Am Anfang war die Feder

Schriftstellerische Tätigkeiten für Anfänger und Laien ohne Zwänge der deutschen Rechtschreibungspflicht - Portal für ein freundliches Miteinander im Austausch von Dichtern und Textern die Spaß am Schreiben haben
Aktuelle Zeit: 23. Aug 2017, 21:17


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Streß
BeitragVerfasst: 12. Dez 2010, 10:31 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4884
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
:schilder_hschild:
meinen job, mach ich gern...

ich bewege mich in der gesellschaft, ohne von ihr einkassiert zu werden...
es war auch nicht schon immer so, denn vorher hatten sie mich für zehn jahre einkassiert...danach nie wieder...
und was ich alles bis dahin gemacht hab...
MERLIN, davon kannst du ganz gut ein liedchen singen...
durch eine abm-massnahme, landete ich dann in der psychiatrie und machte da meinen job, bis die pflegedienst-leitung auf mich zu kam...und da ich zu dem zeitpunkt nicht mehr vorbestraft war...

und heute betreue ich mit meinen kollegen-innen, bewohner einer aussenwohngruppe dieser psychiatrie...
es ist sozusagen mein hobby, für das ich auch noch geld bekomm...

nur bis dahin, wars ein langer, harter weg...und ohne meine frau, hätte ich sämtliche chancen verpasst...

ich habe keine miesen vorgesetzten und ich darf dort sein, wie ich bin...

hört sich nach einem märchen an und ist auch märchenhaft...denn ich liebe meine schützlinge und mitarbeiter und sie mich erst recht...
und ich hätte mit sicherheit keine arbeit, wenn nicht die, die ich mache...
aus den von dir genannten gründen, merlin...ich war da ähnlich, wie du... smilies/hug3.gif

dass ich so einen job machen kann, ist wie ein lotto-gewinn...
und ich bin einfach nur dankbar und eigentlich hätte jeder ein recht darauf, zu entscheiden, was er tut oder nicht und ob überhaupt...

so, jetzt ist aber gut...sonst find ich noch garkein ende, weil ich die vergewaltigung zum job, so ätzend finde...sollten erst mal die ausprobieren, die ihn empfehlen... :pets.002:

MERLIN...respekt und hut ab... :schilder_hschild:

und an dich liebe muse, schreib ich noch später weiter...
hab was anderes geschrieben, als ich erst wollte...egal...

bis später smiley_emoticons.gif

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streß
BeitragVerfasst: 12. Dez 2010, 20:36 
Offline
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 1662
Wohnort: niederösterreich
Geschlecht: weiblich
ja, dieses "nicht auf sich hören" , das machen wir alle falsch. du hast recht, der körper sagt es uns, wir hören ihm bloß nicht zu.

und dann wird oft mit irgendwelchen drogen unterdrückt. ich sag das jetzt so brutal, denn tabletten und alkohol sind ja irgendwie auch nichts anderes.

aber der krug geht so lange zum brunnen bis er bricht. meistens zumindest.

dann ist es aber eben oft schon zu spät.

wenn sich dann eine krankheit "manifestiert" hat.

lg noney

_________________
Liebe lebt, weil sie liebt. Die Liebe lebt, weil sie gibt.


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streß
BeitragVerfasst: 21. Aug 2011, 02:59 
... ich denke, ich habe schon soooo viel probiert, um den Stress etwas runter zu schrauben ... es ist nur so - wegen des wenigen Personals kann ich leider nicht delegieren oder aufteilen - wegen der Schutzbefohlenen kann ich nicht die Arbeit liegen lassen oder durch Streikmaßnahmen oder langsamere Gangart deren Gesundheit/leben aufs Spiel setzen ....
Ich habe ja die Arbeit deshalb gewählt, weil sie mir unter "normalen" Umständen sehr gefällt .... daß es mal so extrem kommen würde, habe ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht ausmalen können ... auch durch sachliche Nüchternheit komme ich keinen Schritt weiter - bei den Kollegen kommt es nicht an - die Schutzbefohlenen bleiben geschützt und die entscheidende Vorgesetztenschaft ist nicht greifbar - per FAX oder Telefon oder mail bleibt da viel auf der Strecke .... und auf manchen Ohren sind die einfach taub - streiken dürfen wir auch nicht - das wäre Arbeitsverweigerung - also versucht man, nach der Arbeit zu Hause etwas runter zu fahren ... aber mit den dann folgenden Konsequenzen möchte ich nicht auf Dauer so leben .... ach ja, kündigen ist momentan auch nicht so gut - meine Arbeitsstelle ist am Ort und ich habe Verantwortung zu tragen ...wer mit dem Rücken zur Wand steht, sollte nach vorne lächeln ....


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streß
BeitragVerfasst: 21. Aug 2011, 17:54 
... ich habe auch keine Idee, wie ich es ganz abstellen kann - ich kann die Menschen, die stark auf mich angewiesen sind doch nicht ihrem Schicksal überlassen - aber ich bin dabei, mir auch meine eigenen Bedürfnisse ins Bewußtsein zu setzen - so komme ich vielleicht doch in diesem Punkt weiter ...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streß
BeitragVerfasst: 21. Aug 2011, 18:10 
Du hast ja recht, liebe Muse - es ist ja auch nicht so, daß man mich auf Arbeit nicht ernst nimmt - ich habe sogar in einigen Dingen Narrenfreiheit - was allerdings die Verfügbarkeit angeht da sehen sie einfach nicht hin - klar, Sabine macht alles, auf die kann man sich ja verlassen - oh wie schön, Sabine ist da, na dann wird Dringendes, was nicht geschafft wurde sicher in Ordnung gebracht, Sabine, die keine Pausen macht sondern den Kollegen ihre Zigarettenpausen ermöglicht - und auf der anderen Seite werde ich von vielen Schützlingen mit sehr viel Freude und sogar manchmal Tränen begrüßt - "Oh wie schön, Sie sind wieder da" oder "Was waren Sie nur lange weg - ich warte doch auf Sie" u.s.w. und schon sitze ich im Gewissensdilemma - und schwupps nimmt mein Verantwortungsgefühl wieder alles auf die Schulter .... aber wie gesagt, ich bin in mich gegangen und mir wurde auch mal als Gedankenanstoss gegeben, daß genau dieses Verhalten von den Vorgesetzten von mir erwartet wird - sie rechnen fest damit, weil sie wissen, daß ich nicht anders KONNTE !
ich bin nun auf dem besten Weg, mir auch meinen Anteil an Stressminderung zu holen - in vielen kleinen Schritten habe ich schon begonnen - ich habe das Wort NEIN endlich mal in meinen Dienstwortschatz übernommen .... wie gesagt - lange Wege beginnen mit einem kleinen Schritt ...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streß
BeitragVerfasst: 21. Aug 2011, 19:04 
... und zu Hause fällt man in sich zusammen und schläft evtl. beim Abendessen ein ...
Wenn man in der Stressfalle ist, dann ist selbst eine kleine Auszeit - wie Urlaub oder Überstundenabbau - wie ein Tropfen auf einem heißen Stein ... der Erholungseffekt verzischt innerhalb kürzester Zeit ... ich werde mir Dir Deine Geschichte mit dem Burn out eine Warnung sein - das kann ich nicht auch noch gebrauchen ... also besser auf die Warnzeichen hören ...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streß
BeitragVerfasst: 21. Aug 2011, 19:34 
... ich werde mir Deine Worte zu Herzen nehmen ... smilies/herzen-smilies-018102.gif


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streß
BeitragVerfasst: 22. Aug 2011, 00:11 
Nashoba ich sag dir auch was .... ich hatte am 22.07 ein Purn out und hab daraufhin die Firma verlassen ... eines sei mir nun klar .. ich hab viel zu lange nix getan und musste es am eigenen leib erleben ... nie wieder sowas. Es ist für mich sehr schwer nein zu sagen aber ich werde es nun lernen müssen sonst sieht meine Zukunft schwarz aus.

Ich will dich nun einfach mal GroupHug.gif und hoffe das dein weg besser wird.

glg Alpenwichtl


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streß
BeitragVerfasst: 22. Aug 2011, 02:53 
Vielen Dank für Deine lieben Worte, Alpenwichtl ...
Tief in mir weiß ich ja genau, daß es so nicht weiter geht - ich muß nur noch einen Weg finden, der meine Schützlinge aus all dem heraus hält.... es liegt ja auch viel an meinen Kollegen - ich habe immer gehofft, daß ihnen eines Tages mal die Augen geöffnet werden, da habe ich mich dann gründlich getäuscht - es gab da so einige Schlüsselerlebnisse wo ich sehen mußte, daß sie wirklich nur an sich denken und sehr gut auf ihre eigene Gesundheit achten - leider auf meine Kosten. jetzt sage ich mir immer, daß ich nicht die einzige bin, die dort arbeitet .... ich lerne so nach und nach, Aufgaben zu delegieren ... die Helferkollegen haben zwar eine zeitlang geguckt, aber weißt Du was - sie haben mehr Achtung vor mir bekommen .... sie gehen ganz anders mit mir um, und das bestärkt mich dann ....


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streß
BeitragVerfasst: 22. Aug 2011, 07:31 
ich bin schon neugierig was in den bereich auf mich zukommen wird weil ich im grunde alte menschen gern habe und aus den grund diesen weg einschlagen will. der einzige faktor ( wenn ich so sagen traf ) ist der, wie werden die menschen die mit mir die arbeit teilen werden sein. ok, ... ich steh ja da noch am beginn und will den beruf ja erst auf den zweiten bildungsweg erlernen, aber ich würde sehr gern das erdachte erreichen wollen.
schön das du da bist ...... GroupHug.gif :blustrau:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streß
BeitragVerfasst: 19. Jun 2012, 01:42 
Offline
Großmutant (11)
Großmutant (11)

Registriert: 06.2012
Beiträge: 63
Geschlecht: nicht angegeben
marsianer78 hat geschrieben:
:schilder_hschild:
meinen job, mach ich gern...

ich bewege mich in der gesellschaft, ohne von ihr einkassiert zu werden...
es war auch nicht schon immer so, denn vorher hatten sie mich für zehn jahre einkassiert...danach nie wieder...
und was ich alles bis dahin gemacht hab...
MERLIN, davon kannst du ganz gut ein liedchen singen...
durch eine abm-massnahme, landete ich dann in der psychiatrie und machte da meinen job, bis die pflegedienst-leitung auf mich zu kam...und da ich zu dem zeitpunkt nicht mehr vorbestraft war...

und heute betreue ich mit meinen kollegen-innen, bewohner einer aussenwohngruppe dieser psychiatrie...
es ist sozusagen mein hobby, für das ich auch noch geld bekomm...

nur bis dahin, wars ein langer, harter weg...und ohne meine frau, hätte ich sämtliche chancen verpasst...

ich habe keine miesen vorgesetzten und ich darf dort sein, wie ich bin...

hört sich nach einem märchen an und ist auch märchenhaft...denn ich liebe meine schützlinge und mitarbeiter und sie mich erst recht...
und ich hätte mit sicherheit keine arbeit, wenn nicht die, die ich mache...
aus den von dir genannten gründen, merlin...ich war da ähnlich, wie du... smilies/hug3.gif

dass ich so einen job machen kann, ist wie ein lotto-gewinn...
und ich bin einfach nur dankbar und eigentlich hätte jeder ein recht darauf, zu entscheiden, was er tut oder nicht und ob überhaupt...

so, jetzt ist aber gut...sonst find ich noch garkein ende, weil ich die vergewaltigung zum job, so ätzend finde...sollten erst mal die ausprobieren, die ihn empfehlen... :pets.002:

MERLIN...respekt und hut ab...
:schilder_hschild:

und an dich liebe muse, schreib ich noch später weiter...
hab was anderes geschrieben, als ich erst wollte...egal...

Wer wollte denn da nicht so wie gesollt? Oder wollte das Wollen nicht wollen wie gewollt? Die schwierigen Fragen im Alltag eines Forums, gewollt gestellt ;) von "Ben"

_________________
"Wie soll mein Leben nur ohne mich weitergehen", grübelt unentwegt der gestern dem Verwesungsprozess anheim gefallene Atheist


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streß
BeitragVerfasst: 19. Jun 2012, 11:21 
Offline
Gelehrte (06)
Gelehrte (06)
Benutzeravatar

Registriert: 09.2010
Beiträge: 4884
Wohnort: mars
Highscores: 2
Geschlecht: weiblich
hallo ben,

diesen text zu erklären, ist sehr schwierig, denn da schrieb ich aus der perspektive eines mannes und ist bisher nur von merlin, muse und noney zu verstehen...
es ist nicht meine eigene welt, die ich da beschrieb, aber aus meiner person heraus geschrieben, wie in sie hineinversetzt...
ich war zb noch nie vorbestraft oder so...
:kichern:
der text wurde geschrieben, um etwas zu verdeutlichen...
was allerdings für mich zutrifft, ist, dass ich in der psychiatrie arbeite, wie in meinem thema: "Mars", beschrieben...

post21093.html#p21093

und zu deiner frage: ich wollte eigentlich nicht, wie ich sollte, denn ich schrieb da , um zu vertuschen, dass ich eine frau bin...
eine lange geschichte, wie es dazu kam...
später wirst dann wahrscheinlich auch irgendwo mein outing vorfinden...

naja...und wahrscheinlicxh wirst du damit nichts anfangen können, aber falls es dich vielleicht doch interessiert und du noch fragen dazu hast...gern...
:sonnepak1:

_________________
Bist du in einem Tempel oder ist ein Tempel in dir ?
Und wenn... ist es ein Tempel oder ein Basar ?
Und... ist Dein Tempel im Garten oder Dein Garten im Tempel ?


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden E-Mail senden Persönliches Album  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Vista theme by HelterSkelter © 2007 ForumImages | Vista images © 2007 Microsoft | software © phpBB®
phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker