ist auch besser so, die Rolle ist sehr klein und sie sieht einfach nicht mehr so aus, wie früher dank Botox.

Der Film ist keine schauspielerische Herausforderung für die Nebenrollen. Sonst hätte man nicht Rita Ora (diese Sängerin aus USA) genommen, die Schwester zu spielen von Christian Grey.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fifty Shades of Grey
BeitragVerfasst: 14. Mär 2017, 09:53 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2019
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
1 - Richard Gere - hat zwar auch mit Kim Basinger gespielt (1986 Gnadenlos - 1992 Eiskalte Leidenschaft), doch 9 1/2 Wochen war mit Mickey Rourke.

2 - Geschnitten/Ungeschnitten interessiert mich heute durch Internet nicht mehr so sehr, da es durch Warten die Möglichkeit gibt, ungeschnitten, sehen zu können, wenn auch nicht komplett in deutsch. Wenn ich wollte, könnte ich gar Teil 1 als Extended mit 128 Minuten sehn. Hab jedoch keine Lust.

Bei Kim Basinger ist es halt so, dass sie oft in schwächeren Filmen mitspielen musste. Dennoch zählt sie zu den weiblichen Darstellern, wo ich mir alles ansehe, wenn ich es bekommen kann. Mir war ja schon vorher klar, dass der Film im Grunde Mist ist. Wäre genauso, wenn "Tom Hanks" mitspielen würde. Oder wenn damals in einem solchen Streifen "Rock Hudson" mitgespielt hätte.

Nur "lesen" mag ich die Bücher dazu nicht. Ich bin da eher in älterer Zeit zu Hause. Wie "Justine und Juliette" von FAD Marqus De Sade.



Da hab ich aber ganz schön daneben gehauen. Als ich fertig war mit schreiben,kam kurz
Mickey Rourke als Bild....na dachte ich noch,ob er das nicht war in 9 1/2 Wochen?

Fehler sind menschlich...

Danke dir für die Richtigstellung.

Aber wie Lila sagt, die Bücher zu Filmen sind oft hammermäßg und kommen an die Kinoversion nichtmal annähernd ran.

Bei ein paar Filmen hab ich früher auch die Bücher dazu gelesen...
Das Schweigen der Lämmer
Die Dornenvögel
Nicht ohne meine Tochter

und so manche Verfilmungen von Stephen King.

Marques de Sade...ja,warum nicht

smilies/blume0012.gif


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fifty Shades of Grey
BeitragVerfasst: 15. Mär 2017, 06:05 
Offline
Lehrer (09)
Lehrer (09)
Benutzeravatar

Registriert: 11.2014
Beiträge: 636
Highscores: 34
Geschlecht: männlich
Och. Es gibt auch "Juwelen". 1962 - Ein Köder für die Bestie (besser als der Originalroman "Kap der Angst") : big laughing :

nur im erotischen oder sexuellen Bereich ist es halt schwierig. Der beste Film sexuellen Inhaltes, der nach einem Roman entstand ist 1976 - Josefine Mutzenbacher (Patricia Rhomberg) - Klar, dass nicht alles 100% aus dem Roman übernommen werden konnte, doch das was gesetzlich gedurft war, wurde klasse und vor allem "sichtbar" umgesetzt. Er wird wohl auch noch in längerer Zukunft der Megaklassiker in diesem Bereich bleiben.


Fifty Shade hatte den Fehler, dass nicht jedes Kapitel als Episode einer "Serie" gestartet wurde. Das wäre, mit einem korrekten Regisseur was geworden. So jedoch wurde das Teil nur "schnell zusammengeschnürt abgefilmt".

So ähnlich wie bei Boccaccios Dekameron. Eine Rahmenhandlung, in der eigenständige Episoden eingebaut sind.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fifty Shades of Grey
BeitragVerfasst: 15. Mär 2017, 09:58 
Offline
Autorin (08)
Autorin (08)

Registriert: 10.2012
Beiträge: 1227
Geschlecht: weiblich
Das wäre eine Idee gewesen.. Man hätte es viel besser und ausführlicher umsetzen können.

Outlander macht es richtig, es wurde zur Serie und sehr erfolgreich auch wenn es schwierig ist selbst da wichtige Sachen in eine Folge zu packen.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fifty Shades of Grey
BeitragVerfasst: 15. Mär 2017, 10:28 
Offline
Professorin (07)
Professorin (07)

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2019
Wohnort: zwischen den Welten
Geschlecht: weiblich
So einen Klassiker hab ich mal mir angeschaut im Jahr 1979....obwohl,es wirklich kaum gruselige Szenen gab...ich konnte jahrelang schlecht schlafen.
Dieser Film ging so dermassen an die Psysche....unglaublich.

Hier der Link dazu

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fifty Shades of Grey
BeitragVerfasst: 4. Jun 2017, 10:13 
Ich habe es geschafft und das Buch, was in aller Munde ist, gelesen.

Puh, ich sage euch, harter Stoff. Man ist schockiert, verwundert, dass eine Frau sich überhaupt so was machen lässt und neugierig. Man ist wie die Anastastia Steel. Man will es nicht aber man liest dann doch weiter, man will wissen, wie geht es aus....

Ich hatte echt Hemmungen es zu kaufen, denn solche Bücher lese ich ansonsten nicht außer mal einen Liebesroman aber das ist ja dann, wie Christian Grey meint "Blümchensex".

Den Kinofilm würde ich gerne sehen, denn wie will man so was auf die Leinwand bringen ohne es zu einem Porno zu machen? Ich warte mal ab, was meine Kollegin sagt, denn die geht mit "ihrer Tochter" den Film ankucken.


Ich habe einiges darüber gelesen - das Buch selber aber immer noch nicht gelesen.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker